ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Profis - David Cameron - "Excalibur"

David Cameron bei einem seiner Lakeside-Auftritte

Der Kanadier David Cameron, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen ehemaligen britischen Premier-Minister, spielt seit dem Jahre 1998 professionell Dart. Seitdem gewann Cameron schon unzählige Titel bei der WDF und auch bei der PDC konnte "Excalibur" schon einige gute Leistungen abrufen. Einmal schaffte es der Kanadier bis ins Achtelfinale der BDO-Weltmeisterschaft.

Viele kleine WDF-Turniersiege, Probleme im Lakeside

2011 gewann Cameron mit den Canadian Open zum ersten Mal sein Heimturnier und sein erstes großes Turnier überhaupt. 2013 konnte er drei weitere Turniersiege einholen und daraufhin qualifizierte er sich 2014 zum ersten Mal für die BDO-Weltmeisterschaft, bei der er aber in der Vorrunde beim 0:3 gegen Martin Adams chancenlos war. Auch bei seiner ersten BDO World Trophy sah Cameron kein Land, wo er zum Auftakt gegen Scott Mitchell kein Leg gewann. 2014 gewann er mit dem WDF Americas Cup sein erstes Major-Turnier, 2015 nahm er wieder an der Lakeside teil, erneut überstand Cameron die Vorrunde nicht. Auch bei der World Trophy konnte er das Re-Match der ersten Runde gegen Scott Mitchell nicht gewinnen. Dieselben Bilder auch in 2016, gegen Ted Hankey verlor Cameron in der Vorrunde der WM und in Runde 1 der World Trophy. 2015 und 2016 wurde Cameron jeweils kanadischer Meister. Bei der BDO-WM versuchte es "Excalibur" zum vierten Mal sich in die Hauptrunde zu spielen, dieses Mal hieß sein Gegner Jimmy Hendriks und der Kanadier gewann zum ersten Mal auf der Lakeside-Stage mit 3:1. In der Hauptrunde bekam er es dann mit einem weiteren Niederländer, den an Nr. 3 Gesetzten Danny Noppert zu tun. Trotz erneut guter Leistung unterlag Cameron mit 1:3.

Erstes BDO-WM-Achtelfinale und World Series Auftritt

David Cameron

Im Juli 2017 qualifizierte sich Cameron für das U.S. Darts Masters der PDC in Las Vegas, wo er in der ersten Runde gegen Raymond van Barneveld mit 3:6 unterlag. Bei der BDO-WM 2018 musste der Kanadier gegen den Deutschen Michael Unterbuchner mit geliehenen Darts ran, da sein Koffer auf dem Weg zur Lakeside verloren gegangen war. Obendrauf verlor Cameron das Match mit 3:5 im Tie-Break des fünften Satzes. Wie schon 2017 konnte sich Cameron für das U.S. Darts Masters qualifizieren, diesmal unterlag er in Runde 1 gegen Michael Smith mit 1:6. Auch bei der BDO-WM 2019 war Cameron wieder mit dabei und bezwang dort den ehemaligen PDC-Spieler Andy Hamilton in der Vorrunde mit 3:0. Durch einen 3:1-Sieg über Gary Robson zog Cameron zum ersten Mal ins Achtelfinale ein. Dort hatte der Kanadier gegen den Nordiren Kyle McKinstry Matchdarts, vergab diese aber und musste sich am Ende mit 3:4 geschlagen geben.

Siege auf der Nordamerika-Tour und beim World Senior Masters

Anschließend versuchte sich Cameron vergeblich bei der PDC Q-School. Seine bereits vierte Teilnahme gab es bei der World Trophy in Blackburn, erneut war diese aber nicht von Erfolg gekrönt. Beim WDF World Cup in Rumänien ging es ins Achtelfinale, im Doppel siegte er zusammen mit Jeff Smith. Dies ist bisher sein einziger Major-Erfolg. Es folgten zwei weitere Siege in der Heimat, ehe es erneut zur BDO-WM ging, dort unterlag er allerdings in der Vorrunde. Mit dem Ende der BDO sah man David Cameron verstärkt bei den Events der North America Tour der PDC. 2020 und 2021 konnte der Mann aus Fall River jeweils eines dieser Events für sich entscheiden. In dieser Zeitspanne arbeitete Cameron sich auch in der Nordamerika-Rangliste der WDF ganz nach vorne, womit er 2022 erneut im Lakeside an den Start gehen wird. Sein Gegner in der ersten Runde war dabei der Engländer Ian Jones, dem er mit 1:2 in den Sätzen unterlag. Eine Woche später qualifizierte sich Cameron über den Qualifier für das World Senior Masters, wo er Kevin Painter in Runde 1 bezwang und dann auch mit Robert Thornton einen der Topfavoriten eliminierte. Nach Siegen gegen Colin Monk und Richie Howson stand er im Endspiel, wo er sich auch von Phil Taylor nicht aufhalten ließ und somit das Turnier gewann. Nur ein paar Tage später war der Kanadier zum dritten Mal beim U.S. Darts Masters mit dabei, musste aber gegen Gerwyn Price zum dritten Mal mit einer Niederlage abfinden. Zwei weitere Siege gab es kurze Zeit später auf der CDC-Tour.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: David Cameron
Spitzname: Excalibur
Geburtstag: 15.09.1969
Geburtsort: New Glasgow, Nova Scotia (Kanada)
Heimatort:
Fall River (Kanada)
Nationalität: Kanada
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 1990
Profi seit: 1998
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Cosmo Darts
Sponsoren:
Cosmo Darts
Einlaufmusik:
"Shoot To Thrill" von AC/DC
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

BDO/WDF-Major:
WDF-WM: 1. Runde 2022
BDO-WM:
Achtelfinale 2019
WDF Americas Cup Singles: Sieger 2014
WDF World Cup Singles: Achtelfinale 2019
World Masters: Letzte 80 2013
BDO World Trophy: 1. Runde 2014, 2015, 2016 und 2019

PDC-Turniere:
World Series: 1. Runde U.S. Darts Masters 2017, 2018 und 2022
Q-School: Teilnahme 2019

Weitere Turniere:
ADO Port City Open: Sieger 2018
ADO Sunday River Open:
Sieger 2017
Bob Jones Memorial
: Sieger 2015, 2018 und 2019
Canada National Championships: Sieger 2015 und 2016
Canadian Open: Sieger 2011 und 2017
CDC Tour: 4x Sieger (1x 2020, 1x 2021, 2x 2022)
Greater Vancouver Open: Sieger 2014
Hub City Open: Sieger 2018, 2019 und 2020
Klondike Open: Sieger 2016 und 2017
Main Event Saskatoon: Sieger 2016 und 2017
Newfoundland Labrador Spring Open: Sieger 2013, 2014, 2015 und 2016
Nova Scotia Open: Sieger 2013 und 2015
Phoenix Open: Sieger 2019
Port City Open: Sieger 2018 und 2020
Quebec Open: Sieger 2013, 2018 und 2020
Saint John Port City Open: Sieger 2016 und 2017
Seacoast Open: Sieger 2016
WDF World Cup Pairs: Sieger 2019 mit Jeff Smith
World Senior Masters: Sieger 2022


Foto-Credits: Chris Sargeant/Tip Top Pics & BDO Youtube-Channel

[zurück zur Auswahl]