Anzeige

Super League Darts Germany - 4.Spieltag: Schindler weiter an der Spitze

Montag, 20. August 2018 16:34 - Dart News von dartn.de

Super League Darts Germany 2018 - Spieltag 4 - Martin Schindler

Am Wochenende fand im Checkpoint in Darmstadt der 4. Spieltag der Super League Darts Germany statt. Nach seinem Matchplay Auftritt beim letzten Spieltag war dieses Mal auch Max Hopp wieder mit dabei. Martin Schindler war der erfolgreichste Spieler des Wochenendes, er ging nur zweimal nicht als Sieger vom Board und baute damit seinen Vorsprung in der Gesamtwertung um einen Punkt aus.

Der Mann des Wochenendes war zweifellos Martin Schindler. Mit 13 Siegen festigte er seine Position an der Spitze und hat nun bereits 47 Zähler auf dem Konto. Nur am Samstag zog der Berliner zweimal den Kürzeren. Dicht auf den Fersen ist ihm Gabriel Clemens, der ein Match weniger siegreich gestalten konnte. Dennoch spielte sich "Gaga" bis auf Platz 2 in der Wochenendtabelle, wo er auch in seiner Debütsaison aktuell in der Gesamtwertung liegt.

Maik Langendorf folgt mit 5 Punkten Rückstand auf den Saarländer. Auch hier sind der Gesamtplatz, als auch die Tabelle am Wochenende deckungsgleich. Langendorf konnte alle anderen Tourcardhalter bezwingen, verlor aber dennoch vier Spiele. Auch Robert Marijanovic stabilisiert sich durch seine 10 Siege in der Rangliste, da ändern auch die drei Niederlagen in Entscheidungslegs nichts. Der mehrfache WM-Teilnehmer hatte aber in den Duellen mit den anderen Tourspielern dreimal das Nachsehen.

Wie auch in den Vorjahren ist Stefan Stoyke auf dem besten Weg in die Playoffs. "The Calm" belegt aktuell den fünften Platz in der Tabelle und ging 11-mal als Sieger vom Oche. Stoyke konnte vor allem am Samstag wichtige Punkte einholen, um Platz 4 in der Wochenendtabelle zu erreichen. Nico Kurz findet sich in beiden Tabellen auf Platz 6, auch er hat mittlerweile einen komfortablen Vorsprung von 9 Punkten auf den ersten Nicht-Playoff-Platz.

Manfred Bilderl konnte an seine guten Leistungen von den anderen Spieltagen anknüpfen und holte einen Sieg mehr als er verlorene Spiele verbuchen musste. Der Ahlener wird damit aller Voraussicht nach erstmals an den Playoffs teilnehmen, die am 17. November in Mönchengladbach ausgetragen werden. Dort will sich natürlich auch "Braco" Dragutin Horvat wiederfinden. Allerdings muss Horvat ein rabenschwarzes Wochenende verkraften. Er konnte nur drei von 15 Spielen für sich entscheiden und verlor das eigentlich klar aussehende Polster auf Platz 9. Nun ist er nur noch zwei Punkte vor diesem.

Dort befindet sich aktuell René Eidams, der ebenfalls mehr Schatten als Licht an diesem Wochenende sehen musste. Zwei Drittel seiner Partien konnte der Hagener nicht gewinnen und verpasste so die Chance einen großen Schritt in der Tabelle zu machen. Dennoch ist am letzten Spieltag noch alles drin. Das Gleiche gilt auch für den "Interceptor" René Berndt, der nach seiner Verletzung am zweiten Spieltag weiterhin nicht wirklich in Fahrt kommt. Mit 27 Siegen ist er punktgleich mit Eidams, hat aber eine etwas schwächere Legbilanz. Aktuell würde es dennoch beide Spieler für die Playoffteilnahme reichen, da Clemens (sicher) und Schindler (hochgerechnet) über die Pro Tour für die WM qualifiziert wären.

Der Super League Sieger des Vorjahres und Zweitrundenteilnehmer der WM Kevin Münch ging in sechs Partien als Gewinner hervor und tut sich damit weiterhin schwer. Aktuell steht "The Dragon" also auf Rang 11 der Liste und hat damit noch eine Menge Arbeit vor der Brust, wenn er das Finale erreichen will. Nico Blum ist der direkte Verfolger von Münch, er konnte gleich viele Spiele wie der Bochumer gewinnen und hat damit nur einen Punkt Rückstand auf Platz 11.

Sascha Stein konnte an den Aufwärtstrend des 3. Spieltages und hat 7 Matches für sich entschieden. Damit verschaffte er sich Luft vom drohenden Abstieg und auch eine Playoffteilnahme ist jetzt nicht mehr völlig ausgeschlossen. Eine etwas enttäuschende Bilanz dürfte wohl Max Hopp ziehen. Die deutsche Nummer 1 der Order of Merit konnte nur sechs Spiele für sich entscheiden. Damit scheint der Playoff Zug abgefahren, was aber natürlich keine weitere Bedeutung hat, da Hopp durch seinen Turniersieg in Saarbrücken ohnehin sicher für die WM qualifiziert ist. Aber der Blick muss wohl dennoch zunehmend nach unten gehen, denn der derzeitige Relegationsplatz würde bedeuten, dass Hopp 2019 den Qualifier für die Super League spielen müsste.

Michael Hurtz hielt seine Hoffnungen auf den Klassenerhalt mit 5 Siegen am Leben, dennoch konnte der Hannoveraner keinen wirklichen Schritt nach vorne machen. "Hurtzi" befindet sich damit auf dem vorletzten Tabellenplatz, was gleichbedeutend mit dem Abstieg ist. Marvin Wehder hat nur noch bedingte Chancen auf eine Super League Teilnahme im nächsten Jahr, denn er behielt seine rote Laterne deutlich und konnte lediglich ein einziges Match (gegen Kevin Münch) mit einem erwünschten Resultat beenden. Der Rückstand auf Hopp beträgt nunmehr 9 Punkte.

Weiter geht es dann am 06./07. Oktober mit dem letzten und entscheidenden Gruppenspieltag in Leopoldshöhe.

Ergebnisse des 4. Spieltags:

Samstag:

1.Spielrunde:
Martin Schindler 6-1 Marvin Wehder
Gabriel Clemens 6-1 Michael Hurtz
Maik Langendorf 6-4 Max Hopp
Robert Marijanovic 6-2 Sascha Stein
Nico Blum 6-5 Manfred Bilderl
Kevin Münch 6-4 Dragutin Horvat
Nico Kurz 6-5 René Berndt
Stefan Stoyke 6-2 René Eidams

2.Spielrunde:
Nico Kurz 6-1 Kevin Münch
Stefan Stoyke 6-3 René Berndt
René Eidams 6-2 Marvin Wehder
Nico Blum 6-5 Dragutin Horvat
Manfred Bilderl 6-5 Sascha Stein
Robert Marijanovic 6-3 Max Hopp
Maik Langendorf 6-1 Michael Hurtz
Martin Schindler 6-5 Gabriel Clemens

3.Spielrunde:
René Berndt 6-4 René Eidams
Maik Langendorf 6-1 Martin Schindler
Robert Marijanovic 6-2 Michael Hurtz
Manfred Bilderl 6-5 Max Hopp
Dragutin Horvat 6-3 Sascha Stein
Nico Kurz 6-2 Nico Blum
Stefan Stoyke 6-4 Kevin Münch
Gabriel Clemens 6-1 Marvin Wehder

4.Spielrunde:
Nico Kurz 6-5 Marvin Wehder
Stefan Stoyke 6-4 Dragutin Horvat
René Eidams 6-4 Manfred Bilderl
Robert Marijanovic 6-3 René Berndt
Maik Langendorf 6-4 Kevin Münch
Gabriel Clemens 6-3 Nico Blum
Martin Schindler 6-3 Sascha Stein
Max Hopp 6-1 Michael Hurtz

5.Spielrunde:
Maik Langendorf 6-3 Marvin Wehder
Gabriel Clemens 6-5 Robert Marijanovic
Martin Schindler 6-3 Manfred Bilderl
Michael Hurtz 6-2 Dragutin Horvat
Max Hopp 6-4 Nico Kurz
Stefan Stoyke 6-2 Sascha Stein
Nico Blum 6-5 René Eidams
Kevin Münch 6-3 René Berndt

6.Spielrunde:
Robert Marijanovic 6-2 Stefan Stoyke
Gabriel Clemens 6-2 René Berndt
Dragutin Horvat 6-2 Marvin Wehder
René Eidams 6-4 Maik Langendorf
Nico Kurz 6-2 Manfred Bilderl
Martin Schindler 6-2 Kevin Münch
Michael Hurtz 6-1 Nico Blum
Sascha Stein 6-5 Max Hopp

7.Spielrunde:
Manfred Bilderl 6-2 Maik Langendorf
Robert Marijanovic 6-5 Marvin Wehder
Gabriel Clemens 6-0 Dragutin Horvat
Martin Schindler 6-2 Nico Kurz
Stefan Stoyke 6-4 Michael Hurtz
Max Hopp 6-4 René Eidams
René Berndt 6-5 Sascha Stein
Kevin Münch 6-2 Nico Blum

8.Spielrunde:
Nico Blum 6-4 Marvin Wehder
Sascha Stein 6-1 Kevin Münch
Max Hopp 6-2 René Berndt
René Eidams 6-0 Michael Hurtz
Stefan Stoyke 6-5 Martin Schindler
Nico Kurz 6-5 Gabriel Clemens
Maik Langendorf 6-5 Dragutin Horvat
Manfred Bilderl 6-5 Robert Marijanovic

Sonntag:

9.Spielrunde:
Sascha Stein 6-5 Nico Blum
Robert Marijanovic 6-2 Dragutin Horvat
Maik Langendorf 6-0 Nico Kurz
Gabriel Clemens 6-5 Stefan Stoyke
Martin Schindler 6-0 René Eidams
Michael Hurtz 6-5 René Berndt
Kevin Münch 6-5 Max Hopp
Manfred Bilderl 6-0 Marvin Wehder

10.Spielrunde:
Kevin Münch 6-3 Michael Hurtz
Nico Blum 6-3 Max Hopp
Sascha Stein 6-2 Marvin Wehder
Martin Schindler 6-4 René Berndt
Gabriel Clemens 6-3 René Eidams
Maik Langendorf 6-3 Stefan Stoyke
Robert Marijanovic 6-1 Nico Kurz
Manfred Bilderl 6-5 Dragutin Horvat

11.Spielrunde:
Nico Kurz 6-2 Michael Hurtz
René Berndt 6-5 Nico Blum
Sascha Stein 6-1 René Eidams
Stefan Stoyke 6-3 Max Hopp
Marvin Wehder 6-3 Kevin Münch
Martin Schindler 6-2 Dragutin Horvat
Gabriel Clemens 6-3 Manfred Bilderl
Maik Langendorf 6-5 Robert Marijanovic

12.Spielrunde:
René Berndt 6-4 Maik Langendorf
Michael Hurtz 6-5 Sascha Stein
Martin Schindler 6-0 Nico Blum
Gabriel Clemens 6-3 Kevin Münch
Max Hopp 6-0 Marvin Wehder
Robert Marijanovic 6-5 René Eidams
Stefan Stoyke 6-4 Manfred Bilderl
Nico Kurz 6-4 Dragutin Horvat

13.Spielrunde:
René Berndt 6-1 Marvin Wehder
Kevin Münch 6-3 René Eidams
Stefan Stoyke 6-3 Nico Blum
Sascha Stein 6-4 Nico Kurz
Max Hopp 6-1 Dragutin Horvat
Maik Langendorf 6-4 Gabriel Clemens
Martin Schindler 6-3 Robert Marijanovic
Manfred Bilderl 6-4 Michael Hurtz

14.Spielrunde:
Gabriel Clemens 6-3 Sascha Stein
Martin Schindler 6-2 Max Hopp
Maik Langendorf 6-4 Nico Blum
Michael Hurtz 6-2 Marvin Wehder
Robert Marijanovic 6-5 Kevin Münch
René Berndt 6-5 Manfred Bilderl
René Eidams 6-5 Dragutin Horvat
Nico Kurz 6-5 Stefan Stoyke

15.Spielrunde:
Dragutin Horvat 6-1 René Berndt
Nico Kurz 6-0 René Eidams
Nico Blum 6-3 Robert Marijanovic
Manfred Bilderl 6-2 Kevin Münch
Stefan Stoyke 6-2 Marvin Wehder
Sascha Stein 6-4 Maik Langendorf
Gabriel Clemens 6-4 Max Hopp
Martin Schindler 6-3 Michael Hurtz

Tabelle des 4. Spieltags:

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

 Martin Schindler  13  84:42  +42

 2.

 Gabriel Clemens  12  86:51  +35

 3.

 Maik Langendorf  11  80:58  +22

 4.

 Stefan Stoyke  11  81:60  +21

 5.

 Robert Marijanovic  10  81:60  +21

 6.

 Nico Kurz  10  71:61  +10

 7.

 Manfred Bilderl  8  74:70  +4

 8.

 Sascha Stein  7  70:70  0

 9.

 Max Hopp  6  70:66  +4

 10

 Kevin Münch  6  61:74  -13

 11.

 René Berndt  6  64:78  -14

 12.

 Nico Blum  6  61:79  -18

 13.

 René Eidams  5  57:75  -18

 14.

 Michael Hurtz  5  51:75  -24

 15.

 Dragutin Horvat  3  57:78  -21

- 16.

 Marvin Wehder  1  36:87  -51


Tabelle nach dem 4. Spieltag:

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

 Martin Schindler  47  335:200  +135

 2.

 Gabriel Clemens  45  328:210  +118

 3.

 Maik Langendorf  40  301:229  +72

 4.

 Robert Marijanovic  38  304:243  +61

 5.

 Stefan Stoyke  36  295:250  +45

 6.

 Nico Kurz  36  281:269  +12

 7.

 Manfred Bilderl  35  299:254  +45

 8.

 Dragutin Horvat  29  280:260  +20

 9.

 René Eidams  27  253:273  -20

 10

 René Berndt  27  251:279  -28

 11.

 Kevin Münch  25  248:281  -33

 12.

 Nico Blum  24  252:292  -40

 13.

 Sascha Stein  23  245:300  -55

 14.

 Max Hopp  20  210:293  -83

 15.

 Michael Hurtz  17  217:308  -91

 16.

 Marvin Wehder  11  169:327  -158

 

Alle weiteren Informationen zur Super League Darts Germany gibt es auf unserer [Turnierseite].


Foto-Credit: PDC Europe

[ks]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige