ANZEIGE
German Giant Dartshop

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 34

Mittwoch, 29. April 2020 16:56 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

In Ausgabe Nr. 34 vom Dartn.de-Newsflash gibt es nahezu schon absurde Neuigkeiten zu Des Jacklin im Bezug auf die BDO-Führung. Dazu wurde nicht nur bei Elmar Paulke, sondern auch bei der Remote Darts League, sowie beim Icons of Darts und beim C.O.V.I.D. Turnier gespielt. Auch Elite1 hat eine Online-Liga ins Leben gerufen, so wie auch zahlreiche weitere Veranstalter. Außerdem wurde Nick Rolls neuer Generalsekretär bei der WDF.

Des Jacklin als BDO-Chairman zurückgewählt

Nachdem Des Jacklin noch vor wenigen Wochen als BDO-Chairman zurückgetreten war, wurde er nun überraschend an die Spitze der BDO zurückgewählt. 66% der stimmberechtigten Counties sprachen sich für eine Rückkehr Jacklins ins BDO-Board aus, trotzdem musste beim Ehemann von Paula Jacklin weitere Überzeugungsarbeit geleistet werden. Mittlerweile wurde Jacklin gar in die Position des Chairmans zurückgewählt.

Nick Rolls neuer Secretary General der WDF

Die WDF hat Nick Rolls als Generalsekretär instaliert. Er ist seit 2007 als Caller und Schiedsrichter aktiv und kam dabei bei zwölf BDO-Weltmeisterschaften zum Einsatz. Ende Juli 2019 verließ er gemeinsam mit allen anderen Callern die BDO. "Das Wissen, das Nick in die WDF Exekutive durch die Involvierung bei Dartturnieren und seine Kommunikationsfähigkeiten, die er sich in den vergangenen Jahren angeeignet hat einbringt, ist unbezahlbar", heißt es in einem Statement auf der Homepage des Weltverbandes. Man begrüßt die Expertise von Rolls und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

 

Elmar Paulke's Lonely Darts Club Show

Bei Elmar Paulke's Lonley Darts Club Show fanden in der vergangenen Woche die beiden Halbfinals statt. Dabei traf am Donnerstagabend das Team von Max Hopp auf das Team von Michael Smith. Letztlich setzte sich hier der "Bully Boy" mit seinen Anhängern durch. Dabei wurde eine Mischung aus 201er Legs und Bullwürfen gespielt. Im anderen Halbfinale gewann Gabriel Clemens mit seinen Fans deutlich gegen das Team Tomas Seyler. Damit stehen die Finalpaarung fest, diese wird am Donnerstagabend ausgetragen und live auf Youtube gestreamt.

 

Icons of Darts mit Taylor und Sherrock

Auch in der letzten Woche wurde bei den "Icons of Darts" wieder fleißig gespielt. Sowohl am Mittag als auch am Abend standen wieder zwei 6er-Gruppen bereit, um an sechs Tagen gegeneinander anzutreten. In der Mittags-Gruppe setzte sich dieses Mal Paul Nicholson durch, der am Ende 16 seiner 20 Partien gewinnen und damit einen satten Vorsprung von zehn Punkten auf Arron Monk vorweisen konnte, dem während der Woche ein 9-Darter gelang. Dahinter folgten punktgleich Andy Jenkins und James Hubbard, Adam Huckvale und Diogo Portela schlossen die Tabelle auf den hinteren beiden Plätzen ab. In der Abend-Variante war es erneut der Niederländer Wessel Nijman, der die Gruppe für sich entscheiden konnte. 14 Spiele konnte Nijman erfolgreich gestalten, dahinter schaffte es Ikone Martin Adams mit vier Punkten Rückstand auf Platz 2, gefolgt von Jason Askew, David Evans, Boris Koltsov und Scott Mitchell. Als besonderes Schmankerl gaben sich diese Woche am Donnerstag bzw. Samstag abends auch Phil Taylor und Fallon Sherrock die Ehre und spielten einige Partien ohne Wertung. Taylor konnte dabei vier seiner fünf Begegnungen gegen Scott Mitchell, Jason Askew, Martin Adams und Wessel Nijman gewinnen, die Niederlage gab es gegen Boris Koltsov. "The Queen of the Palace" verlor gegen Wessel Nijman, David Evans und Boris Koltsov, Siege gab es gegen Scott Mitchell und Jason Askew.

C.O.V.I.D. - Championship Of Various International Darters

Im vierten und vorerst letzten "normalen" Turnier der C.O.V.I.D-Serie gingen weit über 1000 Starter aus aller Welt ans Board. Am Ende gab es ein Finale zwischen zwei Tourcardlern. Andy Boulton besiegte Ryan Searle in einem hochklassigen Spiel mit 10:8. Die beiden schlugen zuvor Jim Long und den besten Deutschen Ricardo Pietreczko im Halbfinale. "Pikachu" nahm zuvor unter anderem Geert de Vos und den zweifachen Sieger Chris Dobey aus dem Turnier. Im Viertelfinale waren mit Michele Hgk und Lukas Wenig noch zwei weitere Deutsche vertreten. In die selbe Runde schaffte es auch Richard Veenstra. Mike de Decker, Noel Malicdem und Kim Huybrechts kamen ins Achtelfinale. Als bester Österreicher drang Michael Rasztovits in die letzten 32 vor. Als Nächstes spielen bei der C.O.V.I.D-Reihe die Top 32 der Rangliste in einem Finalturnier gegeneinander. Es folgt dann im Mai die Weltmeisterschaft.

Remote Darts League

Der erste Sieger der Remote Darts League heißt James Richardson. "Ruthless" bezwang im Endspiel Paul Hogan mit 10:3, erzielte dabei einen Average von knapp unter 99 und checkte unter anderem 161 im zehnten Leg. Die Partie beendete er mit einem 100er-Finish. Im Halbfinale hatte Richardson Jim Williams mit 8:2 in die Schranken gewiesen. Hogan konnte sein Duell in der Vorschlussrunde ebenfalls deutlich mit 8:3 gegen Tony O'Shea für sich entscheiden. Richardson hatte die Vorrunde bereits als Tabellenführer abgeschlossen. Eine zweite Ausgabe der Remote League ist bereits in Planung. Hierbei soll das Turnier auf 16 Akteure aufgestockt werden, darunter vier Damen und die Top vier der ersten Ausgabe. Die Veranstaltung soll an 21 aufeinanderfolgenden Tagen absolviert werden.


Elite 1 Home League

Targets Nachwuchsprogramm Elite 1 gefördert von Darryl Fitton hat nun ebenfalls eine Home League eingeführt. Zehn Elite 1 Spieler treten samstags in mehreren Runden gegeneinander an, dazu kommen immer jeweils zwei Gastspieler. Die Top 8 werden nach der Gruppenphase in einem Play-Off-Format den Gewinner ausspielen. Mit dabei sind Jack Vincent, Killian Heffernan, Daan Bastiaansen, John Brown, Tomas Houdek, Katie Sheldon, Jarred Cole, Nathan Care, Sebastian Bialecki und Keane Barry. Als erste Gastspieler waren Lewis Williams und Luke van der Kwast mit dabei, gespielt wird wie bei der Premier League im Format "Best of 12 Legs", mit einem möglichen Unentschieden beim Stand von 6:6.

Weitere Online-Ligen gestartet

In der Zwischenzeit sind auch weitere Online-Ligen gestartet. Zum Beispiel die "Dutch Darts Quarantine League" mit Kevin Doets, Vincent Kamphuis, Arjan Konterman, Heine Uuldriks, Jimmy Hendriks, Berry van Peer, Owen Roelofs und Dennie Olde Kalter. Zudem kommt es aktuell auch zur CDC Championship League, aufgeteilt in die Divisionen USA und Kanada, wo u.a. Jim Long, Larry Butler, Joe Chaney, Matt Campbell und Gary Mawson teilnehmen. In Tschechien kommt es ebenfalls zur Premier League, u.a. mit Adam Gawlas und Pavel Jirkal. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile viele organisierte Ligen oder Turniere, an denen online teilgenommen werden kann.

 

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[kb/mvdb/ks]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed