Dart Profis - Andy Parsons - "Panda"

Mit einem Einzug in die Runde der letzten 32 bei den Isle of Man Open erzielte Andy Parsons sein einzig nennenswertes Resultat bei der WDF im Jahr 2012. Im gleichen Jahr qualifizierte er sich über einen Amateur Qualifier für die UK Open. Vor dieser Endrunde gewann er noch die Hampshire Open, ehe er bereits sein Auftaktspiel bei den UK Open verlor. Sein Können blitzte auch bei der PDC Q-School kurzzeitig auf, als ihm am dritten Tag das perfekte Spiel gelang. Für eine Tourkarte reichte es in der Summe aber nicht. Nichtsdestotrotz schaffte er bei seinen wenigen Turnierteilnahmen auf der Pro Tour neben des erneuten Erreichens der UK Open auch die Qualifikation für die European Darts Open. Bei seinem Einstand auf der European Tour konnte er sich in der ersten Runde zudem im Entscheidungsleg gegen Colin Lloyd durchsetzen, von Andy Hamilton wurde er dagegen eine Runde später nach Hause geschickt. Dank eines Siegs über Stuart White im direkten Duell konnte Parsons sich die Tourkarte im Jahr 2014 sichern. Nach beschwerlichen ersten Monaten gelangen ihm in der Folge ein paar mehr Siege auf der Pro Tour, über die dritte Runde kam er jedoch nicht hinaus. Zudem schaffte er es zu den Gibraltar Darts Trophy, wo er erneut die Auftaktpartie gegen Mark Walsh siegreich gestalten konnte, Steve Beaton aber eine Nummer zu groß war. Zu Beginn von 2015 schaffte er zwei Qualifikationen für die European Tour an einem Tag, bei den German Darts Championship war erneut in Runde 2 Endstation, bei seiner Rückkehr zu den Gibraltar Darts Trophy hingegen bereits in der ersten Runde. Die UK Open verpasste er dazwischen wie im Jahr zuvor schon. Das restliche Jahr lief bis auf ein Achtelfinale auf der Pro Tour wenig erfolgreich, so kam es wenig überraschend, dass er die Spielberechtigung wieder abgeben musste. Doch viel Zeit verging nicht, bis er diese wieder inne hatte. Bereits am ersten Tag der Q-School 2016 schnappte sich der Mann aus Bristol mit einem Sieg im Decider gegen Mark Barilli die Karte wieder. Die Ergebnisse blieben jedoch aus, nur fünf Mal überstand er noch die erste Runde. So kam es, dass er ab April 2017 bei keinen weiteren Turnieren der PDC mehr antrat und es seitdem um "Panda" sehr ruhig geworden ist.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Andy Parsons
Spitzname: Panda
Geburtstag: 15.05.1981
Geburtsort: Bristol (England)
Heimatort:
Bristol (England)
Nationalität: England
Familienstand: -
Kinder: 1 Sohn (Lucas)
Spielt Dart seit: 2001
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
25g
Sponsoren:
-
Einlaufmusik:
-
9-Darter: 1x (PDC Q-School Tag 3 2013)
Offizielle Webseite: -
Twitter: @FatPanda180

 

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
UK Open: Letzte 96 2013

PDC-Turniere:
Pro Tour: 3x Achtelfinale (1x 2013, 1x 2014, 1x 2015)
European Tour: 3x 2. Runde (European Darts Open 2013, Gibraltar Darts Trophy 2014, German Darts Championship 2015)
Q-School: Gewinner einer Tourkarte 2014 und 2016

Weitere Turniere:
Hampshire Open: Sieger 2012

[zurück zur Auswahl]