ANZEIGE
German Giant Dartshop

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 33

Dienstag, 21. April 2020 14:20 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

In Ausgabe 33 unseres Newsflashs gibt es Interviews mit Barry Hearn und mit Matthew Porter. Aber auch die diversen Online-Formate sollen dabei nicht zu kurz kommen. Gespielt wurde unter anderem bei Elmar Paulke's Lonely Darts Club Show, aber auch bei Modusdarts und der WDF Remote Darts League. Das dritte C.O.V.I.D. Turnier hat einen bekannten Sieger gefunden und bei der Premier Inn League gab es eine Überraschung.

Barry Hearn Interview zur BDO/WDF

Barry Hearn hat in einem Interview mit dem "Weekly Dartscast" verlauten lassen, dass es Pläne zur Zusammenarbeit mit Amateur-Organisationen gibt. Damit meint der PDC-Eigentümer vor allem die finanziell eher klamme WDF, der er ein erweitertes Angebot zur Unterstützung unterbreitet hat. Davon könnte auch die BDO profitieren. "Alles was ich sagen kann ist, dass wir da sind, um zu helfen. Das ist ein echtes Angebot unter der Voraussetzung, dass sie uns zeigen, dass sie ein Unternehmen ordentlich führen können", bekräftigte Hearn. Er betonte außerdem, dass die WDF nicht über kommerzielle Expertise verfüge und dass noch kein Plan von dieser Organisation vor ihm läge, der tatsächlich umsetzbar sei. "Wir denken, dass eine weltweite starke Basisarbeit für unseren langfristigen Erfolg wichtig ist." 

Matthew Porter Interview Home Tour & World Matchplay

Matt Porter, der Geschäftsführer der PDC, hat sich im Interview mit Dartsnews zur neuen PDC Home Tour und zum World Matchplay geäußert. Er zeigte sich zunächst mit der innovativen Idee der Home Tour zufrieden. Dabei hätte die PDC die Absicht, ihren Fans auch in der Corona-Zeit Darts zu liefern und den Spielern etwas zu tun zu geben. Aber es werde auch weiterhin unter Umständen technische Probleme geben. Bisher gäbe es zwar nicht die Absicht, nach den 32 Gruppen noch eine weitere Turnierphase dranzuhängen, doch man hielte sich dies, laut Porter, im Hinblick auf die Situation offen. Zur Wiederaufnahme der Spielbetriebs und den Major-Qualis nach dem Lockdown sagte Porter: "Dies ist eine Entscheidung, die noch nicht gefallen ist. Sobald wir ein bisschen mehr sichere Infos haben, wie viele Veranstaltungen vor den Cut-Off-Dates gespielt werden können, können wir die am besten geeigneten Kriterien dafür herausarbeiten. Wir denken, im zweiten Drittel des Jahres, werden wir nicht so viel European Tour spielen können. Beim World Matchplay gibt es Fragezeichen, ob es stattfinden kann, oder nicht. Wir hoffen, dass es stattfinden kann und werden alles dafür tun. Aber die dritte Woche im Juli wird in der Schwebe sein."

 

Elmar Paulke's Lonely Darts Club Show

In der zweiten Woche im Team-Modus der Abend-Show von Elmar Paulke standen dieses Mal die Doppel im Fokus. Jedes Team musste mit möglichst wenigen Aufnahmen jedes Doppel einmal treffen, wobei die Fans auch zwei Single-Treffer innerhalb einer Aufnahme in das gleiche Feld als ein Doppel gewertet bekamen. Nicht zu schlagen war dabei das Team von Max Hopp, welches mit 17 Aufnahmen deutlich gewann. Dahinter folgte Michael Smith, der von Robert Marijanovic vertreten wurde. Außerdem wurden die Social Media Likes ausgewertet, wo Gabriel Clemens mit seinem Team die Nase vorne hatte. Am Ende zogen vier Teams ins Halbfinale ein, neben Hopp, Smith und Clemens kam noch das Team von Tomas Seyler hinzu. Ausgeschieden sind dagegen die Teams von Stephen Bunting und Joe Cullen.

Premier Inn League

Vergangenen Donnerstag kam es bereits zum fünften Duell zwischen den beiden Kommentatoren Dan Dawson und Chris Murphy im Rahmen der "Premier Inn League". Dabei konnte Murphy nach bisher vier Niederlagen seinen ersten Sieg einfahren. Nach einem schwachen ersten Leg brachte Murphy zunächst 94 und anschließend 100 auf Null. Dawson steuerte einen 22-Darter als bestes Leg der Partie bei, leistete sich aber auch zu viele Fehlwürfe auf die Doppel. Diese Doppelschwäche nutzte Murphy regelmäßig aus und sicherte sich damit seinen 6:4-Erfolg.

Icons of Darts

In der letzten Woche kam es zur zweiten Ausgabe der "Icons of Darts", produziert von Modusdarts. Dieses Mal wurden gleich zwei Events parallel veranstaltet, am Mittag spielten sechs Tage lang Jason Askew, Arron Monk, Andy Jenkins, Paul Nicholson, Jarred Cole und Rob Collins im Round-Robin-System jeden Tag gegeneinander, abends waren es Raymond van Barneveld, Martin Adams, Scott Mitchell, Wessel Nijman, David Evans und Ritchie Edhouse. Die Mittags-Veranstaltung wurde von Jason Askew gewonnen, der sich am Ende deutlich mit 8 Punkten Vorsprung vor Arron Monk durchsetzte und 15 seiner 20 Spiele gewann. In der Abend-Ausgabe ging es etwas enger zu, hier gewann Wessel Nijman knapp mit einem Sieg Vorsprung vor David Evans, der letzte Woche noch aufgrund der besseren Legdifferenz triumphierte. Raymond van Barneveld landete am Ende auf dem fünften Rang, spielte am letzten Abend aber bei seinem 5:0-Sieg über Scott Mitchell einen 109er-Average. Als Kommentatoren konnten Mark Webster und Chris Mason gewonnen werden. Verfolgt werden kann das Geschehen u.a. auf dem [Youtube Kanal von Modusdarts]. Die Sessions starten um 12:00 bzw. 19:00 Uhr MESZ.

C.O.V.I.D. - Championship Of Various International Darters

Im bereits dritten Turnier der C.O.V.I.D.-Serie hat sich Chris Dobey zum Sieger gekürt. "Hollywood" landete im Finale einen klaren 10:3-Triumph über Rowby-John Rodriguez. Dobey hatte bereits das erste Turnier dieser Serie gewonnen. Bester deutscher Spieler war Lukas Wenig unter den letzten 16. Am Montag beginnt bereits das vierte Turnier, das erneut von Montag bis Sonntag online ausgetragen wird. Neue bekannte Teilnehmer sind unter anderem Dragutin Horvat, Boris Koltsov, Diogo Portela und Andy Boulton. Nach vier Turnieren wird eine Rangliste gebildet und die ersten 128 sind für die Premiere der Online-Weltmeisterschaft gesetzt. Diese soll ab dem 04. Mai stattfinden.

Remote Darts League

Auch bei der WDF gibt es nun eine Online-Liga, genannt "Remote Darts League". Analog zur Premier League treten zehn Spieler seit Samstag jeden Abend gegeneinander an, am Ende der Gruppenphase erreichen die besten vier Spieler der Tabelle die Play-Offs, die am Montag, den 27.04.2020 ausgetragen werden. Gespielt wird im Modus "Best of 12 Legs", ein Unentschieden ist beim Stand von 6:6 möglich, sobald ein Spieler sieben Legs gewonnen hat, ist das Match zu Ende. Für einen Sieg gibt es zwei Punkte, ein Remis bringt einen Punkt für die Tabelle. Teilnehmer dieser Liga, die ebenfalls über die Webcams der Spieler in deren Häusern stattfindet, sind James Richardson, Alan Norris, Gary Robson, Dean Winstanley, Wes Newton, Jim Williams, Tony O'Shea, Darryl Fitton, John Walton und Paul Hogan. Zwischengeschaltet zwischen den Streams ist Richard Ashdown, ausgespielt werden insgesamt 25.000 Pfund. Die Abende beginnen jeweils um 22:30 Uhr MESZ, die Play-Offs um 22:00 Uhr MESZ. Alle Ergebnisse dieser Liga gibt es [hier], übertragen werden die Spiele auf dem [Youtube Kanal der Remote Darts League].

 

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[tk/mvdb/kb/ks]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed