PDC Majorrace

PDC Majorrace

Mit dem PDC Majorrace bieten wir einen Service an, der euch immer aktuell darüber informieren soll, welcher Spieler derzeit für welches Majorturnier qualifiziert ist. Neben den großen Turnieren wie der Weltmeisterschaft, dem World Matchplay und dem World Grand Prix, geben wir auch einen Zwischenstand, wer in Gefahr gerät, seine Tourkarte zum Ende des Jahres möglicherweise zu verlieren. Zukünftiges sicheres Preisgeld ist in den Tabellen bereits mit einberechnet.

Aufgrund der aktuellen Situation und der damit einhergehenden Unklarheiten bezüglich der anstehenden Turniere und deren Austragung, können im Majorrace aktuell immer wieder Verzögerungen/Verschiebungen vorkommen.

[UK Open] [World Matchplay] [World Grand Prix] [European Championship] [Grand Slam of Darts] [Players Championship Finals] [PDC Weltmeisterschaft] [Tourcardrace]


Wer qualifiziert sich für die UK Open 2020?

Das Race zu den UK Open 2020 ist beendet. Welche Spieler sich qualifizieren konnten, könnt ihr unserer [Turnierseite] entnehmen.


Wer qualifiziert sich für das World Matchplay 2020?

Das Race zum World Matchplay 2020 ist beendet. Welche Spieler sich qualifizieren konnten, könnt ihr unserer [Turnierseite] entnehmen.


Wer qualifiziert sich für den World Grand Prix 2020?

Für den World Grand Prix in Dublin qualifizieren sich die besten 16 Spieler der PDC Order of Merit, die bei diesem Turnier auch gesetzt sind. Dazu kommen die besten 16 Spieler der Pro Tour Order of Merit, die noch nicht über die große Order of Merit qualifiziert sind. CUT ist am 27.09.2020 nach den German Darts Championship in Hildesheim.

Turniere bis zum CUT:
- German Darts Championship (25. - 27.09.2020)


Top 16 PDC Order of Merit

Platz Name Land Preisgeld in £
1 Michael van Gerwen Niederlande 1.527.000
2 Peter Wright Schottland 911.500
3 Gerwyn Price Wales 805.500
4 Michael Smith England 556.500
5 Rob Cross England 543.000
6 Nathan Aspinall England 483.750
7 Daryl Gurney Nordirland 443.250
8 James Wade England 427.750
       
9 Gary Anderson Schottland 388.250
10 Dave Chisnall England 370.250
11 Dimitri van den Bergh Belgien 339.250
12 Ian White England 332.250
13 Glen Durrant England 303.250
14 Krzysztof Ratajski Polen 282.500
15 Mensur Suljovic Österreich 279.500
16 Adrian Lewis England 249.750
       
17 Simon Whitlock Australien 244.000
18 Chris Dobey England 227.500
19 Jonny Clayton Wales 224.750
20 Stephen Bunting England 224.500
21 Joe Cullen England 217.500
22 Danny Noppert Niederlande 206.750
23 Jermaine Wattimena Niederlande 199.500
24 Jeffrey de Zwaan Niederlande 193.750
25 Mervyn King England 190.250
26 Steve Beaton England 184.750
27 Ricky Evans England 181.250
28 Vincent van der Voort Niederlande 169.250
29 Max Hopp Deutschland 166.750
30 Keegan Brown England 162.250
31 Brendan Dolan Nordirland 161.000
32 Luke Humphries England 147.000
...      
36 Gabriel Clemens Deutschland 139.250
56 Martin Schindler Deutschland 62.500
70 Rowby-John Rodriguez Österreich 34.000
82 Christian Bunse Deutschland 17.000
128 Steffen Siepmann Deutschland 3.000
128 Harald Leitinger Österreich 3.000


Top 16 Pro Tour Order of Merit

Platz Name Land Preisgeld in £
1 Danny Noppert Niederlande 36.750
2 José de Sousa Portugal 36.000
3 Brendan Dolan Nordirland 31.500
4 Joe Cullen England 25.250
5 Devon Petersen Südafrika 24.000
6 Ryan Searle England 23.500
6 Jermaine Wattimena Niederlande 23.500
8 Stephen Bunting England 21.250
9 Ryan Joyce England 21.000
10 Gabriel Clemens Deutschland 20.500
11 Jamie Hughes England 20.000
12 Dirk van Duijvenbode Niederlande 19.000
13 Kim Huybrechts Belgien 17.750
14 Jeffrey de Zwaan Niederlande 17.500
14 Madars Razma Lettland 17.500
14 Chris Dobey England 17.500
       
17 Damon Heta Australien 17.250
18 Mervyn King England 16.500
18 Jonny Clayton Wales 16.500
18 Simon Whitlock Australien 16.500
21 Steve Beaton England 16.000
22 Ross Smith England 15.250
22 Keegan Brown England 15.250
24 Vincent van der Voort Niederlande 14.500
25 Luke Humphries England 14.250
26 Martijn Kleermaker Niederlande 13.750
27 Jeff Smith Kanada 13.500
27 Ricky Evans England 13.500
29 Steve Lennon Irland 12.500
30 Michael Mansell Nordirland 12.250
31 Jason Lowe England 12.000
32 Steve West England 11.500
32 Maik Kuivenhoven Niederlande 11.500
...      
46 Christian Bunse Deutschland 8.500
46 Rowby-John Rodriguez Österreich 8.500
54 Martin Schindler Deutschland 7.750
71 Max Hopp Deutschland 6.500
101 Harald Leitinger Österreich 3.000
112 Steffen Siepmann Deutschland 2.000

 

Wer qualifiziert sich für die European Championship 2020?

Für die European Championship in Dortmund qualifizieren sich ausschließlich die besten 32 Spieler der European Tour 2020, die dann nach dem Draw Bracket gegeneinander spielen, bedeutet die Nr. 1 der Rangliste spielt gegen die Nr. 32, die Nr. 2 gegen die Nr. 31 usw.; CUT ist nach dem vierten European Tour Event des Jahres, dessen Datum noch nicht feststeht.

Turniere bis zum CUT:
- German Darts Championship (25. - 27.09.2020)
- ET Nr. 3 (???)
- ET Nr. 4 (???)

Anmerkung: Eingespieltes Preisgeld der gespielten ET Qualifier 3 und 4 ist aktuell noch mit einberechnet. Was mit diesem Preisgeld passiert, ist von der PDC offiziell noch nicht bestätigt.

Top 32 European Tour Order of Merit

Platz Name Land Preisgeld in £
1 Gerwyn Price Wales 25.000
2 Michael Smith England 11.000
3 Dirk van Duijvenbode Niederlande 7.500
4 Mervyn King England 7.000
5 Peter Wright Schottland 6.500
6 Krzysztof Ratajski Polen 5.000
6 Mensur Suljovic Österreich 5.000
6 Nathan Aspinall England 5.000
6 Danny Noppert Niederlande 5.000
6 Steve West England 5.000
6 Martijn Kleermaker Niederlande 5.000
12 Jeffrey de Zwaan Niederlande 4.000
12 Steve Lennon Irland 4.000
14 James Wade England 3.000
14 Jamie Hughes England 3.000
14 Michael van Gerwen Niederlande 3.000
14 Rob Cross England 3.000
14 Ron Meulenkamp Niederlande 3.000
14 Andy Hamilton England 3.000
14 Damon Heta Australien 3.000
14 Kim Huybrechts Belgien 3.000
14 Jason Lowe England 3.000
23 Darren Penhall * England 2.000
23 Gabriel Clemens *
Deutschland 2.000
23 Mike De Decker * Belgien 2.000
23 Ryan Searle * England 2.000
23 Steve Beaton * England 2.000
23 Dimitri van den Bergh * Belgien 2.000
23 Andreas Harrysson * Schweden 2.000
23 Wesley Plaisier * Niederlande 2.000
23 Ronny Huybrechts * Belgien 2.000
23 Adam Hunt * England  2.000
       
23 Chris Dobey * England 2.000
23 Derk Telnekes * Niederlande 2.000
23 Devon Petersen * Südafrika 2.000
23 Kai Fan Leung * Hongkong 2.000
23 Luke Woodhouse * England 2.000
23 Niels Zonneveld * Niederlande 2.000
23 Ryan Murray * Schottland 2.000
23 Scott Waites * England 2.000
23 Steffen Siepmann *
Deutschland 2.000
23 Stephen Bunting * England 2.000
23 William O'Connor * Irland 2.000
23 José de Sousa * Portugal 2.000
23 Madars Razma * Lettland 2.000
23 Maik Kuivenhoven * Niederlande 2.000
47 Daniel Larsson Schweden 1.000
47 Benjamin Pratnemer Slowenien 1.000
47 Mindaugas Barauskas Litauen 1.000
47 Boris Koltsov Russland 1.000
47 Pero Ljubic Kroatien 1.000
47 Tytus Kanik Polen 1.000
47 Adam Gawlas Tschechien 1.000
47 Alan Tabern England 1.000
47 Andy Boulton England 1.000
47 Callan Rydz England 1.000
47 Jeff Smith Kanada 1.000
47 Josh Payne England 1.000
47 Justin Pipe England 1.000
47 Luke Humphries England 1.000
47 Michael Barnard England 1.000
47 Reece Robinson England 1.000
47 Richard North England 1.000
47 Rowby-John Rodriguez Österreich 1.000
47 Simon Stevenson England 1.000
47 Steve Brown England 1.000
47 Ryan Harrington England 1.000
47 Jeffrey van Egdom Belgien 1.000
47 Geert de Vos Belgien 1.000
47 Johan Engström Schweden 1.000
47 Dennis Nilsson Schweden 1.000
47 Antonio Alcinas Spanien 1.000
47 Benito van de Pas Niederlande 1.000
47 Brendan Dolan Nordirland 1.000
47 Darius Labanauskas Litauen 1.000
47 Darren Webster England 1.000
47 Harry Ward England 1.000
47 Jamie Lewis Wales 1.000
47 Jelle Klaasen Niederlande 1.000
47 Jesús Noguera Spanien 1.000
47 John Henderson Schottland 1.000
47 Jonathan Worsley Wales 1.000
47 Kyle Anderson Australien 1.000
47 Martin Schindler Deutschland 1.000
47 Ross Smith England 1.000
47 Ryan Joyce England 1.000
47 Scott Baker England 1.000
47 Vincent van der Voort Niederlande 1.000
89 Christian Bunse Deutschland 0
89 Harald Leitinger Österreich 0
89 Max Hopp Deutschland 0

* Countback im European Championship Race noch nicht angewendet (Top 32 qualifizieren sich)

Wer qualifiziert sich für den Grand Slam of Darts 2020?

Für den Grand Slam of Darts gelten besondere Qualifikationskriterien. Folgende Spieler sind über die verschiedenen Turniere qualifiziert, CUT ist am 08.11.2020 nach dem World Cup of Darts. Gesetzt sind die 8 besten für das Turnier qualifizierten Spieler der PDC Order of Merit.

Turniere bis zum CUT:
- World Series of Darts Finals (18. - 20.09.2020)
- German Darts Championship (25. - 27.09.2020)
- World Grand Prix (04. - 10.10.2020)
- ET Nr. 3 (???)
- ET Nr. 4 (???)
- Premier League (Play-Offs am 22.10.2020)
- European Championship (29.10. - 01.11.2020)
- PDC Winter Series (???)
- World Cup of Darts (06. - 08.11.2020)

Prioritätenliste:

2020 PDC World Championsip Sieger: Peter Wright
2019 Grand Slam of Darts Sieger: Gerwyn Price
2020 Premier League Sieger: ???
2020 World Matchplay Sieger: Dimitri van den Bergh
2020 World Grand Prix Sieger: ???
2019 World Youth Championship Sieger: Luke Humphries
2020 Masters Sieger: (Peter Wright)
2020 UK Open Sieger: Michael van Gerwen
2020 European Championship Sieger: ???
2019 Players Championship Finals Sieger: (Michael van Gerwen)
2020 World Series of Darts Finals Sieger: ???
2020 World Cup of Darts Sieger: ??? & ???
2020 Home Tour Sieger: Nathan Aspinall
2020 Summer Series Höchstplatzierter Spieler: James Wade
2020 Autumn Series Höchstplatzierter Spieler: Damon Heta
2020 Winter Series Höchstplatzierter Spieler:  ???
2020 Women's Qualifier Siegerin: ???
2020 PDC World Championship Runner-Up: (Michael van Gerwen)
2019 Grand Slam of Darts Runner-Up: (Peter Wright)
2020 Premier League Runner-Up: ???
2020 World Matchplay Runner-Up: Gary Anderson
2020 World Grand Prix Runner-Up: ???
2019 World Youth Championship Runner-Up: Adam Gawlas
2020 Masters Runner-Up: Michael Smith
2020 UK Open Runner-Up: (Gerwyn Price)
2020 European Championship Runner-Up: ???
----------------------------------------------------------------------------------------------> oberhalb der Linie sicher qualifiziert
2019 Players Championship Finals Runner-Up: (Gerwyn Price)
2020 World Series of Darts Finals Runner-Up: ???
2020 World Cup of Darts Runner-Up: ??? & ???

Schaffen es weniger als 22 Spieler auf die Prioritätenliste, wird das Teilnehmerfeld anhand der Reserveliste aufgefüllt. Zunächst werden die Sieger der European Tour Events berücksichtigt, danach die Sieger der Players Championship Turniere. Die einzelnen Turniersieger werden (falls notwendig) nach ihrer Platzierung in der Order of Merit sortiert (doppelte Siege in einer Kategorie haben Priorität). Aufgeführt sind nur die Spieler, die sich noch nicht über die Prioritätenliste qualifizieren konnten.

Reserveliste:

European Tour:
ET 2 Sieger: ???
ET 3 Sieger: ???
ET 4 Sieger: ???

Players Championships:
Ian White (Sieger PC 8) (£317.750)
Krzysztof Ratajski (Sieger PC 4) (£266.500)
Ryan Searle (Sieger PC 3) (£125.750)
Ryan Joyce (Sieger PC 10) (£123.500)


- Hinzu kommen 8 Plätze, die beim PDC Grand Slam of Darts Qualifier am 06. November ausgespielt werden.

- Außerdem sind die beiden Weltmeister der BDO mit dabei:
BDO-Weltmeister 2020: Wayne Warren
BDO-Weltmeisterin 2020: Mikuru Suzuki


Wer qualifiziert sich für die Players Championship Finals 2020?

Für die Players Championship Finals in Minehead qualifizieren sich die besten 64 Spieler der Players Championship Order of Merit. In diese Rangliste fließen ausschließlich die Ergebnisse der insgesamt 30 Players Championship Turniere ein. Gespielt wird nach dem Draw Bracket, bedeutet die Nr. 1 der Rangliste spielt gegen die Nr. 64, die Nr. 2 gegen die Nr. 63 usw., CUT ist nach dem den letzten Players Championship Event des Jahres, dessen Datum noch nicht feststeht.

Turniere bis zum CUT:
- PDC Winter Series (???)


Top 64 Players Championship Tour Order of Merit

Platz Name Land Preisgeld in £
1 Peter Wright Schottland 62.250
2 Michael van Gerwen Niederlande 58.250
3 Gerwyn Price Wales 57.250
4 Nathan Aspinall England 41.500
5 James Wade England 37.750
6 Ian White England 36.000
7 Krzysztof Ratajski Polen 35.750
8 Glen Durrant England 24.750
8 Danny Noppert Niederlande 24.750
10 Mensur Suljovic Österreich 22.250
11 José de Sousa Portugal 21.500
12 Ryan Searle England 21.000
12 Devon Petersen Südafrika 21.000
14 Brendan Dolan Nordirland 20.500
15 Dave Chisnall England 19.500
16 Gary Anderson Schottland 19.000
17 Joe Cullen England 18.500
18 Rob Cross England 18.250
19 Daryl Gurney Nordirland 17.750
20 Stephen Bunting England 17.250
21 Ryan Joyce England 16.000
22 Madars Razma Lettland 15.500
23 Damon Heta Australien 15.250
24 Gabriel Clemens Deutschland 15.000
25 Jermaine Wattimena Niederlande 14.500
25 Jamie Hughes England 14.500
27 Michael Smith England 14.000
28 Ross Smith England 13.750
29 Simon Whitlock Australien 13.500
30 Ricky Evans England 13.000
31 Jeff Smith Kanada 12.500
31 Vincent van der Voort Niederlande 12.500
31 Dirk van Duijvenbode Niederlande 12.500
31 Chris Dobey England 12.500
35 Michael Mansell Nordirland 11.250
35 Keegan Brown England 11.250
37 Jason Lowe England 11.000
38 Jonny Clayton Wales 10.750
38 Martijn Kleermaker Niederlande 10.750
40 Adrian Lewis England 10.500
40 Derk Telnekes Niederlande 10.500
42 Luke Humphries England 10.250
43 Steve Beaton England 10.000
43 Maik Kuivenhoven Niederlande 10.000
45 Kim Huybrechts Belgien 9.500
46 Wayne Jones England 9.000
46 Mervyn King England 9.000
48 John Henderson Schottland 8.750
49 Dimitri van den Bergh Belgien 8.500
50 Jeffrey de Zwaan Niederlande 8.000
50 William Borland Schottland 8.000
50 Darren Webster England 8.000
50 Karel Sedlacek Tschechien 8.000
54 Luke Woodhouse England 7.750
54 William O'Connor Irland 7.750
56 Benito van de Pas Niederlande 7.500
56 Steve Lennon Irland 7.500
56 Niels Zonneveld Niederlande 7.500
56 Mike De Decker Belgien 7.500
56 Boris Krcmar Kroatien 7.500
56 Scott Waites England 7.500
56 Scott Mitchell England 7.500
63 Scott Baker England 7.250
64 Nick Kenny * Wales 7.000
       
64 Kai Fan Leung * Hongkong 7.000
64 Matthew Edgar * England 7.000
64 Christian Bunse * Deutschland 7.000
64 Josh Payne * England 7.000
64 Rowby-John Rodriguez * Österreich 7.000
70 Ryan Meikle England 6.500
70 Andy Boulton England 6.500
70 Ryan Murray Schottland 6.500
73 Jelle Klaasen Niederlande 6.250
74 Robert Collins England 6.000
74 Conan Whitehead England 6.000
74 Lisa Ashton England 6.000
74 Kirk Shepherd England 6.000
74 Adam Hunt England  6.000
79 Matt Clark England 5.750
... ... ... ...
86 Martin Schindler Deutschland 5.250
98 Max Hopp Deutschland 4.000
108 Harald Leitinger Österreich 3.000
132 Steffen Siepmann Deutschland 1.000

* Nach Countback getrennt

Wer qualifiziert sich für die PDC World Darts Championship 2021?

Für die PDC World Darts Championship 2021 qualifizieren sich die Top 32 der PDC Order of Merit, die auch gesetzt sind. Dazu kommen die besten 32 Spieler der Pro Tour Order of Merit, die noch nicht über die große Order of Merit qualifiziert sind. CUT ist am 29.11.2020 nach den Players Championship Finals.

Turniere bis zum CUT:
- German Darts Championship (25. - 27.09.2020)
- World Grand Prix (04. - 10.10.2020)
- ET Nr. 3 (???)
- ET Nr. 4 (???)
- Premier League (Play-Offs am 22.10.2020)
- European Championship (29.10. - 01.11.2020)
- PDC Winter Series (???)
- World Cup of Darts (06. - 08.11.2020)
- Grand Slam of Darts (14. - 22.11.2020)
- Players Championship Finals (27. - 29.11.2020)

Anmerkung: Eingespieltes Preisgeld der gespielten ET Qualifier 3 und 4 ist aktuell noch mit einberechnet. Was mit diesem Preisgeld passiert, ist von der PDC offiziell noch nicht bestätigt. Preisgeld der European Darts Championship ist für das WM-Race noch nicht mit einberechnet.


Top 32 PDC Order of Merit

Platz Name Land Preisgeld in £
1 Michael van Gerwen Niederlande 1.333.750
2 Peter Wright Schottland 847.000
3 Gerwyn Price Wales 672.000
4 Michael Smith England 525.750
5 Rob Cross England 501.500
6 Nathan Aspinall England 484.750
7 Dave Chisnall England 342.250
8 Dimitri van den Bergh Belgien 331.750
9 Daryl Gurney Nordirland 317.250
10 Ian White England 314.250
11 Glen Durrant England 311.750
12 Gary Anderson Schottland 302.750
13 James Wade England 302.000
14 Krzysztof Ratajski Polen 255.000
15 Adrian Lewis England 229.000
16 Mensur Suljovic Österreich 223.750
17 Chris Dobey England 217.000
18 Stephen Bunting England 192.750
19 Joe Cullen England 190.500
20 Jermaine Wattimena Niederlande 184.750
21 Jeffrey de Zwaan Niederlande 183.750
22 Jonny Clayton Wales 182.750
23 Simon Whitlock Australien 179.000
24 Mervyn King England 175.250
25 Danny Noppert Niederlande 170.750
26 Vincent van der Voort Niederlande 166.250
27 Steve Beaton England 160.250
28 Brendan Dolan Nordirland 159.500
29 Jamie Hughes England 154.250
30 Ricky Evans England 152.500
31 Keegan Brown England 150.750
32 Luke Humphries England 148.000
       
33 Gabriel Clemens Deutschland 135.250
34 John Henderson Schottland 133.000
35 Ryan Joyce England 127.500
36 Ryan Searle England 124.250
37 William O'Connor Irland 121.500
38 Kim Huybrechts Belgien 118.750
39 Max Hopp Deutschland 118.250
40 Darren Webster England 111.000
41 José de Sousa Portugal 106.750
42 Ross Smith England 100.000
43 Devon Petersen Südafrika 94.250
44 Steve West England 86.750
45 Darius Labanauskas Litauen 85.000
46 Josh Payne England 77.000
47 Kyle Anderson Australien 75.250
48 Ron Meulenkamp Niederlande 74.500
48 Jelle Klaasen Niederlande 74.500
50 Cristo Reyes Spanien 74.000
50 Steve Lennon Irland 74.000
... ... ... ...
64 Martin Schindler Deutschland 45.500
70 Rowby-John Rodriguez Österreich 34.000
84 Christian Bunse Deutschland 17.000
124 Steffen Siepmann Deutschland 4.000
129 Harald Leitinger Österreich 3.000

 
Top 32 Pro Tour Order of Merit

Platz Name Land Preisgeld in £
1 José de Sousa Portugal 23.500
2 Ryan Searle England 23.000
2 Devon Petersen Südafrika 23.000
4 Dirk van Duijvenbode Niederlande 20.000
5 Damon Heta Australien 18.250
6 Madars Razma Lettland 17.500
7 Gabriel Clemens Deutschland 17.000
7 Ryan Joyce England 17.000
9 Martijn Kleermaker Niederlande 15.750
10 Ross Smith England 14.750
11 Jason Lowe England 14.000
12 Jeff Smith Kanada 13.500
13 Kim Huybrechts Belgien 12.500
13 Derk Telnekes Niederlande 12.500
15 Maik Kuivenhoven Niederlande 12.000
16 Steve Lennon Irland 11.500
17 Michael Mansell Nordirland 11.250
18 Luke Woodhouse England 9.750
18 John Henderson Schottland 9.750
18 William O'Connor Irland 9.750
21 Niels Zonneveld Niederlande 9.500
21 Mike De Decker Belgien 9.500
21 Scott Waites England 9.500
24 Kai Fan Leung Hongkong 9.000
24 Darren Webster England 9.000
24 Steve West England 9.000
24 Wayne Jones England 9.000
28 Benito van de Pas Niederlande 8.500
28 Ryan Murray Schottland 8.500
30 Scott Baker England 8.250
31 Adam Hunt * England 8.000
31 Karel Sedlacek * Tschechien 8.000
       
31 Josh Payne * England 8.000
31 Rowby-John Rodriguez * Österreich 8.000
31 William Borland * Schottland 8.000
36 Andy Hamilton England 7.500
36 Scott Mitchell England 7.500
36 Andy Boulton England 7.500
36 Boris Krcmar Kroatien 7.500
40 Jelle Klaasen Niederlande 7.250
41 Christian Bunse Deutschland 7.000
41 Ron Meulenkamp Niederlande 7.000
41 Matthew Edgar England 7.000
41 Nick Kenny Wales 7.000
45 Steve Brown England 6.500
45 Darius Labanauskas Litauen 6.500
47 Ryan Meikle England 6.500
47 Callan Rydz England 6.500
49 Jesus Noguera Spanien 6.250
49 Martin Schindler Deutschland 6.250
... ... ... ...
69 Max Hopp Deutschland 4.000
82 Steffen Siepmann Deutschland 3.000
82 Harald Leitinger Österreich 3.000

* Nach Countback getrennt

Dazu kommt eine Vielzahl an internationalen Qualifikanten, die wir zu gegebener Zeit hier aufführen werden.

Tourcardrace: Wer steht nach der PDC-WM 2021 in den Top 64 der Order of Merit?

Die Top 64 der PDC Order of Merit nach der PDC World Darts Championship 2021 erhalten eine Tourkarte. Hinzu kommen die Spieler, die sich im zweiten Jahr ihrer Tourkarte befinden, die sie bei der Q-School gewonnen haben.

Turniere bis zum CUT:
- German Darts Championship (25. - 27.09.2020)
- World Grand Prix (04. - 10.10.2020)
- ET Nr. 3 (???)
- ET Nr. 4 (???)
- Premier League (Play-Offs am 22.10.2020)
- European Championship (29.10. - 01.11.2020)
- PDC Winter Series (???)
- World Cup of Darts (06. - 08.11.2020)
- Grand Slam of Darts (14. - 22.11.2020)
- Players Championship Finals (27. - 29.11.2020)
- PDC-WM (10.12.2020 - 01.01.2021)

Anmerkung: Eingespieltes Preisgeld der gespielten ET Qualifier 3 und 4 ist aktuell noch mit einberechnet. Was mit diesem Preisgeld passiert, ist von der PDC offiziell noch nicht bestätigt.


Top 64 PDC Order of Merit

Platz Name Land Preisgeld in £
1 Michael van Gerwen Niederlande 848.750
2 Peter Wright Schottland 847.000
3 Gerwyn Price Wales 672.000
4 Rob Cross England 481.500
5 Nathan Aspinall England 399.750
6 Michael Smith England 340.750
7 Glen Durrant England 326.750
8 Dimitri van den Bergh Belgien 321.750
9 Ian White England 314.250
10 Dave Chisnall England 307.250
10 Daryl Gurney Nordirland 307.250
12 James Wade England 282.000
13 Krzysztof Ratajski Polen 262.500
14 Mensur Suljovic Österreich 223.750
15 Gary Anderson Schottland 217.750
16 Adrian Lewis England 209.000
17 Chris Dobey England 197.000
18 Stephen Bunting England 192.750
19 Joe Cullen England 190.500
20 Jeffrey de Zwaan Niederlande 183.750
21 Jonny Clayton Wales 182.750
22 Simon Whitlock Australien 179.000
23 Jermaine Wattimena Niederlande 174.750
24 Danny Noppert Niederlande 170.750
25 Jamie Hughes England 169.250
26 Mervyn King England 165.250
27 Steve Beaton England 160.250
28 Ricky Evans England 160.000
29 Vincent van der Voort Niederlande 156.250
30 Keegan Brown England 140.750
31 Gabriel Clemens Deutschland 127.750
32 Brendan Dolan Nordirland 124.500
33 John Henderson Schottland 115.500
34 José de Sousa Portugal 114.250
35 Luke Humphries England 113.000
36 William O'Connor Irland 104.000
37 Darren Webster England 103.500
38 Kim Huybrechts Belgien 101.250
39 Ryan Searle England 96.750
40 Max Hopp Deutschland 93.250
41 Ross Smith England 92.500
42 Darius Labanauskas Litauen 85.000
42 Ryan Joyce England 85.000
44 Luke Woodhouse England 74.000
45 Justin Pipe England 73.250
46 Steve West England 69.250
47 Devon Petersen Südafrika 66.750
48 Steve Lennon Irland 66.500
49 Josh Payne England 62.000
50 Madars Razma Lettland 61.000
51 Ron Meulenkamp Niederlande 59.500
51 Jelle Klaasen Niederlande 59.500
53 Harry Ward England 54.750
54 Michael Mansell Nordirland 54.500
55 Kyle Anderson Australien 50.250
56 Cristo Reyes Spanien 49.000
57 Ted Evetts England 47.500
58 Andy Boulton England 47.250
59 Benito van de Pas Niederlande 45.000
60 Mark McGeeney England 43.500
61 James Wilson England 41.750
62 Dirk van Duijvenbode * Niederlande 40.000
63 Matthew Edgar England 39.250
64 Martin Schindler Deutschland 38.000
       
65 Scott Baker England 35.250
66 Jan Dekker Niederlande 34.000
66 Rowby-John Rodriguez Österreich 34.000
68 Robert Thornton Schottland 32.500
69 Damon Heta * Australien 32.250
70 Simon Stevenson England 32.000
71 Maik Kuivenhoven Niederlande 30.500
72 Niels Zonneveld Niederlande 28.500
73 Jason Lowe * England 28.000
74 Martijn Kleermaker * Niederlande 25.750
75 Jeff Smith * Kanada 23.500
76 Geert Nentjes Niederlande 23.000
77 Joe Murnan England 22.500
77 Derk Telnekes * Niederlande 22.500
79 Gavin Carlin Nordirland 21.750
80 Scott Waites * England 21.500
... ... ... ...
89 Christian Bunse Deutschland 17.000
124 Steffen Siepmann *
Deutschland 4.000
129 Harald Leitinger *
Österreich 3.000

* Im ersten Jahr ihrer Tourkarte
** Für das Tourcardrace sind das sichere Preisgeld der European Championship noch nicht mit einberechnet!

Info: Aufgrund des Coronavirus stehen viele Termine in der Schwebe und die Turniere zu den Cuts verschieben sich. Das Majorrace kann sich also immer wieder ändern.


Stand: Nach der PDC Autumn Series (16.09.2020)

Nächstes Update: Nach den German Darts Championship (28.09.2020)