ANZEIGE
German Giant Dartshop

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 56

Sonntag, 4. Oktober 2020 15:46 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

Ausgabe Nr. 56 des dartn.de Newsflash kommt ausnahmesweise diesmal am Sonntag. Vollgepackt mit News zu Darts Galas, TV-Majorn, den regionalen PDC-Touren, Qualifiern zum World Cup of Darts, der PDC-WM und Aussagen von Barry Hearn zum Jahreshighlight. Außerdem gibt es auch News zum DDV und zur WDF, auch im Bereich Spielerverträge und Produkte ist wieder einiges mit dabei.

Ursapharm Darts Gala + Emsland Darts Gala verschoben

Die PDC Europe gab in der letzten Woche bekannt, dass die Ursapharm Saar Darts Gala in Saarbrücken und die Emsland Darts Gala in Lingen auf 2021 verlegt werden. Die Ursapharm Saar Darts Gala in Saarbrücken wird nun am 24.04.2021 stattfinden, die Emsland Darts Gala am 28.05.2021. Erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Dazu PDC Europe Chef Werner von Moltke: „Unsere Darts Galas werden vor allem deshalb veranstaltet, weil wir den Fans einen unvergesslichen Abend bereiten wollen, bei dem sie von den Größten des Darts unterhalten werden. Es soll ausgelassen gefeiert, mitgefiebert und gelacht werden - und das für möglichst viele! In der aktuellen Situation eine Gala zu veranstalten würde damit einhergehen, die Zuschauerzahl drastisch zu senken, womit das Event seinen Charakter verlieren würde. Deshalb haben wir die Entscheidung getroffen, die zwei Veranstaltungen in das neue Jahr zu verschieben, wenn hoffentlich wieder ein Event unter normaleren Bedingungen möglich ist.“
 

Barry Hearn zur WM-Situation

Barry Hearn hat zugegeben, dass alle verfügbaren Optionen in Bezug auf den Austragungsort der PDC-Weltmeisterschaft 2021 geprüft werden, wobei eine Abkehr vom Alexandra Palace nicht völlig ausgeschlossen ist. Da die Beschränkungen für Sportveranstaltungen in Großbritannien bestehen bleiben, liegt das Schicksal der Weltmeisterschaft noch in der Luft, aber für Hearn ist er sowohl den Fans als auch den Spielern gegenüber verpflichtet, die Veranstaltung durchzuführen. "Ich bin so frustriert, ich weiß nicht. Das Problem ist, es geht nicht darum, es irgendwo anders auf der Welt hinzubringen, denn wenn man dort ankommt, hat man möglicherweise selbst ein COVID-19-Problem und das Ganze wird weggeworfen. Wir werden dort sein, wo wir sein müssen, denn wir wollen die Spieler nicht im Stich lassen. Sie werden für das gleiche Preisgeld spielen, wo und wann immer es sein wird. Wir werden die Fans nicht im Stich lassen, weil sie die größten Dartspieler der Welt auf einer Bühne für den größten Preis des Sports sehen werden. Wenn es Ally Pally hinter verschlossenen Türen sein muss, wird es sein. Wenn es woanders sein muss, wird es so sein. Wenn es mit einer Menge von Fans sein kann, wird es so sein. Was immer möglich ist, wird es sein. Die Spieler werden das Beste geben."

DPA Pro Tour 2021 in regionalen Bubbles

Die DPA (DartPlayers Australia) plant ihre Pro Tour 2021 in sieben regionalen "Bubbles" durchzuführen, von Februar bis Juni sollen jeweils zwei Turniere pro Monat an einem Doppelspieltag ausgetragen werden. Die sieben Regionen sind Queensland, New South Wales, ACT, Victoria, Tasmania, South Australia und Western Australia. Die acht besten Spieler jeder Bubble werden nach den zehn Veranstaltungen an der für Juli in Warilla geplanten 64-Spieler-WM-Qualifikation teilnehmen. Ein Tag zuvor werden in einem "Last-chance Qualifier" die letzten acht Plätze für das 64er-Feld ausgespielt. Die DPA plant auch die Durchführung der ersten Oceanic Masters-Veranstaltungen für Jugendliche und Frauen im Jahr 2021, wobei das Oceanic Masters der Männer am 23. Oktober in Dubbo stattfinden sollen.

Players Championship Finals 2020 nicht in Minehead

Die Players Championship Finals 2020 werden im November hinter verschlossenen Türen ausgetragen, da das Butlin's Resort Minehead das Event 2020 nicht ausrichten kann. Das Resort bestätigte, dass die aktuellen Richtlinien zur sozialen Distanzierung eine Austragung in 2020 nicht ermöglichen. Fans, die ein Wochenend-Paket gebucht haben, haben die Möglichkeit, ihre Buchung auf das Turnier 2021 oder ein anderes Event im Resort umzuwandeln. Einen neuen Austragungsort für die Players Championship Finals gab die PDC mit der Ricoh Arena in Coventry bekannt. Es soll allerdings trotzdem wie von den letzten Jahren gewohnt auf zwei Bühnen gespielt werden und auch das Finale der World Youth Championship zwischen Bradley Brooks und Joe Davis wird definitiv am Finaltag ausgetragen.

Matt Campbell bei PDC-WM und World Cup of Darts dabei

Der Kanadier Matt Campbell wird an der Seite von Jeff Smith sein Heimatland beim World Cup of Darts 2020 vertreten und auch nach seinem Debüt im letzten Jahr erneut an der PDC-WM teilnehmen. Am vergangenen Wochenende wurden in Ontario vier Turniere auf der CDC-Tour (Canadian Darts Corporation) ausgetragen, eins konnte Campbell davon gewinnen. Die anderen drei Events gingen an Shawn Burt, David Cameron und Jim Long. Campbell beendete die Tour jedoch als Erstplatzierter und wird damit zum zweiten Mal zum Alexandra Palace reisen.

Chinesischer WM Qualifier am 17. Oktober

Der diesjährige China WM Qualifier für die PDC-WM 2021 wird am 17. Oktober in Zhoushan stattfinden. 48 Spieler werden an diesem Event teilnehmen, qualifiziert sind die besten 32 Spieler der China Tour Order of Merit nach dem vierten Turnier der China Tour am 08. Oktober. Weitere 16 Spieler qualifizieren sich über die JDC Virtual Challenge. Die 16 Qualifikanten treten in der ersten Runde gegen die Spieler 17-32 im China Tour Order of Merit an, bevor die Gewinner in der zweiten Runde unter die Top 16 kommen. Spiele bis einschließlich der Runde der letzten 16 werden im Modus "Best of 7 Legs" ausgetragen, wobei im Viertelfinale und im Halbfinale "Best of 9" und im Finale dann "Best of 11" gespielt wird. Währenddessen werden Xicheng Han und Di Zhuang China beim World Cup of Darts im November vertreten. Xiaochen Zong hatte kürzlich zwar die Qualifikation gewonnen, hat sich jedoch aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen und wurde durch Zhuang ersetzt.

WDF Virtual Cup mit 47 Teams, deutsches Team steht

Insgesamt haben sich 47 Länder für den WDF Virtual Cup angemeldet. Spielbeginn ist der heutige 04. Oktober. Die Spiele der KO-Runde werden zudem durch USA Darts gestreamt werden. Die Top 4 jeder Gruppe, die aus fünf oder sechs Teams besteht, steigen in die KO-Runde auf. Das deutsche Team wird bei den Herren durch Ricardo Pietreczko und Sebastian Pohl vertreten, bei den Damen sind es Irina Armstrong und Melanie Kunze. Deutschland bekommt es in einer Gruppe mit Ungarn, Litauen, den Niederlanden, Schweden und Wales zu tun.

Sherrock für England beim WDF Virtual Cup

Das Team England für den WDF Virtual Cup wurde nun auch schon bekannt gegeben. Bei den Männern werden Martin Adams und Paul Hogan an den Start gehen, bei den Damen werden es Fallon Sherrock und Lorraine Winstanley sein. Weitere bekannte Starter für ihre Länder sind u.a. Ross Montgomery (Schottland), Richard Veenstra (Niederlande) und Keane Barry (Irland).


Cut für World Cup of Darts nach dem World Grand Prix

Die teilnehmenden Spieler für den World Cup of Darts werden nach dem World Grand Prix feststehen. Für Deutschland werden dies Max Hopp und Gabriel Clemens sein, höchstwahrscheinlich wird das Duo nach einigen Jahren auch wieder gesetzt sein.

Weiteres DDV-Ranglistenturnier abgesagt

Das vom 20. - 22.11.2020 geplante DDV-Ranglistenwochenende in Roßtal wird nicht stattfinden. Dies gab der austragende Verein, die DSV Finnigans Harp am Dienstag bekannt: "Lang haben wir gehofft, doch nun ist es leider traurige Gewissheit. Unser alljährliches DDV-Turnier (20.11-22.11.2020) müssen wir dieses Jahr leider aufgrund der aktuellen Situation absagen. Die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen geben es leider nicht her, einen reibungslosen Turnierablauf zu gewähren. Wir hoffen alle, dass nächstes Jahr wieder etwas mehr Normalität einkehrt und wir euch wieder zu unserem Turnier begrüßen dürfen. Bis dahin, bleibt alle gesund!"

Keegan Brown und Harry Ward verlassen Unicorn

Nach langen 13 Jahren endet die Zusammenarbeit zwischen Keegan Brown und Unicorn. Seitens Unicorn heißt es: "Wir möchten Keegan für all seine Bemühungen bei der Vertretung unserer Marke danken und wünschen ihm alles Gute für seine zukünftige Dartkarriere und darüber hinaus." Auch Harry Ward wird Unicorn den Rücken kehren, da Ward seine Karriere wie von uns berichtet zunächst auf Eis legen wird. Die Zusammenarbeit zwischen Unicorn und Ward läuft Ende Oktober aus.


Rangel erneut World Cup Partner von Portela

Nach 2018 wird Bruno Rangel erneut beim World Cup of Darts mit dabei sein. Beim brasilianischen Qualifier setzte sich Rangel im Endspiel mit 6:4 gegen Monica Ribeiro durch, zuvor gab es ein knappes 6:5 über Artur Valle. Rangels Partner wird Diogo Portela sein, der seinen World Cup Platz bereits sicher hatte.

Max Hopp mit neuen Darts

Am Donnerstag wurden die neuen Darts von Max Hopp von Bull's NL vorgestellt. Die Darts gibt es in den bekannten Dartshops bereits zum Erwerb.

Target Product Launch

Am Mittwoch fand zudem der in diesem Jahr virtuell durchgeführte Product Launch von Target statt. Neben neuen Spielerdarts gibt es u.a. auch das neue Spielershirt von Gabriel Clemens. Alle neu vorgestellten Produkte findet ihr [hier].

European Tour Qualifier 3-4 Update

Ein Update für die Qualifikation zur European Tour wurde seitens der PDC Europe bekanntgegeben. Die Associate Member Qualifier 3 und 4 werden direkt hintereinander in Sindelfingen gespielt, um den Reiseaufwand für die Spieler so gering wie möglich zu halten. Der Host Nation Qualifier findet ganz normal am Donnerstag vor dem Turnierbeginn in Sindelfingen und Riesa statt. Anmeldungen zu den Qualifiern sind ab sofort auf dem Players-Portal möglich.

Barry Hearn mit Corona-Virus infiziert

Der PDC-Vorsitzende Barry Hearn wurde positiv auf Covid-19 getestet und hat eine Phase der Selbstisolation gemäß den Richtlinien der britischen Regierung begonnen.
Hearn fühle sich aber gut und zeige keine Symptome. Zusätzliche Mitarbeiter und Familienmitglieder wurden ebenfalls getestet und alle als negativ befunden.

 

Außerordentlicher Verbandstag des DDV in Kirchheim

Beim gestrigen außerordentlichen DDV-Verbandstag ist der geschäftsführende Vorstand mit Michael Sandner, Winfried Matheis und Bodo Wermke zurückgetreten. Die anschließenden Versuche, die Präsidiumsposten neu zu besetzen, waren erfolglos. Nachdem der einzige Präsidentschaftskandidat Michael Sandner nicht die erforderliche Mehrheit erhielt, beschlossen die Delegierten, die Neuwahlen auf einen zeitnah einzuberufenen Verbandstag zu vertagen. Bis dahin führen Michael Sandner und Winfried Matheis kommissarisch den DDV. Bodo Wermke, dem die Delegierten für seine jahrelange Verbandsarbeit dankten, hatte seinen Rücktritt mit gesundheitlichen Gründen erklärt.

 

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[mvdb/ks]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed