ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

PDC-Kalender für 2023 bekanntgegeben

Freitag, 30. September 2022 18:24 - Dart News von dartn.de

Die PDC hat den Kalender für 2023 vorgestellt

Im Herbst wird traditionell der Turnierkalender für das folgende Jahr veröffentlicht und das hat die PDC heute getan. In 2023 sollen demnach 13 Turniere auf der European Tour stattfinden. Davon werden acht Turniere in Deutschland stattfinden, der Besuch in Österreich ist ebenfalls integriert. Außerdem gibt es wieder mehrere Floor-Turniere in Hildesheim. An den Major-Events ändert sich nichts. Mehr Internationalität gibt es jedoch allenfalls durch das Turnier in Bahrain. Alle Infos gibt es hier:

Major-Turniere

Die Major-Turniere unterliegen im Jahr 2023 keinen Änderungen. Im deutschsprachigen Raum werden wieder die European Championship und der World Cup of Darts ausgetragen. Als Spielorte wurden dafür erneut Dortmund und Frankfurt ausgewählt. Die weiteren Major-Turniere unterliegen keinen Neuigkeiten, so wird zunächst das Masters in Milton Keynes ausgetragen. Es folgen die UK Open in Minehead, bevor man zum World Matchplay wieder ins altehrwürdige Blackpool kommt. Der World Grand Prix wird in Leicester gespielt, ehe im Major-Herbst wieder der Grand Slam of Darts in Wolverhampton stattfinden soll. Die Players Championship Finals in Minehead bilden wieder den Abschluss, zum Jahreswechsel dürfte demnach natürlich wieder die WM in London ausgetragen werden. Auffällig ist dabei, dass Dublin als traditioneller Spielort für den World Grand Prix nicht mehr berücksichtigt wurde.

Premier League

Bei der Premier League Darts werden auch in 2023 wieder normale 16 Spieltage ausgetragen. Der Startschuss dafür fällt am 02. Februar in Belfast. Der große Play-Off-Abend soll dann am 25. Mai in London stattfinden. Auch in Deutschland wird wieder gespielt, denn Berlin wird erneut Teil der Premier League 2023 sein. In der Hauptstadt findet der Spieltag am 30. März statt. Nähere Informationen zum Spielmodus werden noch bekanntgegeben, nach einigen Statements scheinen größere Änderungen zum Vorjahr aber eher unwahrscheinlich.

European Tour

Die European Tour 2023 soll wieder die vollen 13 Turniere umfassen, so wie es auch in diesem Jahr der Fall war. Dabei werden in Deutschland erstmals acht Events ausgetragen, dies ist zum ersten Mal seit 2018 der Fall. Damit einher geht auch eine Reduktion der austragenden Länder, so wurde Gibraltar aus dem Kalender entfernt. Neu mit dabei ist Kiel, wo der Auftakt Ende Februar gespielt wird. Leeuwarden und Sindelfingen kehren in den Kalender zurück, diese werden gegen Stuttgart und Zwolle getauscht. Auch in Österreich wird wieder ein Turnier stattfinden, die PDC Europe gastiert hierfür in Graz. Die weiteren europäischen Events finden in Ungarn (Budapest), Belgien (Wieze) und Tschechien (Prag) statt. Der Saisonabschluss wird Mitte Oktober in Hildesheim gespielt.

World Series of Darts

Der Kalender für die World Series of Darts wurde schon in der Woche bekanntgegeben. Dabei gab es einige Neuerungen, über die sich auch viele Experten durchaus überrascht zeigten. Die Pause zwischen der WM und den ersten Events entfällt somit für die Topspieler, denn die PDC geht am 12. und 13. Januar nach Bahrain. Am Bahrain International Circuit soll dementsprechend das erste World Series Turnier des Jahres stattfinden, also in einer Region, für die der Dartsport nahezu komplett fremd ist. Nicht wenige äußerten zu dieser Entscheidung auch aufgrund der Situation in diesem Staat schnell Kritik. Bereits eine Woche später geht es ins Forum nach Kopenhagen, wo das Nordic Darts Masters stattfinden wird. Die Fortsetzung in Form des U.S. Darts Masters findet vom 02.-03. Juni wieder im Madison Square Garden von New York statt. In Hamilton wird das neuseeländische Event vom 04.-05. August ausgetragen, eine Woche später geht es nach Wollongong zum New South Wales Darts Masters. Den Abschluss bildet wieder das Finalturnier im AFAS Live von Amsterdam, gespielt wird vom 15.-17. September.

Pro-, Challenge- und Development Tour + Women's Series

Auch abseits der größeren Bühnen-Events wird natürlich im Jahr 2023 wieder fleißig Dart gespielt. Auf der Pro Tour werden insgesamt 30 Turniere für die Tourcard-Inhaber stattfinden. Davon finden in Deutschland sechs Turniere statt, bei den anderen Austragungsorten gibt es keine Überraschungen. Ein größerer Fokus ist im nächsten Jahr die Spielstätte in Leicester. Die Challenge Tour und die Development Tour umfassen 2023 jeweils 24 Events, jeweils ein Wochenende wird in Hildesheim gespielt. Auch bei der Women's Series wird nahtlos an die derzeitige Spielzeit angeknüpft. Durch die Erhöhung finden nun 24 Turniere statt, auch vier Events in Hildesheim stehen im Programm.

Q-School 2023 erstmals in Kalkar

Der Starttermin der Saison 2023 wird für viele Spieler wieder die Q-School sein, um sich eine Spielberechtigung für die kommenden zwei Jahre zu holen. Zum ersten Mal wird die Q-School dabei in Kalkar ausgetragen. Das britische Pendant findet in Milton Keynes statt, gespielt wird vom 09. bis 15. Januar. Die Anmeldungsmodalitäten und Informationen zum Spielmodus werden noch bekanntgegeben.

Die Neuerungen für 2023 im Überblick:

  • World Series startet schon im Januar mit Austragung in Bahrain
  • European Q-School wird in Kalkar ausgetragen
  • Nun 8 European Tour Events in Deutschland (2022 waren es 7)
  • ET: Kiel, Sindelfingen und Leeuwarden neu im Kalender
  • ET: Gibraltar, Stuttgart und Zwolle werden gestrichen
  • World Grand Prix kehrt erneut nicht nach Dublin zurück
  • Women's Series wird auf 24 Turniere erweitert
  • World Youth Championship Qualifikation schon im August
  • Mehr Kollisionen von Terminen

Die Termine 2023 in Deutschland & Österreich:

 

PDC-Kalender 2023:

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

 

Foto-Credit: Kevin Schiller (dartn.de)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed