ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Premier League: Aspinall setzt sich an die Tabellenspitze

Montag, 24. Mai 2021 22:46 - Dart News von dartn.de

Nathan Aspinall ist neuer Tabellenführer

Die Rückkehr der Premier League im vierten Spielblock hat gleichzeitig über 800 Zuschauer in die Halle von Milton Keynes gebracht. An diesem Abend gab es den 13. Spieltag und die Fans durften zunächst einen klaren 8:1 Erfolg von Jonny Clayton über Gary Anderson bejubeln. Knapper wurde es im zweiten Spiel, José de Sousa setzte sich mit 8:6 gegen Dimitri van den Bergh durch. Das Highlight des Abends war wohl die Übernahme der Tabellenführung für Nathan Aspinall nach dem Erfolg gegen Michael van Gerwen. Peter Wright hielt seine geringen Hoffnungen auf die Play-Offs durch das 8:4 gegen James Wade am Leben.

Clayton zerstört Anderson 

Ein Average von 104 Punkten reichte Gary Anderson nicht aus, um Jonny Clayton zu bezwingen. Dabei spielte der Waliser drei Punkte weniger im Durchschnitt, setzte sich aber dennoch mit 8:1 in den Legs deutlich durch. Mit einem 15-Darter eröffnete Clayton bei eigenem Anwurf, bevor sein Gegner in der fünften Runde sein einziges Leg gewinnen konnte. Auf der Doppel 4 stellte "The Ferret" auf 3:1, bevor der Waliser in 18 Darts seinen Vorsprung weiter ausbaute. Anderson ließ eine Chance beim Check auf 121 Rest liegen, Clayton bestrafte diesen Fehler auf Bull mit einem 11-Darter. Im siebenten Leg bot sich ein identisches Bild. Erneut verpasste der "Flying Scotsman" das Bullseye zum 121er-Finish und Clayton finishte gnadenlos 61 Punkte in der fünften Runde. Das Trio aus verpassten Bullseyes machte Gary Anderson auf 125 Rest perfekt, zu allem Überfluss konnte dann auch noch Clayton eine 124 auf eben jenem Doppelfeld löschen. Nachdem Anderson zwei Darts auf Tops ausließ. war das Spiel auch schnell zu Ende, denn Clayton sicherte sich in 17 Darts den deutlichen 8:1 Sieg. Dabei fiel das Ergebnis viel deutlicher aus als es der Spielverlauf hergab.

Jonny Clayton lässt Gary Anderson keine Chance

De Sousa bringt Vorsprung gegen van den Bergh knapp ins Ziel

Die Nr. 3 und die Nr. 4 der Tabelle trafen im zweiten Spiel aufeinander. José de Sousa erarbeitete sich eine frühe Führung, welche er letztlich denkbar knapp verteidigte. Mit 8:6 ging der Sieg an den Portugiesen, auch da Dimitri van den Bergh ein paar Chancen zu viel ausließ. In 14 Darts eröffnete "The Special One" das Match mit einem Hold, bevor van den Bergh in 11 Darts den Ausgleich erzwingen konnte. 16 und 14 Darts brauchte der Portugiese zur 3:1 Führung, sein Kontrahent verpasste zuvor eine Chance auf die Doppel 16. Ein 17-Darter sicherte de Sousa sein viertes Leg, für van den Bergh lief es mit einem Schnitt von knapp unter 90 bis dahin nicht wirklich rund. Doch auch de Sousa nutzte seine drei Chancen für 28 Rest nicht, sodass van den Bergh auf 2:4 verkürzte. 16 Pfeile benötigte José de Sousa für die Verteidigung seines Anwurfs, wobei der "Dream Maker" im Anschluss mit einem 15-Darter konterte. In 11 Darts spielte der Grand Slam Champion sein bisher bestes Leg und van den Bergh traf die Doppel 4. Drei Darts ließ dann aber van den Bergh liegen und de Sousa traf die D8 zum 7:4, womit der erste Punktgewinn sicher war. In 13 Darts kämpfte der World Matchplay Champion van den Bergh, um im Spiel zu bleiben. Trotzdem konnte er einen Matchdart für seinen Gegner bei 164 Rest nicht verhindern, de Sousa ließ diese Möglichkeit aber aus. In 14 Darts schaffte es der Belgier zum 6:7, bevor de Sousa dem drohenden Unentschieden dank eines 15-Darters nochmal von der Schippe sprang.

Aspinall bezwingt MvG und übernimmt die Tabellenführung

Ein neuer Tabellenführer wurde im dritten Match gefunden. Nathan Aspinall setzte sich mit 8:3 gegen Michael van Gerwen durch und somit setzte sich der Engländer an die Tabellenspitze. Er übernahm direkt den Platz seines Gegners, der nicht an sein A-Game herankam. Ein Shanghai-Finish brachte Aspinall in Führung, es folgte ein 17-Darter zum frühen Break. Mit einem 75er-Checkout marschierte Aspinall weiter, mittlerweile führte er mit 3:0. 15 Pfeile benötigte "Mighty Mike", um erstmals aufs Scoreboard zu kommen. Sein zweites Shanghai-Finish löschte Aspinall, zwei Legdarts verpasste MvG und Aspinall erhöhte nochmal auf 5:1 in den Durchgängen. Ein 122er-Finish zum 18-Darter brachte den Niederländer zwar nochmal ins Spiel, es folgte mit der 110 ein weiteres High Finish. Mit einem 13-Darter schnappte sich Aspinall das 6:3, ein Dart auf Doppel ließ sein Gegner einmal mehr aus. Auf der Doppel 12 bestrafte Aspinall diesen erneuten Fehler zum 7:3 in den Legs und letztlich wurde es auch richtig deutlich, denn die getroffene Doppel 14 brachte dem Vorjahresfinalisten das 8:3 ein.

Wright wahrt theoretische Chance auf die Play-Offs

Zum Abschluss des ersten Premier League Abends mit Zuschauern kam es zum Duell der beiden Tabellenschlusslichter. Für beide war es praktisch die letzte Chance auf ein Weiterkommen, gerade Peter Wright hatte einen Fünf-Punkte-Rückstand aufzuholen. Gegen James Wade gab es einen 8:4 Erfolg, womit Wright nun punktgleich mit seinem heutigen Gegner ist. Ein 96er-Finish ließ Wade mit 11 Darts das Spiel ordentlich eröffnen. 17 Pfeile benötigte "The Machine" für die Verdopplung der Führung, danach drehte Wright aber leicht auf. Mit einem 11-Darter holte sich Wright sein erstes Leg, der Weltmeister von 2020 holte sich in 16 und 11 Darts auch die nächsten beiden Durchgänge zur erstmaligen 3:2 Führung. Ungewöhnliche Schwächen zeigte Wade aufs Doppel, gleich vier Darts ließ der Engländer liegen und Wright bestrafte diesen Fauxpas zum 4:2. In 12 Darts war Wade bei eigenem Anwurf zur Stelle, wodurch er sich sein drittes Leg holte. Einen Dart auf die Doppel 20 verpasste Wright und Wade traf die Doppel 4 zu seinem vierten Leg. Ein 103er Finish bot ein enorm wichtiges Timing für Wright, denn Wade lauerte bereits auf 76 Rest zum Break. "Snakebite" löschte ein 81er-Checkout zum 7:4. Wade verpasste die große Zahl, bekam keinen Checkdart und Wright spielte einen 19-Darter zum Sieg.

 

Morgen geht es bei der Premier League Darts 2021 um 20:00 Uhr MESZ mit dem 14. Spieltag weiter. Unter anderem kommt es zum Aufeinandertreffen von Gary Anderson und Michael van Gerwen. DAZN, Sport1 und PDC.TV übertragen live.

 

Ergebnisse Spieltag 13:

13. Spieltag, Montag, 24.05.2021 in der Marshall Arena, Milton Keynes
Jonny Clayton 8-1 Gary Anderson (101,24 - 104,48)
José de Sousa 8-6 Dimitri van den Bergh (100,14 - 95,08)
Nathan Aspinall 8-3 Michael van Gerwen (96,90 - 96,68)
James Wade 4-8 Peter Wright (96,29 - 98,68)

Vorschau Spieltag 14:

14. Spieltag, Dienstag, 25.05.2021 in der Marshall Arena, Milton Keynes (ab 20:00 Uhr MESZ)
James Wade - Nathan Aspinall
Jonny Clayton - José de Sousa
Gary Anderson - Michael van Gerwen
Peter Wright - Dimitri van den Bergh

Tabellenstand nach Spieltag 13:

Premier League Tabelle Spieltag 13 

TV-Übertragung 2021:

Alle Spiele der Premier League gibt es NUR auf DAZN, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Zudem überträgt auch Sport1 wieder einige Spieltage komplett live. Alle TV-Übertragungstermine von Sport1 gibt es [hier].

Wie immer wird auch der hauseigene Stream der PDC, PDC.TV, alle Spieltage in voller Länge übertragen.

Preisgeldverteilung 2021:

Sieger: £250.000
Runner-Up: £120.000
Halbfinale: £80.000
5. Platz:
£70.000
6. Platz: £60.000
7. Platz: £55.000
8. Platz: £50.000
9. Platz: £35.000
10. Platz: £30.000

Bonus: £25.000 Erstplazierter Tabelle nach dem 16. Spieltag
Summe: £855.000

 

Weitere Informationen zur Premier League 2021:

Alle Informationen zum Turnier gibt's auf unserer [Premier League Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Lawrence Lustig (PDC) & pdc.tv

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed