Anzeige

Finder Darts Masters 2017 - Tag 2: Unterbuchner verpasst Viertelfinale knapp

Sonntag, 10. Dezember 2017 00:42 - Dart News von dartn.de

Finder Darts Masters 2017 - Tag 2 - Durrant

Am zweiten Tag der Finder Darts Masters 2017 im niederländischen Egmond aan Zee wurde verteilt auf zwei Sessions die Gruppenphase komplettiert. Im Hotel Zuiderduin unterlag der Deutsche Michael Unterbuchner in seinem zweiten Gruppenspiel dem Niederländer Willem Mandigers mit 3:5 und verpasste damit den Einzug ins Viertelfinale. Ebenfalls in der Gruppenphase ausgeschieden sind Topfavorit Glen Durrant und die Nr.1 der Setzliste Mark McGeeney.

Herren:

Gruppe A:

Die Nr.1 des Turniers ist bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Zwar gewann Mark McGeeney am Mittag mit 5:3 gegen Andy Fordham, die Nr.1 der BDO unterlag dann aber am Abend deutlich mit 1:5 gegen den Litauer Darius Labanauskas und muss damit bereits nach zwei Spielen die Heimreise antreten.

Gruppe B:

Der ehemalige BDO-Weltmeister Scott Mitchell hat im entscheidenden Spiel dieser Gruppe Ross Montgomery mit 5:3 besiegt und steigt damit ins Viertelfinale auf. "Scotty Dog" führte schnell mit 4:0, musste sich dann aber nochmal gegen den "Boss" wehren. Beide Spieler waren zuvor gegen den Niederländer Rick Hofstra siegreich.

Gruppe C:

Der diesjährige Finalist der BDO-Weltmeisterschaft, der Niederländer Danny Noppert hat sich mich zwei Erfolgen souverän den Gruppensieg der Gruppe C gesichert. Am Nachmittag bezwang "Noppie" Cameron Menzies mit 5:2, am Abend hatte er beim 5:1-Erfolg über Conan Whitehead ebenfalls keine Mühe.

Gruppe D:

Michael Unterbuchner hat den Gruppensieg und damit den Einzug ins Viertelfinale knapp verpasst. Der Deutsche unterlag dem Niederländer Willem Mandigers in seinem zweiten Gruppenspiel knapp mit 3:5, Mandigers hatte am Nachmittag noch mit 4:5 gegen Richard Veenstra verloren. Unterbuchner eröffnete das Match gleich mit einem 112er-Finish, verpasste dann im zweiten Leg aber einen Dart auf Tops und Mandigers glich auf der D5 aus. Im dritten Leg hatte "T-Rex" Glück, Mandigers ließ fünf Darts auf die Doppel liegen und auf der D5 fand der Deutsche das 2:1. Nachdem der Niederländer dann das 170er-Finish nur knapp auf dem Bullseye verpasste, erhöhte der Münchener auf der D3 auf 3:1. Im nächsten Leg verpasste der diesjährige Finalist der Italian Grand Masters zwei Darts zum 4:1, Mandigers kam nochmal davon und checkte anschließend 64 Punkte zum 3:3. Auf der D8 ging auch das dritte Leg in Folge an den Niederländer, Unterbuchner verpasste einen Dart auf der D6. Im achten Leg gingen vier Darts neben die Doppel und Mandigers checkte auf der D4 zum Gruppensieg. Viel fehlte nicht zum Einzug ins Viertelfinale für Unterbuchner, der mit seinen ersten beiden TV-Auftritten aber sicher zufrieden sein kann, auch wenn womöglich nur ein Leg zum Gruppensieg gefehlt hat

Gruppe E:

In einem sehr guten Spiel um den Gruppensieg hat sich der Niederländer Wesley Harms mit 5:3 gegen den Belgier Andy Baetens durchgesetzt. Lange Zeit hatten beide Spieler einen Average von über 100 Punkten, am Ende setzte sich auch die Bühnenerfahrung von "Sparky" durch, der am Nachmittag zuvor seinen Landsmann Dennie Olde Kalter mit 5:3 bezwang.

Gruppe F:

Bisher sehr souverän ist der Sieger der Zuiderduin Darts Masters 2013 unterwegs. Die Rede ist von Jamie Hughes, der am heutigen Samstag sowohl Wouter Vaes als auch Dean Reynolds mit 5:1 bezwang und somit völlig mühelos den ersten Gruppenplatz erklomm.

Gruppe G:

Kurios wurde es in Gruppe G. Nachdem Kyle McKinstry gestern Scott Waites mit 5:4 bezwang, besiegte Waites am Nachmittag Martin Adams mit demselben Ergebnis und Adams behielt dann am Abend ebenfalls mit 5:4 über Kyle McKinstry die Oberhand. Somit hatten alle drei Spieler je ein Match gewonnen und alle hatten auch eine Legdifferenz von +- 0.  Somit musste der Average über das Weiterkommen entscheiden und dort hatte Waites die Nase vor Adams und McKinstry vorne.

Gruppe H:

Jim Williams hat an seine gute Form von gestern angeknüpft und auch Geert de Vos mit 5:1 keine Chance gelassen und sich damit souverän in der "Todesgruppe" den Gruppensieg gesichert. De Vos unterlag bereits am Nachmittag Titelverteidiger Glen Durrant mit 2:5, der nach seiner gestrigen Niederlage somit keinen dritten Titel in Folge feiern wird.

Damen:

Gruppe A:

Deta Hedman hat bei ihrem Gruppensieg nur ein Leg abgegeben und strebt nach 2011 ihren zweiten Titel bei diesem Turnier an. Nachdem der "Dark Destroyer", jetzt bekannt unter dem Spitznamen "Heart of Hearts" am Mittag die Niederländerin Marjolein Noijens mit 4:1 besiegte, gab die auf Jamaika geborene Hedman gegen Sharon Prins kein Leg ab.

Gruppe B:
Richtig spannend wurde es in der zweiten Damengruppe. Sowohl Aileen de Graaf als auch Anastasia Dobromyslova konnten hier Lorraine Winstanley besiegen und trafen am Abend so in einem direkten Entscheidungsspiel aufeinander. De Graaf führte hier zwar schnell mit 3:0, doch die Russin konnte das Spiel auf der D1 in den Decider bringen, de Graaf verpasste einige Matchdarts. Im entscheidenden Leg checkte die Niederländerin fast 144 Punkte zum Match, Dobromyslova reichten drei Pfeile nicht um 40 Punkte zu checken und die Niederländer traf dann die D12 zum Sieg.

Jungen:

Gruppe A:

Sehr ausgeglichen ging es in der Gruppe A der Jungen zu. Nachdem gestern Keane Barry knapp mit 4:3 gegen Jarred Cole gewann, setzte sich Cole am Nachmittag zunächst mit 4:2 gegen Wessel Nijman durch. Da dieser am Abend dann aber Barry mit 4:3 besiegte, ging der Gruppensieg an den Engländer Jarred Cole.

Gruppe B:

Zum ersten Mal in der Geschichte dieses Turniers wird bei den Jungen kein Niederländer im Finale mit dabei sein. Nach seiner überraschenden Niederlage gestern besiegte Justin van Tergouw am Nachmittag zwar seinen Landsmann Ramon Laferink zwar mit 4:0, doch da dieser am Abend auch sein zweites Spiel mit 2:4 gegen Nathan Girvan verlor, zog dieser mit zwei Siegen ins Finale ein.

 

Morgen ist bereits Finaltag bei den Finder Darts Masters 2017. Los geht es schon um 11.15 Uhr MEZ, bei den Herren stehen Viertelfinale, Halbfinale und Finale an, zudem werden die Endpspiele bei den Damen und Jungen ausgetragen.

Wer sich dieses Turnier gerne einmal vor Ort anschauen möchte, hat die Möglichkeit über unseren Reisepartner für 2018 eine Reise als Komplettpaket zu buchen.

 

Ergebnisse Samstag:

Samstag, 09.12.17
Nachmittags-Session: (ab 12:30 Uhr MEZ)
Danny Noppert (5) 5-2 Cameron Menzies (C)
Wessel Nijman 2-4 Jarred Cole (YA)
Ross Montgomery (8) 5-3 Rick Hofstra (B)
Deta Hedman (1) 4-1 Marjolein Noijens (DA)
Jamie Hughes (6) 5-1 Wouter Vaes (F)
Ramon Laferink 0-4 Justin van Tergouw (YB)
Martin Adams (7) 4-5 Scott Waites (G)
Wesley Harms (3) 5-3 Dennie Olde Kalter (E)
Aileen de Graaf (2) 4-2 Lorraine Winstanley (DB)
Willem Mandigers (4) 4-5 Richard Veenstra (D)
Mark McGeeney (1) 5-3 Andy Fordham (A)
Geert de Vos (2) 2-5 Glen Durrant (H)

Die Buchstaben in Klammern geben die Gruppe an, in denen die Spieler sich befinden. "Y" steht für Youth und "D" für Damen.
Die gesetzten Spieler trafen auf die Verlierer der Spiele des Freitags.

Abend-Session: (ab 19:30 Uhr MEZ)
Danny Noppert 5-1 Conan Whitehead (C)
Wessel Nijman 4-3 Keane Barry (YA)
Ross Montgomery 3-5 Scott Mitchell (B)
Deta Hedman 4-0 Sharon Prins (DA)
Jamie Hughes 5-1 Dean Reynolds (F)
Ramon Laferink 2-4 Nathan Girvan (YB)
Martin Adams 5-4 Kyle McKinstry (G)
Wesley Harms 5-3 Andy Baetens (E)
Aileen de Graaf 4-3 Anastasia Dobromyslova (DB)
Willem Mandigers 5-3 Michael Unterbuchner (D)
Mark McGeeney 1-5 Darius Labanauskas (A)
Geert de Vos 1-5 Jim Williams (H)

Die gesetzten Spieler trafen auf die Gewinner der Spiele des Freitags.

Vorschau Sonntag:

Sonntag, 10.12.17
Final-Session: (ab 11:15 Uhr MEZ)
Herren Viertelfinale:
Darius Labanauskas - Scott Mitchell
Danny Noppert - Willem Mandigers
Wesley Harms - Jamie Hughes
Scott Waites - Jim Williams

Jugend-Finale:
Jarred Cole - Nathan Girvan

Herren Halbfinale:
Labanauskas/Mitchell - Noppert/Mandigers
Harms/Hughes - Waites/Williams

Damen-Finale:
Deta Hedman - Aileen de Graaf

Herren-Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

 

Tabellenendstände 2017:

Gruppe A

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Darius Labanauskas (Q) 2 2 0 +7 2
 Mark McGeeney (1) (E) 2 1 1 -2 1
 Andy Fordham (E) 2 0 2 -5 0

 

Gruppe B

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Scott Mitchell (Q) 2 2 0 +5 2
 Ross Montgomery (8) (E) 2 1 1 +-0 1
 Rick Hofstra (E) 2 0 2 -5 0

 

Gruppe C

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Danny Noppert (5) (Q) 2 2 0 +7 2
 Conan Whitehead (E) 2 1 1 -2 1
 Cameron Menzies (E) 2 0 2 -5 0

 

Gruppe D

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Willem Mandigers (4) (Q) 2 1 1 +1 1
 Richard Veenstra (E) 2 1 1 +-0 1
 Michael Unterbuchner (E)
2 1 1 -1 1

 

Gruppe E

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

Wesley Harms (3) (Q) 2 2 0 +4 2
Andy Baetens (E) 2 1 1 +2 1
Dennie Olde Kalter (E) 2 0 2 -6 0

 

Gruppe F

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Jamie Hughes (6) (Q) 2 2 0 +8 2
 Dean Reynolds (E) 2 1 1 -1 1
 Wouter Vaes (E) 2 0 2 -7 0

 

Gruppe G

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Scott Waites (Q) * 2 1 1 +-0 1
 Martin Adams (7) (E) * 2 1 1 +-0 1
 Kyle McKinstry (E) *  2 1 1 +-0 1

 

Gruppe H

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Jim Williams (Q) 2 2 0 +6 2
 Glen Durrant (E) 2 1 1 +1 1
 Geert de Vos (2) (E) 2 0 2 -7 0

 


Damen Gruppe A

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Deta Hedman (1) (Q) 2 2 0 +7 2
 Sharon Prins (E) 2 1 1 -1 1
 Marjolein Noijens (E) 2 0 2 -6 0

 

Damen Gruppe B

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Aileen de Graaf (2) (Q) 2 2 0 +3 2
 Anastasia Dobromyslova (E) 2 1 1 +2 1
 Lorraine Winstanley (E) 2 0 2 -5 0



Jugend Gruppe A

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Jarred Cole (Q) 2 1 1 +1 1
 Keane Barry (E) 2 1 1 +-0 1
 Wessel Nijman (E) 2 1 1 -1 1

 

Jugend Gruppe B

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Nathan Girvan (Q) 2 2 0 +4 2
 Justin van Tergouw (E) 2 1 1 +2 1
 Ramon Leferink (E) 2 0 2 -6 0


* Separiert nach durchschnittlichem Average

Q = Qualifiziert für die nächste Runde
E = Eliminiert in der Gruppenphase

Modus 2017:

Herren:
Finale:
Best of 9 Sets
Halbfinale:
Best of 5 Sets
Viertelfinale:
Best of 5 Sets
Gruppenphase:
Best of 9 Legs

Damen & Jungen:
Finale:
Best of 3 Sets
Gruppenphase:
Best of 7 Legs

Preisgeldverteilung 2017:

Herren:
Sieger: 5.000€
Runner-Up: 2.500€
Halbfinale: 2.000€
Viertelfinale: 1.500€
Gruppenphase: 1.000€

Gesamt: 33.500€


Damen:
Siegerin: 1.750€
Runner-Up: 1.250€
Gruppenphase: 400€

Gesamt: 4.600€

Weitere Informationen:

Das Turnier wird komplett vom niederländischen Sender NH übertragen und kann per Live-Stream im Internet verfolgt werden.
Hier der Link zum kostenlosen Livestream: http://www.nhnieuws.nl/live
Auch Winmau TV überträgt alle Sessions live.

Alle Informationen zum Turnier findet ihr auf unserer [Turnierseite].
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum].

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[mvdb]

Quelle: Finder Darts Masters

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige