Anzeige

Rob Cross triumphiert beim World Matchplay

Sonntag, 28. Juli 2019 21:57 - Dart News von dartn.de

World Matchplay 2019 - Sieger - Rob Cross

Rob Cross heißt der Sieger des World Matchplay 2019. Im Winter Gardens von Blackpool bezwang er Michael Smith in einem unfassbaren Finale mit 18:13. Cross hatte schon 9:0 geführt, doch der Konkurrent aus St. Helens kam ihm im weiteren Verlauf der Partie immer näher und kratzte am Monster-Comeback. Es ist sein erster großer Titel bei der PDC seit dem sensationellen WM-Triumph vor gut anderthalb Jahren. Damit ist Cross einer von nur vier Spielern, dem es gelungen ist, die Weltmeisterschaft und das World Matchplay zu gewinnen.

Smith hat nach diesem Abend drei Major-Finals bestritten und alle drei verloren. Er wachte letztendlich deutlich zu spät auf, der 0:9 Rückstand war eine zu große Hypothek. Beide Spieler kamen über weite Strecken nicht an ihr A-Game heran, Cross konnte sich vor allem auf starkes Finishing verlassen.

Cross checkte zum Auftakt zweimal 72 und spielte einen 12-Darter zum 3:0. Smith verwarf in den nächsten drei Legs insgesamt neun Möglichkeiten, um im Spiel anzukommen und sein Kontrahent erhöhte eiskalt auf 6:0. Zwei 14-Darter setzten den Lauf von Cross weiter fort, ein 15-Darter bedeutete, dass er bereits die Hälfte der benötigten Legs gewonnen hatte. Smith kam anschließend in zweimal 14 Darts endlich aufs Scoreboard und fügte sogleich noch ein drittes Leg hinzu. Cross ging mit einem 73er-Finish dazwischen, musste aber danach einen weiteren 14-Darter einstecken. 115 checkte "Voltage" als Antwort für das 11:4 und war nach fünf weiteren verfehlten Doppeln von Smith erneut Nutznießer.

World Matchplay 2019 - Finale - Michael Smith

Der "Bully Boy" machte aus dem Nichts 147 zu und legte mit einem 13-Darter für das 6:12 nach. Zwölf Pfeile benötigte er für das nächste Rebreak, doch Cross konnte ihm in 15 Darts das Service gleich wieder abnehmen und lag zur vierten Pause 13:7 vorne. Smith kämpfte sich in 14, 15 und 11 Darts jedoch weiter heran, ehe der Weltmeister von 2018 110 zum 14:10 auscheckte. Drei der nächsten vier Legs krallte sich Smith, wobei Cross zwar einen 13-Darter spielte, aber auch neun Chancen auf die Doppel liegen ließ. Dafür packte er wenig später sein drittes 72er-Checkout zum 16:13 aus und war nach nicht getroffenen Doppeln des amtierenden WM-Finalisten in 15 Darts zur Stelle. Der vierte Matchdart saß schließlich in der Doppel 4 und ließ Cross weiter Geschichte schreiben.

 

Ohne große Pause geht es nach dem World Matchplay weiter, am kommenden Wochenende finden im deutschen Hildesheim zwei weitere Players Championship Turniere statt, die auf PDC-TV verfolgt werden können. Zuvor stehen am Freitag weitere Qualifier für die European Tour an.

 

Statistiken Finale:

Sonntag, 28.07.2019:
Michael Smith 13-18 Rob Cross (95,91 - 95,16)

Michael Smith
13-18 Rob Cross
41 100+  43
21 140+  20
8 180  5
147 Highest Checkout  115
1 Checkouts 100+  2
 29,55%  Doppel % 43,90%
13/44 Checkout Darts  18/41
95,91 Average  95,16

Preisgeld 2019:

Sieger: £150.000
Runner-Up: £70.000
Halbfinale: £50.000
Viertelfinale: £25.000
Achtelfinale: £15.000
1. Runde: £10.000
Gesamt: £700.000

Das Preisgeld ist im Vergleich zum letzten Jahr um 200.000 Pfund erhöht. Damit ist das World Matchplay weiterhin nach der PDC-WM das Ranglistenturnier mit dem größten Preisgeld im Dartsport.
 

Spielmodus 2019:

1. Runde: Best of 19 Legs
Achtelfinale: Best of 21 Legs
Viertelfinale: Best of 31 Legs
Halbfinale: Best of 33 Legs
Finale: Best of 35 Legs

Ein Spiel muss allerdings mit 2 Legs Differenz gewonnen werden. Seit 2014 gilt die Regel, dass die Spiele bei Gleichstand um maximal 5 Legs verlängert werden.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Matchplay [Turnierseite]
Den Turnierbaum zum World Matchplay findet ihr [hier]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC/Chris Dean

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige