Anzeige

German Darts Masters 2019 - Die Vorschau

Donnerstag, 11. Juli 2019 16:47 - Dart News von dartn.de

Mensur Suljovic und Dimitri van den Bergh

In der LANXESS Arena von Köln werden am Freitag und am Samstag die diesjährigen German Darts Masters ausgetragen. Nachdem im letzten Jahr auf Schalke ein Zuschauer-Weltrekord gebrochen wurde, hat man sich auch in diesem Jahr eine prestigeträchtige Halle ausgewählt, bis zu 30.000 Fans werden insgesamt erwartet. Mit dabei sind 8 Topstars der PDC-Szene. die am Eröffnungstag von acht deutschen Spielern herausgefordert werden.

Bereits zum dritten Mal findet ein Event der World Series of Darts damit auf deutschem Boden statt. Nachdem man in Düsseldorf und Gelsenkirchen gastierte, geht es 2019 nun nach Köln. Insgesamt werden in diesem Jahr fünf Events der Serie weltweit ausgetragen. Neben dem Turnier in Deutschland folgen weitere Turniere in Brisbane, Melbourne und Hamilton. Den Auftakt gab es bereits letzte Woche in Las Vegas, wo Nathan Aspinall erfolgreich war. Die ganz große sportliche Relevanz fehlt bei diesen Events jedoch, viel mehr geht es um weltweite Auftritte der Profis und Local Heroes auf einer großen TV-Bühne. Die Turniere der World Series zählen daher nicht für die offizielle Order of Merit, es handelt sich hierbei um Einladungsturniere. Dennoch wird eine Rangliste innerhalb der Turnierserie erstellt, über die sich dann die besten Spieler für die Finals in Amsterdam qualifizieren.

In Köln geht es am Freitagabend, ab 20:00 Uhr MEZ mit den Achtelfinals los. Hierbei treten die acht Topspieler der PDC gegen acht deutsche Lokalmatadoren an. Daraus ergeben sich unter anderem die Matches des Weltmeister von 2018 Rob Cross, der gegen die aktuell Nr.1 in Dart-Deutschland Max Hopp antreten wird. Sein World Cup Partner Martin Schindler hat mit Michael van Gerwen den Weltranglistenersten zugelost bekommen. Titelverteidiger Mensur Suljovic eröffnet seine Rückkehr auf die World Series Bühne gegen den Tourcardhalter von 2017 und 2018 Maik Langendorf. Mit Spannung erwartet wird auch das letzte offizielle Turnier in Deutschland von Raymond van Barneveld. Der Niederländer bekommt es mit Gabriel Clemens zu tun, der bereits in drei Finals auf der Pro Tour stand. Außerdem dürfen sich die Fans auf das Duell von Peter Wright und Robert Marijanovic freuen. Im Head-to-Head Vergleich der beiden führt der "Robstar" sogar mit 2:0 Siegen. Der Youngstar Nico Kurz wird am einzigen Auftritt des Jahres von Gary Anderson in Deutschland teilhaben, währenddessen es Neutourcardler Christian Bunse mit dem Weltranglistendritten Daryl Gurney zu tun bekommt. Wie schon vor zwei Jahren vervollständigt Kevin Münch die lokalen Starter und trifft erneut auf den formstarken James Wade.

Samstag ab 20 Uhr MEZ ist dann Finaltag und die Spiele werden ab dem Viertelfinale bis zum Finale ausgetragen. Der Beginn der Session wird wie auch freitags neben PDC-TV auch auf ProSieben Maxx übertragen, währenddessen das große Finale dann auf ProSieben laufen wird.

 

Spielplan 2019:

Freitag, 12.07.2019: (20.00 Uhr MEZ)
Erste Runde:
James Wade - Kevin Münch
Gary Anderson - Nico Kurz
Daryl Gurney - Christian Bunse
Peter Wright - Robert Marijanovic
Raymond van Barneveld - Gabriel Clemens
Mensur Suljovic - Maik Langendorf
Michael van Gerwen - Martin Schindler
Rob Cross - Max Hopp

Samstag, 13.07.2019:
(20.00 Uhr MEZ)
Viertelf
inale:
Wright/Marijanovic - Anderson/Kurz
Gurney/Bunse - Wade/Münch
Van Gerwen/Schindler - Suljovic/Langendorf
Cross/Hopp - van Barneveld/Clemens

Halbfinale:

Wright/Marijanovic/Anderson/Kurz - Gurney/Bunse/Wade/Munch
Van Gerwen/Schindler/Suljovic/Langendorf - Cross/Hopp/Van Barneveld/Clemens

Finale:
xxx

Modus 2019:

1. Runde: Best of 11 Legs
Viertelfinale: Best of 15 Legs
Halbfinale: Best of 15 Legs
Finale: Best of 15 Legs

Qualifizierte Spieler 2019:

Da es sich um ein Einladungsturnier handelt, werden die teilnehmenden Spieler von der PDC bestimmt. Mit dabei sind die besten Spieler der PDC Order of Merit, zudem werden acht Spieler aus Deutschland mit dabei sein.

Nominierte Spieler:
1. Michael van Gerwen
2. Rob Cross
3. Daryl Gurney
4. Gary Anderson
5. Peter Wright
6. Mensur Suljovic
7. James Wade
8. Raymond van Barneveld

Qualifier:
Max Hopp
Martin Schindler
Gabriel Clemens
Nico Kurz
Kevin Münch
Robert Marijanovic
Christian Bunse
Maik Langendorf

Preisgelder World Series 2019:

Ausgespielt werden insgesamt £60.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £20.000 nach Hause. Außerdem werden bei jedem Turnier Punkte für die World Series of Darts Rangliste vergeben, die dafür verwendet wird, die qualifizierten Spieler für die World Series of Darts Finals in Amsterdam zu ermitteln.

Sieger: £20.000 (12 Punkte)
Runner-Up: £10.000 (8 Punkte)
Halbfinale: £5.000 (5 Punkte)
Viertelfinale: £2.500 (3 Punkte)
1.Runde: £1.250 (1 Punkt)

Gesamt: £60.000

TV-Übertragung 2019:

DAZN überträgt die diesjährigen German Darts Masters nicht. Dafür ist wie immer der offizielle Kanal der PDC, PDC-TV HD live dabei. Zudem werden die German Darts Masters wieder live im Free-TV auf ProSieben und ProSieben Maxx gezeigt.

Übertragungszeiten von ProSieben/ProSieben Maxx:
Freitag, 12.07.2019: 19:45 - 01:00 Uhr live auf ProSieben Maxx
Samstag, 13.07.2019: 19:45 - 22:45 Uhr live auf ProSieben Maxx
Samstag, 13.07.2019: 22:45 - 0:45 live auf ProSieben

Sämtliche Übertragungen sind auch im Livestream auf prosiebenmaxx.de, prosieben.de, ran.de, ProSieben MAXX-APP, ProSieben-APP und über die ran-App zu sehen. Außerdem wird diese Veranstaltung komplett LIVE und in HD im englischen Originalkommentar von PDC-TV HD übertragen.

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den German Darts Masters [Turnierseite]
Alle Infos zur World Series of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Robin Böttcher / Moments Fotography

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige