Anzeige

Grand Slam: Hopp und Suljovic starten siegreich

Samstag, 10. November 2018 18:28 - Dart News von dartn.de

Max Hopp nach seinem Sieg

Los geht es mit dem ersten Tag des Grand Slam of Darts 2018. Zum ersten Mal ausgetragen im Aldersley Leisure Village in Wolverhampton waren in der ersten Session mit Max Hopp, Martin Schindler und Mensur Suljovic gleich drei deutschsprachige Spieler im Einsatz. Während sowohl Hopp als auch Suljovic überzeugend ihre Auftaktspiele gewinnen konnten, verlor Schindler gegen Stephen Bunting. Der einzige erfolgreiche BDO-Spieler des Nachmittags war Glen Durrant.

Gruppe E:

Bei seiner zweiten Grand Slam Teilnahme hat Max Hopp die Gruppenphase mit einem 5:3 Sieg gegen Josh Payne eröffnet. Dabei war der Start aus Sicht vom "Maximiser" alles andere als komfortabel. Im ersten Leg hielt Payne sein Leg mit 23 Darts und auch das zweite Leg ging an den Engländer, der vom insgesamt achten Fehldart auf die Doppel seines Gegners profitierte. Mit einem 14-Darter brachte sich Hopp erstmals aufs Scoreboard und konnte mit einem wichtigen 123er Checkout auf dem Bullseye unter Druck den Ausgleich erzielen. Payne ließ nicht locker und brauchte erneut 5 Aufnahmen um sein Leg ins Ziel zu bringen. Hopp konterte in 14 Darts und ging anschließend auf der Doppel 8 erstmals in Führung, nachdem "The Maximum" 74 Punkte mit 6 Darts nicht wegmachte. Das achte Leg war gleichzeitig das letzte, denn der Jugendweltmeister von 2015 warf ein 74er Finish zum 15-Darter aus.

Peter Wright ist nach seiner Halbfinalteilnahme im letzten Jahr ebenfalls gut in das Turnier gestartet. Der Schotte behielt im Decider gegen Jim Williams die Oberhand. Wright begann mit einem 18-Darter nach einem nervösen Beginn seines Gegners aus Wales. Williams checkte im Anschluss 72 zum Ausgleich, geriet aber aufgrund schwachen Scorings erneut in Rückstand, sodass "Snakebite" ein 23-Darter ausreichte. "The Quiff" antwortete in 17 Darts, Wright checkte daraufhin 130 Punkte zur erneuten Führung, die aber nicht lange anhielt, denn Williams spielte erneut einen 15-Darter. Die nächsten beiden Durchgänge blieben wie alle anderen auch in der Reihe, obwohl Wright ganze 5 Matchdarts ausließ und ihn der Waliser in ein Entscheidungsleg drängte. Dieses eröffnete der BDO-Spieler mit einer 180, konnte aber 95 nicht checken und so siegte Wright, der sich mit einem starken Setup-Shot (171) die Doppel 4 stellte.

Gruppe F:

Seiner Favoritenrolle gerecht wurde Gerwyn Price im Duell mit Andrew Gilding, der sich erst am Montag über den Tourcardqualifier zum Grand Slam gebracht hatte. Gilding verteidigte seinen Anwurf im ersten Leg mit einem 93er Finish auf Bullseye, verpasste dieses allerdings um seinen Vorsprung zu verdoppeln. So ging der Sieger der International Darts Open in Führung, denn er bestrafte die vier ausgelassenen Möglichkeiten seines Gegenübers. Ein 15-Darter brachte dem "Iceman" das 3-1, Gilding antwortete mit einem 110er Highfinish. In 16 Darts holte sich der Waliser das nächste Leg und nachdem Gilding erneut vier Legdarts verstreichen ließ, machte Price das Spiel mit 5:2 zu.

Gleich im ersten Duell beim diesjährigen Vergleich zwischen PDC und BDO war Glen Durrant für die BDO der Sieger gegen Simon Whitlock. Von Beginn an war "Duzza" der bessere Spieler. In 14 Darts hielt er sein Leg, bevor ihm auf der Doppel 18 zum 15-Darter das 2-0 gelang. Whitlock konnte daraufhin sein einziges Leg einholen, es war ein Break nach zwei verpassten Legdarts des Engländers. Ein 13-Darter brachte den BDO-Weltmeister den alten Vorsprung, den er daraufhin weiter ausbauen konnte, da Whitlock im Score nicht mitgehen konnte. Ein weiterer 13-Darter besiegelte das Ende der Partie und den Sieg für Glen Durrant.

Gruppe G:

Keinen guten Tag erwischte der Strausberger Martin Schindler, er unterlag mit 3:5 gegen Stephen Bunting, obwohl durchaus Chancen für mehr da waren. Gleich im ersten Leg ließ "The Wall" 6 Darts aufs Doppel liegen, was Bunting zum Hold ausnutzte. In 18 Darts holte sich Schindler den Ausgleich, doch Bunting checkte ein 170er-Finish zum 12-Darter und zur erneuten Führung. Erneut zog Schindler, der sich Montag sowohl für den Grand Slam als auch für das World Youth Championship Finale qualifizierte, mit einem 80er Finish nach. Auch die nächsten beiden Durchgänge blieben in der Reihe, bevor Bunting in 15 Darts den Sieg vorbereitete. Im letzten Leg ließ Schindler die Checkchance auf 78 Punkte aus, nachdem er sich von einer Fliege irritieren ließ und "The Bullet" checkte eiskalt zum 14-Darter.

Eine souveräne Leistung sicherte Mensur Suljovic den 5:2 Sieg gegen Scott Mitchell, der keinen einzigen Dart am Doppel vorbeiwarf. In 16 & 14 Darts holte der Österreicher die ersten zwei Legs, Mitchell war vor allem zu Beginn nicht gut in der Partie, der Score reichte bei weitem nicht aus, um Suljovic ernsthaft zu gefährden. Auch der dritte Durchgang ging bereits nach der fünften Aufnahme an den "Gentle", bevor Mitchell seinen Score etwas erhöhen konnte und so nach 12 Darts auf 124 Rest stand. Diese machte der BDO-Weltmeister von 2015 auf Bullseye weg. Suljovic antwortete mit einem 103er Checkout auf der Doppel 14, bevor Mitchell sich sein zweites Leg auf Tops holte. Daraufhin ließ Suljovic nichts mehr anbrennen und spielte einen 17-Darter zum Match.

Gruppe H:

Der amtierende World Youth Champion Dimitri van den Bergh konnte seine Auftakthürde in Form von Ryan Searle überwinden. Mit einem 140er Finish zum 18-Darter startete Searle ins Match, van den Bergh antwortete mit zwei 15-Dartern, letzterer mit einem Shanghai Finish. Ein 13-Darter brachte dem Belgier die 3-1 Führung und auch die nächsten beiden Durchgänge waren Breaks. Searle profitierte von zwei verpassten Matchdarts des "Dream Maker" und machte das 3:4, doch im Entscheidungsleg brauchte der Belgier nur 14 Pfeile.

Mark McGeeney hat sich gegen Rob Cross durch das fahrlässige Vergeben von Doppeln um den eigenen Lohn gebracht und unterlag so 2-5. Gleich im ersten Leg warf McGeeney zwei Maxima und trotzdem reichten die 11 Darts aufs Doppel nicht, um sich das Leg zu holen. Auch das zweite Leg ging mehr als glücklich an "Voltage", der mit 20 und 23 Darts die ersten zwei Legs in den Hafen brachte. Dann konnte McGeeney seinen 17. Versuch auf ein Doppel doch noch unterbringen und verkürzte auf 1-2. Cross spielte einen 19-Darter und profitierte erneut davon, dass McGeeney nicht checkte. Der BDO-Vizeweltmeister erhielt mit einem 18-Darter seine Hoffnungen am Leben, bevor Cross gleich 8 Darts in Serie im Triplesegment versenkte und einen 10-Darter spielte. Dem PDC-Weltmeister reichte im Anschluss der Check in der sechsten Aufnahme zum glücklichen Matchgewinn.

 

Weiter geht es bereits ab 20 Uhr MEZ, dann tragen die Gruppen A-D ihre ersten Partien aus, unter anderem trifft Michael Unterbuchner bei seinem Grand Slam Debüt auf Gary Anderson. DAZN überträgt alle Spiele live, auch Sport1 ist mit von der Partie.

 

Ergebnisse Samstag-Mittag:

Samstag, 10.11.2018:
1. Gruppenspieltag Gruppen E-H
Max Hopp 5-3 Josh Payne (E) (92,76 - 90,12)
Gerwyn Price 5-2 Andrew Gilding (F) (90,24 - 84,49)
Dimitri van den Bergh 5-3 Ryan Searle (H) (95,67 - 89,19)
Stephen Bunting 5-3 Martin Schindler (G) (91,00 - 84,83)
Simon Whitlock 1-5 Glen Durrant (F) (92,05 - 99,20)
Mensur Suljovic 5-2 Scott Mitchell (G) (94,24 - 89,53)
Rob Cross 5-2 Mark McGeeney (H) (87,49 - 79,63)
Peter Wright 5-4 Jim Williams (E) (88,65 - 87,30)

Vorschau Samstag-Abend:

Samstag, 10.11.2018:
1. Gruppenspieltag Gruppen A-D
(Abend - ab 20:00 Uhr MEZ)
Keegan Brown - Mark Webster (C)
Jonny Clayton - Joe Murnan (A)
Ian White - Steve Hine (D)
Michael Smith - Adam Smith-Neale (B)
James Wade - Wesley Harms (C)
Raymond van Barneveld - Krzysztof Ratajski (B)
Gary Anderson - Michael Unterbuchner (D)
Michael van Gerwen - Gary Robson (A)

Aktuelle Tabellenstände:

Gruppe E

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Max Hopp 1 1 0 +2 2
 Peter Wright (2) 1 1 0 +1 2
 Jim Williams 1 0 1 -1 0
 Josh Payne 1 0 1 -2 0

 

Gruppe F

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Glen Durrant 1 1 0 +4 2
 Gerwyn Price 1 1 0 +3 2
 Andrew Gilding 1 0 1 -3 0
 Simon Whitlock (7) 1 0 1 -4 0

 

Gruppe G

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Mensur Suljovic (6) 1 1 0 +3 2
 Stephen Bunting 1 1 0 +2 2
 Martin Schindler 1 0 1 -2 0
 Scott Mitchell 1 0 1 -3 0

 

Gruppe H

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Rob Cross (3) 1 1 0 +3 2
 Dimitri van den Bergh 1 1 0 +2 2
 Ryan Searle 1 0 1 -2 0
 Mark McGeeney 1 0 1 -3 0

 

TV-Übertragung 2018:

Auch im Jahr 2018 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf livepdc.tv keinen einzigen Dart. Bei DAZN besteht zudem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats um das Turnier völlig kostenlos verfolgen zu können. DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/DAZN_Darts2018

Preisgeld 2018:

Sieger: £110.000
Runner-Up: £55.000
Halbfinale: £28.500
Viertelfinale: £16.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £2.500
Gruppe Platz 3: £5.000
Gruppe Platz 4: £3.000

Insgesamt: £450.000

9-Darter Bonus: £25.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Anke Heinisch/dartn.de

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige