Anzeige

World Series of Darts Finals 2018 - Vorschau

Donnerstag, 1. November 2018 13:39 - Dart News von dartn.de

World Series of Darts Finals 2018 - Vorschau

Zum ersten Mal in der Geschichte der PDC findet mit den World Series Finals ein PDC-Major Turnier in Österreich statt. Im Multiversum von Schwechat gehen 24 Teilnehmer aus aller Welt an den Start, um den Sieger auszuspielen. Neben dem Lokalmatador Mensur Suljovic ist aus dem deutschsprachigen Raum auch Maik Langendorf mit dabei. Noch nie hat es bei diesem Turnier einen anderen Sieger als Topfavorit Michael van Gerwen gegeben.

Wird van Gerwen erstmals gestoppt?

Alle drei bisherigen Ausgaben der World Series Finals wurden von Michael van Gerwen gewonnen. Der Niederländer musste aber letzte Woche bei der European Darts Championship bei seinem Zweitrundenaus gegen Steve West einen herben Rückschlag hinnehmen. Wie alle gesetzten Spieler hat "Mighty Mike" in Runde 1 ein Freilos und trifft auf den Sieger der Partie des Deutschen Maik Langendorf. Im Viertelfinale könnte auf van Gerwen ein Duell mit Raymond van Barneveld warten. Unter anderem sind mit Rob Cross, James Wade und Mensur Suljovic auch drei weitere harte Hürden für den Niederländer im Halbfinale möglich.

Peter Wright als Topgesetzter in der oberen Hälfte

Der Sieger der Melbourne Darts Masters Peter Wright ist der Topgesetzte in diesem Jahr. Wright bekommt es in der ersten Runde mit dem Sieger aus der Partie Gerwyn Price und Royden Lam zu tun, in der der Waliser der Favorit ist. Sollte "Snakebite" ins Viertelfinale kommen, steht ihm wohl Simon Whitlock im Weg. Außerdem sind mit Michael Smith und Gary Anderson zwei weitere Premier League Spieler in der oberen Turnierhälfte zu finden.

Suljovic und Langendorf dabei

Als Sieger der German Darts Masters in der Veltins Arena auf Schalke konnte sich Mensur Suljovic aus Wien für die Finals in seiner Heimatstadt qualifizieren. "The Gentle" hat allerdings ein schweres Los erwischt, denn der Europameister James Wade würde nach dem Überstehen seiner Auftakthürde Ross Smith im Achtelfinale warten. Auch danach würden die Aufgaben für den Österreicher nicht leichter werden, denn auch Rob Cross ist im Nachbarachtelfinale zu finden. Die größte Sensation bei der Qualfikation, bei der sich vier Spieler eine Teilnahme für die World Series Finals sichern konnten, war Maik Langendorf. Langendorf schaltete unter anderem beide Huybrechts-Brüder aus, um sich die Teilnahme an seinem ersten Majorturnier 2018 zu sichern. Der Deutsch-Österreicher hat in der ersten Runde mit Damon Heta aus Australien ein durchaus machbares Auftaktlos gezogen. Danach würde die Auslosung allerdings ungleich schwerer werden, denn Michael van Gerwen erwartet den Sieger dieses Duells.

Vorletzte Chance für die Grand Slam Qualifikation

Für die beteiligten Tourcardhalter stellen die World Series Finals die vorletzte Chance für die Qualifikation für den prestigeträchtigen Vergleich zwischen PDC und BDO, dem Grand Slam of Darts dar. Dafür benötigt man eine Finalteilnahme in Wien, insofern man noch kein Kriterium erfüllt hat. Daryl Gurney, Kyle Anderson und Dave Chisnall sind beispielsweise alle noch nicht qualifiziert, könnten sich aber bei einem Finaleinzug in der oberen Hälfte die Teilnahme sichern. Max Hopp wird deswegen auch noch ein Auge auf dieses Wochenende haben, denn nur wenn beide Finalisten noch nicht qualifiziert sind, dann wäre der EM-Halbfinalist und German Darts Open Champion nicht direkt mit dabei. Dann bliebe ihm noch, wie allen anderen Nicht-Qualifizierten Spieler der Tourcardqualifier am 05. November.

Spielplan World Series Finals 2018:

Einen übersichtlichen Turnierbaum haben wir für euch [hier] hinterlegt.

Freitag, 02.11.2018: (20:00 - 24:00 Uhr)
Erste Runde:
Raymond Smith - Keegan Brown
Maik Langendorf - Damon Heta
Ian White - Kyle Anderson
Dave Chisnall - Dawson Murschell
Jamie Lewis - Dimitri van den Bergh
Gerwyn Price - Royden Lam
Steve Beaton - Daryl Gurney
Ross Smith - James Wade

Samstag, 03.11.2018: (20:00 - 24:00 Uhr)
Zweite Runde:
Michael Smith (5) - White/K.Anderson
Raymond van Barneveld (6) - Raymond Smith/Brown
Gary Anderson (4) - Chisnall/Murschell
Peter Wright (1) - Price/Lam
Simon Whitlock (8) - Beaton/Gurney
Rob Cross (2) - Lewis/van den Bergh
Mensur Suljovic (7) - Ross Smith/Wade
Michael van Gerwen (3) - Langendorf/Heta

Sonntag, 04.11 2018
Nachmittags-Session: (13:45 - 18:00 Uhr)
Viertelfinale:
xxx

Abend-Session: (20:00 - 24:00 Uhr)
Halbfinale:
xxx

Finale:
xxx

Auslosung 2018:

Einen übersichtlichen Turnierbaum gibt es [hier].

Peter Wright (1) - Gerwyn Price/Royden Lam
Simon Whitlock (8) - Steve Beaton/Daryl Gurney
Michael Smith (5) - Ian White/Kyle Anderson
Gary Anderson (4) - Dave Chisnall/Dawson Murschell

Rob Cross (2) - Jamie Lewis/Dimitri van den Bergh
Mensur Suljovic (7) - Ross Smith/James Wade
Raymond van Barneveld (6) - Raymond Smith/Keegan Brown
Michael van Gerwen (3) - Maik Langendorf/Damon Heta

Preisgeld 2018:

Sieger: £50.000
Runner-Up: £25.000
Halbfinale: £16.500  
Viertelfinale: £12.500  
Letzte 16: £7.500  
Letzte 24: £4.000

Gesamt: £250.000

Da die World Series Finals ein Einladungsturnier sind, zählt das Preisgeld nicht für die Order of Merit.

TV-Übertragung:

Die World Series Finals werden 2018 NICHT von Sport1 übertragen. Zu verfolgen ist das Turnier lediglich über den Streamingdienst DAZN und über den offiziellen PDC-Stream livepdc.tv. Dort werden alle Spiele live und in voller Länge zu sehen sein. Bei DAZN besteht außerdem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/DAZN_Darts2018

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den World Series Finals gibt es auf unserer [Turnierseite].
Informationen zur World Series gibt es [hier].
Wir haben auch einen übersichtlichen [Turnierbaum] angelegt.
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum].

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige