ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 107

Montag, 6. Dezember 2021 21:32 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

Die 107. Ausgabe vom Newsflash beinhaltet eine kurzfristige Änderung im Teilnehmerfeld der Darts-WM. Der Termin für die Auslosung der WDF-Weltmeisterschaft steht fest. Gerwyn Price äußerte sich zu seinem Wunschgegner im WM-Finale. Einige Reaktionen gab es auch zur Auslosung der PDC durch betreffende Spieler. Sponsoren-Verträge wurden durch Michael van Gerwen, Florian Hempel und Jonny Clayton verlängert. Ein Statement gibt es außerdem zur WM-Vorbereitung von Raymond van Barneveld. Der Newsflash geht in den nächsten Wochen in eine WM-Pause.

Losper wird bei der WM durch De Decker ersetzt

Im Teiilnehmerfeld für die PDC-Weltmeisterschaft gab es eine kurzfristige Änderung. Wegen der Omicron-Corona-Variante kann der Südafrikaner Charles Losper nicht nach London fliegen. Wie angekündigt wurde ein Ersatz über die Rangliste des PDPA-Qualifiers gefunden. Demnach darf die Nr. 70 der Welt im Alexandra Palace spielen, dabei handelt es sich um den Belgier Mike de Decker. De Decker profitiert davon massiv, denn nun hat er auch die Chance auf den Tourcard-Gewinn. In der ersten Runde nimmt es de Decker mit dem Litauer Darius Labanauskas auf.

WDF-WM Auslosung am Dienstag

Nachdem am gestrigen Sonntag die letzten Qualifier für die WDF-Weltmeisterschaft 2022 ermittelt wurden [zur Newsmeldung], wird am morgigen Dienstag dann auch schon die Auslosung vorgenommen, die ab 20:00 Uhr MEZ live auf dem [Youtube Channel von Tungsten Tales] sowie dem neuen [Youtube Kanal der WDF] übertragen wird. 48 Männer, 24 Damen und 4 Jungen werden von Scott Mitchell und Trina Gulliver zugelost, das Finale der Mädchen zwischen der Deutschen Wibke Riemann und Eleanor Cairns ist bereit fix.

Price will van Gerwen im Finale

Gegenüber LiveDarts machte Gerwyn Price klar, dass er am liebsten Michael van Gerwen im Finale der PDC-WM gegenüberstehen würde. "Bei jedem Turnier ist die erste Runde immer die schwierigste für mich. Immer wenn ich eine erste Runde überstehe, scheint es mir ganz gut zu gehen und ich komme im Turnier an. Ich denke in den ersten drei oder vier Jahren habe ich die erste Runde nie überstanden, aber ich bin jetzt ein anderer Spieler und kehre als Titelverteidiger zurück. Ich habe das schon immer gesagt und manche Leute sagen es sei arrogant, manche Leute sagen es ist selbstbewusst, aber ich schaue nur auf mich selbst und weiß, wenn ich das spiele, was ich kann, dann werde ich die meisten Spiele überstehen. Wenn ich mein A-Spiel spiele, dann bin ich zuversichtlich, dass ich ins Finale komme. Michael van Gerwen ist am besten von allen anderen, aber er fährt die Ergebnisse im Moment einfach nicht ein. Ich denke die Leute spielen wirklich gut gegen ihn, er spielt starke Averages. Er spielt wirklich fantastische Darts, aber er hat nicht das Glück, das er in den letzten Jahren hatte, wo die Leute wahrscheinlich gegen ihn gescheitert wären. Ich hoffe wir werden das Finale bestreiten. Ich möchte es mit dem Publikum machen, mit meiner Familie vor Ort, mit der Atmosphäre und dies alles gegen den Zweitbesten."

Van den Bergh erstmals Vater

In der vergangenen Woche wurde Dimitri van den Bergh zum ersten Mal Vater. Seine Freundin Evi brachte ein Mädchen namens Oonah auf die Welt. "Nach langen Stunden der Initiation, intensiven Wehen und dem Stress, dass sie endlich ihr Gesicht gezeigt hat, gefolgt von einer reibungslosen Geburt selbst! Mit einem Gewicht von 2990 Gramm und einer Länge von 48 cm bist du auf die Welt gekommen und hast sofort unsere Herzen erobert! Willkommen liebe Ooaah! Liebe unseres Lebens"!, so die van den Berghs auf Facebook.

Kuivenhoven freut sich auf ausverkauften Ally Pally

Zum zweiten Mal wird Maik Kuivenhoven bei der PDC-WM mit dabei sein, zum ersten Mal allerdings vor Zuschauern, worauf sich der Niederländer sehr freut, wie er bei RTL 7 preisgab. "Ich kannte Ky Smith nicht, aber ich habe in den letzten Tagen ein paar Informationen nachgeschlagen. Ich habe gesehen, dass er dieses Jahr ein großes Turnier in Australien gewonnen hat, also ist er sicherlich in guter Form. Im letzten Jahr haben wir ohne Publikum gespielt, daher freue ich mich sehr darauf, in einem vollen Alexandra Palace zu spielen. Aber im Moment konzentriere ich mich nur auf mein Eröffnungsspiel, ich möchte nicht viel weiter nach vorne schauen. Ich werde in den nächsten Wochen sehr hart trainieren, vor allem abends, da ich tagsüber noch arbeiten muss."

Elten bleibt Sponsor von Hempel

Die Firma Elten wird auch in der Zukunft an der Seite von Florian Hempel bleiben. "Die Firma Elten vom Niederrhein ist seit Gewinn meiner Tourcard im Februar ein toller Partner an meiner Seite. Zur German Super League und auch zu den European Darts Championships war es mir eine Ehre das Logo dieser in Familienbesitz geführten Firma repräsentieren zu dürfen! Umso mehr freut es mich, dass wir in letzter Zeit tolle Gespräche über die Zukunft führen konnten und schnell klar wurde, dass sich beide Seiten eine festere Zusammenarbeit wünschen. Von Anfang an dabei und gemeinsam in die Zukunft war die Devise. Somit wird Elten in den kommenden Jahren Premium Partner und somit bei allen Events auf meiner Brust zu sehen sein! Ich bin sehr stolz Elten als Partner an meiner Seite zu wissen und möchte mich für das Vertrauen sowie die tolle Zusammenarbeit bis hierhin und natürlich auch in Zukunft bedanken!", so Hempel auf seinem Instagram-Kanal.

Huybrechts kann mit Auslosung leben

Auch Kim Huybrechts äußerte sich bei RTL 7 zur Auslosung der Weltmeisterschaft: "Ich finde es eigentlich gar nicht so schlimm. Natürlich ist Steve Beaton immer noch ein guter Spieler und Fallon Sherrock wird nicht umsonst "Queen of the Palace" genannt. Ich werde mich voll auf mein erstes Spiel konzentrieren."

Meulenkamp wird sich mit van Barneveld auf WM vorbereiten

Mit Ron Meulenkamp äußerte sich ein weiterer Niederländer zu seinem Auftaktlos Lisa Ashton bei RTL 7. "Überraschende Auslosung. Vorab sieht man eine Reihe möglicher Gegner, aber man rechnet nicht wirklich damit, gegen sie anzutreten. Vielleicht sollte ich Jan Dekker anrufen, der sie 2019 bei der WM besiegt hat. Ich werde mich sowohl einzeln als auch in der Gruppe auf die WM vorbereiten. Unter anderem haben sich Jermaine Wattimena und Raymond van Barneveld bereits darauf verständigt, gemeinsam mit mir zu trainieren. Raymond wird bei der Weltmeisterschaft mit Lourence Ilagan auf einen langsamen Spieler treffen, da könnte ein Training mit mir sinnvoll sein“, lacht Meulenkamp.

Clayton weiter bei ModusDarts und ZWA Management

Jonny Clayton hat seinen Management-Vertrag mit ModusDarts und ZWA langfristig verlängert. ModusDarts gab diese Info auf ihrem Twitter-Kanal bekannt und zeigte sich mit der Vertragsverlängerung sehr zufrieden. Man freue sich auf die Zusammenarbeit und den weiteren Aufstieg in der Weltrangliste.

Van Gerwen verlängert mit Langzeitsponsor

Schon seit 2007 wird Michael van Gerwen durch Keukenconcurrent gesponsert und dieser Langzeitvertrag wurde jetzt bis Februar 2026 verlängert. Keukenconcurrent ist eine niederländische Küchenfirma und der Sponsor, der am längsten an der Seite von "Mighty Mike" steht.

Noppert fühlt sich auf der Bühne jetzt wohl

Danny Noppert war bei RTL7 zu Gast und hat sich dort über seine Entwicklung bei Spielen auf der großen TV-Bühne geäußert: "Endlich werfe ich auf der Bühne gut. Ich zeige meine Form von den Floor-Turnieren auf der Bühne und bin damit sehr glücklich. Je mehr Spiele man auf der Bühne gewinnt, desto mehr Selbstvertrauen bekommt man." Über seinen WM-Erstrundengegner Jason Heaver oder Juan Rodriguez sagte Noppert: "Ich denke, Heaver war bei den Players Championship Finals und spielte ein gutes Match dort. Also werde ich ihn nicht unterschätzen. Ich schaue nur von Spiel zu Spiel. Ich hoffe, ich kann diese Form behalten und die Konstanz im meinem Spiel weiterführen."

Van Duijvenbode verlässt sich auf eigene Stärken

Auch Dirk van Duijvenbode äußerte sich bei RTL7 zu seinem Auftaktspiel bei der WM: "Wattimena oder Koltsov, das spielt für mich keine wirkliche Rolle. Ich bin in Topform und ich spiele mit einer Menge Selbstvertrauen, also verlasse ich mich einfach auf meine eigene Stärke. Natürlich hoffe ich die Performance aus dem Vorjahr zu wiederholen oder zu verbessern, aber mein Hauptziel ist es, das erste Spiel zu gewinnen, was immer das härteste in einem großen Turnier ist. Hoffentlich kann ich danach ein paar Schocks produzieren." Von seiner Erstrundenniederlage gegen Ryan Meikle bei den Players Championship Finals wurde er kalt überrascht: "Tatsächlich überwog danach der Unglaube. Ich habe selbst im Average 105 geworfen und er hat 109 geworfen, was ich vorher nie erwartet hätte. Ich war auch sehr enttäuscht, dass ich auf der letzten Etappe viel zu schlampig war. Dabei habe ich mich aber noch nicht allzu lange darauf eingelassen, jetzt liegt mein voller Fokus auf der WM."

Ky Smith unterschreibt bei Shot

Shot Darts hat einen weiteren WM-Teilnehmer unter Vertrag genommen. Ab sofort ist der Australier Ky Smith Teil des internationalen Teams, wie der Hersteller auf seiner Instagram-Seite bekanntgab. Auch sein Vater Raymond Smith steht bei Shot unter Vertrag. Ky Smith war Teil des Shot Young Gun Teams und ist ab sofort aber mit einem Profi-Vertrag ausgestattet. Shot heißt seinen neuen Spieler herzlich Willkommen.

Dobromyslova peilt weiteren WM-Titel an

Anastasia Dobromyslova war im Inside The WDF Podcast zu Gast und sprach über ihre Erfahrungen und Ziele im Lakeside: "Meine erste Weltmeisterschaft im Lakeside und im O2 war eine andere Erfahrung, aber ich denke, Lakeside wird für immer ein ikonischer Platz für Darts sein. Wir werden sehen, wie es nächstes Jahr aussieht." Außerdem zeigte sie sich darüber erfreut, dass das Preisgeld aufgestockt wurde. Sie empfindet dies als eine großartige News für Damen-Darts und sprach über einen möglichen WM-Titel: "Es würde mir die Welt bedeuten. Ich denke diese Zeit wäre für mich sehr speziell. Wahrscheinlich war meine Form in den letzten Jahren nicht großartig und ich habe nicht das erreicht, was ich wollte, also wäre es großartig die WM zu gewinnen." Im nächsten Jahr plant Dobromyslova sowohl die WDF als auch die Womens Series zu spielen.

Connor Scutt zu Mission Darts

Kürzlich hat sich Connor Scutt die Teilnahme für die WDF-Weltmeisterschaft gesichert und nun hat er mit Mission Darts auch einen Sponsor an der Angel. Der Finalist der British Open ist aktuell die Nr. 26 der WDF-Welt und gewann auch ein Challenge Tour Turnier. Scutt sagte: "Ich bin unglaublich stolz dem Team Mission beizutreten. Sie alle waren sehr unterstützend und es ist großartig Teil einer wachsenden Marke und einem wachsendem Team aus Spielern zu sein. Ich kann nicht auf Lakeside warten und das kommt alles in Zukunft." Auch Darryl Fitton äußerte sich stellvertretend für Mission und zeigte sich über die Leistungen von Scutt beeindruckt.

Auch Bremen Darts Gala verlegt

Der Veranstalter der für die kommendes Wochenende geplante Bremen Darts Gala muss die Veranstaltung coronabedingt auf den 02. Dezember 2023 verschieben. Die Tickets behalten für den Nachholtermin ihre Gültigkeit oder können an den jeweiligen VVK-Stellen wieder zurückgegeben werden.

 

https://twitter.com/devon_petersen/status/1355093430951682050?s=20

ht

tps:https:twitt.com/dartingp/tatus/1352700301267136517?s=20//twitter.com/dartingp/status/1352700301267136517?s=2Nach

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[ks/mvdb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed