ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Grand Slam of Darts 2021 - Vorschau

Freitag, 12. November 2021 14:52 - Dart News von dartn.de

Der Grand Slam of Darts startet morgen

Morgen geht der Grand Slam of Darts in eine neue Ausgabe. Zum 15. Mal wird in Wolverhampton das Turnier mit 32 Teilnehmern ausgetragen. In diesem Jahr sind gleich fünf deutschsprachige Teilnehmer am Start, dafür fehlt allerdings ein Vertreter der BDO/WDF. In diesem Jahr entfällt somit der traditionsreiche Vergleich der Verbände. In dem hochkarätigen Teilnehmerfeld lässt sich dennoch ein breiter Favoritenkreis aufstellen.

Modus und Änderungen

Der Grand Slam of Darts ist das einzige PDC-Major-Turnier in diesem Jahr, bei dem eine Gruppenphase gespielt wird. Die 32 Teilnehmer wurden in acht Gruppen zugelost, wobei sie vorher anhand ihrer Platzierung in der Weltrangliste in die Lostöpfe gesetzt worden. Der Startschuss fällt am Samstagnachmittag, wobei sowohl jeweils Samstag als auch am Sonntag insgesamt 16 Begegnungen ausgetragen werden. Am Dienstag wird dann die Gruppenphase über "best of 9 Legs" abgeschlossen. Die Top 2 jeder Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale, bevor am Freitag und Samstag das Viertelfinale ausgetragen wird. Der Sonntag ist der Finaltag, am Nachmittag gibt es das Halbfinale und am Abend das Finale über "best of 31 Legs".

Bei dem Turnier in Wolverhampton hat sich in diesem Jahr zwar nichts am Spielformat geändert, aber an der Teilnehmerverteilung. Insgesamt 16 Teilnehmer sind über die die Prioritätenliste für den Grand Slam qualifiziert. Auch an den acht Qualifiern hat sich nichts geändert. Neu ist allerdings die Verteilung der anderen acht Plätze. Über Jahre hinweg gingen diese an die BDO, da diese aber de facto nicht mehr existiert und bei der WDF noch keine Major-TV-Turniere absolviert wurden, gibt es in diesem Jahr keinen Vertreter eines anderen Verbands. Mit dabei sind dementsprechend acht Spieler von sekundären Touren, insbesondere von der Development Tour, der Challenge Tour und der PDC Women's Series. Insgesamt liest sich das Teilnehmerfeld qualitativ aber nicht schlechter als in den vergangenen Jahren.

Clemens und Schindler mit Chancen aufs Weiterkommen

In diesem Jahr werden zwei deutsche Teilnehmer ans Grand Slam Board gehen. Gabriel Clemens und Martin Schindler zeigten sich zuletzt auch ergebnistechnisch in guter Verfassung und haben daher durchaus Chancen aufs Weiterkommen. Beide überstanden den Grand Slam Qualifier. In ihren Gruppen sind sie auf Rang 2 bzw. 3 laut Weltrangliste gesetzt. Schindler hat allerdings keine leichte Gruppe erwischt, er befindet sich in Gruppe A mit dem amtierenden Weltmeister Gerwyn Price und mit Krzysztof Ratajski. Gegen Nathan Rafferty geht "The Wall" wohl als Favorit in die Partie, ein entscheidenes Match könnte es schon am ersten Tag gegen Ratajski geben. Für Schindler wird es der dritte Auftritt bei diesem Turnier sein, zuvor scheiterte er jeweils in der Grupppenphase. Auch Gabriel Clemens ist zum dritten Mal am Start und sein Anspruch dürfte wohl das Erreichen des Achtelfinals sein. In seiner Gruppe nimmt es der "German Giant" mit dem Ex-Weltmeister Peter Wright auf. Eine schwierige Begegnung wird Clemens gegen eine von zwei Damen im Teilnehmerfeld, Fallon Sherrock, bestreiten. Die Gruppe E komplettiert Mike de Decker, der sich beim Qualifier durchsetzen konnte. Für Spannung dürfte in den Gruppen der beiden Deutschen gesorgt sein.


Drei Österreicher in Lauerstellung

Gleich drei Österreicher sind in diesem Jahr beim Grand Slam am Start. Da ist zum einen der Debütant Rusty-Jake Rodriguez, der sich als Sieger der EU Development Tour ins Feld gebracht hat. Der 20-jährige Wiener ist in Gruppe B nicht komplett chancenlos und könnte mit einer Überraschung gegen einen Top 20-Spieler ins Achtelfinale einziehen. Gegen Jonny Clayton und Mervyn King geht Rodriguez als Außenseiter in die Partie und hat somit keinen Druck. Ein Spiel auf Augenhöhe erwartet ihn dann gegen Bradley Brooks. Sein Bruder Rowby-John Rodriguez ist als World Cup Finalist in das Teilnehmerfeld hereingerutscht. In Gruppe D hat er keinen Top 8-Spieler, weil Dimitri van den Bergh positiv auf Corona getestet wurde. Somit geht es für Rodriguez gegen drei Engländer, in Person von Chris Dobey, Stephen Bunting und Ryan Joyce. In der Gruppe von "Little John" fehlt somit ein ganz großer Favorit, hier scheint alles möglich zu sein. Nicht zu vergessen ist auch Mensur Suljovic am Start. Der Wiener hat mit Titelverteidiger José de Sousa, Luke Humphries und Matt Campbell eine spannende und internationale Gruppe erwischt. "The Gentle" zeigte sich auf der Bühne zuletzt gut in Form, womit das Überstehen der Gruppenphase im Bereich des Möglichen sein könnte. Allerdings haben alle drei Gegner in diesem Jahr schon mehrfach mit hohen Averages gezeigt, wozu sie im Stande sind.

Kein Vergleich der Verbände

Zum ersten Mal in der Turnier-Historie nehmen am Grand Slam of Darts nur PDC-Spieler teil. Durch fehlende Turnieraustragungen und der BDO-Insolvenz sah sich die PDC zu diesem Schritt gezwungen. Normalerweise waren immer acht Starter des anderen Verbands am Start, dies ist nicht mehr der Fall. Lisa Ashton und Fallon Sherrock haben sich über die PDC Womens's Series qualifiziert, auch wenn sie in ihrer Vergangenheit selbstverständlich mehr bei der BDO unterwegs waren.

Zwei Waliser als Topfavoriten

Der Topfavorit des Turniers ist der amtierende Weltmeister Gerwyn Price. Auch wenn er in diesem Jahr noch kein Major-Turnier gewinnen konnte, zeigte der "Iceman" in den letzten Wochen und Monaten eine gute Form und hat sich somit in Position für das Jahresende gebracht. Außerdem ist Price beim Grand Slam bereits zweimal erfolgreich gewesen, was ihm bei keinem anderen Major-Turnier bisher gelang. Price ist, wie bereits erwähnt, unter anderem in der Gruppe mit Martin Schindler und gilt hier als Topfavorit. Der Weg zum Turniersieg könnte Price allerdings schon im Achtelfinale über Jonny Clayton führen. Ein rein walisisches Finale ist somit nicht möglich. Clayton hat in den letzten Monaten wohl so gut performt wie kaum ein anderer Spieler und steht deshalb bei den Buchmachern auf Rang 3. "The Ferret" ist als absoluter Topfavorit für einen möglichen Titel einzuschätzen, seine Gruppe B sollte er wohl problemlos überstehen. Allerdings käme es dann im Achtelfinale oder Viertelfinale zum Duell mit Gerwyn Price, falls die beiden bis in diese Runde kommen.

Viele Fragezeichen an großen Namen und das Barney-Comeback

Michael van Gerwen ist in der Weltrangliste auf den dritten Platz abgerutscht, aber hat zuletzt wieder bessere Zeichen ausgesendet. Für "Mighty Mike" startete das Jahr alles andere als gut, aber man konnte anhand der Statistiken sehen, dass der Niederländer wieder im Aufwind ist. Somit muss man van Gerwen selbstverständlich auf der Rechnung für den Sieg beim Grand Slam haben. In seiner Gruppe bekommt er es wieder einmal mit Joe Cullen und John Henderson zu tun, außerdem wartet Lisa Ashton auf ihr Duell mit dem dreifachen Weltmeister.

Im Achtelfinale wartet auf den Niederländer aber definitiv ein dicker Brocken, da die Gruppe H äußerst umkämpft ist. Mit Gary Anderson, Michael Smith und Raymond van Barneveld sind hier gleich drei WM-Finalisten und Sieger zu finden, die man auch für ein gutes Turnierergebnis auf der Rechnung haben könnte. Einzig Joe Davis fällt in dieser Gruppe vom Namen her etwas ab. Die Gruppe ist äußerst spannend, da keiner von den vier Spielern zuletzt so wirklich überzeugen konnte. Für "Barney" ist es das Comeback auf die TV-Major-Bühne, wo er seit den UK Open 2021 nicht mehr stand und auch das war sein einziges Event seit dem Karriereende. Man darf gespannt sein, in welcher Verfassung van Barneveld antritt und ein prestigeträchtiges Duell mit MvG könnte somit bereits im Achtelfinale warten.

Für Peter Wright und José de Sousa lief es in den letzten Wochen nicht mehr so rund, dennoch gehören sie zum erweiterten Favoritenkreis. Ein Fragezeichen steht auch an den Leistungen von James Wade und Rob Cross, wobei letzterer durch den Triumph bei der European Championship in den Fokus rutschte. Durch den positiven Corona-Test verpasst Dimitri van den Bergh dieses Event, er wird durch Chris Dobey ersetzt. Außerdem ist Nathan Aspinall aus den Top 10 nicht dabei. Durch den besonderen Modus über die kurze Distanz am Anfang sind Prognosen bei diesem Turnier nie leicht. In jedem Fall warten neun spannende Tage Darts auf die Fans, sowohl an den Bildschirmen als auch in der Halle von Wolverhampton.

 

Der Grand Slam of Darts 2021 startet am morgigen Samstag, den 13. November, das Finale findet am Sonntag, den 21. November statt. DAZN, Sport1 und PDC.TVübertragen an allen Tagen live.

 

Gruppen-Auslosung 2021:

Gruppe A

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Gerwyn Price (1)          
Krzysztof Ratajski          
Martin Schindler          
Nathan Rafferty          

 

Gruppe B

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Jonny Clayton (8)          
Mervyn King          
Bradley Brooks          
Rusty-Jake Rodriguez          

 

Gruppe C

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

James Wade (4)          
Rob Cross          
Boris Krcmar          
Jim Williams          

 

Gruppe D

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Chris Dobey          
Stephen Bunting          
Ryan Joyce          
Rowby-John Rodriguez          

 

Gruppe E

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Peter Wright (2)          
Gabriel Clemens          
Mike De Decker          
Fallon Sherrock          

 

Gruppe F

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

José de Sousa (7)          
Luke Humphries          
Mensur Suljovic          
Matt Campbell          

 

Gruppe G

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Michael van Gerwen (3)          
Joe Cullen          
John Henderson          
Lisa Ashton          

 

Gruppe H

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Gary Anderson (6)          
Michael Smith          
Raymond van Barneveld          
Joe Davis          

 

Spielplan Samstag, 13. November:

Nachmittags-Session: (ab 14:00 Uhr MEZ)
1. Gruppenspieltag Gruppen A, B, C, D:
Stephen Bunting - Ryan Joyce (D)
Krzysztof Ratajski - Martin Schindler (A)
Mervyn King - Bradley Brooks (B)
James Wade (4) - Jim Williams (C)
Rob Cross - Boris Krcmar (C)
Jonny Clayton (8) - Rusty-Jake Rodriguez (B)
Gerwyn Price (1) - Nathan Rafferty (A)
Chris Dobey - Rowby-John Rodriguez (D)

Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
1. Gruppenspieltag Gruppen E, F, G, H:
Gabriel Clemens
- Mike De Decker (E)
José de Sousa (7) - Matt Campbell (F)
Luke Humphries - Mensur Suljovic (F)
Gary Anderson (6) - Joe Davis (H)
Michael van Gerwen (3) - Lisa Ashton (G)
Joe Cullen - John Henderson (G)
Peter Wright (2) - Fallon Sherrock (E)
Michael Smith - Raymond van Barneveld (H)

In Klammern die jeweiligen Gruppen, in der die Spieler sich befinden

 

Preisgeldverteilung im Jahr 2021:

Sieger: £125.000
Runner-Up: £65.000
Halbfinale: £40.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £7.500
Gruppe Platz 4: £4.000

Insgesamt: £550.000

TV-Übertragung 2021:

Auch im Jahr 2021 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf PDC.TV keinen einzigen Dart. Bei DAZN besteht zudem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Übertragungszeiten Sport1:

Samstag, 13.11.2021: Countdown - 13:00 - 14:00 Uhr live
Samstag, 13.11.2021: Tag 1 - Nachmittags-Session - 14:00 - 18:00 Uhr live
Samstag, 13.11.2021: Analyse & Countdown - 19:00 - 20:00 Uhr live
Samstag, 13.11.2021: Tag 1 - Abend-Session - 20:00 - 00:00 Uhr live
Sonntag, 14.11.2021: Tag 2 - Nachmittags-Session - 16:45 - 18:00 Uhr live
Sonntag, 14.11.2021: Analyse & Countdown - 18:00 - 20:00 Uhr live
Sonntag, 14.11.2021: Tag 2 - Abend-Session - 20:00 - 00:00 Uhr live
Montag, 15.11.2021: Analyse & Countdown - 19:00 - 20:00 Uhr live
Montag, 15.11.2021: Tag 3 - Abend-Session - 20:00 - 00:00 Uhr live
Dienstag, 16.11.2021: Tag 4 - Abend-Session - 21:45 - 00:00 Uhr live
Mittwoch, 17.11.2021: Analyse & Countdown - 19:00 - 20:00 Uhr live
Mittwoch, 17.11.2021: Tag 5 - Abend-Session - 20:00 - 00:00 Uhr live
Donnerstag, 18.11.2021: Analyse & Countdown - 19:00 - 20:00 Uhr live
Donnerstag, 18.11.2021: Tag 6 - Abend-Session - 20:00 - 00:00 Uhr live
Freitag, 19.11.2021: Viertelfinale - Abend-Session - 20:15 - 00:00 Uhr live
Samstag, 20.11.2021: Highlights Viertelfinale - 15:00 - 18:00 Uhr
Samstag, 20.11.2021: Viertelfinale - Abend-Session - 23:00 - 01:00 Uhr live
Sonntag, 21.11.2021: Halbfinale - Nachmittags-Session: 14:00 - 16:55 Uhr live
Sonntag, 21.11.2021: Analyse & Countdown - 19:30 - 20:00 Uhr live
Sonntag, 21.11.2021: Finale - Abend-Session: 20:00 - 22:00 Uhr live

Dienstag, 16.11.2021: Darts Stories - WM 2012 - 00:00 - 02:00 Uhr
Freitag, 19.11.2021: Darts Stories - WM 2013 - 00:00 - 02:00 Uhr
Sonntag, 21.11.2021: Darts Stories - WM 2014 - 22:00 - 00:00 Uhr


Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig (PDC)

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed