Anzeige

Schottland gewinnt World Cup of Darts

Sonntag, 9. Juni 2019 22:12 - Dart News von dartn.de

World Cup of Darts 2019 - Sieger - Team Schottland

Finalsession beim diesjährigen World Cup of Darts in der Barclaycard Arena Hamburg. Nach den beiden Halbfinals, die durch das Ausscheiden von den Titelverteidigern aus den Niederlanden eine Überraschung parat hielten, folgte das Endspiel zwischen Schottland und Irland. Am Ende setzten sich Gary Anderson und Peter Wright mit 3:1 in den Spielen durch und krönten sich damit erstmals zu World Cup Champions.

Halbfinale:

Schottland problemlos gegen Japan

Das erste Halbfinale bestritten die deutlich favorisierten Schotten gegen das Team aus Japan. Zunächst trafen Gary Anderson und Seigo Asada in ihrem Einzelmatch aufeinander und der "Flying Scotsman" stürmte regelrecht in Führung. In 14 Darts holte er sich das erste Leg, weiter ging es mit einem 118er Checkout und einem 113er Finish jeweils in der fünften Aufnahme. Asada holte zum Gegenschlag aus, als er 127 auf dem Bullseye ohne Druck löschen konnte und nachdem Anderson einen Matchdart vergab, bestrafte dies Asada mit einem 14-Darter. Dann aber gelang Gary Anderson auf der Doppel 20 das 4:2, was den ersten Punkt für das an Position 2 gesetzte Duo bedeutete. Beide spielten dabei einen Average von mehr als 100 Punkten.

Auch Peter Wright gelang ein souveräner Sieg, der Schottland letztendlich verdient ins Finale katapultierte. Wright setzte sich mit 4:1 in einem mäßigem Spiel gegen Haruki Muramatsu durch. Muramatsu holte sich noch das erste Leg in 21 Darts, dann aber ging das Match nur noch in die andere Richtung. In 14 und 18 Darts gingen die nächsten Legs an "Snakebite", der 19-Darter sicherte ihm die 3:1 Führung. Auf Tops verwandelte Wright seinen ersten Matchdart zum Finaleinzug, ohne dass Muramatsu wirklich in die Nähe eines Sieges kam.

 

Irland schafft Überraschung gegen die Niederlande

Irland hat im zweiten Halbfinale eine Überraschung geschafft. Nachdem sie bereits England und Österreich schlagen konnten, folgte im Semifinale der Sieg gegen die Niederlande. Wie gewohnt legte Michael van Gerwen für Holland vor. Gegen Steve Lennon musste der Weltranglistenerste allerdings bis ins Entscheidungsleg, um die Partie zu gewinnen. Im ersten Leg checkte "Mighty Mike" 136 aus dem Hinterhalt in 18 Darts, die selbe Dartzahl benötigte daraufhin Lennon zum Ausgleich. In 17 und 14 Darts schien es so, als ob van Gerwen davonziehen konnte und ungefährdet den Sieg einholen könnte. Doch zwei verpasste Matchdarts ließen seinen Gegner wieder ins Spiel und mit einem 18-Darter gelang ihm der Ausgleich. Im Decider schaffte MvG den benötigten 13-Darter zum 4:3 Erfolg.

Nach dem zweiten Einzel war aber klar, dass ein Doppel herhalten musste. William O'Connor setzte sich souverän mit 4:1 gegen einen harmlosen Jermaine Wattimena durch, der zu keiner Zeit in sein Spiel fand. Mit 16 und 22 Darts schnappte sich der Ire die ersten beiden Durchgänge, bevor er in der fünften Runde zum 3:0 checken konnte. Wattimena stand nun mit dem Rücken zur Wand, hielt aber dank eines 64er Checkouts seinen Anwurf. Das reichte aber nicht aus, da er danach lediglich ein Triple im nächsten Leg erwischte, sodass "The Magpie" das Doppel forcierte.

Im entscheidenden Doppel folgte dann die große Überraschung, Irland schaffte es tatsächlich, den Rekordsieger und Titelverteidiger Niederlande aus dem Turnier zu befördern. Mit einem 131er Checkout konnte Lennon das erste Leg für die Außenseiter einholen, das zweite Leg ging in 13 Darts erneut an Lennon und O'Connor, die sich in einen Rausch spielten. Lennon warf als nächstes auch 128 aus, nachdem die Niederlande ihren einzigen Dart aufs Doppel verpasste. Auf Tops nutzte O'Connor den zweiten Matchdart für Irland.

 

Finale:

Schottland krönt sich zum World Cup Champion

Das erste Finalspiel lieferten sich Gary Anderson und Steve Lennon. Gleich im ersten Leg gelang Lennon das Break in 18 Darts, welches er im Anschluss in der gleichen Runde auf der Doppel 10 verteidigte. Anderson warf seinerseits nun einen 12-Darter mit einem 85er Checkout, das selbe tat er ein Leg später zum Ausgleich. Ein 13-Darter sicherte Lennon das erneute Break zur 3:2 Führung und bei eigenem Anwurf checkte der Ire danach 110 Punkte zum ersten Finalpunkt.

Weiter ging es mit dem Match von William O'Connor und Peter Wright. Im ersten Durchgang checkte Wright 91 Punkte zur Führung, bevor sich sein Kontrahent in 16 Darts zurückmeldete. Beide brachten jetzt ihren Aufschlag in der fünften Aufnahme durch. Wright nutzte eine Doppelschwäche von O'Connor zum 3:2 Break aus seiner Sicht bestens aus. Mit einem 14-Darter schlug Wright erneut zu und glich in Punkten damit das Finale aus.

Das einzige Doppel im Endspiel wurde ausgetragen und fand mit den Schotten einen doch deutlichen Sieger. In 18 Darts konnte das gesetzte Duo seinen Aufschlag halten, bevor ihre Gegner die Chancen zum Ausgleich verspielten. Wieder durfte Wright in der sechsten Aufnahme checken und mit einem 11-Darter war bei eigenem Anwurf für die Iren kein Kraut gegen die starken Gegner gewachsen. Anderson checkte 76 Punkte zum 4:0 Erfolg und brachte Schottland damit vor die Ziellinie.

Steve Lennon und Peter Wright, der schon die Entscheidung herbeiführen hätte können, standen sich im vierten Duell gegenüber. Mit einem 15-Darter gegen die Darts konnte Wright direkt einen wichtigen Akzent setzen. Auf der Doppel 20 schnappte sich Wright das 2:0 in 14 Darts, es fehlten also noch zwei Legs für den Sieg. Lennon meldete sich mit einem 18-Darter zurück und hielt die Hoffnung auf den Titel so am Leben. Ein 17-Darter von "Snakebite" bedeutete das 3:1

 

Nächstes Wochenende geht es ab Freitag auf der European Tour mit den Danish Darts Open in Kopenhagen weiter. PDC-TV HD überträgt live.

 

Ergebnisse Finalsession:

Sonntag, 09.06.2019:
Halbfinale:
Schottland 2-0 Japan
Gary Anderson 4-2 Seigo Asada (100,48 - 100,16)
Peter Wright 4-1 Haruki Muramatsu (89,13 - 74,07)

Irland 2-1 Niederlande
Steve Lennon 3-4 Michael van Gerwen (88,91 - 93,46)
William O'Connor 4-1 Jermaine Wattimena (85,82 - 75,96)
Lennon/O'Connor 4-0 van Gerwen/Wattimena (100,20 - 90,84)


Finale:
Irland 1-3 Schottland
Steve Lennon 4-2 Gary Anderson (98,93 - 94,71)
William O`Connor 2-4 Peter Wright (92,79 - 97,57)
Lennon/O'Connor 0-4 Anderson/Wright (83,47 - 96,97)
Steve Lennon 1-4 Peter Wright (91,08 - 98,60)


Preisgeld 2019:

Sieger: pro Spieler £35.000
Runner-Up:
jeweils £20.000
Halbfinale:
jeweils £12.000
Viertelfinale:
jeweils £8.000
Achtelfinale:
jeweils £4.000
1. Runde:
jeweils £2.000
 
Gesamt:
£350.000

Weitere Informationen:

Alle Informationen zum Turnier findet ihr auf der [Turnierseite]
Fragen und Diskussionen zum Turnier gibt es in unserem [Forum]
Hier findet ihr einen übersichtlichen [Turnierbaum]

Foto Credit: Stefan Strassenburg / PDC Europe

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige