ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

European Darts Matchplay: Wenig und Hempel ziehen in Runde 2 ein

Freitag, 1. Juli 2022 23:00 - Dart News von dartn.de

Lukas Wenig gewinnt gegen Steve Lennon

Am ersten Tag des European Darts Matchplay wurden in Trier 13 Erstrundenspiele ausgetragen. Mit dabei waren auch drei deutsche Spieler, wobei Lukas Wenig seinen ersten Sieg auf der Euro Tour 2022 einfahren konnte. Auch Florian Hempel war gegen Bradley Brooks klar erfolgreich. Ausgeschieden ist hingegen Dragutin Horvat durch eine 3:6-Niederlage gegen Madars Razma. Rowby-John Rodriguez profitierte von mehreren Matchdarts, die Danny Noppert verstreichen ließ. Der einzige 100er-Average des Freitags kam von Cameron Menzies.

Hempel robbt sich im WM-Kampf nach vorn

Im letzten Match des Tages traf Florian Hempel in einem enorm wichtigen Spiel auf Bradley Brooks. Die Partie war von Double Trouble auf beiden Seiten geprägt, beide vergaben unzählige Chancen. Durch den 6:2-Sieg liegt Hempel nur noch bei 1.000 Pfund Rückstand auf den letzten WM-Platz. Das erste Leg holte sich Hempel auf der D18, nachdem Brooks zwei Legdarts ausließ. Fünf weitere Doppelfehler von "Bamm Bamm" bescherten dem Kölner das 2:0. In 21 Darts landete der Deutsche sogar das 3:0, beide standen bei einem Schnitt von rund 75 Punkten. Brooks zog das Niveau etwas an und gewann prompt sein erstes Leg. Vier weitere Fahrkarten auf die Doppel kosteten dem Engländer aber auch das nächste Leg. In 17 Darts stellte Hempel auf 5:1, vier Matchdarts verpasste Hempel im Anschluss. Ein 79er-Average reichte dann aber zum Sieg aus, Hempel traf Tops zum 6:2.

Wenig siegt erstmals auf der ET-Bühne in 2022

Endlich hat sich Lukas Wenig auch auf der Bühne für die zahlreichen Qualifikationen belohnt. "Luu" behauptete sich mit 6:4 gegen Steve Lennon und steht damit jetzt im EM-Race bei sicheren 7.000 Pfund. Nach einem 16-Darter checkte Wenig ein Shanghai-Finish und nach dem 78er-Checkout stand es 3:0. Lennon kam in 17 Darts aufs Scoreboard, doch der Hesse zog auf der D6 weiter davon. Nach einem 15-Darter verpasste "Scuba Steve" seine Chancen zum 3:4, was Wenig zum 5:2 ausnutzte. In 18 und 11 Darts verkürzte der Ire zu seinem vierten Leggewinn, dann ließ er ein 104er-Checkout aus. Ein starkes 76er-Finish unter Druck sorgte für Wenig's zweiten Zweitrundeneinzug.

Rodriguez übersteht vier Matchdarts

Danny Noppert hatte vier Matchdarts und scheiterte an Rowby-John Rodriguez, der zum Schluss einen Rückstand drehte. Beim Stand von 1:1 checkte "Little John" ein 108er-High Finish, bevor Noppert mit dem 106er-Checkout konterte. Auch die nächsten beiden Legs wurden wieder gerecht geteilt, noch blieben die Breaks aus. Das änderte sich dann in Leg 7, wo Noppert in 14 Darts das 4:3 landete. Auf der D5 brachte sich "The Freeze" zu seinem fünften Leg. Die ersten zwei Matchdarts gingen an ihrem Ziel vorbei, so blieb Rodriguez im Spiel. Bei 80 Rest bouncte Noppert anschließend der Matchdart raus, es ging in den Decider. Dort verpasste der Niederländer ein 121er-Finish auf Bull und Rodriguez löschte 78 zum Sieg.

Horvat mit erneuter Erstrundenniederlage

Nach den Host Nation Qualifiers läuft es auf der Bühne für Dragutin Horvat in diesem Jahr einfach nicht rund. Heute gab es eine 3:6-Niederlage gegen Madars Razma. Die ersten beiden Durchgänge gingen an "Razmatazz", Horvat verpasste seine ersten Chancen auf die Doppel. Nach einem Shanghai-Finish checkte Horvat in 23 Darts zum Ausgleich. Nun gingen gleich drei Legs in Folge an Razma, da "Herkules" zwei Pfeile auf der D18 ausließ. Er kämpfte sich in der sechsten Runde nochmal ran, doch Razma checkte 98 Punkte zum Sieg.

Menzies und White überzeugen, Gepäckloser King raus

Nahezu das erste brauchbare Spiel des Jahres hat Ian White heute gegen Joe Murnan abgeliefert. Der "Diamond" schaffte es auf 95 Punkte im Average und gab nur ein Leg gegen "Midnight" ab. Einen 6:4-Erfolg gab es für Martin Lukeman gegen John Michael in einer bis zum 4:4 offenen Begegnung auf eher durchschnittlichem Niveau. Mervyn King hatte kein Gepäck dabei, es hing am Flughafen fest. Im Shirt der PDC Europe und mit den Darts von Callan Rydz unterlag "The King" mit 4:6. Gegen Sebastian Bialecki startete King zwar mit der 180, doch ein 89er-Schnitt war zu wenig. Eine Top-Leistung gelang Cameron Menzies, der sich mit 6:3 gegen Niels Zonneveld behauptete. Dabei spielte "Cammy" einen 102er-Average und drehte nach dem 3:3-Unentschieden erst so richtig auf. Nur zweimal brauchte er mehr als 15 Darts im ganzen Spiel. Callan Rydz setzte sich mit 6:3 gegen Jonathan Worsley durch, wobei "The Riot" u.a. 125 und 124 checkte.

Drei Freilose und ein starker Plaisier

Drei Absagen verkleinerten das Teilnehmerfeld für den Freitag. Michael van Gerwen, Michael Smith und Peter Wright verzichten auf einen Start in Trier. Somit erhielten Gabriel Clemens, Luke Woodhouse und Jeffrey de Zwaan ein Freilos in die zweite Runde. Erneut stark war Wesley Plaisier unterwegs, der sich mit 6:4 in einem ansehnlichen Match gegen Jamie Hughes behauptete. Dabei spielte Plaisier einen 97er-Schnitt und checkte 167 Punkte, sowie 111 zum Sieg. Im Eröffnungsspiel setzte sich James Wilson mit 6:3 gegen Johan Engström durch. Bis zum 3:3 war das Match ausgeglichen, doch "The Sweet Ferret" brach dann ein wenig ein. Eine beinahe schon katastrophale Leistung bot Ross Montgomery gegen Jermaine Wattimena an. Ein 78er-Schnitt reichte nur zu einem Leggewinn, obwohl Wattimena auch nicht wirklich gut unterwegs war. Einen Decider-Sieg landete Showman Scott Williams, der gegen Radek Szaganski mit 3:0 in Führung ging. Der Pole spielte zwischenzeitlich mehr als 100 im Average, war aber im Entscheidungsleg wegen dem Anwurf zu spät dran.


Am zweiten Turniertag greifen wie von der European Tour gewohnt die 16 gesetzten Teilnehmer ins Turniergeschehen ein. Auch am zweiten Tag wird verteilt auf zwei Sessions gespielt, die um 13:00 Uhr bzw. 19:00 Uhr MESZ starten. DAZN und Sport1 übertragen live.

 

Ergebnisse Freitag:

Freitag, 01.07.2022:
Nachmittags-Session:

1. Runde:
Johan Engström 3-6 James Wilson (84,17 - 84,68)
Ross Montgomery 1-6 Jermaine Wattimena (78,84 - 87,40)
Jamie Hughes 4-6 Wesley Plaisier (98,52 - 97,22)
Radek Szaganski 5-6 Scott Williams (97,57 - 96,88)
Niels Zonneveld 3-6 Cameron Menzies (95,54 - 101,64)
Joe Murnan 1-6 Ian White (87,90 - 95,75)

Freitag, 01.07.2022:
Abend-Session:

1. Runde:
Martin Lukeman 6-4 John Michael (90,56 - 87,27)
Sebastian Bialecki 6-4 Mervyn King (87,84 - 89,13)
Callan Rydz 6-3 Jonathan Worsley (97,57 - 94,51)
Madars Razma 6-3 Dragutin Horvat (92,15 - 85,02)
Lukas Wenig 6-4 Steve Lennon (89,01 - 91,39)
Danny Noppert 5-6 Rowby-John Rodriguez (93,79 - 93,67)
Florian Hempel 6-2 Bradley Brooks (79,12 - 80,30)

Vorschau auf den 2. Turniertag:

Samstag, 02.07.2022:
Nachmittags-Session:
(13:00 - 17:00 Uhr)
2. Runde:

Krzysztof Ratajski (12) - Luke Woodhouse
Rob Cross (5) - James Wilson
Nathan Aspinall (8) - Jermaine Wattimena
Stephen Bunting (15) - Sebastian Bialecki
Damon Heta (7) - Callan Rydz
Ryan Searle (2) - Martin Lukeman
José de Sousa (4) - Wesley Plaisier
Chris Dobey (14) - Lukas Wenig

Samstag, 02.07.2022:
Abend-Session:
(19:00 - 23:00 Uhr)
2. Runde:

Luke Humphries (3) - Cameron Menzies
Jonny Clayton (9) - Scott Williams
Daryl Gurney (16) - Gabriel Clemens
Gerwyn Price (1) - Rowby-John Rodriguez
Joe Cullen (6) - Ian White
Martin Schindler (13) - Madars Razma
Dimitri van den Bergh (10) - Florian Hempel
Dirk van Duijvenbode (11) - Jeffrey de Zwaan

Preisgeldverteilung European Tour 2022:

Ausgespielt werden insgesamt £140.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (ca. 30.000 €) nach Hause.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £5.000
Achtelfinale: £3.000
2. Runde: £2.000
1. Runde: £1.000

Gesamt: £140.000

TV-Übertragung European Tour 2022:

2022 zeigt DAZN alle Turniere der European Tour LIVE und in HD. Die Events können als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgt werden. DAZN zeigt alle Major-Turniere sowie die World Series und die European Tour. Es lassen sich verpasste Spiele jederzeit im Re-Live noch einmal anschauen. Zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019.

Außerdem wird das European Darts Matchplay auch komplett auf Sport1 übertragen.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum European Darts Matchplay [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2022 [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Kais Bodensieck (PDC Europe)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed