ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Super League: Hempel, Klose und Springer halten sich schadlos

Montag, 7. November 2022 20:29 - Dart News von dartn.de

Florian Hempel
Zum Auftakt in die PDC Super League konnten sich drei Spieler ohne Niederlage an die Spitze ihrer Tabelle setzen. Dies gelang Florian HempelDaniel Klose sowie Niko Springer. Auch Ricardo Pietreczko beendete Tag 1 als Spitzenreiter. Dragutin Horvat lieferte in seinem zweiten Spiel zwar einen 9-Darter, steht allerdings wie Sorgenkind Max Hopp nur auf Rang fünf seiner Gruppe.

Gruppe A: Hempel dominiert Geschehen vor Rötzsch

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Florian Hempel in Gruppe A. Mit fünf Siegen in fünf Partien behielt der Wahl-Kölner zum Auftakt die weiße Weste und setzte sich damit souverän an die Tabellenspitze. Dabei sticht der dreistellige Average beim Erfolg gegen Rötzsch heraus, wo er 118 zum 3:1 nullte und mit einem 12-Darter die Partie beendete. Bis auf Gerdon wurde Hempel kein Gruppengegner gefährlich, Gerdon hingegen zeigte zum Ende der Partie Nerven und setzte einige Matchdarts neben das Ziel.

Mit gleich zwei Whitewash-Erfolgen folgt auf Platz 2 Franz Rötzsch, der gegen Koch und Gerdon keinen einzigen Durchgang abgeben muste. Seine zweite Niederlage setzte es allerdings gegen Schlichting, wo beide zum Ende hin Double-Trouble hatten. Dahinter folgen drei Debütanten mit zwei Punkten. Dank der besseren Legdifferenz rangiert Marvin Koch bei seinem Super League Debüt auf Rang 3. Koch hielt dabei die anderen zwei Neulinge hinter sich. Die Top 4 rundet David Schlichting ab, der mit zwei Decider-Erfolgen sein Turnierleben aufrecht erhielt. Gegen Gerdon drehte er dabei ein 3:5-Defizit.

Ausgeschieden wären Stand jetzt etwas überraschend Fabian Schmutzler, der allerdings wie Marcel Gerdon mit einem Zähler am morgigen Tag noch alle Möglichkeiten zum Weiterkommen hat. Bitter für Gerdon sind die beiden Niederlagen im Entscheidungsleg gegen Schlichting und Hempel.

Gruppe B: Pietreczko verpasst perfekte Bilanz, Horvath zwischen Genie und Wahnsinn

Auch der Tourkarteninhaber der Gruppe B beendete die Tabelle nach dem ersten Spieltag ganz oben. Für Ricardo Pietreczko lief alles wie am Schnürrchen, erst Obst konnte ihm einen Punkt abknöpfen. Mit einem Gesamtpunkteschnitt von knapp über 90 und vier Punkten kann "Pikachu" allerdings auch ziemlich sicher mit einem Einzug in die Hauptrunde planen. Der gebürtige Berliner startete mit einem glatten Sieg über Toonders und zeigte seine Klasse bei den knapperen 6:4-Erfolgen über Horvat und Beger. Seine beste Partie liefere Pietreczko beim 6:1 gegen Gotthardt ab, ehe er den Tag noch mit einer Niederlage beendete.

Marco Obst hievte sich mit diesem Erfolg über Pietreczko noch auf den zweiten Platz, dabei startete er mit einer Niederlage gegen Gotthardt. Auch gegen Horvat war er noch chancenlos, fuhr dann aber drei Siege am Stück, darunter ein nervenaufreibender Decider-Erfolg gegen Beger, ein. Dank der besseren Legdifferenz liegt er damit vor Kai Gotthardt, der den schlechtesten Average aller Gruppenteilnehmer vorweist. Den Auftakt gestaltete "The Tunnel" noch erfolgreich, gegen Beger und Pietreczko setzte es klare Niederlagen. Dazwischen landete er einen 6:4-Erfolg über Toonders.

Ebenfalls eine Runde weiter wäre aktuell Robin Beger, der vor allem gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen gegen Horvat setzen konnte. Ein schwaches Duell mit Gotthardt entschied der Neuling ebenfalls für sich.

Eine große Überraschung ist sicherlich Dragutin Horvat auf Platz 5, der damit morgen um das Weiterkommen kämpfen muss. "Herkules" unterlag trotz ansprechender Leistung Beger im ersten Spiel und steigerte sich gegen Toonders, gegen den er einen 9-Darter spielte - trotz fallen gelassenem achten Dart, sowie Obst. Auch gegen Pietreczko musste er sich trotz eines weiteren Punkteschnitts jenseits der 90 geschlagen geben, zudem reichte es gegen Gotthard nur für vier Legs. Tabellenschlusslicht ist aktuell Christopher Toonders, der sich in den ersten vier Spielen äußerst schwer tat, dann aber mit einem 94er Average gegen Beger Anschluss an die Top 4 halten konnte.

Gruppe C: Klose ohne Niederlage, Hopp enttäuschender Fünfter

Im letzten Spiel der Gruppe C zwischen Daniel Klose und Nico Kurz entschied sich, wer von beiden ohne Niederlage an Tag 1 bleibt. Am Ende war es Klose, der zwischenzeitlich fünf Durchgänge in Serie für sich entschied, der sich mit 6:3 durchsetzen konnte. Davor lagen beide Kontrahenten auf Kurs Gruppensieg, was sich auch in der marginalen Differenz in dem Durchschnittsaverage beider widerspiegelte. Dabei entwickelte sich das 6:4 als Lieblingsergebnis für Klose, bis auf Kurz bezwang er damit nämlich alle weiteren Gruppengegner. Auch Kurz startete seine Kampagne mit zwei 6:4-Erfolgen, wurde dann gegen Bunse und Hopp etwas deutlicher.

Dank gutem Timings setzte sich Christian Bunse auf Rang 3 ab. Der Ex-Tourkarteninhaber blieb dabei allerdings in vier seiner fünf Duelle unter einem Average von 80 Punkten, fuhr aber dennoch wichtige Punkte gegen Hurtz und Holtkamp ein. Dahinter mit ebenfalls zwei Punkten folgt Michael Hurtz, der auch Holtkamp bezwingen konnte und einen wichtigen Decider-Sieg über Hopp landen konnte.

Sorgenkind bleibt weiterhin Max Hopp, der sich gar außerhalb der Top 4 befindet. Dabei startete der "Maximiser" noch mit einem Punktgewinn gegen Holtkamp, konnte aber nur selten mit den anderen Gegnern mitgehen. Einzig einen schwachen Bunse konnte Hopp noch bezwingen. Dennoch stehen die Chancen bei einer Leistungssteigerung morgen weiter relativ gut. Für Ole Holtkamp blieb nach fünf Niederlagen nur die rote Laterne der Gruppe

Gruppe D: Springer entscheidet mit Whitewash Tabellenverhältnisse

Auch in Gruppe D hielt sich eine Person schadlos: Niko Springer behielt fünfmal die Oberhand und landete damit ebenfalls die perfekte Ausbeute. Dabei sprechen die Erfolge gegen Nilles (6:4), Eidams (6:5) und Bilderl (6:4) gar nicht die klarste Sprache, auch gegen Aplowski kämpfte er sich eher durch. Beeindruckend hingegen war der Whitewash-Erfolg gegen Wenig, der schlussendlich über die Tabellenspitze entschied.

Eben jener Whitewash wurde Lukas Wenig zum Verhängnis. "Luu" glänzte mit den beiden höchsten Average des Tages und behielt dabei gegen Bilderl die Nerven im Entscheidungsleg. Einen kurzen Durchhänger in seiner Form nutzte dann eben Springer für den Sieg im direkten Duell, mit der Form wird sich Wenig aber wenig Sorgen über ein Weiterkommen machen müssen.

Eher Kämpfen für die Hauptrunde müssen Manfred Bilderl, Stefan Nilles und René Eidams. Realistisch betrachtet machen diese drei Spieler die restlichen Plätze unter sich aus. Dabei fuhren alle drei einen Punkt gegen Aplowski ein, Bilderl wusste auch gegen Nilles und Eidams zu gefallen. Eidams hingegen beendete den ersten Tag außerhalb der Top 4, bei ihm blieb es nur bei einem Zähler.

Jonas Aplowski lieferte unter dem Strich die schlechteste Leistung aller 24 Starter ab und landete damit folgerichtig punktelos am Tabellenende.

 

Morgen geht es ab 12:00 Uhr MEZ mit dem zweiten Tag der Vorrunde der PDC Europe Super League 2022 weiter. Sport1 überträgt zunächst im Livestream und ab 15:30 Uhr im TV ausgewählte Spiele live.

 

Ergebnisse Vorrunde - Tag 1:

Gruppe A:

Florian Hempel 6-2 Marvin Koch (85,45 - 73,07)
Fabian Schmutzler 6-4 David Schlichting (83,86 - 83,79)
Franz Rötzsch 6-0 Marcel Gerdon (83,50 - 76,18)
Florian Hempel 6-2 David Schlichting (87,63 - 80,40)
Marcel Gerdon 6-2 Marvin Koch (91,28 - 91,59)
Franz Rötzsch 6-3 Fabian Schmutzler (86,96 - 84,97)
David Schlichting 6-5 Franz Rötzsch (88,03 - 90,12)
Marvin Koch 6-1 Fabian Schmutzler (76,71 - 77,67)
Florian Hempel 6-1 Franz Rötzsch (100,06 - 96,21)
Fabian Schmutzler 6-3 Marcel Gerdon (84,36 - 85,91)
Florian Hempel 6-2 Fabian Schmutzler (93,33 - 81,65)
Franz Rötzsch 6-0 Marvin Koch (84,28 - 76,69)
David Schlichting 6-5 Marcel Gerdon (84,62 - 85,23)
Florian Hempel 6-5 Marcel Gerdon (86,03 - 87,81)
Marvin Koch 6-3 David Schlichting (84,38 - 85,49)

Gruppe B:

Ricardo Pietreczko 6-0 Christopher Toonders (87,55 - 80,03)
Robin Beger 6-3 Dragutin Horvat (90,50 - 92,06)
Kai Gotthardt 6-3 Marco Obst (93,68 - 93,34)
Kai Gotthardt 6-4 Dragutin Horvat (89,50 - 86,30)
Marco Obst 6-3 Ricardo Pietreczko (88,98 - 91,84)
Dragutin Horvat 6-2 Christopher Toonders (90,27 - 81,84) - Horvat mit einem 9-Darter
Dragutin Horvat 6-2 Marco Obst (97,81 - 99,63)
Christopher Toonders 6-3 Robin Beger (94,20 - 90,66)
Ricardo Pietreczko 6-4 Robin Beger (87,71 - 87,41)
Kai Gotthardt 6-4 Christopher Toonders (86,77 - 85,92)
Ricardo Pietreczko 6-4 Robin Beger (87,71 - 87,41)
Marco Obst 6-4 Christopher Toonders (82,99 - 78,68)
Robin Beger 6-2 Kai Gotthardt (76,30 - 74,21)
Ricardo Pietreczko 6-1 Kai Gotthardt (93,72 - 74,14)
Marco Obst 6-5 Robin Beger (84,89 - 81,38)

Gruppe C:

Max Hopp 6-4 Ole Holtkamp (85,21 - 80,62)
Nico Kurz 6-4 Michael Hurtz (90,33 - 83,12)
Daniel Klose 6-4 Christian Bunse (88,22 - 77,77)
Daniel Klose 6-3 Nico Kurz (91,49 - 89,57)
Max Hopp 6-5 Christian Bunse (83,30 - 77,42)
Daniel Klose 6-4 Michael Hurtz (82,29 - 83,15)
Nico Kurz 6-4 Ole Holtkamp (89,91 - 77,23)
Daniel Klose 6-4 Max Hopp (86,69 - 88,11)
Nico Kurz 6-2 Christian Bunse (82,35 - 81,61)
Michael Hurtz 6-1 Ole Holtkamp (77,58 - 73,01)
Nico Kurz 6-3 Max Hopp (86,40 - 78,78)
Daniel Klose 6-4 Ole Holtkamp (89,41 - 79,57)
Christian Bunse 6-3 Michael Hurtz (76,45 - 77,05)
Michael Hurtz 6-5 Max Hopp (84,11 - 83,35)
Christian Bunse 6-0 Ole Holtkamp (76,42 - 65,69)

Gruppe D:

Lukas Wenig 6-2 Jonas Aplowski (80,01 - 75,02)
Niko Springer 6-4 Stefan Nilles (88,44 - 82,88)
Manfred Bilderl 6-1 René Eidams (86,33 - 87,00)
Manfred Bilderl 6-3 Jonas Aplowski (82,94 - 76,81)
Niko Springer 6-5 René Eidams (94,24 - 85,27)
Lukas Wenig 6-5 Manfred Bilderl (101,60 - 98,04)
Niko Springer 6-3 Jonas Aplowski (78,09 - 77,39)
Lukas Wenig 6-2 René Eidams (102,11 - 95,06)
Niko Springer 6-4 Manfred Bilderl (94,78 - 78,51)
Stefan Nilles 6-5 Jonas Aplowski (80,02 - 75,70)
Niko Springer 6-0 Lukas Wenig (96,97 - 85,27)
René Eidams 6-1 Jonas Aplowski (85,35 - 70,28)
Manfred Bilderl 6-1 Stefan Nilles (88,90 - 82,63)
Lukas Wenig 6-3 Stefan Nilles (97,05 - 92,14)
Stefan Nilles 6-3 René Eidams (83,57 - 83,94)

Tabellenstände Vorrunde:

Vorrundengruppe A

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

Florian Hempel 5 30 +18

 2.

Franz Rötzsch 3 24 +9

 3.

Marvin Koch  2 16 -6

 4.

David Schlichting 2 21 -7

 5.

Fabian Schmutzler  2 21 -7

 6.

Marcel Gerdon 1 19 -7

Vorrundengruppe B

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

1.

Ricardo Pietreczko 4 27 +12

2. 

Marco Obst  3 23 -1

3. 

Kai Gotthardt 3 21 -2

4. 

Robin Beger 2 24 +1

5. 

Dragutin Horvat 2 23 +1

6. 

Christopher Toonders 1 16 -11

Vorrundengruppe C

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

Daniel Klose  5 30 +11

 2.

Nico Kurz 4 27 +8

 3.

Christian Bunse 2 23 +2

 4.

Michael Hurtz  2 23 -1

 5.

Max Hopp 2 24 -3

 6. 

Ole Holtkamp 0 13 -17

Vorrundengruppe D

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

1.

Niko Springer 5 30 +14

2. 

Lukas Wenig  4 24 +6

3. 

Manfred Bilderl 3 27 +10

4. 

Stefan Nilles 2 20 -6

5. 

René Eidams 1 17 -8

6. 

Jonas Aplowski 0 14 -16

 

TV-Übertragung Super League 2022:

Alle Spieltage der PDC Europe Super League 2022 finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Sport1 wird live im TV und per kostenlosem Livestream auf sport1.de übertragen. Die genauen TV-Übertragungszeiten gibt es [hier]. Außerdem gibt es auch wieder Livescores auf Dartconnect.

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zur PDC Europe Super League [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[tk]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed