Dart WM 2022: James Wade (4) - Zeit für das erste Finale

Mittwoch, 8. Dezember 2021 17:55 - Dart News von dartn.de

James Wade

James Wade gehört zu den erfolgreichsten Dartspielern aller Zeiten, hat Titel in drei verschiedenen Jahrzehnten gewonnen - und stand noch nie im WM-Finale. Sein letztes Viertelfinale ist fünf Jahre her, sein letztes Halbfinale neun Jahre. Nun geht er als Nummer vier der Welt ins Turnier. Spielt er endlich wieder eine starke Weltmeisterschaft?

Lange galt James Wade zu den konstantesten Spielern der PDC. Averages Mitte 90, gute Doppelquote, starkes Timing insbesondere bei Checkouts unter Druck - dafür war "The Machine" bekannt. Einiges daran hat sich gewandelt, im Scoring hat Wade inzwischen einige Ausschläge in beide Richtungen. Schwache, aber auch überragende Tage, wie zuletzt der Grand Slam gezeigt hat.

Dabei verlor Wade sein Auftaktspiel mit einem 90er Average gegen Jim Williams, gewann sein entscheidendes Gruppenspiel mit einem 112er Average gegen Rob Cross und zog schließlich noch ins Halbfinale ein, das er wegen eines schwachen Starts gegen Gerwyn Price verlor. Die Konstanz ist ihm abhanden gekommen, aber die "Clutchness", also die Stärke unter Druck, ist geblieben. Insbesondere mit nur einem Dart in der Hand trifft der Engländer das Doppel öfter als jeder andere Spieler.

Seit Oktober 2020 stand Wade in drei Major-Finals, im März gewann er zum dritten Mal die UK Open - nach 2008 und 2011. Es war sein insgesamt zehnter Titel vor TV-Kameras in drei verschiedenen Jahrzehnten. Seit rund 15 Jahren steht er in den Top 16 der Welt. Wade ist eine Legende des Sports, einer der größten Spieler aller Zeiten. Und doch fehlt in seiner herausragenden Vita ein entscheidender Punkt: Der WM-Titel.

Früh in seiner Karriere war Wade nahe am großen Erfolg. Viertelfinale 2008, Halbfinalle 2009, Viertelfinale 2010 - stets knappe Niederlagen spät im Turnier. Am meisten schmerzt das verlorene Halbfinale 2012 gegen Adrian Lewis, als er eine 5:1-Führung noch verspielte. Im Endspiel wäre er gegen Andy Hamilton der große Favorit gewesen.

Unvergessen ist auch Wades Halbfinal-Niederlage gegen Michael van Gerwen im Jahr 2013, als der Niederländer 17 perfekte Darts warf und Wade noch das Set gewann - aber das Match mit 4:6 verlor. Neun Jahre ist das jetzt her, und seither war die WM Wades Achillesferse. Viermal nacheinander scheiterte er vor dem Viertelfinale, zuletzt zweimal in der Runde der letzten 32 mit schwachen Performances, die auch ein 9-Darter nicht retten konnte.

Gerade wegen seiner WM-Bilanz geht Wade mit einem anderen Standing ins Turnier als die Top-Favoriten. Er wirkt auch in den frühen Runden besiegbar, wenngleich die Auslosung für ihn schlimmer hätte laufen können. Bekommt der 37-Jährige seine Formschwankungen in den Griff, erscheint bis zum Viertelfinale nur das A-Game von Joe Cullen wie eine echte Gefahr - und der hat selbst eine miserable WM-Bilanz. Wade braucht die richtige Einstellung, den Trainingsfleiß und den Glauben an den Erfolg, dann wird er im Kampf um seinen ersten Weltmeistertitel eine gewichtige Rolle spielen.

Mögliche Gegner (Auswahl):

Runde zwei: Kuivenhoven / KY Smith

Runde drei: van der Voort (29) / Hunt / Krcmar

Achtelfinale: Cullen (13) / Whitlock (20) / J. Williams / Kleermaker

Viertelfinale: van den Bergh (5) / Ratajski (12) / King (21) / Petersen (28)

Halbfinale: Price (1) / Clayton (8) / M. Smith (9) / Bunting (16) / van Duijvenbode (17)

Finale: Wright (2) / van Gerwen (3) / Anderson (6) / de Sousa (7) / Aspinall (10) / Cross (11)

Hinweis: Für eine schnelle Übersicht wurden hier jeweils die nach Setzliste und ggfs. Form favorisierten Gegner aufgelistet. Durch Überraschungen kommt es in vielen Fällen natürlich ganz anders.

 

Useful Stats - presented by Darts Orakel:

  • Saison-Average: 95,76 (Platz 17 der PDC)

  • Saison-Doppelquote: 45,12 % (Platz 1 der PDC)

  • Mit seinem dritten Dart konnte Wade das Doppel zu 45,51% treffen. Das ist nicht nur Bestwert unter den Gesetzten, der Wert liegt auch über seiner allgemeinen Doppelquote mit allen drei Darts.
  • In keinem seiner bislang 52 WM-Spiele erzielte er einen dreistelligen Average. Bisheriger Bestwert: 99,92 Punkte pro Aufnahme gegen Devon Petersen bei der WM 2014

  • Nach 180ern steht "The Machine" im Jahr 2021 auf Platz 26, nach 140ern jedoch auf Platz vier

  • Obwohl Wade die Doppel-16 und Doppel-8 häufig meidet, hat er hohe Quoten auf den beiden Doppeln dieses Jahr: Die Doppel-16 traf er mit 57% seiner Darts, die Doppel-8 gar mit 68%.

 

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Infos zum Spieler [Spielerprofil]
Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Die Sendetermine von Sport1 [Sport1 Übertragungszeiten]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig / PDC

[dj]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed