Startseite » Dart Profis - Dimitri van den Bergh - "The Dreammaker"

Dart Profis - Dimitri van den Bergh - "The Dreammaker"

Dimitri van den Bergh

Dimitri van den Bergh ist neben Mike de Decker eines der größten Darttalente Belgiens. Nach kurzem Anlauf bei der BDO 2012, wo er 2013 die British Teenage Open gewann und sich auch für das Winmau World Masters qualifizieren konnte, versucht sich van den Bergh seit 2014 fest bei der PDC. Zu Beginn trat van den Bergh vor allem auf der Development-Tour (früher Youth-Tour) auf und versuchte sich über den European Qualifier für die verschiedenen European-Tour-Turniere zu qualifizieren. Schon 2013 konnte van den Bergh ein Event auf der Challenge-Tour gewinnen und versuchte es im Januar 2014 bei der Q-School, konnte sich dort aber keine Tourkarte sichern. Als Associate Member qualifizierte sich van den Bergh für die German Darts Championship, verlor aber in der ersten Runde mit 2:6 gegen Ronnie Baxter, spielte dennoch bei seinem Debüt einen Average von knapp über 100 Punkten. Nur zwei Wochen später qualifizierte sich van den Bergh auch für die Dutch Darts Masters und gewann sein erstes Spiel mit 6:2 gegen den Engländer Josh Payne, in der zweiten Runde setzte es dann aber einen Whitewash gegen Mervyn King. Zwei weitere ET-Teilnahmen sollten folgen. Auf der Youth-Tour gewann der Belgier 2014 insgesamt drei Turniere und sicherte sich so als Nr.1 der Youth Tour Order of Merit eine Tourkarte für die nächsten zwei Jahre.

Dimitri van den Bergh

2015 folgten zwei weitere Siege auf der Development-Tour, zudem war van den Bergh regelmäßig auf der European-Tour vertreten und erreichte im April beim Players Champinship in Barnsley das Achtelfinale, wo er knapp mit 5:6 gegen Mensur Suljovic verlor. Dank guten Leistungen auf der European-Tour erhielt van den Bergh für die World Series of Darts Finals 2015 eine Wildcard, seinem ersten großen TV-Turnier, verlor aber zum Auftakt mit 3:6 gegen Max Hopp. Über die European Order of Merit qualifizierte sich der Belgier für die PDC-WM 2016 und besiegte direkt bei seinem WM-Debüt den Gesetzten Ian White mit 3:1 und musste sich trotz starker Leistung erst in Runde zwei dem Niederländer Benito van de Pas mit 2:4 geschlagen geben.

Auf der WM-Bühne legte van den Bergh wie schon zuvor auf der European-Tour zu seiner Einlaufmusik "Happy" von Pharrell Williams passend zu seinem Spitznamen "The Dreammaker" ein paar Dancemoves hin, die er so seinem Markenzeichen machte. Dimitri van den Bergh hat eine deutsche Freundin und spricht daher sehr passabel Deutsch und spielt wenn er Zeit hat auch in der deutschen Bundesliga und lässt sich auch gerne mal bei den deutschen Turnieren blicken. So konnte er 2015 die German Darts Masters und den Spreecup in Berlin gewinnen. 2016 war der junge Belgier, der die beiden Huybrechts-Brüder Kim und Ronny als seine Vorbilder ansieht und von ihnen auch auf der Tour unterstützt wird, Stammgast auf der European-Tour und gewann auch in diesem Jahr wieder ein Turnier auf der Development-Tour. Beim 15.Players Championship des Jahres schaffte es van den Bergh ins Halbfinale, wo er Michael van Gerwen unterlag. Bei der Youth-WM verlor er das Halbfinale gegen das australische Wunderkind Corey Cadby und verpasste so das Finalspiel im Rahmen der Players Championship Finals, für die er sich wie auch für den Grand Slam of Darts qualifizieren konnte. Dort scheiterte van den Bergh nur knapp in der Gruppenphase, nachdem er im 9-Dart-Shootout um einen Achtelfinalplatz Robert Thornton knapp mit 340 - 345 unterlag. Nach einem Auftaktsieg über Gerwyn Price bei den PC-Finals, verlor er in Runde zwei gegen den ehemaligen BDO-Weltmeister Christian Kist.

 

 

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Dimitri van den Bergh
Spitzname: The Dreammaker (der Traumerzeuger)
Geburtstag: 08.07.1994
Geburtsort: Merksem, Antwerpen (Belgien)
Heimatort:
Merksem, Antwerpen (Belgien)
Nationalität: Belgier
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit:
Profi seit: 2012
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Unicorn Contender
Sponsoren:
Unicorn, Sportsman Management Company
Einlaufmusik:
"Happy" von Pharrell Williams
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: https://twitter.com/DreamMaker_180

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Majors:
PDC-WM:
2.Runde 2016
Players Championship Finals: 2.Runde 2016
Grand Slam of Darts: Gruppenphase 2016

PDC-Turniere:
PDC Challenge-Tour:
1 Turniersieg 2013
PDC Development-Tour: 6x Sieger (3x 2014, 2x 2015, 1x 2016)
Development-Tour Order of Merit: Nr.1 2014

Weitere Turniere:
British Teenage Open: Sieger 2013
German Darts Masters: Sieger 2015
Hemeco Open Rosmalen:
Sieger 2016
Spree-Cup:
Sieger 2015

[zurück zur Auswahl]