Dart Profis - Dominik Grüllich

Dominik Grüllich

Dominik Grüllich ist ein Dartspieler aus Bayern, der aktuell zu den größten Talenten in Deutschland zählt. Mit vielen Erfolgen konnte Grüllich bereits im DDV-Jugendbereich aufwarten, ehe er auch auf der PDC Development Tour überzeugte. So spielte er sich bereits zweimal bis ins Finale und qualifizierte sich auch für die PDC Europe Super League.

DDV-Erfolge bei der Jugend, Finals auf der Development Tour

Seine ersten Erfahrungen sammelte Dominik Grüllich in seinem Landesverband Bayern. Darüber nahm er auch regelmäßig an Turnieren vom Deutschen Dart Verband teil und konnte dort einige Erfolge einfahren. So spielte sich Grüllich ins Jugend-Nationalteam und nahm dementsprechend auch an internationalen Events teil. Parallel dazu versuchte sich der Wolnzacher auch auf der Development Tour, wo er es bei den deutschen Turnieren 2018 erstmals ins Preisgeld schaffte. 2019 und 2020 konnte er diesen Schritt zwar nicht wiederholen, war aber dafür bei der WDF erfolgreich. So gewann er die Sylt Open 2019 und im Trikot der Nationalmannschaft erreichte Dominik Grüllich im Jahr 2019 das Viertelfinale beim WDF World Cup Youth. Beim World Masters der Jugend war in der zweiten Runde Schluss. Nach Dartitis-Problemen zog Grüllich auf der Development Tour 2021 in sein erstes Finale ein, dieses verlor er aber gegen Nico Kurz. 2022 steigerten sich seine Leistungen weiter, beim World Masters der Herren überstand Grüllich die Gruppenphase. Vom Niveau her war 2023 aber dann eindeutig das beste Jahr des mittlerweile 21-jährigen Bayers. Auf der Development Tour ging es zweimal ins Halbfinale und dieses Ergebnis toppte Grüllich im August mit einem Finale. Dieses verlor er zwar gegen Rusty-Jake Rodriguez, aber auf dem Weg dahin spielte er auch 100er-Averages. In der Rangliste stand er am Ende des Jahres auf Platz 16, was auch zu einer UK Open Qualifikation für 2024 führen kann. Bei der World Youth Championship überstand er seine Gruppe, das Aus kam dann unter den letzten 32 gegen Gian van Veen. Im Oktober 2023 qualifizierte er sich beim offenen Turnier für die PDC Europe Super League 2023 und feierte damit sein Debüt. Auf Anhieb erreichte er dabei das Viertelfinale, wo er von Dartitis geplagt wurde und dementsprechend Lukas Wenig mit 0:6 unterlag.

Die Q-School brachte Grüllich der Tourkarte ganz nah, doch am Finaltag konnte er mehrere Matchdarts dafür nicht nutzen. Sein Debüt bei den UK Open endete bereits in der ersten Runde.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person: 

Name: Dominik Grüllich
Spitzname: -
Geburtstag: 27.03.2002
Geburtsort: Wolnzach (Deutschland)
Heimatort: 
Wolnzach (Deutschland)
Nationalität: Deutschland
Familienstand: Ledig
Kinder: -
Spielt Dart seit: -
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Sponsoren:
Mission Darts, L-style, Thomas Muhr, Issssa Designs
Einlaufmusik:
-
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
UK Open:
Letzte 160 2024

PDC-Turniere:
Development Tour:
2x Runner-Up (1x 2021, 1x 2023)
World Youth Championship:
Letzte 32 2023
PDC Europe Super League:
Viertelfinale 2023
Q-School:
Teilnahme 2024

BDO/WDF-Major:
World Masters: Letzte 128 2022
WDF World Cup Youth: Viertelfinale 2019
WDF Europe Cup Youth: Letzte 32 2019

Weitere Turniere:
Sylt Open Youth: Sieger 2019

Foto-Credit: Jonas Hunold/PDC Europe

[zurück zur Auswahl]