ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

WDF-WM: Veenstra bricht Lakeside-Rekord, Hedman raus

Donnerstag, 7. April 2022 00:12 - Dart News von dartn.de

Richard Veenstra überragt alle

Der fünfte Tag der WDF-Weltmeisterschaft im Lakeside hatte einiges zu bieten. Allen voran hat Richard Veenstra den Average-Rekord für dieses Turnier gebrochen und bezwang Luke Littler deutlich. Die Topgesetzte Deta Hedman ist hingegen ohne Leggewinn gegen Tori Kewish ausgeschieden. Überstandene Matchdarts verhalfen Thibault Tricole ins Achtelfinale. Der Titelverteidiger Wayne Warren gewann sein Auftaktspiel gegen Lee Shewan knapp und Brian Raman entschied das Youngster-Duell gegen Jarred Cole für sich.

Nachmittags-Session:

Tricole überlebt zahlreiche Matchdarts

Der an Nr. 2 gesetzte Thibault Tricole hat in seinem Auftaktmatch gegen den Kanadier Shawn Burt einige Matchdarts überlebt und bleibt der WM somit weiter erhalten. Nach zwei 15-Dartern vergab Tricole im dritten Leg mehrere Setdarts und musste nachsitzen, in 18 Darts gewann er schließlich das fünfte Leg zur 1:0-Satzführung. Auch im zweiten Satz strandete der Franzose zweimal im Madhouse und musste den Satz am Ende nach sechs verpassten Setdarts mit 2:3 abgeben. Im dritten Satz hatte Burt seine beste Phase und gewann den Durchgang in 15, 14 und 17 Darts, Tricole zog aber in 14, 16 und 18 Darts nach. Der finale Satz schaukelte sich bis in den Decider hoch, diesen eröffnete "The French Touch", aber Burt verpasste insgesamt Matchdarts und der Franzose kam mit einem 74er-Finish nochmal mit dem Schrecken davon.

Thibault Tricole bezwingt Shawn Burt glücklich

Hedman ohne Leggewinn raus

Die Beziehung zwischen Deta Hedman und dem Lakeside Country Club bzw. der Weltmeisterschaft ist um ein weiteres negatives Kapitel reicher. Die an Nr. 1 gesetzte Hedman unterlag Tori Kewish ohne Leggewinn mit 0:2. Kewish gewann die ersten beiden Legs in je 15 Darts, dann reichte der Australierin ein 38-Darter, da Hedman an den Doppeln verzweifelte. Kewish machte in 19 und 16 Darts im zweiten Satz weiter und machte in 15 Darts den überraschenden Whitewash perfekt.

Hine weiter gut unterwegs

Auch nach seinem zweiten Spiel ist Steve Hine noch ohne Satzverlust. Nach dem Erfolg über Kevin Luke folgte ein 3:0 über Leonard Gates. Der erste Satz ging mit 3:1 an Hine, Gates ließ Darts für den Decider liegen. Der Engländer gewann auch die ersten beiden Legs von Set 2, doch Gaites kämpfte sich zurück. Der US-Amerikaner konnte dann aber 70 Punkte nicht auschecken und Hine checkte in 14 Darts zum 2:0. Im dritten Satz gab es zunächst vier Holds, der "Muffin Man" warf dann zum Matchgewinn an und tat dies mit einem 18-Darter auch erfolgreich.

Steve Hine räumt Leonard Gates ohne Satzverlust aus dem Weg

Baetens legt gut los

Einen guten Eindruck hinerließ der Belgier Andy Baetens, der Dave Parletti mit 3:1 zum Abschluss des Nachmittags besiegte. Baetens gewann die ersten sechs Legs der Begegnung, darunter auch ein 86er-Finish als 12-Darter. Im dritten Satz ließ der Belgier dann ein wenig nach, so dass Parletti diesen mit 3:1 gewinnen konnte. Parletti schnappte sich auch das erste Leg des vierten Durchgangs, doch Baetens konterte mit einem 11-Darter und zog in 14 und 17 Darts ins Achtelfinale ein.

Abend-Session:

Marsh schaltet Richardson aus

Im guten englischen Duell zwischen Scott Marsh und James Richardson musste der langjährige Tourcardler Richardson das Turnier verlassen. Der 89er-Average von Marsh war eine der besseren Turnierleistungen. Marsh erwischte den besseren Start und ging mit 2:0 in Front, doch Richardson schlug zurück und checkte auf Madhouse für den Decider. Mit einem 80er-Finish ging der erste Satz noch an "Ruthless". Auch der zweite Satz war umkämpft, die ersten Legs gingen alle an den jeweils Anwerfenden. Die Entscheidung fiel auch hier erst im fünften Leg, wo Richardson drei Darts auf 32 Rest verpasste. Marsh gelang das 1-1 in den Sets und holte sich die nächsten drei Legs in Folge. Richardson verpasste hinten raus noch seine Doppelchancen, im vierten Satz meldete er sich mit einem 106er-Finish zurück. In 14 Darts stellte er auf 2:1, doch Marsh konterte mit einem 128er-Finish. Marsh landete auf Madhouse und "Ruthless" checkte in 17 Darts zu Satz 5. Dort gab es einen Hold auf jeder Seite, bevor Marsh in 18 Darts das 2:1 erreichte. Zu inkonstant war der Score von Richardson am Matchende und Marsh nutzte seinen ersten Matchdart zum 14-Darter.

Herausragender Veenstra nicht einzufangen

Es war die bisher beste Performance eines Spielers bei der Lakeside-WM 2022. Richard Veenstra setzte sich mit einem 105er-Average klar gegen Luke Littler durch und gab nur ein Leg ab. Noch nie gab es so einen hohen Average im Lakeside zu sehen. Mit einem 16-Darter eröffnete Veenstra die Partie und in 15 Darts holte sich Littler sein einziges Leg. Mit einem grandiosen 164er-Finish schlug Veenstra zu, auf der D12 holte er sich den ersten Satz. Danach ging es nur noch in die Richtung von "Flyers". In 14, 11 und 12 Darts überzeugte der Niederländer auf ganzer Linie. Im dritten Satz spielte Veenstra 15 und 18 Darts für das 2:0, ehe er mit einem 121er-Finish zum 12-Darter das Match zumachte.

Solider Auftritt bringt Winstanley ins Viertelfinale

Mit einem 76er-Average war der Turniereinstand von Lorraine Winstanley durchaus solide und sie zog damit ins Viertelfinale ein. Vicky Pruim konnte ihr lediglich drei Legs abnehmen. Pruim gelang in 24 Darts das Break zum Auftakt, doch Winstanley konterte mit einem 14-Darter und ging dann in Front. In 17 Darts glich die Schwedin aus, ehe sich Winstanley den ersten Satz sicherte. Nach einem Hold auf jeder Seite sorgte Winstanley durch ein 121er-Finish zum 12-Darter für ein Highlight. In 22 Darts machte sie den Viertelfinaleinzug perfekt.

Raman mit großartiger Leistung gegen Cole

Es war eine temporeiche und hochklassige Partie, die sich Brian Raman und Jarred Cole lieferten. Mit 3-0 in den Sätzen triumphierte Raman deutlich, sein Kontrahent spielte gut, aber kam nicht hinterher. Die ersten drei Legs gingen allesamt in der sechsten Runde an Brian Raman, Cole erhielt noch keinen Checkdart. Mit einem 15-Darter holte sich "The King of the Castle" dann seinen ersten Durchgang. Dreimal checkte Raman nun in Aufnahme 5 (2-mal sogar auf Bull), obwohl sich Cole immer auf ein Doppel stellte. Die ersten beiden Legs von Satz 3 wurden gerecht aufgeteilt, ehe Raman zwei 13-Darter auf der D16 zum Sieg warf.

Warren dreht 0-2 Rückstand

Der 95er-Average von Wayne Warren kann sich bei seinem Auftakt in die Mission Titelverteidigung durchaus sehen lassen. Dabei hatte der Waliser massiv zu kämpfen und musste einen 0-2 Rückstand gegen Lee Shewan aufholen. Warren ließ seine Chancen zu Beginn der Partie aus, was Shewan in 18 und 20 Darts ausnutzte. Nach einem Hold auf jeder Seite holte sich Shewan den ersten Satz. Ein 88er-Finish brachte Shewan auch in Satz 2 auf Kurs, Warren konterte in 13 Darts. Shewan war allerdings mit einem 92er-Finish zur Stelle, Warren verkürzte in 13 Darts. Auf der D16 schnappte sich Lee Shewan das 2-0 in den Sets, Warren stand mit dem Rücken zur Wand. In 13 Darts holte Warren sein Anwurfleg, ehe Shewan auf der D8 den Ausgleich erzwang. Warren steigerte sein Niveau und checkte 72 Punkte, bevor er in 11 Darts den Satz gewann. Auch die nächsten beiden Durchgänge gingen an Warren, bevor Shewan 107 Punkte zum 1:2 löschte. Shewan verpasste ein 68er-Finish und Warren war zum 2-2 da. Nachdem Shewan dann auch noch drei Pfeile für 32 Rest ausließ, ging es für Warren leicht von der Hand. Zwei Checks in Runde 5 trugen "Yank" ins Achtelfinale rein.

 

Am Donnerstag geht es mit dem sechsten Turniertag ab 14:00 Uhr MESZ mit der Nachmittags-Session weiter, auch am Abend ab 20:00 Uhr MESZ stehen ebenfalls vier Begegnungen auf dem Programm. Eurosport bzw. Eurosport 2 übertragen live.


Ergebnisse Mittwoch:

Mittwoch, 06. April 2022:
Nachmittags-Session:
Thibault Tricole (2) 3-2 Shawn Burt (3:2, 2:3, 0:3, 3:0, 3:2) - (86,48 - 82,59)
Deta Hedman (1) 0-2 Tori Kewish (D) (0:3, 0:3) - (65,42 - 76,42)
Leonard Gates (15) 0-3 Steve Hine (1:3, 2:3, 2:3) - (87,07 - 86,41)
Andy Baetens (7) 3-1 Dave Parletti (3:0, 3:0, 1:3, 3:1) - (92,35 - 76,89)

Abend-Session:
Scott Marsh (10) 3-2 James Richardson (2:3, 3:2, 3:0, 1:3, 3:1) - (89,77 - 86,64)
Luke Littler 0-3 Richard Veenstra (R3) (1:3, 0:3, 0:3) - (92,76 - 104,91)
Lorraine Winstanley (8) 2-0 Vicky Pruim (D) (3:2, 3:1) - (76,23 - 68,11)
Brian Raman 3-0 Jarred Cole (R3) (3:0, 3:1, 3:1) - (97,47 - 90,82)
Wayne Warren (3) 3-2 Lee Shewan (1:3, 2:3, 3:1, 3:1, 3:0) - (94,77 - 86,79)

Vorschau auf den Donnerstag:

Donnerstag, 07. April 2022:
Nachmittags-Session:
(ab 14:00 Uhr MESZ)
Neil Duff - Nick Fullwell
Beau Greaves (5) - Veronika Ihasz (D)
Jim McEwan - Michael Warburton
James Hurrell - Ryan de Vreede

Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MESZ)
Wayne Warren - Cameron Menzies
Aileen de Graaf (4) - Mikuru Suzuki (D)
Thibault Tricole - Steve Hine
Andy Baetens - Scott Marsh

TV-Übertragung:

Die WDF-WM 2022 wird auf Eurosport und Eurosport 2 bzw. im Eurosport Player übertragen. Alle TV-Übertragungstermine der WDF-WM gibt es [hier].

 

Alle Informationen zur WDF-Weltmeisterschaft 2022:

Alle Informationen zur WDF-WM gibt es auf unserer [Turnierseite]
Der WDF-WM 2022 [Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Chris Sargeant (TipTopPics)

[mvdb/ks]

Quelle: WDF - www.dartswdf.com

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed