Anzeige

Grand Slam of Darts 2019 - Vorschau

Donnerstag, 7. November 2019 15:18 - Dart News von dartn.de

Grand Slam of Darts 2019 - Vorschau

In der langen Serie der Major-Events steht ab Samstag in Wolverhampton der Grand Slam of Darts 2019 auf dem Programm. An insgesamt neun Tagen wird in Wolverhampton das Turnier mit Gruppenphase ausgetragen, mit dabei sind in dem gemischten Feld von PDC und BDO Spielern auch zwei deutsche Starter, Martin Schindler und Gabriel Clemens.

Alljärlicher Vergleich beider Verbände

Der Grand Slam of Darts ist seit seiner Einführung 2007 in mehrfacher Hinsicht ein besonderes Event im Terminkalender. Zum einen ist es eines von überhaupt insgesamt nur zwei Turnieren bei der PDC, bei dem eine Gruppenphase ausgetragen wird. In acht 4er-Gruppen wird die erste Runde ausgetragen, anschließend qualifizieren sich die besten zwei Akteure jeder Gruppe für das Achtelfinale. Außerdem es ist das einzige von beiden Seiten offiziell unterstützte Turnier, welches den direkten Vergleich der Spieler der beiden Verbände ermöglicht. Zum nun zweiten Mal wird im Aldersley Leisure Village in Wolverhampton gespielt.

Das Teilnehmerfeld ist wie immer bunt gemischt, 24 Spieler kommen von der PDC. Davon sind 16 Starter über die Prioritätenliste ins Teilnehmerfeld gekommen, haben also ein Major-Finale gespielt oder ein solches gewonnen. Einzig Ian White schaffte es als Sieger eines European Tour Events in das Feld. Die übrigen acht Teilnehmer wurden über den Grand Slam Qualifier am Montag ausgespielt. Aus dem deutschsprachigen Raum schafften Martin Schindler und Gabriel Clemens die Qualifikation. Mensur Suljovic ist als 17. der Prioritätenliste nicht dabei. Das Starterfeld wird von 8 Spielern der BDO komplettiert, wobei man hierbei Glen Durrant als amtierenden BDO-Weltmeister, trotz seines Wechsels zur PDC, eingeladen hat. Mit Lisa Ashton und Mikuru Suzuki sind zudem auch nach langer Pause wieder zwei Damen am Start, dazu kommen noch 5 Herren über die BDO-Weltrangliste. Der einzige BDO-Sieger des Events, Scott Waites, wurde hingegen nicht nominiert.

Die deutschsprachigen Spieler

Sein Debüt beim Grand Slam wird der Saarländer Gabriel Clemens geben, nach den World Series Finals ist es sein zweiter TV-Auftritt in kurzer Zeit. Clemens wird in der sehr ausgeglichenen Gruppe G spielen, in der man allen Spielern ein Weiterkommen durchaus zutrauen kann. Der gesetzte Spieler ist hierbei Daryl Gurney, dazu gesellen sich Brendan Dolan und der Ranglistenzweite der BDO Richard Veenstra. Wenn Clemens seine starke Form abrufen kann, dann ist ihm der Sprung in die KO-Runde durchaus zuzutrauen, wobei dies gleichzeitig auch von den anderen Gruppenergebnissen abhängen kann.

Eine echte Hammergruppe muss Martin Schindler bei seinem zweiten Auftritt in Wolverhampton ertragen. In der Konstellation von Gruppe H mit drei formstarken Spielern, bestehend aus Michael Smith, Nathan Aspinall und Glen Durrant, ist der Strausberger in jedem Spiel der Außenseiter. Für Schindler wird es nach Platz 4 in seiner Gruppe im Vorjahr auf jeden Fall keine leichten Aufgaben geben.

Price Titelverteidiger, MvG mit Fragezeichen

Wie immer kommt man bei der Frage um den Topfavoriten natürlich nicht um den Weltranglistenersten Michael van Gerwen herum. Nach der dominanten Champions League und den World Series Finals scheint "Mighty Mike" wieder auf Kurs zu seiner Topform zu sein. Allerdings musste er in diesem Jahr zuletzt auch einige Rückschläge hinnehmen, nicht nur das frühzeitige überraschende Aus bei der EM. Van Gerwen hat in Gruppe A mit Adrian Lewis, Ross Smith und Jim Williams eine verhältnismäßig eher durchschnittliche Gruppe gezogen, wobei alle drei Gegner durchaus für Überraschungen gut sein könnte. Der Titelverteidiger ist Gerwyn Price, dessen Spiel gegen Mikuru Suzuki von vielen mit Spannung erwartet wird. Price zählt auf jeden Fall zum erweiterten Favoritenkreis, zu dem auch Rob Cross als zweifacher Major-Champion von 2019 gehört. In des interessanten Gruppe E trifft er auf Dave Chisnall, mit dem ebenfalls zu rechnen ist, sowie Jamie Hughes und Lisa Ashton. Eher weniger ein Titelkandidat ist zurzeit Gary Anderson, der zwar in der nominell eher "einfacheren" Gruppe D spielt, aber aufgrund seiner Rückenprobleme zuletzt sehr eingeschränkt schien. Relativ wackelig waren auch James Wade und Peter Wright in der Vergangenheit unterwegs, an ihren Ambitionen in Richtung Finale stehen einige Zweifel. Des Weiteren kann man gleich den drei Gegnern von Schindler aus Gruppe H den Titelgewinn durchaus zutrauen.

Von den BDO-Spielern drängte sich 2019 kein wirklicher Nachfolger von Glen Durrant auf. Unter der BDO-Flagge geht "Duzza" auch in diesem Jahr an den Start und nach seinem starken Einstieg bei der PDC sollte man auch hier mit ihm rechnen. Für alle weiteren Spieler der BDO wäre das Überstehen der Gruppenphase in den meisten Fällen eine Überraschung.

Der Grand Slam of Darts startet am Samstag, den 09. November, das Finale findet am Sonntag, den 17. November statt. DAZN, PDC-TV HD und Sport 1 übertragen an allen Spieltagen live.

 

Gruppen-Auslosung 2019:

Gruppe A

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Michael van Gerwen (1)          
Adrian Lewis          
Ross Smith          
Jim Williams          

 

Gruppe B

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

James Wade (8)          
Ian White          
Steve Lennon          
Wesley Harms          

 

Gruppe C

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Gerwyn Price (5)          
Dimitri van den Bergh          
Robert Thornton          
Mikuru Suzuki          

 

Gruppe D

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Gary Anderson (4)          
Darren Webster          
William O'Connor          
Dave Parletti          

 

Gruppe E

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Rob Cross (2)          
Dave Chisnall          
Jamie Hughes          
Lisa Ashton          

 

Gruppe F

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Peter Wright (7)          
Danny Noppert          
Ryan Harrington          
Wayne Warren          

 

Gruppe G

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Daryl Gurney (6)          
Brendan Dolan          
Gabriel Clemens          
Richard Veenstra          

 

Gruppe H

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Michael Smith (3)          
Nathan Aspinall          
Martin Schindler          
Glen Durrant          

 

 

Preisgeldverteilung im Jahr 2019:

Sieger: £125.000
Runner-Up: £65.000
Halbfinale: £40.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £7.500
Gruppe Platz 4: £4.000

Insgesamt: £550.000

 

TV-Übertragung:

Auch im Jahr 2019 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf PDC-TV HD keinen einzigen Dart. Bei DAZN besteht zudem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Übertragungszeiten Sport1:
Samstag, 09.11.: 15:15 - 18:00 Uhr live
Samstag, 09.11.: 20:00 - 01:00 Uhr live
Sonntag, 10.11.: 16:45 - 19:00 Uhr live
Sonntag, 10.11.: 20:45 - 00:00 Uhr live
Montag, 11.11.: 20:00 - 00:00 Uhr live
Dienstag, 12.11.: 20:15 - 00:00 Uhr live
Mittwoch, 13.11.: 20:30 - 00:00 Uhr live
Donnerstag, 14.11.: 20:00 - 00:00 Uhr live
Freitag, 15.11.: 19:00 - 23:00 Uhr live
Samstag, 16.11.: 19:30 - 00:00 Uhr live
Sonntag, 17.11.: 13:30 - 16:55 Uhr live
Sonntag, 17.11.: 19:30 - 22:00 Uhr live

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[ks]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige