ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Profis - Marjolein Noijens

Marjolein Noijens

Die Niederländerin Marjolein Noijens ist noch nicht sehr lange im Dartgeschäft, doch seit 2016 ist sie recht erfolgreich unterwegs. Noijens gewann zwar noch keinen Titel, konnte sich aber schon in einige Halbfinals spielen. Ihr größter Erfolg war die Qualifikation für die WDF-Weltmeisterschaft 2022, wo sie ihr Debüt gab.

Starker Einstand im internationalen Geschäft

Noijens startete ihre internationale Karriere im Jahr 2016, wo sie es bei den Dutch Open erstmals ins Achtelfinale schaffte. Dort unterlag sie gegen Rachna David aus Norwegen. Ihr erstes WDF-Viertelfinale folgte dann beim Masters of Waregem, gegen Anca Ziljstra war sie mit 0:4 allerdings chancenlos. Bei den German Open schaffte es Noijens 2016 ebenfalls ins Achtelfinale und bei den Swiss Open ging es 2016 sogar ins Halbfinale. Das starke Jahr wurde von Viertelfinals bei den Czech Open und beim England Masters abgerundet, weit weg war sie von einer WM-Teilnahme nicht. Unter den letzten 64 endete ihr erstes Major-Turnier beim World Masters mit 3:4 gegen Kaisu Rekinen. 2017 erreichte sie das Halbfinale der Romanian Classic und von den Hal Open. Auch bei den Belfry Open schaffte es Marjolein Noijens unter die Top 4. Spätestens mit der Halbfinalteilnahme bei den British Open war Noijens auch in der Rangliste etabliert, nur knapp verpasste sie gegen Corrine Hammond den Finaleinzug. Beim World Masters war wieder unter den letzten 64 gegen Maria O'Brien Endstation.

Major-Teilnahmen noch nicht von Erfolg gekrönt

Aufgrund ihrer guten Ergebnisse wurde die Frau aus Tilburg 2017 zu den Finder Darts Masters eingeladen. Gegen Sharon Prins und Deta Hedman war sie allerdings chancenlos. Im April 2018 verlor sie das Halbfinale gegen die Turniersiegerin Aileen de Graaf, in Brügge kam sie ins Viertelfinale. Die WM-Qualifikation verpasste sie erneut, auch an der PDC-WM-Quali versuchte sich. Hier kam sie immerhin bis ins Viertelfinale, beim World Masters war hingegen in Runde 1 Schluss. 2019 lief es für Noijens nicht mehr nach Plan, die Ergebnisse blieben aus und auch beim World Masters war wieder in den letzten 64 Schluss. In derselben Runde verlor sie auch beim WDF World Cup. 2020 wurde es dann wieder etwas besser, Noijens schaffte es ins Finale der Romanian Classic gegen Amanda Harwood. Außerdem kam sie ins Achtelfinale der Dutch Open 2020, wo sie gegen Anca Zijlstra verlor. Den europäischen Qualifier für die Lakeside-WM 2022 entschied Noijens für sich. Im Finale gewann sie gegen Vanessa Zuidema im Decider, womit sie in Runde 1 auf Amanda Harwood traf. Mit 2:1 in den Sätzen konnte sich die Tilburgerin ins Achtelfinale spielen. Dort unterlag sie gegen Maria O'Brien knapp mit 1:2.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person: 

Name: Marjolein Noijens
Spitzname: -
Geburtstag: 20.06.1989
Geburtsort: Tilburg (Niederlande)
Heimatort:
Tilburg (Niederlande)
Nationalität: Niederlande
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2016 (international)
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänderin
Darts:
-
Sponsoren:
-
Einlaufmusik:
-
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

BDO/WDF-Major:
WDF-WM: Achtelfinale 2022
World Masters: 3x letzte 64 (1x 2016, 1x 2017, 1x 2019)
WDF World Cup:
Letzte 64 2019
Zuiderduin Masters: Gruppenphase 2017

Foto-Credit: Chris Sargeant/Tip Top Pcis

[zurück zur Auswahl]