Anzeige

PDPA Qualifier: Van de Pas, Burness und Edgar kommen durch

Montag, 25. November 2019 16:23 - Dart News von dartn.de

PDPA Qualifier 2019 - Benito van de Pas

Drei der letzten vier Startplätze der PDC-WM 2020 gehen an Benito van de Pas, Kevin Burness und Matthew Edgar. Im PDPA Qualifier von Wigan waren die besten zwölf noch nicht qualifizierten Spieler der PDC Order of Merit gesetzt, die beiden deutschen Starter Martin Schindler und Christian Bunse schieden vorzeitig aus, Robert Marijanovic hatte auf einen Start aus privaten Gründen verzichtet.

Burness, Edgar & van de Pas kommen durch

Kevin Burness war der erste Spieler, der sich das WM-Ticket sichern konnte. Dafür gelangen ihm Erfolge über Niels Zonneveld (6:3), Reece Robinson (6:5), Mario Robbe (6:5), Robert Thornton (6:2) und Bradley Brooks (7:3). Bereits bei der WM 2019 war Burness mit dabei, damals als Sieger des Tom Kirby Memorials, nach einem 3:0-Sieg über Paul Nicholson unterlag er gegen Gary Anderson mit 1:3. Auf der Pro Tour gelang es Burness in 2019 nur einmal in die dritte Runde einzuziehen.

Neben Burness wird auch Matthew Edgar im Ally Pally mit dabei sein. Grund dafür sind Erfolge über Tytus Kanik (6:4), Gary Eastwood (6:5), Christian Bunse (6:2) und Adam Hunt (7:4). Auch "Prime Time" war bei der WM 2019 mit dabei, wo es eine 1:3-Erstrundenniederlage gegen Darius Labanauskas gab. Für Edgar war es zudem ein wichtiger Sieg bezüglich Erhalt der Tourcard.

Als letzter Akteur gelang es dann auch noch dem Niederländer Benito van de Pas auf den WM-Zug aufzuspringen. Nach zuletzt schwierigen Zeiten kam "Big Ben" heute dank Siegen über John Michael (6:5), Yordi Meeuwisse (6:3), Barrie Bates (6:4) und Robert Owen (7:4) durch. In 2015, 2016, 2017 und 2019 stand van de Pas jeweils bereits im Achtelfinale der WM.

Bunse verpasst WM-Debüt

Die Auftakthürde Adrian Gray konnte Christian Bunse mit 6:4 meistern. In den ersten acht Legs konnte jeweils der Anwerfende das Leg durchbringen, so dass es mit 4:4 in die heiße Phase des Matches ging. Gray konnte dafür einmal 86 Punkte nullen, Bunse war einmal mit einem 68er-Finish erfolgreich. Mit einem 15-Darter inkl. 70er-Check legte der Deutsche abermals vor und spielte gegen die Darts einen 13-Darter zum ersten Sieg.

Es folgte im zweiten Match ein 6:3-Arbeitssieg über Mark Wilson. Wilson kam mit einem 13-Darter gut rein, die kommenden beiden Legs gingen in 16 und 15 Darts allerdings an Bunse. Anschließend tauschten die beiden Akteure bis zum 3:3 Holds aus, ungefährdet kam Bunse zum 4:3. Das entscheidende Break gelang dem "Bunsenbrenner" dann im achten Durchgang, ein 14-Darter ließ die WM-Hoffnung weiter am Leben.

Der Traum von der ersten PDC-WM platzte dann nach einer 2:6-Niederlage gegen Matthew Edgar. Dabei startete Bunse noch mit einem 76er-Finish zum 14-Darter ins Spiel und legte ein Break nach, anschließend ging die Begegnung allerdings nur noch in die Richtung von Edgar. In 13 und 14 Darts stellte der Engländer den Ausgleich her, in 16 und 17 Darts machte "Prime Time" zum 4:2 weiter. Bunse konnte das Tempo nicht mehr mitgehen und musste mit ansehen, wie Edgar ohne Probleme das Match nach Hause spielte.

Schindler muss WM-Traum begraben

Einen mehr als überzeugenden ersten Auftritt legte Martin Schindler hin, der Wayne Jones mit einem 100er-Average mit 6:0 besiegte. Schindler eröffnete das Match mit einem 78er-Finish zum Break und bestätigte dieses mit einem 12-Darter. Ein 92er-Checkout bedeutete das 3:0, ehe der Deutsche bei eigenem Anwurf für das 4:0 sorgte. Ein 68er-CO sorgte für die Vorentscheidung, ein 13-Darter rundete den gelungenen ersten Auftritt ab.

Gegen Bradley Brooks konnte Schindler im zweiten Spiel zwar einen 0:4-Rückstand noch egalisieren, musste sich am Ende aber mit 4:6 geschlagen geben. Brooks startete in 14 und dreimal 15 Darts in die Partie, ohne dass Schindler sich ein Doppel stellen konnte. Die deutsche Nr. 3 kam mit einem 12-Darter zum ersten Mal aufs Scoreboard und machte in 14 Darts Druck. Auch die folgenden beiden Legs gingen Richtung Strausberg, womit beim Stand von 4:4 alles wieder möglich war. Anschließend ging "The Wall" der Score allerdings völlig abhanden und Brooks kam ungefährdet in 16 und 21 Darts über die Ziellinie. Somit verpasst Schindler die WM 2020, nachdem er sich in den letzten beiden Jahren noch erfolgreich für das Jahreshighlight qualifizieren konnte.


In diesen Momenten startet auch der UK Women's Qualifier, in dem der letzte Startplatz der PDC-WM 2020 ausgespielt wird, ehe später dann am Abend noch die Auslosung für das Jahreshighlight erfolgt.

 

Ergebnisse PDPA Tourcard Qualifier 2019:

Vorrunde

Dirk van Duijvenbode 6-5 Gavin Carlin
Carl Wilkinson 6-4 Michael Barnard
Tony Newell 6-0 Vincent van der Meer
Kevin Burness 6-3 Niels Zonneveld
Adam Hunt 6-4 Mike van Duivenbode
Peter Hudson 6-5 Maik Kuivenhoven

1. Runde

Jamie Lewis (1) 6-2 Vincent Kamphuis
Conan Whitehead 6-4 Ronny Huybrechts
Robert Owen (12) 6-5 Terry Temple
David Pallett 6-5 Dirk van Duijvenbode
Alan Norris (6) 6-5 Davy van Baelen
Barrie Bates 6-2 Mark Dudbridge
Benito van de Pas (7) 6-5 John Michael
Yordi Meeuwisse 6-5 Carl Wilkinson

Martin Schindler (2) 6-0 Wayne Jones (100,2 - 91,4)
Bradley Brooks 6-4 Matt Clark
Mark Webster (11) 6-4 Jonathan Worsley
Tony Newell 6-4 Joe Murnan
Robert Thornton (5) 6-0 Nathan Derry
George Killington 6-2 Kirk Shepherd
Mario Robbe 6-0 Simon Stevenson (8)
Kevin Burness 6-5 Reece Robinson

Richard North (3) 6-4 Dawson Murschell
Christian Kist 6-5 Ryan Harrington
Scott Baker 6-5 Alan Tabern (10)
Adam Hunt 6-4 Eddie Dootson
Mark Wilson 6-5 Toni Alcinas (4)
Christian Bunse 6-4 Adrian Gray (91,3 - 85,0)
Matthew Edgar (9) 6-4 Tytus Kanik
Gary Eastwood 6-1 Peter Hudson

2. Runde

Conan Whitehead 6-1 Jamie Lewis (1)
Robert Owen (12) 6-5 David Pallett
Barrie Bates 6-5 Alan Norris (6)
Benito van de Pas (7) 6-3 Yordi Meeuwisse

Bradley Brooks 6-4 Martin Schindler (2) (91,0 - 87,2)
Tony Newell 6-5 Mark Webster (11)
Robert Thornton (5) 6-1 George Killington
Kevin Burness 6-5 Mario Robbe

Christian Kist 6-3 Richard North (3)
Adam Hunt 6-3 Scott Baker
Christian Bunse 6-3 Mark Wilson (85,4 - 75,6)
Matthew Edgar (9) 6-5 Gary Eastwood

3. Runde

Robert Owen (12) 6-3 Conan Whitehead
Benito van de Pas (7) 6-4 Barrie Bates

Bradley Brooks 6-4 Tony Newell
Kevin Burness 6-2 Robert Thornton (5)

Adam Hunt 6-5 Christian Kist
Matthew Edgar (9) 6-2 Christian Bunse (88,4 - 83,1)

Finalspiele

Benito van de Pas (7) 7-4 Robert Owen (12) (99,6 - 92,9)
Kevin Burness 7-3 Bradley Brooks (95,5 - 95,2)
Matthew Edgar (9) 7-4 Adam Hunt (83,5 - 83,0)

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zur PDC-Weltmeisterschaft [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Patrick Exner/dartn.de

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige