ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Profis - Ian Jones - "The Whippet"

Ian Jones bei seinem Erstrundensieg der WDF-WM

Trotz seiner sehr langen aktiven Zeit konnte sich Ian Jones erst zweimal für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. 2008 gab er bei der BDO-Weltmeisterschaft sein Debüt, 14 Jahre später kehrte er zur ersten WDF-Weltmeisterschaft auf die Lakeside-Bühne zurück. Sein größter Erfolg ist das Erreichen des Viertelfinals beim World Masters 2010 bei insgesamt zehn Teilnahmen.

World Masters Viertelfinalist und WM-Teilnehmer

Bereits 1986 nahm Jones am World Masters teil, doch erst 2002 machte er mit einer Finalteilnahme bei den Welsh Open zum ersten Mal auf sich aufmerksam. Das Endspiel verlor er jedoch gegen Andy Fordham. Auch bei den British Classic ein Jahr später ging es für Jones bis ins Halbfinale, gleiches gelang ihm drei Jahre später 2006. Seine zweite World Masters Teilnahme endete in der Vorrunde. Als Teil des englischen Siegerteams sicherte er sich im gleichen Jahr den Titel bei den British International Championship. 2007 erspielte sich Jones die Position als erster Nachrücker für die BDO-Weltmeisterschaft 2008, in deren Feld er am Ende tatsächlich reinrutschte. Dem späteren Sieger Mark Webster konnte er in Runde 1 einen Satz abnehmen. In den folgenden Jahren nahm er weiter regelmäßig an BDO-und WDF-Events teil. Dabei sticht insbesondere seine Viertelfinalteilnahme beim World Masters 2010 heraus, wo er auch Siege über Dave Chisnall, Alan Norris und Steve West feiern konnte, ehe das Aus gegen Martin Phillips kam. Halbfinalteilnahmen gab es unter anderem noch bei den British Open 2010 und dem British Classic 2012, dazwischen erreichte Jones beim BDO Gold Cup 2011 das Achtelfinale.

Gescheiteter PDC-Versuch und Lakeside-Rückkehr

Nach 2012 wurde es etwas ruhiger um Jones. Nach einem Viertelfinale bei den Welsh Open 2013 folgte seine erste Teilnahme bei den UK Open als Amateur Qualifier im Jahr 2014. Dieses Unterfangen endete jedoch bereits in der Vorrunde. Nach einem weiteren Semifinale bei den British Classic 2016 probierte sich "The Whippet" 2017 auch erstmalig an der PDC Challenge Tour und konnte im Mai einmal das Halbfinale erreichen. Trotz einer Achtelfinalteilnahme bei der PDC Q-School 2018 reichte es für Jones nicht für eine Tourkarte, auch auf der Challenge Tour blieben Siege Mangelware. In den Folgejahren rückte der Fokus wieder mehr in Richtung WDF und so erreichte Jones 2021 bei den England Open wieder ein Finale. Dieses ging jedoch mit 2:6 gegen Brian Raman verloren. Vor allem dank dieses Laufs machte er in der Weltrangliste einen gewaltigen Sprung nach oben und sicherte sich damit einen Startplatz bei der WDF-Weltmeisterschaft 2022, wo er bei seiner Rückkehr auf die Lakeside-Bühne in Runde 1 gegen Dave Cameron ran musste. Mit 2:1 setzte sich Jones durch und zog in die letzten 32 ein. Dort verlor er dann gegen Cameron Menzies mit 1:3.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person: 

Name: Ian Jones
Spitzname: The Whippet (britische Hunderasse)
Geburtstag: 02.07.1961
Geburtsort: Tipton (England)
Heimatort: 
Tipton (England)
Nationalität: England
Familienstand: Verheiratet mit Karen
Kinder: 1 Sohn
Spielt Dart seit: -
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
-
Sponsoren:
-
Einlaufmusik:
-
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
UK Open: Vorrunde 2014

PDC-Turniere:
Challenge Tour: 1x Halbfinale 2017
Q-School: Teilnahme 2018

BDO/WDF-Major:
WDF-WM: 2. Runde 2022
BDO-WM: 1. Runde 2008
World Masters: Viertelfinale 2010

Weitere Turniere:
British Internationals:
Sieger 2006

Foto-Credit: Chris Sargeant/Tip Top Pics

[zurück zur Auswahl]