Anzeige

Players Championship: Peter Wright aktuell nicht zu stoppen

Mittwoch, 17. Juli 2019 19:00 - Dart News von dartn.de

Peter Wright gewinnt die 20 Players Championship

Nach seinem gestrigen Sieg bei der Players Championship 19 und seinem Titel bei den German Darts Masters komplettierte Peter Wright seinen Hattrick an PDC Titeln innerhalb der letzten 5(!) Tage. Die deutschsprachigen Teilnehmer mussten heute, nach den guten gestrigen Resultaten, bereits relativ früh die Segel streichen. Lediglich Mensur Suljovic erreichte das Boardfinale.

 

Peter Wright der Mann der Stunde:

Einen derart beeindruckenden Run wie von Peter Wright hat man im Verlauf der Players Championships selten miterleben dürfen. Er war mit weitem Abstand der konstanteste Spieler des heutigen Tages, lediglich im ersten Spiel erzielte er einen Average von unter 100 Punkten (97,5), danach hatte er bei allen Spielen einen Average von mindestens 102,8 Punkten! Von den letzten 37 gespielten Legs im Turnier konnte er unglaubliche 33 Legs für sich entscheiden und seine Doppelquote auf Tops bzw. der Doppel 10 war (wie bereits gestern) einfach unglaublich. In dieser Form dürfte Wright als großer Favorit für das am Samstag startende World Matchplay gehandelt werden.

 

Hopp mit Erstrundenaus:

Die deutsche Nr. 1 Max Hopp musste in der ersten Runde gegen Adrian Gray antreten, Gray erarbeitete sich eine 4:2 Führung, welche Hopp in 14 und 15 Darts wieder ausgleichen konnte. Dann jedoch genügten den Engländer ebenfalls 14 und 15 Darts, um das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden.

 

Suljovic erreicht Boardfinale:

Für die österreichische Nr. 1 hingegen reichte es heute nur für das Boardfinale, also die Runde der letzten 32. "The Gentle" legte sehr gut vor, er setzte sich mit 6:4 und einem Average von 105,3 gegen Mark McGeeney durch, der ebenfalls einen 100er Average spielen konnte. In der zweiten Runde hatte er dann bei seinem Whitewash Sieg über Adam Hunt überhaupt keine Probleme, bevor er dann in der dritten Runde auf den Niederländer Jan Dekker traf. Dort wollten die Doppel für den Wiener einfach nicht mehr so fallen wie zuvor, sodass am Ende nach einer 2:0 Führung eine 2:6 Niederlage notiert wurde.

Clemens unterliegt Anderson:

Auch für Gabriel Clemens war der heutige Spieltag recht schnell beendet, wie bereits gestern unterlag er einem Anderson. Dieses Mal war es Kyle Anderson (der gestern noch einen 9-Darter erzielen konnte), der ihn in der ersten Runde mit 4:6 aus dem Turnier nahm. Zwar konnte der Mann aus Saarwellingen zunächst in 15 und 12 Darts mit 2:0 in Führung gehen, die kommenden 3 Legs sicherte sich "The Original" dann aber in 13, 14 und 13 Darts. Clemens konnte in 13 Darts wieder ausgleichen, aber die folgenden 2 Legs brachten die Vorentscheidung zugunsten des Australiers. Der "German Giant" verkürzte noch auf 4:5, aber ein 16 Darter von Anderson beendete das Spiel.

Schindler mit wenig Fortune:

Ein wenig Pech hatte Martin Schindler in seinem Spiel gegen Gavin Carlin. Das Spiel ging am Ende in ein Entscheidungsleg, wo Schindler das Bullseye für ein 124er Finish zum Match verpasste. Diese Gelegenheit ließ sich Carlin nicht entgehen, er brachte mit den nächsten 3 Darts seine verbleibenden 86 Punkte auf Null und zog somit in die zweite Runde ein.

 

Bunse & Lerchbacher mit Erstrundenclash:

In der ersten Runde trafen mit Christian Bunse und Zoran Lerchbacher dieses Mal dann zwei deutschsprachige Spieler aufeinander. Hier hatte am Ende der Newcomer die Nase vor dem Österreicher, obwohl der "Hypercane" sich zuvor eine 4:1 Führung erarbeitet hatte. Aber Bunse bleib cool und gewann die kommenden 5 Legs in Folge, um seinen Einzug in die zweite Runde perfekt zu machen. Dort traf er dann auf den ehemaligen Doppel-Weltmeister Adrian Lewis, dem er klar und deutlich mit 1:6 unterlag.

 

Rodriguez beendet Spieltag früh:

Auch Rowby-John Rodriguez kam in der ersten Runde mit 1:6 unter die Räder. Zwar machte er mit einem Average von 96,4 wahrlich kein schlechtes Spiel (für die meisten Gegner in der ersten Runde hätte das sogar gereicht), aber wenn man auf einen gut aufgelegten Gerwyn Price trifft und dieser einen Average von 106,6 dagegen hält, dann reicht das ein einem solchen Tag leider nicht.

 

Am Samstag startet dann mit dem World Matchplay in Blackpool das zweitwichtigste Major-Turnier der PDC, das von DAZN, PDC-TV HD und Sport1 übertragen werden wird.

 

Players Championship 2019 Nr. 20:

Mittwoch, 17. Juli, Barnsley Metrodome, Barnsley (ENG)

1. Runde:

Ian White 6-2 Yordi Meeuwisse
Mark Dudbridge 6-4 Ted Evetts
Jose Justicia 6-0 Ross Smith
Mark Webster 6-5 Robert Owen
Ryan Searle 6-4 Simon Whitlock
Nathan Derry 6-2 Ritchie Edhouse
Steve Beaton 6-3 Mickey Mansell
Dave Prins 6-4 Shaun Carroll
Nathan Aspinall 6-2 Ronny Huybrechts
Benito van de Pas 6-5 Luke Woodhouse
Mervyn King 6-2 Toni Alcinas
Steve Lennon 6-5 Mario Robbe
Justin Pipe 6-5 Ricky Evans
Darius Labanauskas 6-3 Ron Meulenkamp
Adrian Gray 6-4 Max Hopp (88,8 - 86,5)
Marko Kantele 6-5 Terry Temple
Peter Wright 6-4 Madars Razma
Alan Norris 6-1 Michael Barnard
Jamie Bain 6-4 Darren Webster
Matt Clark 6-5 Gary Eastwood
Jonny Clayton 6-4 Darren Beveridge
James Richardson 6-3 Vincent Kamphuis
Jeffrey de Zwaan 6-4 Arron Monk
Boris Koltsov 6-3 Andrew Gilding
Daryl Gurney 6-4 Ryan Meikle
Conan Whitehead 6-0 Joe Murnan
Mike van Duivenbode 6-4 Vincent van der Voort
Devon Petersen 6-1 Harry Ward
Peter Hudson 6-4 Michael Smith
Bradley Brooks 6-3 George Killington
Kirk Shepherd 6-5 Jamie Hughes
Jelle Klaasen 6-0 Kevin Burness
Gerwyn Price 6-1 Rowby-John Rodriguez (106,6 - 96,4)
Gavin Carlin 6-5 Martin Schindler (94,9 - 94,0)
Kyle Anderson 6-4 Gabriel Clemens (100,0 - 97,0)
Dirk van Duijvenbode 6-2 David Pallett
Joe Cullen 6-4 Tony Newell
Wayne Jones 6-5 Ryan Joyce
Jermaine Wattimena 6-4 Eddie Dootson
Tytus Kanik 6-1 Scott Baker
Krzysztof Ratajski 6-1 Geert Nentjes
Kim Huybrechts 6-2 Niels Zonneveld
John Henderson 6-3 Carl Wilkinson
Robert Thornton 6-4 Mark Wilson
Rob Cross 6-2 Richard North
Raymond van Barneveld 6-5 Vincent van der Meer
Alan Tabern 6-5 Danny Noppert
Matthew Edgar 6-1 José de Sousa
Adrian Lewis 6-2 Maik Kuivenhoven
Christian Bunse 6-4 Zoran Lerchbacher (84,7 - 80,6)
Keegan Brown 6-3 Simon Stevenson
Luke Humphries 6-3 Jamie Lewis
Steve West 6-4 Glen Durrant
Cristo Reyes 6-4 Josh Payne
Reece Robinson 6-5 Chris Dobey
Dimitri van den Bergh 6-3 Ryan Harrington
Dave Chisnall 6-1 Andy Boulton
Davy Van Baelen 6-5 William O'Connor
Gary Anderson 6-3 James Wilson
Christian Kist 6-5 Jonathan Worsley
Mensur Suljovic 6-4 Mark McGeeney (105,3 - 100,2)
Adam Hunt 6-3 Barrie Bates
Stephen Bunting 6-5 Brendan Dolan
Jan Dekker 6-1 Stephen Burton

2. Runde:

Ian White 6-4 Mark Dudbridge
Jose Justicia 6-3 Mark Webster
Ryan Searle 6-4 Nathan Derry
Steve Beaton 6-3 Dave Prins
Nathan Aspinall 6-1 Benito van de Pas
Steve Lennon 6-0 Mervyn King
Justin Pipe 6-3 Darius Labanauskas
Adrian Gray 6-1 Marko Kantele
Peter Wright 6-5 Alan Norris
Matt Clark 6-5 Jamie Bain
Jonny Clayton 6-1 James Richardson
Jeffrey de Zwaan 6-2 Boris Koltsov
Daryl Gurney 6-2 Conan Whitehead
Devon Petersen 6-5 Mike van Duivenbode
Bradley Brooks 6-3 Peter Hudson
Jelle Klaasen 6-1 Kirk Shepherd
Gerwyn Price 6-4 Gavin Carlin
Dirk van Duijvenbode 6-2 Kyle Anderson
Joe Cullen 6-3 Wayne Jones
Jermaine Wattimena 6-4 Tytus Kanik
Krzysztof Ratajski 6-0 Kim Huybrechts
John Henderson 6-0 Robert Thornton
Rob Cross 6-4 Raymond van Barneveld
Matthew Edgar 6-5 Alan Tabern
Adrian Lewis 6-1 Christian Bunse (88,3 - 83,8)
Luke Humphries 6-2 Keegan Brown
Steve West 6-5 Cristo Reyes
Dimitri van den Bergh 6-1 Reece Robinson
Dave Chisnall 6-3 Davy Van Baelen
Christian Kist 6-4 Gary Anderson
Mensur Suljovic 6-0 Adam Hunt (98,0 - 75,2)
Jan Dekker 6-3 Stephen Bunting
Verlierer: £500

3. Runde (Boardfinale):

Jose Justicia 6-4 Ian White
Steve Beaton 6-3 Ryan Searle
Nathan Aspinall 6-5 Steve Lennon
Adrian Gray 6-5 Justin Pipe
Peter Wright 6-0 Matt Clark
Jeffrey de Zwaan 6-2 Jonny Clayton
Devon Petersen 6-3 Daryl Gurney
Jelle Klaasen 6-3 Bradley Brooks
Gerwyn Price 6-2 Dirk van Duijvenbode
Joe Cullen 6-5 Jermaine Wattimena
Krzysztof Ratajski 6-4 John Henderson
Rob Cross 6-3 Matthew Edgar
Adrian Lewis 6-4 Luke Humphries
Dimitri van den Bergh 6-3 Steve West
Christian Kist 6-5 Dave Chisnall
Jan Dekker 6-2 Mensur Suljovic (93,6 - 92,0)
Verlierer: £1.000

Achtelfinale:

Steve Beaton 6-3 Jose Justicia (98,1 - 94,4)
Adrian Gray 6-4 Nathan Aspinall (85,9 - 82,9)
Peter Wright 6-1 Jeffrey de Zwaan (108,9 - 89,4)
Devon Petersen 6-5 Jelle Klaasen (97,4 - 98,1)
Joe Cullen 6-2 Gerwyn Price (97,7 - 90,0)
Rob Cross 6-0 Krzysztof Ratajski (110,0 - 92,7)
Adrian Lewis 6-5 Dimitri van den Bergh (97,6 - 89,4)
Jan Dekker 6-3 Christian Kist (86,5 - 94,5)
Verlierer: £1.500

Viertelfinale:

Adrian Gray 6-4 Steve Beaton (86,4 - 81,9)
Peter Wright 6-0 Devon Petersen (108,7 - 103,0)
Joe Cullen 6-4 Rob Cross (99,5 - 94,8)
Adrian Lewis 6-2 Jan Dekker (95,5 - 79,4)
Verlierer: £2.250

Halbfinale:

Peter Wright 7-2 Adrian Gray (102,8 - 88,6)
Joe Cullen 7-2 Adrian Lewis (96,5 - 91,5)
Verlierer: £3.000

Finale:

Peter Wright 8-1 Joe Cullen (105,3 - 92,6)
Sieger: £10.000
Runner-Up: £6.000

 

Weitere Informationen:

Bei den Players Championship Turnieren wird wichtiges Preisgeld sowohl für die große PDC Order of Merit, also die Dart-Weltrangliste, als auch für die Pro Tour Order of Merit und die separate Players Championship Order of Merit ausgespielt. Über diese Ranglisten qualifizieren sich die Spieler für die großen Major-Turniere, die im TV übertragen werden.

Preisgeld Players Championships 2019:
Sieger: £10.000
Runner-Up: £6.000
Halbfinale: £3.000
Viertelfinale: £2.250
Achtelfinale: £1.500
Letzte 32: £1.000
Letzte 64: £500

Gesamt: £75.000

Übertragungen:
Wie immer werden diese "kleineren" Players Championship Turniere nicht im TV übertragen, weder in Großbritannien noch in Deutschland. Es gibt aber die Möglichkeit, jeweils zwei Boards über den offiziellen Livestream, PDC-TV HD zu verfolgen. Dort kann man auch speziell sogenannte "Weekend Passes" buchen.

Zudem kann man nun auch alle Spiele aller Boards im Livescorer auf der Seite Dartconnect verfolgen.

Modus:
Spiele bis zum Halbfinale: Best of 11 Legs
Halbfinale: Best of 13 Legs
Finale: Best of 15 Legs

Weitere Informationen:

Alle weiteren Infos zur Pro Tour gibt es auf der [Turnierseite]
Diskussionen zum Turnier gibt's in unserem [Forum]

Foto-Credit: PDC

[pe]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige