Dart Profis - Keith Deller - "The Fella", "Del Boy"

Keith Deller - Del Boy

Seinen mit weitem Abstand größten Erfolg feierte Deller mit seinem Sieg bei der BDO Weltmeisterschaft im Jahre 1983. Zu diesem Zeitpunkt war er der jüngste Dart Weltmeister aller Zeiten, diesen Titel verlor er jedoch 2006 an Jelle Klaasen. Er war ebenfalls der erste Qualifikant der anschließend den WM Titel gewinnen konnte, und das absolut überraschend. In diesem Turnier war er jedoch einfach unschlagbar. So ist er bis heute der einzige Spieler der auf seinem Weg zum WM Titel die Top 3 Spieler der Weltrangliste besiegen konnte. Legendär war sein Finale gegen Eric Bristow, wobei sein 138er Finish am Ende des letzte Leg sicherlich zu den bemerkenswertesten Augenblicken der Dart Geschichte gehört. Mit dem letzten Dart hatte Bristow 50 Punkte (Bulls Eye) Rest, er entschied sich aber dazu anstatt zu versuchen das Leg mit einem Bulls Eye zu beenden eine 18 zu werfen um sich somit 32 Rest zu lassen. Deller nutzte diese Chance und beendete das Spiel mit T20, T18, D12. Auch heute noch reden die Kommentatoren bei einem 138er Finish vom "Deller-Finish"

 

Daraufhin gewann er im selben Jahr den WDF World Cup und erreichte 1984 das World Masters Finale. In den nächsten Jahren war Deller Stammgast in den späteren Turnierrunden, konnte aber kein weiteres Major-Turnier gewinnen. Im Jahr 1992 wechselte Deller zur PDC. Dabei konnte "Del Boy" sich 1994 für die WM qualifizieren, scheiterte aber in der Gruppenphase. Zwei Jahre später schaffte es Deller bis ins Viertelfinale, genau so wie beim World Matchplay. Auch 1996 schaffte er es bei beiden Majors erneut in die Runde der letzten 8. 1998 ging es jeweils noch eine Turnierrunde weiter, im Spiel um Platz 3 unterlag Deller bei der WM gegen Rod Harrington, zuvor gab es ein 1:5 gegen Dennis Priestley. 2001 gewann Deller beide Turniere in Eastbourne und war weiterhin Dauergast bei allen Majors. 2002 unterlag er in Runde 1 der WM, erneut gegen Rod Harrington, auch 2003 war gegen Richie Burnett in Runde 1 Schluss. Im Jahr 2005 spielte Deller seine letzte PDC-WM, gegen Wayne Jones unterlag er in der Runde der letzten 40. Danach klang die Karriere nach über 20 erfolgreichen Jahren langsam aber sicher aus. Der WM-Qualifier 2007 war das letzte PDC-Event für Keith Deller.

Aktuell geht er u.a. noch einer Tätigkeit als Co-Kommentator und Analyst für den britischen TV Sender Sky Sports nach. Im Jahr 2008 gehörte Keith Deller zu jenen 8 lebenden Dart Legenden welche an der League of Legends teilgenommen haben. 2009 gewann er zwei dieser Events.

 [zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person:

Name: Keith Deller
Spitzname: Del Boy, "the Fella"
Geburtstag: 24.12.1959
Geburtsort: Ipswich
Heimatort: Icklingham
Nationalität: Engländer
Familienstand: verheiratet mit Kim
Kinder: 2
Spielt Dart seit: 1971
Profi von: 1983-2007
Händigkeit:
Rechtshänder
Darts:
25g Target Keith Deller
Sponsoren: Target
Einlaufmusik: "Things Can Only Get Better" von D Ream
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: @KDeller138

 

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: Halbfinale 1998
UK Open: letzte 32 2006
World Matchplay: Halbfinale 1998
World Grand Prix: Viertelfinale 1999

PDC-Turniere:
Pro Tour: 1x Sieger 2001

BDO-Major:
BDO-WM: Sieger 1983
World Masters: Runner-Up 1984
WDF World Cup Singles: Viertelfinale 1983
British Professional: Sieger 1987
Butlins Grand Masters: Viertelfinale 1985
British Matchplay: Runner-Up 1983 & 1984
MFI World Matchplay: Halbfinale 1987

Weitere Turniere:
Double Diamond Masters: Sieger 1983
Eastbourne Pro: Sieger 2001
League of Legends Event: 2x Sieger 2009
PDC Eastbourne Open: Sieger 2001
WDF World Cup Team: Sieger 1983

[zurück zur Auswahl]