Anzeige

Dart Profis - Wayne Jones - "The Wanderer"

Wayne Jones

Wayne Jones feierte seine ersten Erfolge Ende der 80er Jahre bei der BDO, als er u.a. das Finale der British Open 1990 erreichen konnte, wo er allerdings dann gegen Alan Warriner-Little unterlag. Aber sein größter Erfolg bei der BDO war sicherlich ohne Zweifel das Finale bei den Winmau World Masters 1999, bei denen Andy Fordham am Ende dafür sorgte, dass ihm am Ende sein erster Major Titel verwehrt blieb. 2001 konnte er sich dann das erste Mal für die BDO Lakeside Weltmeisterschaft qualifizieren, wobei er allerdings bereits in der zweiten Runde erneut gegen Andy Fordham unterlag. 2002 erreichte er nach Siegen über Tony Eccles und Ted Hankey mit dem Viertelfinale sein bestes Ergebnis bei einer BDO WM, hier beendete dann jedoch Martin Adams seine weiteren Träume.Wayne Jones

Angespornt von diesen Erfolgen wechselte Jones dann 2002 zur PDC, wo er 2003 und 2008 das Viertelfinale der UK Open erreichen konnte. Sein bisher bestes PDC Ergebnis erreichte er 2006, als er erst im Halbfinale der PDC Dart Weltmeisterschaft gegen Peter Manley ausschied. Bemerkenswert ist, dass er nach dem Tod seiner Frau die Erziehung seiner drei Töchter ganz alleine übernahm und den Unterhalt für seine Töchter rein durch den Dartsport verdiente, obwohl er lange Zeit die Teilnahme an der Pro Tour ganz alleine durch seine Preisgelder finanzierte. Auch bei den anderen großen Major-Turnieren, konnte Jones oftmals glänzen. So erreichte "The Wanderer" 2010 jeweils beim World Grand Prix, beim World Matchplay und bei den Players Championship Finals das Viertelfinale. Dieses Jahr war das beste Jahr des Engländers bei der PDC und gipfelte in einer Finalteilnahme bei den European Championship, bei denen er erst im Finale von Phil Taylor gestoppt werden konnte. Zudem stand er auch im Halbfinale vom Grand Slam of Darts, der in seiner Heimatstadt Wolverhampton ausgetragen wird. Auf der European Tour konnte Jones bei den Dutch Darts Masters 2012 und den German Darts Masters 2013 jeweils das Halbfinale erreichen, auf der Pro Tour stand Jones insgesamt sechsmal im Finale, konnte aber nie den letzten Schritt gehen. 2017 musste Jones gar in die Q-School, aber konnte sich dort die Tourkarte nicht zurückholen. Auf der Challenge Tour gewann Jones dann aber 2017 drei Turniere und eroberte sich so als Erstplatzierter der Challenge Tour OoM seine Tourkarte zurück. Auf der Pro Tour verlief das Jahr dann allerdings nur sehr schleppend. Durch relativ konstante Ergebnisse konnte sich Jones über die Pro Tour für die PDC-WM 2019 qualifizieren, wo es in der ersten Runde gegen Devon Petersen gehen wird.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Wayne Alan Jones
Spitzname: The Wanderer
Geburtstag: 24.04.1965
Geburtsort: Wolverhampton (England)
Heimatort: Wolverhampton (England)
Nationalität: England
Familienstand: Verwittwet
Kinder: 3 Töchter (Emma, Katie und Joanne)
Spielt Dart seit: 1983
Profi seit: 2002
Darts: A180 20g
Sponsoren: -
9-Darter: -
Einlaufmusik: „Enter Sandman“ von Metallica
Offizielle Webseite: -
Twitter:
@waynejones180

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: Halbfinale 2006
European Darts Championship: Runner-Up 2010
Grand Slam of Darts: Halbfinale 2010
UK Open: Viertelfinale 2003 und 2008
World Matchplay: Viertelfinale 2010
World Grand Prix: Viertelfinale 2010
Players Championship Finals: Viertelfinale 2010
World Darts Trophy: Viertelfinale 2007
British Professional: Viertelfinale 1987
International Darts League: Vorrunde 2007

PDC-Turniere:
Pro Tour: 6x Runner-Up (1x 2003, 1x 2008, 1x 2009, 3x 2010)
European Tour: Halbfinale Dutch Darts Masters 2012 und German Darts Masters 2013
Challenge Tour: 3x Sieger 2017

BDO-Major:
BDO-WM: Viertelfinale 2002
World Masters: Runner-Up 1999

Weitere Turniere:
Border Classic: Sieger 2008
Midlands Open: Sieger 2009 und 2010


Foto-Credit: PDC Europe

[zurück zur Auswahl]

Anzeige