ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Premier League Darts 2018 - Die Vorschau

Mittwoch, 31. Januar 2018 10:42 - Dart News von dartn.de

Premier League Darts 2018 Lineup - Teilnehmer

Am Donnerstag startet mit der Premier League Darts 2018 eines der größten Dart-Turniere der Welt. Über 15 Wochen werden sich 10 der besten Dartspieler der Welt Woche für Woche im Liga-Format messen. Nach 9 Wochen scheiden die zwei Spieler mit den wenigsten Punkten aus, die verbliebenen 8 Spieler spielen dann eine sogenannte „Rückrunde“. Die Vier, die dann nach diesen 15 Wochen in der Tabelle ganz oben stehen, werden dann in den Playoffs in der O2 Arena in London um den Titel spielen.

Das Turnier:

Gespielt wird immer Donnerstags um 20:00 Uhr MEZ in den größten Arenen in Großbritannien, Irland, Niederlande und erstmals auch in Deutschland. An gleich mehreren Spieltagen (Glasgow, Leeds, Dublin, London usw.) werden deutlich über 10.000 Zuschauer mit dabei sein und für eine sensationelle Atmosphäre sorgen. Auch das Gastspiel in Rotterdam ist wie schon in den letzten Jahren etwas ganz besonderes, wenn knapp 10.000 Fans, alle in Orange gekleidet, ihre Stars anfeuern werden. Erstmals findet auch in Deutschland ein Spieltag der Premier League Darts statt. Am 22.02 wird der vierte Spieltag in der Mercedes-Benz Arena in Berlin gespielt. Dort werden 10.000 Fans in der ausverkauften Arena für einen garantiert unvergesslichen Abend sorgen.

Los geht es in dieser Woche am Donnerstag in der irischen Hauptstadt Dublin. Alle Spiele werden mit dem Modus "Best of 12 Legs" gespielt. Das bedeutet, es ist auch ein Unentschieden möglich, wenn beide Spieler jeweils 6 Legs gewinnen. Ansonsten ist das Spiel zu Ende, sobald ein Spieler 7 Legs gewonnen hat. Für einen Sieg gibt es 2 Punkte, bei einem Unentschieden bekommt jeder Spieler einen Punkt. Zuerst spielt in der Hinrunde Jeder gegen Jeden. Nach der Judgement-Night am 9. Spieltag müssen die zwei schwächsten Spieler ausscheiden. Die verbliebenen 8 Spieler spielen dann nochmal gegeneinander. Nach 15 Spieltagen im Liga-Format werden die besten 4 Spieler der Tabelle in den Playoffs in der O2 Arena von London, vor bis zu 12.000 Zuschauer, um den Titel spielen.

Das Preisgeld wurde im Vergleich zum letzten Jahr nicht verändert. Insgesamt werden 825.000 Pfund (ca. 900.000€) ausgespielt. Der Sieger darf sich über 250.000 Pfund (ca. 300.000€) freuen.

Die Teilnehmer:

Michael van Gerwen, aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste, Titelverteidiger der Premier League und bei fast allen anderen TV-Turnieren. Auch in diesem Jahr ist der junge Niederländer wieder der Topfavorit und der Mann, den es zu schlagen gibt. Bei der WM hat man allerdings gesehen, dass er nicht unschlagbar ist. Doch gerade wegen dieser bitteren Niederlage im Halbfinale des größten Turniers der Welt, wird "Mighty Mike" auf den Premier League Titel brennen.

Peter Wright, aktuell die Nummer 2 der Welt. Spielte ein gutes Jahr und konnte mit den UK Open sein erstes TV-Turnier im Jahr 2017 gewinnen und stand beim World Matchplay im Finale. In der zweiten Jahreshälfte war er dann nicht mehr ganz so konstant und schied bei der WM durch eine Krankheit geschwächt bereits in der zweite Runde aus. Auch bei den Masters zuletzt zeigte er, dass er seiner Topform im Moment noch etwas hinterher läuft.

Rob Cross, seine Story kennt mittlerweile fast die ganze Welt. Im Februar 2017 spielte er seine ersten 250 Pfund Preisgeld für die Weltrangliste ein und weniger als 11 Monate später ist er Weltmeister und die Nummer 3 der Welt. Natürlich zählt ein Spieler, der die WM gewonnen hat immer zu den Topfavoriten auch in der Premier League, es ist aber die Frage wie er damit umgehen wird, plötzlich die Favoritenrolle zu haben und erstmals vor über 10.000 Fans spielen zu dürfen, die auch eine gewisse Erwartungshaltung an ihn haben. 

Gary Anderson, zweifacher Weltmeister, zweifacher Premier League Sieger. Einen Gary Anderson muss man immer auf der Rechnung haben. Präsentierte sich bei Dart WM trotz Viertelfinal-Aus in guter Form. Das Jahr 2017 war allerdings ziemlich durchwachsen und er rutschte in der Weltrangliste von Platz 2 auf Platz 5 ab.

Mensur Suljovic hat im letzten Jahr die Champions League gewonnen, war auf der Pro-Tour wieder enorm stark und spielte vor ein paar Tagen bei den Masters ein starkes Turnier, indem er sogar Weltmeister Rob Cross aus dem Bewerb warf. Der Wiener ist aktuell die Nummer 7 der Welt und man darf gespannt sein, wie er sich bei seinem Debüt auf den größten Bühnen dieser Welt schlagen wird.

Raymond van Barneveld spielte zuletzt bei den Masters ein sehr starkes Turnier und stand erstmals seit 3 Jahren wieder im Finale eines Einzel-TV-Turniers. Da er im letzten Jahr wieder fast keine Pro-Tour Turniere spielte, steht er allerdings im Moment nur auf Platz 11 der Weltrangliste. Die Formkurve steigt beim 50-jährigen Niederländer aber wieder nach oben und man darf sich sicherlich auf einige starke Auftritte bei der Premier League freuen.

Daryl Gurney konnte sich durch seinen Sieg beim World Grand Prix in das Teilnehmerfeld der Premier League spielen. Der Nordire war aber zuletzt bei den Masters und auch bei der WM nicht wirklich in Form. Auch er wird wie Cross, Suljovic und Price sein Debüt geben und man darf gespannt sein, wie er mit den großen Hallen und dem zusätzlichen Reisestress in diesen 15 Wochen umgehen wird.

Gerwyn Price stand im letzten Jahr beim World Cup of Darts und auch bei den UK Open im Finale. Nach einer eher mittelmäßigen zweiten Jahreshälfte stand er allerdings bei der WM im Achtelfinale und wurde dafür mit einer Wildcard belohnt. Der 32-jährige ehemalige Rugbyspieler aus Wales gilt als ein Spieler, der gerne mal provoziert und wird sicherlich auch neben dem Dartboard für die ein oder andere Schlagzeile sorgen.

Simon Whitlock aus Australien ist im Moment die Nummer 9 der Weltrangliste. Im letzten Jahr stand er beim World Grand Prix im Finale und konnte auf der Pro-Tour einen Turniersieg verbuchen. Der WM-Finalist von 2010 feiert damit in diesem Jahr sein Comeback bei der Premier League, zuletzt wurde er vor 4 Jahren eingeladen. 2012 stand er bereits im Finale dieses Events.

Michael Smith ist ein Spieler der großes Potential hat. Er ist in der Lage unglaubliche Averages zu spielen und jeden Spieler dieser Welt zu schlagen. Was ihm zu einem absoluten Topstar fehlt ist einzig die Konstanz. Konnte auf der European Tour im letzten Jahr ein Turnier gewinnen und stand bei den Austrian Open im Finale. Feiert nach einem Jahr Abwesenheit sein Comeback in der Premier League.


Der große Abwesende in diesem Jahr ist sicher der 16-fache Weltmeister und 6-fache Premier League Phil Taylor, der nach dem WM-Finale seine Karriere beendet hat. Erstmals in der Geschichte der Premier League wird diese ohne den Mann aus Stoke stattfinden. Ebenfalls nicht mit dabei, etablierte Premier League Spieler wie Adrian Lewis, James Wade und Dave Chisnall.


Spielplan - Tag 1:

Los geht es also in dieser Woche am Donnerstag um 20:00 Uhr MEZ in der 3Arena von Dublin. Eröffnet wird die Premier League vom Österreicher Mensur Suljovic. Highlight des Abends ist sicherlich die Neuauflage des unvergesslichen WM-Halbfinals zwischen Rob Cross und Michael van Gerwen.

Hier der Spielplan für den ersten Turniertag:
Mensur Suljovic - Simon Whitlock
Gary Anderson - Michael Smith
Daryl Gurney - Raymond van Barneveld
Michael van Gerwen - Rob Cross
Peter Wright - Gerwyn Price

Der erste Spieltag wird auf Sport1 und DAZN LIVE zu sehen sein.
Den kompletten Spielplan findet ihr hier: [Premier League Spielplan]

TV-Sendezeiten 2018:

Die Premier League wird auch in diesem Jahr wieder von Sport1 übertragen. An allen Tagen, an denen keine Europa League (Fußball) angesetzt ist, werden alle Spiele Live im Free-TV zu sehen sein. Das sind die Spieltage 1, 2, 5, 8, 9, 12, 15 und die Playoffs. Alle weiteren Spieltage werden nicht im Free-TV übertragen, sondern voraussichtlich als Stream angeboten. 

Der Sport-Streaming-Anbieter DAZN wird ALLE Spieltage LIVE, ohne Werbepause und in HD übertragen. Der Spieltag in Berlin wird exklusiv auf DAZN zu sehen sein und von Elmar Paulke kommentiert. Den kostenlosen und unverbindlichen Probemonat von DAZN kann man sich hier holen: www.dazn.com

 

Preisgeldverteilung 2018:

Sieger: £250.000
Runner-Up: £120.000
Halbfinale: £80.000
5. Platz:
£65.000
6. Platz: £55.000
7. Platz: £50.000
8. Platz: £45.000
9. Platz: £30.000
10. Platz: £25.000

Bonus: £25.000 Erstplazierter Tabelle nach dem 15. Spieltag
Summe:
£825.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Turnier gibt’s auf der [PL-Turnierseite]
Die aktuelle Tabelle findet ihr hier: [Premier League 2018 - Tabelle]
Alle Übertragungszeiten von Sport1 gibt’s hier: [Sport1 Sendezeiten]
Fragen und Diskussionen zur Premier League: [Dart-Forum]

Foto-Credit: PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed