Anzeige

Austrian Darts Championship: Wiener Duo gemeinsam ins Viertelfinale

Sonntag, 1. September 2019 17:06 - Dart News von dartn.de

Mensur Suljovic - Austrian Darts Championship 2019

Am Finaltag der Austrian Darts Championship waren dieses Mal mit Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez noch zwei Österreicher vor heimischem Publikum mit dabei und beide erreichten am heutigen Nachmittag dann auch das Viertelfinale. Suljovic gewann souverän gegen James Wilson, Rodriguez tat sich bei seinem Spiel gegen Mike de Decker am Ende etwas schwerer.

Achtelfinale: Wiener Duo marschiert weiter

Vincent van der Voort erwischte gleich im ersten Spiel einen Sahne-Tag und setzte sich mit 6:1 und einem Average von über 103 Punkten nie gefährdet gegen den Waliser Gerwyn Price durch. Diese Leistung war mit Abstand das Beste, was man seit Jahren von dem von Rückenproblemen geplagten Niederländer gesehen hat. Van der Voort gewann das erste Leg in 13 Darts und ließ sofort ein 14 Dart Break folgen, "Gezzy" gelang zwar noch das Re-Break, aber von nun an spielte nur noch der Niederländer: In 13, 13 und 16 Darts ging er, ohne bis hierhin einen Dart auf die Doppelfelder verpasst zu haben, zunächst mit 5:1 in Führung, bevor er erst  drei Matchdarts vergab um das Spiel anschließend mit dem 4. Matchdart zu beenden.

Auch das kommende Spiel war überraschend deutlich, denn Cameron Menzies bezwang Doppelweltmeister Adrian Lewis mit 6:2. Zunächst sicherte sich Lewis das erste Leg in 16 Darts, Menzies konterte mit 17 und 13 Darts, bevor er mit einem 122er Finish (T18, 18, Bullseye) auch das dritte Leg in Folge für sich notieren lassen konnte. Lewis checkte danach lediglich noch ein Leg zum 2:5, bevor "Cammy" in 12 Darts den Sack zu machen konnte.

Als erster Lokalmatador betrat dann Mensur Suljovic die Bühne, er traf auch James Wilson. Dieser hatte sich das Recht des Anwurfs erspielt und gewann auch gleich das Auftaktleg in 17 Darts, aber beflügelt von seinem gestrigen ersten Sieg in Schwechat, wollte "The Gentle" nun mehr.  In 15, 15, 14 und 14 Darts stürmte er zu einer 4:1 Führung, bevor sich Wilson in 12 Darts sein zweites und letztes Leg in diesem Turnier sichern konnte. In 2 x 15 Darts beendete Suljovic eine starke Vorstellung und steht zum ersten Mal in seiner Heimatstadt im Viertelfinale.

Auch Ian White zeigte sich wieder in guter Verfassung, er bezwang Keegan Brown am Ende deutlich mit 6:2. Schnell hatte sich "Diamond" eine 5:1 Führung erarbeitet, wobei er unter anderem 109 und 137 Punkte checken konnte. Nach 2 vergebenen Matchdarts sicherte sich der ehemalige Jugendweltmeister dann doch noch ein weiteres Leg, bevor White am Ende ein 20 Darter genügte, um die nächste Runde zu erreichen.

Im "Battle der Youngsters" tat sich der zweite Lokalmatador Rowby-John Rodriguez vor allem am Anfang etwas schwer gegen seinen belgischen Gegner Mike de Decker. Rodriguez verpasste den Start und nach einem 100er CO zum Break seines Gegners lief er bereits einem 0:2 Rückstand hinterher. Aber "Litte John" scheint sich an diesem Wochenende in ausgezeichneter Verfassung zu befinden, denn er behielt die Nerven und in 14, 18 und 15 Darts (mit 146er Finish - T19, T19, D16) eroberte er sich die Führung in diesem Spiel zurück, bevor de Decker mit einem 15 Dart Break inklusive 126er Finish (T19, T19, D6) wieder ausgleichen konnte. Ein weiteres 15 Dart Break (mit 101er Finish) brachte die erneute Führung für den Wiener, der sich danach mit einem weiteren 15 Darter auf Legdistanz zum Sieg bugsierte. Gleich im folgenden Leg vergab er dann 3 Matchdarts auf der Doppel 16, wodurch er die Tür wieder für seinen Gegner geöffnet hatte. In 19 und 15 Darts machte "The Real Deal" seinem Namen alle Ehre und zwang das Spiel in ein Entscheidungsleg. Hier verpasste Rodriguez zunächst ein 132er Finish auf Bull, bevor sein Gegner bei seinen 90 verbliebenen Punkten ebenfalls die Mitte des Boards nicht treffen konnte. Mit 9 - D8 sorgte Rodriguez dann dafür, dass seine heimischen Fans auch in der Abendsession noch zwei Österreicher erleben dürfen.

Der Engländer Joe Cullen machte es seinerseits seinem Gegner Peter Wright richtig schwer. In einem eher durchwachsenen Spiel brachten beide Kontrahenten ihre jeweiligen Anwürfe fünf Mal in Folge durch, wodurch ein zweites Mal an diesem Tag ein Spiel in ein Entscheidungsleg ging. Hier sah zunächst alles danach aus, als ob sich der Youngster gegen die Nr. 6 durchsetzen würde, aber 5 vergebene Matchdarts waren dann doch einfach zu viele vergebene Chancen. "Snakebite" bewies einmal mehr seine Nervenstärke, indem er mit dem 19. Dart des Legs seinen zweiten Matchdart verwandeln konnte.

Ricky Evans scheinen seine Auftritte auf dem Festland Europas auch immer besser zu gefallen, heute reihte sich dann Dave Chisnall in die Liste seiner Opfern ein. "Chizzy" gewann zunächst ein nervöses Eröffnungsleg in 21 Darts, bevor "Rapid" die kommenden 3 Legs in Folge gewann. Chisnall verkürzte auf 2:3, aber 13 und 14 Darts später war der Vorsprung des Manns aus Kettering dann bereits auf 3 Legs angewachsen. Zu viel für seinen Gegner, der sich zwar in 13 Darts noch ein weiteres Leg sichern konnte, aber ein 17 Darter brachte Evans den Einzug in die nächste Runde.

Im letzten Spiel des Nachmittags traf die Nr. 1 Michael van Gerwen auf seinen Landsmann Jeffrey de Zwaan. Letzterer kann in seiner Karriere schon Siege gegen van Gerwen vorweisen, dementsprechend selbstbewußt ging de Zwaan das Match an. Und obwohl van Gerwen zunächst mit 2:0 in Führung gehen konnte, gingen die kommenden 3 Legs in 16, 15 und 12 Darts an die "Black Cobra". In 16 Darts brachte "Mighty Mike" seinen Anwurf zum Ausgleich durch und einen verpassten Check-Dart seines Gegners zum 116er Finish nutzte er danach gnadenlos für ein weiteres Break zur wiedererlangten Führung aus. Seinen Anwurf gewann er dann in 15 Darts, bevor er in 18 Darts das Spiel doch noch mit 6:3 zu seinen Gunsten entscheiden konnte.

Am Abend werden die Austrian Darts Championship abgeschlossen, gespielt werden alle Matches ab dem Viertelfinale. Start ist wie gewohnt um 19:15 Uhr, PDC-TV HD überträgt live.

 

Ergebnisse Nachmittag:

Sonntag, 31.08.2019
Nachmittags-Session:

Achtelfinale:
Gerwyn Price 1-6 Vincent van der Voort (92,55 - 103,17)
Adrian Lewis 2-6 Cameron Menzies (89,79 - 94,16)
Mensur Suljovic 6-2 James Wilson (101,95 - 94,5)
Ian White 6-2 Keegan Brown (95,8 - 89,32)
Rowby-John Rodriguez 6-5 Mike de Decker (89,63 - 89,14)
Peter Wright 6-5 Joe Cullen (85,98 - 89,91)
Dave Chisnall 3-6 Ricky Evans (83,86 - 90,63)
Michael van Gerwen - Jeffrey de Zwaan (92,82 - 94,85)

Vorschau Abend:

Sonntag, 01.09.2019
Abend-Session: (19.15-23 Uhr)
Viertelfinale:
Vincent van der Voort - Cameron Menzies
Mensur Suljovic - Ian White
Rowby-John Rodriguez - Peter Wright
Ricky Evans - Michael van Gerwen

Halbfinale:
Van der Voort/Menzies - Suljovic/White
Rodriguez/Wright - Evans/van Gerwen

Finale:
Van der Voort/Menzies/Suljovic/White - Rodriguez/Wright/Evans/van Gerwen

 

Preisgelder European Tour 2019:

Ausgespielt werden insgesamt £140.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (ca. 30.000 €) nach Hause.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £5.000
Achtelfinale: £3.000
2.Runde: £2.000
1.Runde: £1.000

Gesamt: £140.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Austrian Darts Championship [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2019 [European Tour]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

TV-Übertragung:
European Tour Turniere werden NICHT im TV übertragen. Es sind eher kleinere Turniere, sie sind nicht einmal in Großbritannien live zu sehen. Die einzige Möglichkeit diese Turniere zu verfolgen ist der offizielle, kostenpflichtige Livestream der PDC unter PDC-TV HD. Außerdem übertragen auch diverse Wettanbieter wie auch der österreichische Streaminganbieter laola1.tv die Turniere der European Tour.

Foto-Credit: PDC Europe

[pe]

Quelle: PDC Dart WM

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige