ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Turnier Archiv - PDC European Tour 2021

PDC European Tour 2021

[Turniere] [Spielmodus] [Preisgeld] [Qualifikation für die ET] [Qualifkation Major-Turniere] [Rangliste]

Die European Tour 2021 umfasste coronabedingt lediglich zwei Turniere. Sowohl die Hungarian Darts Trophy als auch die Gibraltar Darts Trophy wurde dabei von Gerwyn Price gewonnen. Für die einzelnen Ergebnisse der Turniere besucht ihr bitte die jeweiligen Turnierseiten:

Turniere European Tour 2021:

Hier der Überblick über alle Turniere der European Tour 2021. Die Spielpläne, Ergebnisse und alle weiteren Informationen der einzelnen Events gibt es auf den jeweiligen verlinkten Turnierseiten:

European Tour 1:
Hungarian Darts Trophy (HDT)
03. - 05. September
Budapest/HUN, Papp László Sportaréna
Sieger: Gerwyn Price
[zur Siegernewsmeldung]

European Tour 2:
Gibraltar Darts Trophy (GDT)
24. - 26. September
Gibraltar/GIB, Europa Sports Complex
Sieger: Gerwyn Price
[zur Siegernewsmeldung]



Spielmodus European Tour 2021:

Seit 2014 steigen die Top 16 der Pro Tour Rangliste erst am Samstag in die Turniere ein. Am Freitag treffen die Gewinner der Qualifier-Turniere (Tourcard Holder Qualifier, Associate Qualifier, East Europe Qualifier, Nordic & Baltic Qualifier, Host Nation Qualifier) und die zwei besten Spieler des Heimatlandes aufeinander, die Sieger dieser 16 Spiele treffen in Runde 2 auf die topgesetzten Spieler.

Freitag: 1. Runde:
1. Session: 8 Spiele
2. Session: 8 Spiele

Samstag: 2. Runde:
1. Session: 8 Spiele
2. Session: 8 Spiele

Sonntag: Finaltag:
1. Session: Achtelfinale
2. Session: 1/4-Finale, 1/2-Finale und Finale

Gespielt wird bei jedem Turnier bis zum Halbfinale im Modus Best of 11 Legs (first to 6).
Im Halbfinale beträgt die Spieldistanz Best of 13 Legs, im Finale wird nochmals auf Best of 15 Legs erhöht.


Preisgelder European Tour 2021:

Ausgespielt wurden insgesamt £140.000 pro Turnier, der Sieger ging mit £25.000 nach Hause. Die gesetzten Spieler müssen ihr Auftaktspiel am 2. Turniertag gewinnen, damit ihr Preisgeld in die Rangliste einfließt. Sollten sie ihr erstes Spiel verlieren, bekommen sie das Preisgeld zwar ausgezahlt, es geht aber nicht in die große Order of Merit sowie die European Order of Merit ein. Diese Spieler haben aber die Möglichkeit freiwillig auf ihre Setzposition zu verzichten und am Qualifier teilzunehmen, um so bei einer erfolgreichen Qualifikation sicheres Preisgeld zu erhalten. Ebenso müssen die beiden Host Nation Player ihr Auftaktspiel gewinnen, um das Preisgeld für die Ranglisten zu erhalten.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £5.000
Achtelfinale: £3.000
2. Runde: £2.000
1. Runde: £1.000

Gesamt: £140.000


Die Qualifikation für die PDC European Tour 2021:

Es sind 48 Spieler bei den Turnieren teilnahmeberechtigt. Die Top 16 der Pro Tour Order of Merit qualifizieren sich fix für die 2. Runde am Samstag, alle 32 Spieler, die sich über ein Quali-Turnier qualifizieren, steigen am Freitag in Runde 1 in das Turnier ein.

PDC Pro Tour Order of Merit:
Die Top 16 der Pro Tour Order of Merit (Rangliste aller Pro Tour und European Tour Turniere) sind für den Samstag (2. Turniertag) fix gesetzt.

Tourcardholder Qualifier:
24 Spieler haben die Chance, sich über den Tour Card Holder Qualifier für das jeweilige PDC Europe Event zu qualifizieren. Spielberechtigt sind alle Inhaber einer Tourcard.

Bis zu 2 Host Nation Vertreter:
Ab sofort sind immer jeweils die 2 besten Spieler der Pro Tour Order of Merit des austragenden Heimatlandes fix qualifiziert. Sollten weniger als zwei Spieler eines Austragungslandes in der Pro Tour OoM gelistet sein, gehen dementsprechend mehr Plätze in den Host Nation Qualifier.

East Europe Qualifier:
Bei jedem Event wird ein Spieler aus Eastern Europe mit am Start sein.
Spielberechtigte Spieler aus: Russland, Ukraine, Weißrussland, Polen, Tschechien, Slowakei, Slovenien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Kroatien, Bosnien, Serbien, Mazedonien, Albanien, Montenegro, Kosovo, Moldawien und Georgien

Nordic & Baltic Qualifier:
Bei jedem Turnier wird ein skandinavischer Vertreter über ein Qualifikationsturnier im Rahmen der Nordic & Baltic Tour ermittelt.
Spielberechtigte Spieler aus: Färöer Inseln, Island, Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, Estland, Lettland und Litauen

Associate Qualifier:
Weitere 2 Plätze werden im Associate Qualifier ausgespielt (1x European Associate, 1x UK Associate Member), an dem alle Nicht-Tourcardholder fernab des Austragungslandes, East Europe und Nordic & Baltic teilnehmen können, sofern sie bei der Q-School 2021 mit dabei waren.

Host Nation Qualifier:
Damit weitere Spieler aus dem Veranstalterland dabei sind, gibt es bei jedem Turnier 2 Startplätze für Spieler aus diesem Land.
Spielberechtigt sind: Spieler mit der Staatsbürgerschaft des Austragungslandes. Dieses Quali-Turnier findet in der Regel am Tag vor dem Turnier am Austragungsort selbst statt. Ohne Q-School Teilnahme sind weiterhin nur maximal zwei Starts an den Host Nation Qualifiern möglich.

 

Qualifikation über die European Order of Merit:

European Championship: Die Top 32 der European Tour qualifizieren sich für die European Dart Championship (seit 2016: Keine andere Quali-Möglichkeit für die EDC)
PDC World Dart Championship: Seit 2017 gibt es die vier kontinentalen Startplätze für die vier besten Festlandeuropäer, die noch nicht anderweitig für die PDC-WM qualifiziert sind, NICHT mehr.

European Order of Merit 2021:

Platz Name Land Preisgeld in £
1 Gerwyn Price Wales 50.000
2 Mensur Suljovic Österreich 10.000
3 Brendan Dolan Nordirland 10.000
4 Michael Smith England 10.000
5 Nathan Aspinall England 9.500
6 José de Sousa Portugal 9.500
7 Simon Whitlock Australien 8.500
8 Michael van Gerwen Niederlande 8.000
9 James Wade England 8.000
10 Joe Cullen England 8.000
11 Luke Humphries England 7.500
12 Damon Heta Australien 6.000
13 Krzysztof Ratajski Polen 5.000
14 Rob Cross England 5.000
15 Peter Wright Schottland 5.000
16 Adam Gawlas Tschechien 5.000
17 Joe Murnan England 4.000
18 Florian Hempel Deutschland 4.000
19 Keane Barry Irland 4.000
20 Danny Noppert Niederlande 3.000
21 Gabriel Clemens Deutschland 3.000
22 Callan Rydz England 3.000
23 Ted Evetts England 3.000
24 Adam Smith-Neale England 3.000
25 Boris Krcmar Kroatien 3.000
26 William Borland Schottland 3.000
27 Lewis Williams Wales 3.000
28 Mervyn King England 2.000
29 Ryan Searle England 2.000
30 Kim Huybrechts Belgien 2.000
31 Adam Hunt England 2.000
32 Ritchie Edhouse England 2.000
       
33 Kenny Neyens Belgien 2.000
33 Andreas Harrysson Schweden 2.000
35 Steve Beaton England 2.000
36 Geert Nentjes Niederlande 2.000
37 Daryl Gurney Nordirland 2.000
38 Ross Smith England 2.000
39 William O'Connor Irland 2.000
40 Alan Soutar Schottland 2.000
41 Bradley Brooks England 2.000
42 Geert de Vos Belgien 2.000
43 John Michael Griechenland 2.000
44 Richard Veenstra Niederlande 2.000
45 Vincent van der Voort Niederlande 1.000
45 Madars Razma Lettland 1.000
45 Wayne Jones England 1.000
45 Janos Vegsö Ungarn 1.000
45 Stephen Bunting England 1.000
45 Adrian Lewis England 1.000
45 Keegan Brown England 1.000
45 John Henderson Schottland 1.000
45 Darren Webster England 1.000
45 Martijn Kleermaker Niederlande 1.000
45 Ryan Murray Schottland 1.000
45 Boris Koltsov Russland 1.000
45 Jake Jones England 1.000
45 Martin Schindler Deutschland 1.000
45 Johan Engström Schweden 1.000
45 Gabor Jagicza Ungarn 1.000
45 Peter Strbik Ungarn 1.000
45 Jozsef Rucska Ungarn 1.000
45 Patrik Kovacs Ungarn 1.000
45 Thomas Lovely England 1.000
45 Justin Broton Gibraltar 1.000
45 Justin Hewitt Gibraltar 1.000
45 Dyson Parody Gibraltar 1.000
45 Craig Galliano Gibraltar 1.000

Stand der Rangliste: Endstand 2021


[zurück zur aktuellen European Tour]