Anzeige

Dart Turnier Archiv - World Series of Darts Finals 2016

Die World Series of Darts Finals wurden 2016 zum zweiten Mal ausgetragen und erneut von Michael van Gerwen gewonnen. MvG gewann im Finale wie schon 2015 gegen Peter Wright. Mit Max Hopp und Mensur Suljovic waren auch zwei deutschsprachige Spieler mit am Start. Alle Ergebnisse aus 2016 haben wir nochmal in unserem Archiv zusammengefasst:

Spielplan und Ergebnisse World Series Finals 2016:

Wer einen übersichtlichen Turnierbaum haben möchte, der findet diesen hier: Turnierbaum World Series Finals 2016

Samstag, 05. November 2016
Nachmittags-Session:
1.Runde:
Cristo Reyes 6-5 Max Hopp
Benito van de Pas 6-3 Michael Smith
Kim Huybrechts 6-5 Jelle Klaasen
Simon Whitlock 6-5 Brendan Dolan
Mensur Suljovic 6-0 Robert Thornton
Joe Cullen 6-5 Joe Murnan
Gerwyn Price 6-3 Steve Beaton
Daryl Gurney 6-3 Josh Payne

Abend-Session:
2.Runde:
Adrian Lewis (5) 6-3 Cristo Reyes
Benito van de Pas 6-5 James Wade (6)
Dave Chisnall (4) 6-4 Kim Huybrechts
Simon Whitlock 6-2 Raymond van Barneveld (8)
Phil Taylor (3) 6-3 Mensur Suljovic
Joe Cullen 6-5 Gary Anderson (2)
Michael van Gerwen (1) 6-5 Gerwyn Price
Peter Wright (7) 6-3 Daryl Gurney

Sonntag, 06.November 2016
Nachmittags-Session:
Viertelfinale:
Dave Chisnall 10-6 Adrian Lewis
Michael van Gerwen 10-0 Simon Whitlock
Phil Taylor 10-3 Benito van de Pas
Peter Wright 10-7 Joe Cullen

Abend-Session:
Halbfinale:
Michael van Gerwen 11-3 Dave Chisnall
Peter Wright 11-10 Phil Taylor

Finale:
Michael van Gerwen 11-9 Peter Wright

Spielmodus 2015:

1. Runde: Best of 11 Legs
2. Runde:
Best of 11 Legs
Viertelfinale:
Best of 19 Legs
Halbfinale:
Best of 21 Legs
Finale:
Best of 21 Legs

 

Qualifikations-Regeln:

Pro World Series Event werden für das Erreichen bestimmter Runden Punkte vergeben, die in die World Series Rangliste einfließen (z.B. Sieg = 12 Punkte). Die besten acht Spieler nach den sechs Weltturnieren sind für das Finalturnier in Glasgow gesetzt und greifen erst in der 2.Runde ein. Hinzu kommen die höchstplatzierten vier Spieler der PDC Order of Merit, die noch nicht qualifiziert sind, weiterhin vergibt die PDC acht Wildcards, in der Regel für junge, aufstrebende Spieler und die restlichen vier Startplätze werden beim World Series of Darts Qualifier vergeben.

Qualifizierte Spieler 2016:

Gesetzt via World Series Rangliste:
1. Michael van Gerwen (51 Punkte)
2. Gary Anderson (45 Punkte)
3. Phil Taylor (29 Punkte)
4. Dave Chisnall (29 Punkte) *
5. Adrian Lewis (25 Punkte)
6. James Wade (25 Punkte) *
7. Peter Wright (22 Punkte)
8. Raymond van Barneveld (20 Punkte)
* schlechtere PDC Order of Merit Platzierung

Besten vier noch nicht qualifizierten Spieler der PDC Order of Merit:
Robert Thornton
Michael Smith
Jelle Klaasen
Mensur Suljovic

Wildcards:
Joe Cullen
Daryl Gurney
Max Hopp
Kim Huybrechts
Josh Payne
Gerwyn Price
Cristo Reyes
Benito van de Pas

Qualifier:
Steve Beaton
Simon Whitlock
Brendan Dolan
Joe Murnan

Auslosung 2016:

Michael van Gerwen (1) - Steve Beaton/Gerwyn Price
Raymond van Barneveld (8) - Brendan Dolan/Simon Whitlock
Adrian Lewis (5) - Max Hopp/Cristo Reyes
Dave Chisnall (4) - Jelle Klaasen/Kim Huybrechts
Gary Anderson (2) - Joe Murnan/Joe Cullen
Peter Wright (7) - Daryl Gurney/Josh Payne
James Wade (6) - Benito van de Pas/Michael Smith
Phil Taylor (3) - Mensur Suljovic/Robert Thornton

 

Preisgeldverteilung 2016:

Sieger: £30.000
Runner-Up: £15.000
Halbfinale: £10.000  
Viertelfinale: £7.500  
Letzte 16: £5.000  
Letzte 24: £2.500

Gesamt: £155.000


[zurück zu den aktuellen World Series of Darts Finals]