Anzeige

Qualifier Hasselt & Sindelfingen: Clemens, Rodriguez und Siepmann erfolgreich

Freitag, 14. Februar 2020 19:18 - Dart News von dartn.de

Gabriel Clemens greift in Hasselt und Sindelfingen ins Geschehen ein.

Vor dem zweiten Players-Championship-Wochenende trafen sich die Tour Card Holder bereits am Freitag in Wigan, um die Qualifikation für die ersten Events der European Tour in Hasselt und Sindelfingen auszuspielen. Die doppelte Qualifikation gelang dabei Steve Lennon, Darren Penhall, Danny Noppert, Mervyn KingRon Meulenkamp und Steve West, dem im Finale des zweiten Qualifiers der 9-Darter gelang. Gabriel Clemens und Rowby-John Rodriguez qualfizierten sich für Hasselt, in Sindelfingen wird Steffen Siepmann neben den gesetzten Clemens und Max Hopp auflaufen.

Dabei war erstmals die Neuerung im Quali-Modus zu sehen, die die beiden getrennten Turniere für die Festlandeuropäer und die Spieler von den Inseln zusammen vereinigte. Dass sich die Qualität nochmal brutal verdichtet hat, bekamen zum Beispiel Reece Robinson und Ross Smith zu spüren, die in Runde 1 des Hasselt-Qualifiers mit Averages von 106 Punkten die Bestwerte hinlegten, aber die Segel streichen mussten.

Belgian Darts Championship:

De Decker bucht Heimspiel

Nach Kim Huybrechts und Dimitri van den Bergh, die als lokale Top-Spieler aus der Pro Tour Order of Merit gesetzt sind, konnte sich ein dritter Belgier das Ticket für die erste Runde holen. Mike de Decker bezwang in einer hochklassigen Partie Joe Murnan mit 6:2, ehe er Harry Ward trotz dessen 99er Averages mit 6:5 übertrumpfen konnte. Unter den Qualifzierten sind auch wieder einige übliche Verdächtige, die schon im letzten Jahr häufig zu sehen waren. So setzte Steve Beaton seinen starken Trend fort, nachdem er im letzten Jahr sage und schreibe 12 Mal über die Qualifikation ins Hauptfeld gekommen war. Mit einem Schnitt von rund 100 Punkten in beiden Partien, auch im Finale gegen Christian Bunse, zeigte der "Bronzed Adonis" einmal mehr seine Konstanz. Bunse verpasste im Spiel auf der Doppel 12 den 9-Darter. Auch Mervyn King und Stephen Bunting setzten sich mit ähnlichen Werten durch. Eine gelungene Rückkehr feiert der "Hammer" Andy Hamilton, der mit einem 99er Average einen der Aufsteiger des letzten Jahres José de Sousa in Schach hielt. Auch weitere "Neu-Tour-Card-Holder" lösten ihr Ticket, Darren Penhall und Damon Heta geben genauso wie Martijn Kleermaker und Derk Telnekes ihr Debüt. Kai Fan Leung aus Hong Kong wird der erste asiatische Teilnehmer auf der European Tour.

Clemens sticht Schindler aus, Rodriguez überzeugt

Aus deutschsprachiger Sicht konnten Gabriel Clemens und Rowby-John Rodriguez die Qualifkation für Hasselt erfolgreich gestalten. Clemens rief dabei zwei Top-Leistungen ab: Auf einen Average von 105 Punkten beim 6:3 über David Pallett folgte eine 99 im Spiel gegen Martin Schindler, der auf gleichem Niveau unterwegs war. Die Finishes in den letzten beiden Legs (113 und 124) gaben letztendlich den Ausschlag zum 6:4. Auch Rowby-John Rodriguez lieferte zwei starke Matches, in denen sowohl Max Hopp als auch Lisa Ashton im Finalspiel mit Averages Mitte 80 wenig entgegen zu setzen hatten. Steffen Siepmann und Harald Leitinger konnten noch nicht Fuß fassen und unterlagen in ihren Auftaktpartien.

Alle Informationen zu den Belgian Darts Championship gibt es auf unserer [Turnierseite].

 European Darts Grand Prix:

Lennon sichert Doppel-Quali, Debüt für Waites

Eine kleine Wiederaufstehung feierte der Ire Steve Lennon, für den nach dem Finale im World Cup of Darts in der zweiten Jahreshälfte 2019 gar nichts mehr zusammenlief. Auf die Qualifikation für Hasselt sattelte er Sindelfingen drauf, was er mit einem Average von 106 Punkten im Finale gegen Vincent van der Voort krönte. Weitere Final-Averages jenseits der 100er-Marke gelangen Devon Petersen beim Sieg über Martijn Kleermaker und Chris Dobey, der die Qualifikation gegen Ryan Joyce sicherte. Der zweimalige BDO-Weltmeister Scott Waites sicherte sich sein European-Tour-Debüt in einem umkämpften 6:5 gegen Stephen Bunting, nachdem er Martin Schindler mit einem Whitewash bezwungen hatte. Die in Hasselt gesetzten Jeffrey de Zwaan und Michael Smith machten ebenso die zweite Turnier-Teilnahme klar wie Darren Penhall, dem einzigen Doppel-Qualifikanten aus der Gruppe der "Neuen". Als spätes Highlight warf Steve West im Finale gegen Benito van de Pas einen 9-Darter (180, 180, 141).

Turnaround bei Siepmann

Etwas ruhiger war die Beobachtung der deutschsprachigen Spieler im zweiten Qualifier, da in Max Hopp und Gabriel Clemens die bestplatzierten Deutschen auf der Pro Tour ja bereits für die erste Runde gesetzt sind. Dort unterstützen wird sie Steffen Siepmann, der nicht nur seinen ersten Sieg als Tour Card Holder einfuhr (6:1 gegen Boris Krcmar), sondern mit einem 97er Average auch Luke Humphries mit 6:1 auf die Plätze verwies. Für Christian Bunse (3:6 gegen van der Voort) und Harald Leitinger (4:6 gegen de Sousa) war ebenso in der ersten Runde Schluss wie für Martin Schindler. Ganz knapp war es für Rowby-John Rodriguez, der im zehnten Leg des Finales gegen Mervyn King wohl 5 Matchdarts ausließ und mit 5:6 unterlag.

Alle Informationen zum European Darts Grand Prix gibt es auf unserer [Turnierseite].

 

Tourcardholder Qualifier Belgian Darts Championship:

Erste Runde
Matthew Edgar 6-2 Harald Leitinger (80,7 - 76,9)
Ryan Murray 6-2 Scott Baker

Zweite Runde
José de Sousa 6-3 Wayne Jones
Andy Hamilton 6-2 Bradley Brooks
Justin Pipe 6-4 Ciaran Teehan
Benito van de Pas 6-4 Boris Krcmar
Steve Beaton 6-2 Richard North
Christian Bunse 6-3 Simon Stevenson (91,6 - 90,5)
Darren Penhall 6-2 William O'Connor
Robert Thornton 6-3 Carl Wilkinson
Josh Payne 6-1 Keegan Brown
Dirk van Duijvenbode 6-2 Nathan Derry
Rowby-John Rodriguez 6-1 Max Hopp (93,3 - 84,0)
Lisa Ashton 6-3 Jesús Noguera
Ricky Evans 6-3 Alan Tabern
Damon Heta 6-5 Reece Robinson
Kai Fan Leung 6-3 Ross Smith
Steve Brown 6-1 Wesley Harms
Stephen Bunting 6-2 Karel Sedlacek
Krzysztof Kciuk 6-0 Aaron Beeney
Ron Meulenkamp 6-4 Peter Jacques
Geert Nentjes 6-3 Jeff Smith
Chris Dobey 6-3 Adam Hunt
Michael Barnard 6-3 Niels Zonneveld
Darren Webster 6-4 Scott Waites
Martijn Kleermaker 6-0 Adrian Gray
Danny Noppert 6-2 Yordi Meeuwisse
William Borland 6-4 Steffen Siepmann (81,8 - 83,5)
Harry Ward 6-5 Mike van Duivenbode
Mike De Decker 6-2 Joe Murnan
Callan Rydz 6-3 Brendan Dolan
Jelle Klaasen 6-1 Barrie Bates
Steve West 6-3 Maik Kuivenhoven
Jan Dekker 6-4 Matt Clark
Gabriel Clemens 6-3 David Pallett (104,8 - 87,0)
Martin Schindler 6-5 Nick Kenny (94,1 - 96,7)
Kirk Shepherd 6-4 Ted Evetts
Derk Telnekes 6-4 Mickey Mansell
Ryan Searle 6-5 Vincent van der Voort
Conan Whitehead 6-1 James Wilson
Andy Boulton 6-4 Devon Petersen
John Michael 6-3 Gavin Carlin
John Henderson 6-2 Toni Alcinas
Steve Lennon 6-3 Jonathan Worsley
Jamie Lewis 6-5 Ryan Joyce
Luke Woodhouse 6-5 Matthew Edgar
Mervyn King 6-4 Gary Blades
Mark McGeeney 6-4 Vincent van der Meer
Luke Humphries 6-1 Madars Razma
Jason Lowe 6-3 Ryan Murray

Dritte Runde (Finalspiele)
Andy Hamilton 6-4 José de Sousa
Justin Pipe 6-4 Benito van de Pas
Steve Beaton 6-3 Christian Bunse (99,2 - 96,4)
Darren Penhall 6-5 Robert Thornton
Dirk van Duijvenbode 6-3 Josh Payne
Rowby-John Rodriguez 6-2 Lisa Ashton (95,0 - 84,2)
Damon Heta 6-4 Ricky Evans
Kai Fan Leung 6-2 Steve Brown
Stephen Bunting 6-5 Krzysztof Kciuk
Ron Meulenkamp 6-0 Geert Nentjes
Michael Barnard 6-1 Chris Dobey
Martijn Kleermaker 6-1 Darren Webster
Danny Noppert 6-3 William Borland
Mike De Decker 6-5 Harry Ward
Callan Rydz 6-4 Jelle Klaasen
Steve West 6-1 Jan Dekker
Gabriel Clemens 6-4 Martin Schindler (99,0 - 98,9)
Derk Telnekes 6-4 Kirk Shepherd 
Ryan Searle 6-2 Conan Whitehead
Andy Boulton 6-3 John Michael
Steve Lennon 6-5 John Henderson
Luke Woodhouse 6-2 Jamie Lewis
Mervyn King 6-2 Mark McGeeney
Luke Humphries 6-2 Jason Lowe

Tourcardholder Qualifier European Darts Grand Prix:

Erste Runde
Martijn Kleermaker 6-William Borland
Nathan Derry 6-Barrie Bates
Damon Heta 6-4 Carl Wilkinson
Joe Murnan 6-3 Vincent van der Meer
Steve Brown 6-5 Geert Nentjes
Simon Stevenson 6-4 Robert Thornton
Ted Evetts 6-5 Madars Razma
Luke Woodhouse 6-5 Peter Jacques

Zweite Runde
Josh Payne 6-4 Jamie Hughes
Nick Kenny 6-4 Toni Alcinas
Adam Hunt 6-1 Simon Whitlock
Dirk van Duijvenbode 6-2 Wesley Harms
Jeffrey de Zwaan 6-4 Lisa Ashton
Matthew Edgar 6-5 James Wilson
Vincent van der Voort 6-3 Christian Bunse (88,9 - 86,8)
Steve Lennon 6-2 Callan Rydz
Michael Smith 6-1 Matt Clark
David Pallett 6-2 Adrian Gray
John Henderson 6-4 Gary Blades
Darren Penhall 6-1 Yordi Meeuwisse
Jose De Sousa 6-4 Harald Leitinger (96,6 - 88,5)
Jeff Smith 6-2 Krzysztof Kciuk
Mervyn King 6-3 Kirk Shepherd
Rowby-John Rodriguez 6-2 Jamie Lewis (96,1 - 84,7)
Gavin Carlin 6-5 Steve Beaton
Jason Lowe 6-1 Michael Barnard
Devon Petersen 6-3 Justin Pipe
Martijn Kleermaker 6-5 Mark McGeeney
Luke Humphries 6-2 Keegan Brown
Steffen Siepmann 6-1 Boris Krcmar (92,7 - 79,9)
William O'Connor 6-4 Wayne Jones
Maik Kuivenhoven 6-3 Nathan Derry
Ricky Evans 6-5 Darius Labanauskas
Alan Tabern 6-4 Ryan Searle
Derk Telnekes 6-5 Ross Smith
Ryan Murray 6-5 Damon Heta
Stephen Bunting 6-5 Bradley Brooks
Scott Waites 6-0 Martin Schindler (94,9 - 80,6)
Ron Meulenkamp 6-3 Jesús Noguera
Joe Murnan 6-5 Marko Kantele
Chris Dobey 6-5 Jonathan Worsley
Ryan Joyce 6-2 Jan Dekker
Karel Sedlacek 6-3 Darren Webster
Steve Brown 6-4 Ciaran Teehan
Danny Noppert 6-2 John Michael
Conan Whitehead 6-1 Martin Atkins (Wigan)
Jelle Klaasen 6-3 Harry Ward
Simon Stevenson 6-3 Scott Baker
Reece Robinson 6-0 Dimitri van den Bergh
Kai Fan Leung 6-3 Mike van Duivenbode
Steve West 6-4 Mickey Mansell
Benito van de Pas 6-3 Ted Evetts
Andy Boulton 6-4 Brendan Dolan
Niels Zonneveld 6-2 Aaron Beeney
Kim Huybrechts 6-4 Mike De Decker
Richard North 6-0 Luke Woodhouse

Dritte Runde (Finalspiele)
Josh Payne 6-5 Nick Kenny
Adam Hunt 6-5 Dirk van Duijvenbode
Jeffrey de Zwaan 6-4 Matthew Edgar
Steve Lennon 6-4 Vincent van der Voort
Michael Smith 6-2 David Pallett
Darren Penhall 6-2 John Henderson
Jeff Smith 6-4 José de Sousa
Mervyn King 6-5 Rowby-John Rodriguez (89,3 - 89,5)
Jason Lowe 6-1 Gavin Carlin
Devon Petersen 6-2 Martijn Kleermaker
Steffen Siepmann 6-1 Luke Humphries (97,1 - 93,5)
William O'Connor 6-2 Maik Kuivenhoven
Alan Tabern 6-4 Ricky Evans
Ryan Murray 6-4 Derk Telnekes
Scott Waites 6-5 Stephen Bunting
Ron Meulenkamp 6-1 Joe Murnan
Chris Dobey 6-1 Ryan Joyce
Steve Brown 6-5 Karel Sedlacek
Danny Noppert 6-4 Conan Whitehead
Simon Stevenson 6-2 Jelle Klaasen
Reece Robinson 6-4 Kai Fan Leung
Steve West 6-2 Benito van de Pas (9-Darter Steve West)
Niels Zonneveld 6-4 Andy Boulton
Richard North 6-4 Kim Huybrechts

Weitere Informationen:

Alle Infos zur European Tour gibt es [hier]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[mk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige