Anzeige

World Grand Prix 2019 - Die Vorschau

Donnerstag, 3. Oktober 2019 16:57 - Dart News von dartn.de

PDC World Grand Prix 2019

Am Sonntag startet im Citywest Hotel in Dublin (Irland) der PDC World Grand Prix 2019. Es ist bereits die 22. Auflage dieses Traditionsturniers der PDC. Der Grand Prix ist das einzige Profiturnier, welches mit dem Modus Double-In/Double-Out gespielt wird. Aus dem deutschsprachigen Raum haben sich Max Hopp (Deutschland) und Mensur Suljovic (Österreich) qualifiziert. Der Titelverteidiger ist Michael van Gerwen.

Das Turnier

Der Austragungsort ist bereits zum 19. Mal in Folge das Citywest Hotel in Dublin. Das dortige Convention Centre hat während dieses Turniers eine Zuschauerkapazität von mehr als 3.000 Plätzen, welche vor allem am Halbfinal- und Finaltag nahezu ausverkauft sein werden. Gekämpft wird nicht nur um den Siegerpokal, sondern auch um ein Rekordpreisgeld von £450.000, wovon alleine auf den Turniersieger £110.000 entfallen. Im Vergleich zum letzten Jahr wurde das Preisgeld um 50.000 Pfund angehoben. Das eingespielte Preisgeld wird natürlich für die Order of Merit (Weltrangliste) gewertet. Verantwortlich durch die kurze Distanz in den ersten Runden sowie durch den ungewohnten Spielmodus, kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu großen Überraschungen. Auch diesmal ist vor allem an den ersten Turniertagen wieder mit der ein oder anderen Sensation zu rechnen.

Für den World Grand Prix qualifizieren sich die Top 16 der PDC Order of Merit (Weltrangliste), die Top 8 davon sind gesetzt. Dazu kommen die Top 16 der Pro Tour Order of Merit, die noch nicht über die große Order of Merit qualifiziert sind.

Los geht es am Sonntag, dem 06. Oktober. Sonntag und Montag werden jeweils 8 Erstrundenspiele ausgetragen. Dienstag und Mittwoch gehen die Achtelfinalspiele über die Bühne und am Donnerstag die Viertelfinals. Freitag ist Halbfinaltag und am Samstag (12. Oktober) wird im großen Finale um den Titel gekämpft. Alle Sessions von Sonntag bis Freitag starten um 20 Uhr MEZ. Das Endspiel um 21 Uhr. DAZN überträgt alle Spiele in voller Länge live.

Der fünfte Streich von "Mighty Mike"?

Titelverteidiger ist Michael van Gerwen, der diese Veranstaltung bereits vier Mal für sich entscheiden konnte. Der Niederländer ist auch in diesem Jahr wieder der Mann, den es zu schlagen gilt, er ist seit mehr als 5 Jahren unangefochten die Nummer 1 der Weltrangliste und konnte neben dem WM Titel in den letzten 12 Monaten weitere 12 Turniersiege feiern. Er wurde 2019 Weltmeister, gewann die Premier League und das Masters. Dennoch ist er auch in diesem Jahr schlagbar. Eindrucksvoll gezeigt hat das Glen Durrant beim World Matchplay, als er den großen Titelfavoriten bereits im Achtelfinale aus dem Turnier warf.

Die große Unbekannte wird Gary Anderson sein, der aufgrund von Rückenproblemen in diesem Jahr erst ganz wenige Turniere bestreiten konnte. Sein letzter Turniersieg (ausgenommen vom World Cup, den er gemeinsam mit Peter Wright für Schottland im Juni gewann) ist bereits mehr als ein Jahr zurück. Von einem Erstrundenaus bis hin zu einem Turniersieg ist aber bei Anderson alles möglich.

Deutlich größere Siegchancen hat ein wiedererstarkter Rob Cross. Cross hat das World Matchplay gewonnen und auf der European Tour sowie bei der World Series einige wirklich gute Matches gespielt. Ihm ist ein Turniersieg ebenso zuzutrauen wie dem zweifachen Grand Prix Sieger James Wade, den WM- und World Matchplay Finalist Michael Smith oder dem Finalteilnehmer aus dem letzten Jahr, Peter Wright. Weitere Spieler, die man auf der Liste haben sollte, sind Daryl Gurney, Ian White, Gerwyn Price und natürlich auch den Österreicher Mensur Suljovic, der in Dublin bereits zwei Mal im Halbfinale stand.

PDD World Grand Prix 2019

Der "Maximiser" und "The Gentle"

Aus dem deutschsprachigen Raum haben sich der Österreicher Mensur Suljovic und der Deutsche Max Hopp qualifiziert. Während der Österreicher zum erweiterten Favoritenkreis zählt, ist es für Hopp bereits ein großer Erfolg, dass er sich zum zweiten Mal in Folge für dieses Major Turnier qualifizieren konnte. Beide Spieler haben allerdings ein Horrorlos gezogen. Suljovic trifft gleich in der ersten Runde auf einen der ganz großen Favoriten, auf den ehemaligen Weltmeister und amtierenden World Matchplay Sieger Rob Cross. Nur in absoluter Topform ist hier für den Wiener ein Weiterkommen möglich. Gelingt ihm das dennoch, würde er mit Durrant oder Ratajski auf einen weiteren Spieler in guter Form aus dem erweiterten Favoritenkreis treffen.

Max Hopp hat es nicht weniger schwer erwischt. Er bekommt es mit Peter Wright zu tun. Gegen den ehemaligen WM Finalisten aus Schottland ist der "Maximiser" der krasse Außenseiter. Ein Sieg in der ersten Runde wäre schon eine Sensation. Sollte ihm die Überraschung gelingen, würden dann Adrian Lewis oder Jermaine Wattimena warten.

Wo kann man das Turnier verfolgen?

Das gesamte Turnier wird nicht im Free TV übertragen, dennoch gibt es ausreichend Möglichkeiten, das Turnier in Deutschland oder Österreich zu verfolgen. Der Streaming-Dienst DAZN zeigt das komplette Turnier live. Mit dem kostenlosen Probemonat verpasst man keinen Dart und bezahlt dafür keinen Cent. Zur Anmeldung: http://bit.ly/livedart2019

Weiters sind alle Matches auch über den kostenpflichtigen offiziellen PDC Stream unter PDC-TV HD zu sehen.

Wir von dartn.de werden euch auf unserer [Turnierseite] sowie mit täglichen Newsmeldungen und Berichten auf dem Laufenden halten. Sollten Fragen zum Turnier oder zum Dartsport auftauchen, steht euch unser kostenloses Dart-Forum jederzeit rund um die Uhr zur Verfügung. [zum Dart Forum]

 

Vorschau auf die erste Runde:

Hier findet ihr den genauen Spielplan für die erste Runde des PDC World Grand Prix 2019:

Sonntag, 06.10.2019:
Erste Runde: (ab 20 Uhr MEZ)
Ricky Evans - Chris Dobey
Mervyn King - Dimitri van den Bergh
Joe Cullen - Ian White
Jeffrey de Zwaan - Steve Beaton
James Wade (8) - John Henderson
Michael Smith (5) - Simon Whitlock
Michael van Gerwen (1) - Jamie Hughes
Gary Anderson (4) - Keegan Brown

Montag, 07.10.2019:
Erste Runde: (ab 20 Uhr MEZ) 
Stephen Bunting - Jonny Clayton
Vincent van der Voort - Nathan Aspinall
Adrian Lewis - Jermaine Wattimena
Glen Durrant - Krzysztof Ratajski
Daryl Gurney (3) - Danny Noppert
Gerwyn Price (6) - Dave Chisnall
Rob Cross (2) - Mensur Suljovic
Peter Wright (7) - Max Hopp

Den Spielplan aller Runden findet ihr auf unserer [Turnierseite]
Damit ihr wisst, wer in welcher Runde aufeinander trifft, haben für euch auch einen übersichtlichen [Turnierbaum] angelegt.

Format und Modus:

Modus:
Alle Spiele werden mit dem Modus Double-In/Double Out gespielt. Es ist das einzige große Major-Turnier mit diesem Modus. Das bedeutet, jeder Spieler muss zum Start eines Legs ein Doppel treffen, erst dann zählen seine Scores.

Format:
1. Runde: Best of 3 Sätze
2. Runde: Best of 5 Sätze
Viertelfinale: Best of 5 Sätze
Halbfinale: Best of 7 Sätze
Finale: Best of 9 Sätze

Ein Satz bedeutet Best of 5 Legs, es gibt kein Tie-Break.

Preisgeld 2019:

Sieger: £110.000
Runner-Up: £50.000
Halbfinale: £25.000
Viertelfinale: £16.000
Achtelfinale: £10.000
1.Runde: £6.000

Gesamt: £450.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Grand Prix [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige