Q-School 2018: Vorschau auf Wigan und Hildesheim

Mittwoch, 17. Januar 2018 19:57 - Dart News von dartn.de

PDC Q-School Events 2018

Am morgen Donnerstag beginnt die siebte Auflage der PDC Qualifying School. Über 600 Spieler versuchen sich vom 18. bis 22. Januar an zwei Spielorten die begehrten Tourkarten zu sichern. Fast 100 Spieler aus dem deutschsprachigen Raum werden in diesem Jahr mit dabei sein. Insgesamt werden 33 Tourkarten ausgespielt. Eine Tourkarte berechtigt einen Spieler, an allen Turnieren der PDC teilzunehmen.

 

Das ist neu bei der Q-School 2018

In diesem Jahr wird die Q-School erstmals an zwei Orten gleichzeitig veranstaltet. Im Robin Park Tennis Centre in Wigan treten Teilnehmer aus Großbritannien an. Spieler vom europäischen Festland starten bei der Q-School in der Halle 39 in Hildesheim. Spieler vom Rest der Welt konnten sich bei der Anmeldung entscheiden, an welcher Qualifying-School sie teilnehmen möchten. Pro Q-School steht jeden Tag ein Turnier an. In Hildesheim erhält der jeweilige Tagessieger eine Tourkarte für die Jahre 2018 und 2019. In Wigan sichern sich die jeweiligen Finalisten der vier Tage die begehrten Karten.

Damit sind erst zwölf der 33 zur Verfügung stehenden Cards verteilt. Die restlichen 21 werden prozentual über Punkteranglisten vergeben. Da die Q-School in Wigan deutlich mehr Teilnehmer hat, werden dort auch mehr Tourkarten über die Rangliste ausgespielt. Bislang gab es zum Verteilungsschlüssel noch keine genauen angaben der PDC. Es ist aber davon auszugehen, dass in England 15 Tourcards über die Punkterangliste vergeben werden und in Deutschland sechs. Die Ranglisten setzen sich aus Siegen zusammen, die ein Spieler im Verlauf der Turniere einfährt. Pro gewonnenem Spiel gibt es einen Punkt. Das gilt allerdings nur für Runden, in denen keine Freilose vergeben werden. Für beide Q-Schools bedeutet das, dass in der ersten Runde keine Punkte vergeben werden, ab der zweiten allerdings durchgängig bis zum Finale. In Hildesheim können somit maximal sechs Punkte pro Tag für die Rangliste geholt werden, ebenfalls in Wigan.

Das Startgeld für die Q-School wurde in diesem Jahr auf 450 britische Pfund (etwa 510 Euro) erhöht. Wer sich eine Tourcard sichert, muss zusätzlich dazu noch einmal 100 Pfund zahlen. Dafür sind alle Teilnehmer der Q-School, die mindestens einen Tag gespielt haben, von Startgeldern bei PDC-Turnieren im Jahr 2018 befreit. Das betrifft alle Players Championships, die Qualifikationsturniere für die UK Open und die European Tour. Spieler aus Süd- und Westeuropa, die es nicht bei der Q-School versuchen, haben lediglich die Möglichkeit, an zwei Turnieren der European Tour teilzunehmen und müssen dafür Startgelder entrichten.

Auch die Regel zum Nachrücken bei Players Championship-Turnieren wurde verändert. Bis einschließlich 2017 konnten die Spieler, die bei der Q-School die meisten Punkte gesammelt haben nachrücken, wenn Besitzer einer Tourkarte nicht anwesend waren. Ab diesem Jahr werden diese Plätze an die besten der Challenge-Tour vergeben. Wer also die Q-School gespielt hat, sich keine Tourcard sichern konnte und trotzdem bei Players Championships dabei sein möchte, muss regelmäßig gute Ergebnisse auf der Challenge-Tour liefern.

Eine letzte Änderung betrifft die Teilnahme an den Qualifikationsturnieren zu den UK Open. Hier wurde die Anzahl der Teilnehmer pro Qualifier in diesem Jahr auf 256 beschränkt. Diese werden aus den 128 Tourkarten-Innhabern und den besten 128 der Q-School Punkterangliste gebildet. Hierzu wird aus den Ergebnissen beider Q-Schools eine gemeinsame Rangliste erstellt. Sollten Tourcard-Besitzer bei diesen Turnieren fehlen, wird über diese Q-School Rangliste weiter aufgefüllt.

 

Die Teilnehmer

184 Starter reisen zur Q-School nach Hildesheim. Mit dabei sind auch rund 80 deutsche Teilnehmer. Damit stellt Deutschland die größte Zahl von Startern bei dieser Q-School. Nach seinem Erreichen der zweiten WM-Runde will sich Kevin Münch als Profi versuchen und nimmt deshalb die Q-School in Angriff. Ebenfalls antreten werden die Super League-Spieler Dragutin Horvat, Robert Marijanovic, René Berndt, Nico Kurz, René Eidams, Nico Blum, Michael Hurtz und Manfred Bilderl. Als ehemalige WM-Teilnehmer sind Bernd Roith, Jyhan Artut, Tomas Seyler und Michael Rosenauer mit von der Partie. Auch Gabriel Clemens und Tomas Junghans, die bereits im Halbfinale des World Masters standen, wagen den Schritt zur Qualifying-School. Und natürlich sind auch sehr viele weitere Spieler aus Deutschland in Hildesheim am Start, leider können wir hier natürlich nicht auf jeden einzelnen eingehen. Eine vollständige Liste aller Teilnehmer am deutschen Q-School Event findet ihr weiter unten in dieser Newsmeldung.

Aus Österreich reist ebenfalls eine zweistellige Anzahl von Spielern nach Niedersachsen. Allen voran die früheren WM-Starter Michael Rasztovits (2016) und Hannes Schnier (2008). Hinzu kommen die beiden Rodriguez-Brüder Rusty-Jake und Roxy-James. Erfahrung von der Bühne der European Tour bringen Christian Kallinger und Nico Mandl mit. Sowohl Rasztovits, als auch die Rodriguez-Brüder und Christian Kallinger können bereits auf Erfahrung bei der Qualifying-School zurückblicken.

Auch aus der Schweiz wird der ein oder andere Spieler den Weg nach Hildesheim wagen, hier sind sicherlich Andy Bless und Thomas Gerock hervorzuheben (wobei bei letzterem wie so häufig nicht klar ist für welches Land er antritt da er ähnlich wie Thomas Junghans einen deutschen Pass besitzt.)

Ebenfalls in Hildesheim vertreten sind einige Akteure aus Belgien und den Niederlanden. Allen voran Danny Noppert, der Finalist der BDO-Weltmeisterschaft 2017. Weitere bekannte Namen sind Mike de Decker, Jeffrey de Zwaan, Jerry Hendriks, Kenny Neyens, Berry van Peer oder Dirk van Duijvenbode. Mit Diogo Portela, Krzysztof Ratajski und Kim Viljanen stehen drei weitere internationale amtierende WM-Starter auf der Hildesheimer Meldeliste.

Im Starterfeld für die Q-School in Wigan finden sich ebenso mehrere große Namen. Von der BDO versuchen sich Tony O'Shea, Darryl Fitton, Jamie Hughes und Cameron Menzies. Auch das australische Wunderkind Corey Cadby möchte ab diesem Jahr endgültig bei der PDC angreifen und gibt deshalb sein Debüt bei der Q-School. Auch mehrere alt-eingesessene PDC-Spieler versuchen es noch einmal. Dabei stechen die ehemalige Nummer Eins der Welt Colin Lloyd und der ehemalige Grand Slam-Halbfinalist Dean Winstanley heraus.

 

Vollständige Meldelisten Q-School 2018:

Q-School Wigan (445 Teilnehmer):

Aaron Beeney
Aaron Dyer
Aaron Stevens
Aaron Turner
Adam Bowman
Adam Gallett
Adam Huckvale
Adam Mould
Adam Shanks
Adam Smith-Neale
Adam Spencer
Adrian Gray
Alan Tabern
Alan Tabern Jnr
Alex Frith
Amit Gilitwala
Andre McGill
Andrew Beeton
Andrew Belton
Andrew Cummins
Andrew Foster
Andrew Meikle
Andrew Poynton
Andy Boulton
Andy Cornwall
Andy Hutchings
Andy Jenkins
Andy Pearson
Andy Smith
Anthony Brown
Anthony Urmston-Toft
Anthony Warne
Antony Darlow
Arron Monk
Ash Hilditch
Ashley Holgate
Barrie Bates
Barry Lynn
Barry Morgan
Barry Tyler
Ben Adams
Ben Burton
Ben Davies
Ben Simpson
Ben Ward
Billy Gallie
BJ Fairhurst
Bobby Crozier
Bradley Brooks
Bradley Fleming
Bradley Williams
Brandonn Monk
Brendan Kearns
Brett Claydon
Brian Woods
Bryn Suckley
Callan Rydz
Callum Goffin
Callum Loose
Callum Mackay
Callum Matthews
Cameron Menzies
Carl Hamilton
Carl Wilkinson
Charlie Jackson
Charlie Kemp
Chas Barstow
Chris Hartrey
Chris Jackson
Chris Millward
Chris Ping
Chris Ware
Chris White
Chris Wilson
Christopher Bent
Christopher Dale
Christopher McTernan
Cody Harris
Colin Littlecott
Colin Lloyd
Colin Osborne
Coni Singh Nagi
Connor Scutt
Corey Cadby
Craig Ingram
Craig Lewis
Craig Quinn
Craig Reeves
Curtis Bagley
Curtis Hammond
Dafydd Edwards
Dafydd Jenkins
Dale Gadsby
Damian Smith
Damien O'Driscoll
Dan Read
Daniel Ayres
Daniel Batchelor
Daniel Cole
Daniel Lauby
Daniel Lee
Danny Gengler
Darren Beveridge
Darren Layden
Darren Lynch
Darren Mawer
Darren Place
Darryl Fitton
Dave Honey
Dave Ladley
Dave Prins
Dave Richardson
David Edwards
David Evans
David Fatum
David Hicks
David Marson
David Pallett
David Patterson
David Sharp
David Wilson
Dawson Murschell
Dean Buckland
Dean Forde
Dean Hyde
Dean Mills
Dean Owen
Dean Winstanley
Declan Coles
Dennis Richardson
Dennis Smith
Derek Brand
Douglas Thomas
Dylan Duo
Dyson Parody
Eddie Dootson
Eddie White
Edward Lovely
Emyr Jones
Evander Stevenson
Gary Blackwood
Gary Broomhead
Gary Davison
Gary Eastwood
Gary Gullan
Gavin James
Gavin Smith
George Fawcett
George Gardner
George Killington
Glen Miller
Glenn Gibson
Greg Beard
Greg Ritchie
Harry Robinson
Harry Ward
Haruki Muramatsu
Ian Hurley
Ian Jones
Ian Lever
Ian McFarlane
Ian Moss
Ian Richards
Ian Withers
Jack Dickinson
Jack Fuller
Jack Main
Jack Todd
Jaikob Selby
James Bailey
James Barton
James Hajdar
James Hubbard
James Lane
James Marcroft
James Welding
Jamie Ellam
Jamie Green
Jamie Guilfoyle
Jamie Hughes
Jamie Kelling
Jarred Cole
Jason Cullen
Jason Delahunty
Jason Lovett
Jason Lowe
Jason Marriott
Jason Wilson
Jay Foreman
Jay Murphy
Jeff Smith
Jim McKevitt
Jim Moston
Jim Walker
Jimmy McKirdy
Jimmy Murphy
Jnr Joyce
Joe Singleton
Joey Palfreyman
John Bowles
John Brown
John Court
John Crossley
John Davey
John Goldie
John Mann
John Morris
John O'Shea
John Power
JohnPaul Dowdall
Jon Jukes
Jonathan Hewitt
Jonathan Worsley
Jonathan Wynn
Jordan Boyce
Jordan Johnston
Josh McCarthy
Josh Mortensen
Josh Wills
Joshua Clements
Justin Broton
Justin Smith
Kalani Hillman
Karl Corcoran
Keita Ono
Keith Geraghty
Keith O'Neill
Keith Robert Carter
Keith Rooney
Keith Slocombe
Kelvin Hart
Kelvin Self
Ken MacNeil
Kenichi Ajiki
Kenneth Bramall
Kevin Bambrick
Kevin Burness
Kevin Dowling
Kevin Edwards
Kevin Garcia
Kevin Lane
Kevin McDonnell
Kevin Simm
Kevin Stanley
Kevin Thomas
Kieran Evans
Kieran Timmins
Kirk Reynolds
Kris McCall
Lance Adams
Lee Budgen
Lee Chambers
Lee Evans
Lee Grimshaw
Lee Harris
Lee James
Lee Palfreyman
Lee Shewan
Lee Siddle
Lee Sutcliffe
Lee Turle
Leon Bailey
Lewis Pride
Lorenzo Deveaux
Luke Hardy
Luke Kennedy
Luke Woodhouse
Malcom Gallacher
Marc Williams
Mark Barilli
Mark Farmer
Mark Forman
Mark Frost
Mark Graham
Mark Lawrence
Mark Pritchard
Mark Walsh
Mark Wilson
Martin Atkins (Leeds)
Martin Atkins (Wigan)
Martin Bradbury
Martin Grimble
Martin Lukeman
Martin Thomas
Martyn Turner
Matt Clark
Matt Gallett
Matt Hunt
Matt Jackson
Matt Padgett
Matt Williams
Matthew Clarke
Matthew Dennant
Matthew Dicken
Matthew Edgar
Max Baulcomb
Michael Barnard
Michael Beard
Michael Dawson
Michael Gillet
Michael Harrison
Michael Huntley
Michael Kavanagh
Michael McCloskey
Michael McFall
Michael Power
Mick Todd
Micky Stocks
Mike Norton
Mike Nott
Mikey Rees
Morgan Smith
Nathan Aspinall
Nathan Derry
Nathan Rafferty
Nathan Richards
Nathan Treadgold
Neil Pullen
Niall Culleton
Nicholas Bell
Nick Fullwell
Nick Jennings
Nolan Arendse
Owen Maiden
Patrick Lynskey
Paul Dawkins
Paul Dinning
Paul Goodwin
Paul Harvey
Paul Holloway
Paul Jenkinson
Paul McCrevey
Paul Milford
Paul Mitchell
Paul Phillips
Paul Russell
Paul Smith
Peter Bramley
Peter Burgoyne
Peter Day
Peter Evison
Peter Fisher
Peter Gallacher
Peter Hudson
Peter Mitchell
Phil Locke
Philip Borthwick
Phillip Goodwin
Rachel Brooks
Ray Campbell
Reece Robinson
Rees Hall
Rhys Griffin
Rhys Hayden
Richard Baillie
Richard Onions
Richie Corner
Richie Howson
Ricky Sudale
Ricky Williams
Rob Hewson
Rob Holroyd
Robert Adnams
Robert Collins
Robert Hughes
Robert McKenzie
Robert Owen
Robert Rickwood
Robert Smith
Robert Walsh
Roger Scrivens
Rohit Rabadia
Ronnie Roberts
Ross Rimmer
Ross Smith
Roy Morris
Ryan Gowans
Ryan Harrington
Ryan Hart
Ryan Joyce
Ryan Meikle
Ryan Murray
Ryan Palmer
Sam Booth
Sam Guest
Sam Hamilton
Sam Head
Scott Dale
Scott Marsh
Scott Rollings
Sean Bell
Sean Johnson
Sean Ryan
Shane O'Connor
Shane Pearson
Shane Price
Shane Reidy
Shaun Davies
Shaun Griffiths
Shaun Howell
Shayne Burgess
Sheamus Hagan
Simon Cassidy
Simon Craven
Simon Preston
Simon Stevenson
Simon Tate
Sonny Johal
Stephen Gallimore
Steve Brown
Steve McNally
Steve Perren
Steve Randall
Steve Taylor
Steven Cupitt
Steven Ferguson
Steven Harbert
Steven Kirkby
Steven Marfleet
Steven Smith
Stuart Comerford
Stuart Kellett
Stuart Stubbs
Stuart Wilson
Ted Evetts
Terry Roach
Terry Temple
Thomas Lovely
Tom Gregory
Tom Lonsdale
Tom Smith
Tony Cole
Tony Martin
Tony Newell
Tony O'Shea
Tony Richardson
Trevor Burkhill
Trevor Vallely
Veljko Knezevic
Vernon Sheppard
Warrick Scheffer
Wayne Pepper
Wes Newton
Will Harwood
Zac Sanders

Q-School Hildesheim (184 Teilnehmer):

Alan Ljubic
Alexande Pas
Andre Christen
Andrea Micheletti
Andreas Gradert
Andy Bless
Angelos Moulangelis
Anton Salge
Arjan Konterman
Armin Glanzer
Baran Ozdemir
Bernd Roith
Berry van Peer
Bjorn Fransen
Boris Koltsov
Brian Kaemena
Brian Raman
Carlo van Peer
Chris Iedema
Christian Bunse
Christian Goedl
Christian Kallinger
Christoff Van De Wal
Christopher Haensch
Daniel Shorbaji
Daniel Sprudzs
Danny Noppert
Danny Tessmann
David Rosi
Davy Van Baelen
Davyd Venken
Dennis Nilsson
Dennis Verhaegen
Dick van Dijk
Diogo Portela
Dirk van Duijvenbode
Dominic Fritschi
Dominik Thiel
Dragutin Horvat
Duvaan Ata
Eddy Merlijn
El Abbas El Amri
Erik Schmeitz
Erik Tautfest
Fabian Freitag
Fabian Herz
Felix Krueger
Felix Losan
Florian Flickinger
Florian Hempel
Fons Hardeman
Frantisek Humpula
Frederic Mozelewski
Fredi Gselmann
Gabriel Clemens
Gabriel Florin Olar
Gabriel Rollo
Garry Sess
Garunakumar Murugappar Markandu
Geert Nentjes
Gerd Patzel
Gerrit Begemann
Gino Drobick
Hannes Schnier
Harri Jukkola
Heikki Hyvonen
Helge Gross
Henry Smit
Holger Rettig
Igor Pacic
Ingo Vogt
Jean-Marc Luetolf
Jeffrey Bekema
Jeffrey de Zwaan
Jens Kniest
Jerry Hendriks
Jesus Noguera Perea
Jochen Graudenz
John Michael
Jorgen Aerts
Jose Antonio Justicia Perales
Jose Henrique Pinto De Sena
Jose Ventura Seijas Ramos
Josef Schneider
Julian Licht
Jyhan Artut
Kai Gotthardt
Karel Sedlacek
Karl Reiszner
Karsten Kornath
Keith Paetzold
Kenny Neyens
Kevin Illge
Kevin Knopf
Kevin Munch
Kim Viljanen
Krzysztof Ratajski
Lars Penzin
Lasse Petersen
Leo Hendriks
Luis Camacho
Lyuben Dimitrov
Maik Kuivenhoven
Manfred Bilderl
Marcel Gugger
Marco Apollonio
Mareno Michels
Mario Robbe
Marko Kantele
Marko Puls
Markus Linn
Marvin Esser
Mathias Lang
Mats Gies
Matthias Ehlers
Melvin de Fijter
Michael Haeusler
Michael Hurtz
Michael Plooy
Michael Rasztovits
Michael Rosenauer
Michael Stoeten
Michael Tetkovic
Michael Van Dijk
Michal Smejda
Michel Furlani
Michele Turetta
Mick Hasse
Mike De Decker
Mike Holz
Milan Pongracz
Nandor Bezzeg
Nick Umland
Nico Blum
Nico Kurz
Nico Mandl
Nico Schlund
Noah Janz
Okke Weerstand
Olaf Tupuschis
Ole Holtkamp
Pascal Wirotius
Peter Martin
Philipp Beuermann
Philipp Gerwing
Radoslaw Szaganski
Remon Hurrebrink
Rene Berndt
Rene Eidams
Ricardo Fernandez Carballo
Ricardo Pietreczko
Robert Marijanovic
Ron Schouten
Ronald Balfoort
Roxy-James Rodriguez
Rusty-Jake Rodriguez
Ryan De Vreede
Sammy Kreitz
Sascha Hertrich
Simeon Heinz
Stanislaw Mezler
Stefan Nilles
Stefan Taferner
Steffen Siepmann
Teuvo Haverinen
Thomas Gerock
Thomas Junghans
Thomas Kohlmann
Till Meischner
Tino Wingerter
Tobias Anliker
Tobias Hoentsch
Tobias Mueller
Tobias Ploetz
Tom Burquel
Tom Heldt
Tomas Seyler
Tytus Kanik
Ulf Ceder
Veniamin Symeonidis
Vincent Kamphuis
Wilco Vermeulen
Wim Hofsink
Yordi Meeuwisse

Alle Informationen zur Q-School 2018:

Alle Informationen zur Qualifying School gibt es auf unserer [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zur Q-School [Dart Forum]

Foto-Credit: PDPA Website

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed