ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart WM 2020: Gary Anderson ohne Satzverlust zum Sieg

Montag, 16. Dezember 2019 23:32 - Dart News von dartn.de

Gary Anderson

Vierter Tag bei der PDC-WM 2020 und dieser stand komplett im Zeichen der irischen Flagge. Gleich drei Iren und ein Nordire bestritten heute ihre Matches, von ihnen konnte aber lediglich William O'Connor sein Match gewinnen. Als erst zweiter Gesetzter konnte Gary Anderson gegen Brendan Dolan klar sein Auftaktmatch gewinnen. Callan Rydz sorgte derweil für eine Überraschung, Vincent van der Voort siegte deutlich.

Callan Rydz mit Debüt-Sieg im Sudden-Death

Das erste Match bestritten Steve Lennon und Callan Rydz, für den es das WM Debüt war. Mit einem 76er Finish auf Tops ging das erste Leg eiskalt in 15 Darter an Lennon, der daraufhin seinen Vorsprung auf der Doppel 8 verdoppelte. Den ersten Satzgewinn machte "The Shamrock" mit einem 128er Bullfinish perfekt, es war ein 12-Darter, Rydz sah bisher kein Land. Der zweite Satz ging aber genau in die andere Richtung, Rydz lieferte einen starkes zweites Set und warf 18 und 13 Darts für das schnelle 2:0. Mit einem 65er Checkout machte "The Riot" das 1-1 in den Sätzen klar und auch nach der Pause ging Rydz mit einem Leg in Führung. Auch die Legs 5 & 6 gingen in Serie an den Development Tour Sieger, mit einem 76er Checkout und einen 15-Darter machte der Engländer das 2-1 in Sets perfekt.

Callan Rydz

Dann aber schlug Lennon wieder zurück und entschied zwei enge Legs nach Fehlern seines Gegners für sich. Auf der D4 schnappte sich Lennon das 2-2. Die Partie war noch nicht entschieden, nun drehte Rydz wieder auf und brachte seinen Durchgang in 16 Darts ins Ziel, ehe er von Fehldarts aufs Doppel durch Lennon profitierte. Mit zwei 15 Darts erzwang Lennon das Sudden Death Leg, wo Rydz zunächst ein 161er Checkout auf Bull zum 12-Darter ausließ. Doch auch Steve Lennon nutzte seine zwei Matchdarts nicht und Rydz traf die D2 zum Matchgewinn.

Nach dem Spiel stand uns Callan Rydz für ein Interview zur Verfügung:

William O'Connor ohne Glanzleistung problemlos weiter

Eine durchschnittliche Leistung reichte William O'Connor zum klaren Sieg gegen Marko Kantele. Mit einem 17-Darter startete "The Magpie" ins Match, auf Madhouse ging das zweite Leg in der achten Runde an den Iren. Kantele schlug mit 17 und 13 Darts zurück, O'Connor erwischte zwei schwache Legs. Der World Cup Finalist warf dann aber einen 13-Darter für den Satzgewinn. Nach einem 17-Darter auf jeder Seite zum Hold, konnte O'Connor wieder davonziehen und sich zwei Legs hintereinander sichern. Unspektakulär holte er sich also Satz 2, Kantele scheiterte an der Doppelquote, um sich in einen Decider zu bringen.

William O'Connor
Der dritte Satz brachte auch nicht mehr Spannung als vorher, denn auch hier war O'Connor der bessere Spieler, Kantele ging zwar in Führung, nutzte dann aber konsequent seine Chancen nicht aus. Fünf Legdarts vergab der Finne noch insgesamt in Satz Nr. 3 und so konnte O'Connor entspannt ein 72er Bullfinish zum Match spielen. Am Ende steht ein Average von 88 Punkten, es ist eine deutliche Steigerung nötig, um Gerwyn Price in Runde 2 zu gefährden.

Auch Vincent van der Voort gibt keinen Satz ab

Das wohl schnellste Spiel der WM gab es dann zwischen Vincent van der Voort und dem erst 17-jährigen Keane Barry. Schlussendlich setzte sich die Erfahrung mit einem Whitewash in Sets durch. Van der Voort startete mit einem soliden 15-Darter ins Match. Barry holte sich sein erstes Leg auf der D10. Trotz der 180 für Druck von Barry, verwandelte van der Voort die Doppel 8 für die 2:1 Führung. Der 15-Darter von Barry mit einem 72er CO brachte ihn direkt in ein Entscheidungsleg, welches dann mit einem 13-Darter durch den "Dutch Destroyer" beendet wurde.

Vincent van der Voort

Barry hielt seinen Anwurf und fuhr direkt mit dem Maximum fort. Der Youngstar ließ ein 138er Finish liegen, van der Voort checkte direkt 96 Punkte zur Bestrafung. Van der Voort blieb konstant und schaffte mit einem 14-Darter das erste Break der Partie. Der Niederländer ließ seine zwei Chancen für das 2-0 aber aus, Barry hielt die Spannung auf der D8 aufrecht. Van der Voort spielte einen 15-Darter und rettete den Satz damit auf starke Art und Weise doch noch ins Ziel. Der dritte Satz ging dann ohne Legverlust eindeutig an van der Voort, Barry verpasste zwei Legdarts. Der zweifache WM-Viertelfinalist spielte 16, 13 und 18 Darts ins Ziel.

Gary Anderson mit souveränem 3:0 Einstand

Das Zweitrundenspiel des Abends konnte Gary Anderson deutlich gegen Brendan Dolan für sich entscheiden. Der Weltranglistenfünfte gab dabei keinen Satz ab. Das erste Leg ging mit einem 83er Finish in 17 Darts an den Schotten. Weiter ging es mit einem Checkout in der 7. Runde für Anderson und für Satz 1 reichte insgesamt ein 79er Average für den "Flying Scotsman", um keinen Dart auf Doppel gegen sich stehen zu haben. Mit 14 Darts kam Anderson aus der Pause, danach sorgte er mit einem 144er Highfinish für ein Highlight. Nach sechs perfekten Darts verlor Anderson dann aber sein erstes Leg, da Dolan 99 Punkte mit S19, D20, D20 nullte. Mit einem 15-Darter schnappte sich Gary Anderson das 2-0 in Sätzen. Der siebente Legdart von Anderson fand nach der Pause in sein Ziel, mit 1:0 ging er auch in Satz 3 nach vorne. Anderson traf die D10, machte mit der 180 weiter und beendete das Match in 13 Darts.

Der Schotte zeigte sich im anschließenden Interview bei uns gut gelaunt:

 

Am morgigen Dienstag finden dann wieder zwei Sessions statt. Ab 13:30 Uhr MEZ werden Rowby-John Rodriguez und Zoran Lerchbacher die Bühne des Ally Pally betreten, am Abend wird mit Fallon Sherrock die zweite Dame des Turniers ihr erstes Spiel bestreiten. DAZN, Sport1 und PDC-TV HD übertragen live.

 

Ergebnisse Montag:

Montag, 16. Dezember 2019
Abend-Session:
Steve Lennon 2-3 Callan Rydz (R1) (3:0, 0:3, 0:3, 3:0, 2:3) (91,92 - 89,28)
William O’Connor 3-0 Marko Kantele (R1) (3:2, 3:1, 3:1) (88,23 - 83,91)
Vincent van der Voort 3-0 Keane Barry (R1) (3:2, 3:2, 3:0) (95,79 - 91,72)
Gary Anderson (5) 3-0 Brendan Dolan (R2) (3:0, 3:1, 3:0) (93,77 - 90,96)

Vorschau Dienstag:

Dienstag, 17. Dezember 2019
Nachmittags-Session: (ab 13:30 Uhr MEZ)
Ryan Searle - Robbie King (R1)
Cristo Reyes - Lourence Ilagan (R1) 
Rowby-John Rodriguez - Noel Malicdem (R1) 
Krzysztof Ratajski (21) - Zoran Lerchbacher (R2)

Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Ritchie Edhouse - Boris Koltsov (R1) 
José de Sousa - Damon Heta (R1)
Ted Evetts - Fallon Sherrock (R1) 
Jeffrey de Zwaan (23) - Darin Young (R2)

Hier geht es zum übersichtlichen [Turnierbaum]

Shortleg WM-Podcast:

Während der PDC-WM gibt es jeden Tag eine frische Folge "Shortleg" mit dartn.de Experte Tomas "Shorty" Seyler für euch, so dass ihr täglich unsere Eindrücke zu den Geschehnissen des Tages hören könnt. Dabei werden wir in verschiedenen Konstellationen und Zusammensetzungen aufnehmen.

Alle Informationen zum Podcast gibt es auf unserer [Shortleg Seite], dort erfahrt ihr auch, wo es den Podcast überall zu hören gibt.

TV-Übertragung 2020:

Sport1:

Sport1 überträgt so viel wie noch nie von der PDC-WM 2020.
[Hier] geht es zu den Übertragungszeiten von Sport1.

DAZN:

Wie schon in den letzten Jahren wird auch 2020 DAZN alle Spiele der WM LIVE und in HD zeigen. Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Probemonat kann man die WM sogar komplett gratis als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgen. Sollte jemand den Gratis-Monat schon genommen haben, kostet der Dienst monatlich 11,99 € und ist jederzeit kündbar, das Jahresabonnement kostet mit 119,99 lediglich 10,00 € / Monat. Zusätzlich zum Dart bietet DAZN auch noch unzählige weitere Live-Events (Fußball, Tennis, American Football, Basketball uvm.). Ein weiterer Vorteil bei DAZN ist, dass man sich verpasste Spiele im Re-Live jederzeit noch einmal anschauen kann. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

PDC-TV HD:

Eine weitere Möglichkeit alle Spiele der WM zu verfolgen ist wie immer "PDC-TV HD". Der offizielle Livestream der PDC ist die einzige Möglichkeit, alle Spiele aller Turniere sowie auch die kleineren Pro Tour Events LIVE zu sehen. Dieser Stream kostet etwa 70 €/Jahr, es können aber auch Turnier- und Wochenendabos bestellt werden. Zusätzlich bekommt man durch dieses Abo ein Vorverkaufsrecht auf die Tickets aller TV-Turniere wie z.B. WM, Premier League, World Matchplay usw. Zur Webseite: https://tinyurl.com/PDCTVdartn

Preisgeldverteilung 2020:

Sieger: £500.000 
Runner-Up: £200.000
Halbfinale: £100.000
Viertelfinale: £50.000
Achtelfinale: £35.000
3. Runde: £25.000
2. Runde: £15.000
1. Runde: £7.500

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Den Spielplan findet ihr hier [Dart WM 2020 Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Patrick Exner (dartn.de)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed