Anzeige

Premier League: Suljovic holt zweiten Punkt, van Gerwen bleibt ungeschlagen

Donnerstag, 21. Februar 2019 23:36 - Dart News von dartn.de

Mensur Suljovic

Am dritten Spieltag der Premier League Darts 2019 gastierte die PDC in Dublin. Michael van Gerwen bleibt auch nach dem dritten Aufeinandertreffen weiterhin ohne Punktverlust, heute setzte er sich klar gegen Rob Cross mit 7:2 durch. Mensur Suljovic lieferte sich ein packendes Match mit Raymond van Barneveld, welches Unentschieden endete. Außerdem gab es Siege für Daryl Gurney und Peter Wright, während Gerwyn Price und James Wade Remis spielten.

Price und Wade teilen sich die Punkte

Im Auftaktmatch des Abends gab es zwischen Gerwyn Price und James Wade ein Unentschieden. Price verschlief den Start etwas, landete dann zwar noch ein Comeback, doch der Sieg blieb dem Grand Slam Champion gegen Wade, der einen Average von 104 Punkten spielte, verwehrt.

Price brachte seinen Anwurf zuerst in 18 Darts durch, bevor Wade mit einem starken 127er Checkout zum 12-Darter nachzog und anschließend auf der Doppel 15 in Führung ging. Dem "Iceman" gelang daraufhin das Rebreak in der fünften Aufnahme, verpasste dann aber ein 157er Finish, was Wade mit dem 17-Darter zum erneuten Break ausnutzte. Erstmals ging "The Machine" im Anschluss mit zwei Legs voraus, da sein Gegner zwei Checkchancen ausließ. Mit einem 11-Darter veranlasste der Europameister das 5:2, Price gelang daraufhin mit einem 14-Darter wieder ein Rebreak. Nachdem Wade knapp die 167 Punkte auf das Bullseye nicht checkte, profitierte Price davon mit einem 13-Darter. Zwei Maxima und ein 88er-Bullcheckout bedeuteten den Ausgleich zugunsten des Walisers, der im Anschluss auf Tops zum 6:5 checkte. Im letzten Leg der Partie geriet ihm der Score allerdings komplett abhanden, Wade spielte einen souveränen 12-Darter inklusive 129er Highfinish zum Unentschieden.

Lennon unterliegt trotz 3:0 gegen Wright

Als einer der neun Contenders gab Steve Lennon heute sein Premier League Debüt gegen Peter Wright. Nach einem Blitzstart brach der Local Hero aber mehr oder weniger ein und unterlag so mit 5:7 gegen den Weltranglistendritten.

Lennon ging mit einem 18-Darter in Front und breakte im Anschluss den Anwurf von Wright mit einem 11-Darter. Auch der dritte Durchgang ging an den Lokalmatador, der 105 zum 15-Darter checkte. Auch das vierte Leg hätte durchaus an den Contender gehen können, doch Lennon konnte 24 Punkte mit 4 Pfeilen nach einem ärgerlichen Überwurf nicht auf Null bringen, sodass Wright erstmals aufs Scoreboard kam. Erneut ließ der Ire vier Legdarts liegen, was Wright dann aus seiner Sicht glücklich mit einem 16-Darter bestrafen konnte. "Snakebite" brachte einen 14-Darter ans Board und glich damit aus, danach drehte er das Match auf 4:3 durch ein Checkout von 80 Punkten. Lennon kam nicht mehr mit dem Score des Schotten mit, da Wright einen weiteren 16-Darter spielte. Nach fünf Legverlusten in Serie konnte Lennon mit einem 14-Darter das 4:5 veranlassen, musste dann aber einen Check in der sechsten Aufnahme hinnehmen, bevor er in 17 Darts das 5:6 machte. Auf der Doppel 10 verwandelte Wright seinen fünften Matchdart zum ersten Sieg in dieser Premier League Saison.

Van Gerwen geht mit Matchdart Nr. 8 über die Linie

Im mit Spannung erwarteten Duell der zwei Weltmeister der beiden vergangen Jahre setzte sich Michael van Gerwen klar und deutlich mit 7:2 gegen Rob Cross durch. Dabei sah es lange Zeit nach der Höchststrafe aus, erst im letzten Anlauf schaffte es "Voltage" den Whitewash abzuwenden.

Auf "Madhouse" holte sich van Gerwen das erste Leg in 17 Darts, im Anschluss gelang ihm ein 100er Checkout zum 14-Dart-Break. Der Niederländer dominierte auch danach das Geschehen nach Belieben und checkte 74 zum nächsten 14-Darter. Auch der vierte Durchgang ging an "Mighty Mike", der bis dato nichts anbrennen ließ und seinem Gegner keine Checkchancen gab. Aus vier perfekten Darts resultierte ein weiterer 14-Darter zur 5:0 Führung. In 11 Darts brachte sich der Weltmeister in Position zum Matchgewinn, der allerdings noch etwas dauern sollte. Zwei verpasste Matchdarts bestrafte Cross in 15 Darts, um sich sein erstes Leg zu sichern. Drei weitere vergebene Matchdarts des Weltranglistenersten gaben Rob Cross die erneute Chance auf ein Doppel, welche er in der sechsten Aufnahme verwertete. Erst mit dem achten Matchdart und dem 16-Darter brachte van Gerwen den komplett ungefährdeten Sieg über die Ziellinie.

Gurney behält in engem Spiel die Oberhand, Smith weiter sieglos

Weiter ging es mit dem Match von Michael Smith und Daryl Gurney. Es war ein Duell auf Augenhöhe, welches letztlich Gurney aufgrund des besseren Timings für sich entscheiden konnte. Smith verpasste im letzten Leg den Punktgewinn, bekam aber keinen Dart aufs Doppel dafür.

Smith sicherte sich den ersten Durchgang mit einem 14-Darter auf der Doppel 16, es folgte ein 67er Checkout nach 15 Darts, sodass sich der "Bully Boy" mit 2:0 in Führung brachte. Mit einem 13-Darter gelang Gurney das direkte Rebreak und im Anschluss zog er auf 2:2 nach. Nach einem 14-Darter von "Superchin" starteten beide Spieler perfekt in das sechste Leg des Spiels und Gurney checkte zum Ende auch 140 Punkte unter Druck zum Hold. 10 Legdarts reichten dann aber dem Nordiren nicht, um sich möglichweise entscheidend abzusetzen. Somit nahm Smith dieses Geschenk dankbar an und checkte mit dem 24. Dart zum 3:4. Durch zwei 15-Darter in Serie ging der Vizeweltmeister voran, konnte dann aber kein Break landen, sodass das Spiel erneut auf einem Level angekommen war. Mit einem 13-Darter sicherte sich Gurney den sicheren Punkt, den er daraufhin mit einem 17-Darter mit den Darts verdoppelte.

Suljovic und van Barneveld trennen sich Unentschieden

Wie schon in der Vorwoche war Raymond van Barneveld nach einem Rückstand in ein spannendes Match verwickelt, in dem er am Ende noch einen Punkt herausholte. Mensur Suljovic bekam einen Matchdart zum 7:5, nutzte diesen aber nicht, sodass er mit einem 95er Average ebenfalls bei 2 Punkten aus den ersten drei Spielen steht.

Suljovic erwischte den besseren Start und nachdem van Barneveld einen Checkdart bei 106 verstreichen ließ, blieb das Auftaktleg beim Österreicher. Auch der zweite Durchgang ging mit 17 Darts an Suljovic, der daraufhin fünf perfekte Darts spielte und das Leg nach 13 Pfeilen beendete. Auf der Doppel 17 konnte "Barney" seinen ersten Leggewinn einholen, bevor Suljovic ihm direkt wieder mit einem 17-Darter den Wind aus den Segeln nahm. Es kam viel zu wenig Score von van Barneveld, um ernsthaft den Aufschlag vom "Gentle" zu attackieren. Es war wieder ein Check in der sechsten Aufnahme, der ausreichte, um mit 5:1 in Führung zu gehen. In 13 Darts gelang dem fünffachen Weltmeister zwar das Rebreak, doch daraufhin bekam Suljovic eine Chance bei 141 Rest, um den Punkt zu sichern. Das verpasste er knapp auf die Doppel 18, van Barneveld verkürzte auf der Doppel 9. Der Niederländer warf am Bullseye für das 170er Checkout vorbei, konnte aber auf der Doppel 8 das 4:5 einholen. Das Spiel blieb in der Reihe, da sich van Barneveld mit einem 14-Darter zurückkämpfte. Auf der Doppel 14 konnte Suljovic das 6:5 in 17 Darts machen. Suljovic bekam die Chance bei 158 Punkten auf die Doppel 19 zum Match zu werfen, diese verwarf er in die Single 19. Van Barneveld checkte eiskalt 92 zum Match und zu seinem zweiten Punkt in dieser Saison.

 

Am Samstag und Sonntag stehen erneut zwei Players Championship Turniere auf dem Programm. Der vierte Spieltag der diesjährigen Premier League Saison wird nächste Woche Donnerstag in Exeter ausgetragen, unter anderem mit dem Duell zwischen Mensur Suljovic und Peter Wright.

 

Ergebnisse Spieltag 3:

3. Spieltag, 21.02.2019:
3Arena - Dublin

Gerwyn Price 6-6 James Wade (96,22 - 103,89)
Steve Lennon * 5-7 Peter Wright (90,80 - 96,95)
Michael van Gerwen 7-2 Rob Cross (101,34 - 93,31)
Michael Smith 5-7 Daryl Gurney (93,18 - 99,14)
Mensur Suljovic 6-6 Raymond van Barneveld (94,50 - 91,65)

Tabellenstand nach Spieltag 3:

Premier League Tabelle Spieltag 3

Vorschau auf Spieltag 4:

4. Spieltag, 28.02.2019 - 20:00 Uhr MEZ
Westpoint Arena - Exeter

Luke Humphries * - Gerwyn Price
Daryl Gurney - Rob Cross
Mensur Suljovic - Peter Wright
Michael van Gerwen - James Wade
Michael Smith - Raymond van Barneveld

* Ersatzspieler für Gary Anderson. Diese Spieler können keine Punkte sammeln, für deren Gegner werden die Spiele aber ganz normal für die Tabelle gewertet.

Der vierte Spieltag wird auf Sport1 und DAZN LIVE zu sehen sein.

Weitere Informationen zur Premier League 2019:

Alle Informationen zum Turnier gibts auf unserer [Premier League Turnierseite]
Den kompletten Spielplan findet ihr hier: [Premier League Spielplan]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: PDC/Lawrence Lustig & PDC-TV HD

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige