ANZEIGE
McDart

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 138

Dienstag, 23. August 2022 17:54 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

 

In der 138. Ausgabe des dartn.de Newsflash gibt es neben den wöchentlichen Statistiken Ergebnisse der Online Darts Live League, der China Premier League sowie den Swedish Open/Masters. Dazu Interviewaussagen von James Wade, Fallon Sherrock, Chris Mason und Ian White sowie Neuigkeiten zu den Dutch Open und der PDC Asian Championship. Abgerundet wird die Woche mit Infos zu Target, dem Dart Shop Barsinghausen und Tickets für die PDC-WM.

Stats of the week - presented by Darts Orakel

In unserer Kategorie "Stats of the week - presented by Darts Orakel" präsentieren wir euch in unseren wöchentlichen Newsflash-Ausgaben interessante Facts/Stats aus der großen Welt des Dartsports. In dieser Woche drehen diese sich um das New South Wales Darts Masters und die Development Tour.

  • Im Finale von Wollongong konnte Jonny Clayton seinen Gegner James Wade mit 8:1 besiegen. Damit hat er in seinen letzten vier TV-Finalpartien nach der Premier League, dem World Grand Prix und den World Series Finals immer mindestens fünf Legs mehr als sein Gegner gewonnen. Über das Turnier gab Clayton nur sieben Legs ab, noch nie hat ein World Series Sieger auf seinem Weg zum Titel weniger Legs verloren.
  • Gerwyn Price sorgte für einen Whitewash-Sieg im Viertelfinale gegen Fallon Sherrock und brauchte dabei lediglich 82 Darts. Nur zweimal in der World Series Historie brauchte ein Spieler weniger Darts, um ein Spiel zu beenden. Mit dem 109,98er-Average in dieser Partie stammen nun vier von Prices fünf höchsten TV-Averages aus diesem Jahr.
  • Durch seine Niederlage gegen Simon Whitlock ist die Serie von Michael van Gerwen mit zwölf Siegen in Folge in Ozeanien gebrochen, es ist zudem erst seine zweite Auftaktniederlage in Australien nach dem Spiel gegen Warren Parry 2014. Lediglich 40% der Legs mit dem Anwurf entschied der Niederländer für sich, zum ersten Mal seit den U.S. Darts Masters konnte er damit nicht mindestens die Hälfte der Legs mit den Darts gewinnen.
  • Josh Rock gelang an diesem Wochenende als erster Spieler auf der Development Tour das Kunststück, im Halbfinale und im Finale auf dem Weg zum Titel ohne Legverlust zu bleiben. Nachdem er am Freitag 19 Legs hintereinander gewann, marschierte er beim ersten Turnier am Samstag ausschließlich mit Whitewashes in das Viertelfinale.
  • Einige Average-Rekorde wurden auf der Development Tour aufgestellt: Während Gian van Veen im 18. Turnier mit einem 115,92 Average den zweithöchsten Averages auf der Development Tour insgesamt erzielte, gelang Josh Rock beim ersten Turnier mit einem Average von 112,16 Punkten der höchste Finalaverage.

Online Darts Live League

Weitere Woche bei der Online Darts Live League und diesmal konnte sich Darryl Pilgrim durchsetzen. Das Finale gegen Josh Payne ging über die volle Distanz von sieben Legs, nachdem Payne einige Matchdarts verwarf, checkte Pilgrim auf der D20 zum Sieg. Auch das Spiel um Platz 3 zwischen Matthew Dennant und Gary Stone sah alle sieben Legs, hier hatte Dennant mit einem 60er-Check die besseren Nerven.

Swedish Open/Masters

Die Swedish Open wurden am Wochenende in Malmö ausgetragen. Dabei handelt es sich um ein WDF-Turnier der Kategorie Silber, welches von Kai Fan Leung gewonnen wurde. Ab der Runde der letzten 32 gewann der Mann aus Hong Kong gegen Jeffrey Bekema, Johan Engström, Jelle Klaasen und Chris Landman für das Erreichen des Finals. In der anderen Hälfte spielte sich Alexander Merkx ins Finale, in den Runden zuvor schaltete er Dennis Nilsson (Halbfinale) und Martyn Turner (Viertelfinale) aus. Im Endspiel setzte sich "Fat Beauty" klar mit 5:1 gegen Merkx durch. Das Damen-Turnier gewann derweil Lorraine Winstanley, die sich im Achtelfinale gegen Michelle Merlit behauptete. Es folgten Siege gegen Anna Forsmark und Aileen de Graaf. Im Endspiel behauptete sich Winstanley dann mit 5:3 gegen die Niederländerin Aletta Wajer, die das Semifinale gegen Henriette Honroe gewann. Dabei schaffte es Lisa Zollikofer ins Viertelfinale, wo sie an der späteren Finalistin scheiterte.

Auch das Swedish Masters hat Silberstatus und bei den Herren triumphierte mit Dennie Olde Kalter ein weiterer bekannter Name. Der Niederländer setzte sich dafür gegen Moreno Blom (4:3), Ulrich Meyn (4:2), David Pallett (4:1) und Mike Gillet (4:1) durch. Im Endspiel wartete dann Antony Allen, der zuvor Jelle Klaasen unter den besten 4 ausschaltete. Mit 5:2 ging das Endspiel allerdings recht deutlich an Olde Kalter. Thomas Junghans aus der Schweiz erreichte das Achtelfinale. Das Damen-Turnier ging an Aileen de Graaf, die ab dem Achtelfinale gegen Iselin Hauen und Susianne Hagvall jeweils per Whitewash triumphierte. Nach dem 4:2-Erfolg über Rachna David, stellte auch Paula Jacklin kein Problem dar. Nur ein Leg gab de Graaf ab, die Vortagessiegerin Lorraine Winstanley scheiterte im Viertelfinale an Rachna David.

Termin für Dutch Open 2023 fixiert

Für die Dutch Open 2023 wurde der Termin festgelegt. Demnach soll das große Event in De Bonte Wever vom 27. bis 29. Januar 2023 stattfinden. Die Anmeldung dafür wird am 01. Oktober 2022 geöffnet. Die Dutch Open gelten als das größte Darts-Event der Welt mit vielen Profi-Spielern und Amateuren, die sich in riesigen Teilnehmerfeldern miteinander messen werden.

Target verkündet Partnerschaft mit Sudbury Youth

Der britische Hersteller Target hat eine Partnerschaft mit der Jugend-Akademie Sudbury Youth bekanntgegeben. Es ist damit die erste Partnerschaft zwischen Target und einer eigenen Akademie, zuständig für den Vertrag war dabei Lorraine Winstanley. Dabei seien ihr zwei Punkte besonders wichtig: Zum einen geht es um eine Leistungsentwicklung und das Anbieten von Chancen für die jüngere Generation. Außerdem sollen laut Winstanley die Jugendlichen einen sicheren Ort für den Sport zur Verfügung haben. Paul Warner ist Co-Gründer von Sudbury Youth und äußerte sich sehr positiv zur neuen Partnerschaft: "Wir sind so stolz darauf, die erste Target Darts Elite 1 Affiliated Academy zu sein, das wird uns mit der zusätzlichen Unterstützung helfen, die nächste Stufe zu erreichen. Unser Traum ist es, Spieler in Elite 1 zu bringen und ich bin sicher, dass wir das erreichen können. Die Entwicklung von Spielern ist das, was wir gerne tun und wir haben Wege dafür geschaffen, dies zu erreichen. Aber was noch wichtiger ist, wir lieben es das Lächeln der Kinder bei jeder Session zu sehen." James Tattersall (Manager bei Target) sprach in seinem Statement vor allem den gesellschaftlichen Nutzen in Bezug auf soziale Kompetenzen, Mathematik und Inklusion aller Art an.

James Wade über schwierige Entscheidung zu Australien-Reise

Gegenüber Online Darts sprach James Wade u.a. über seine schwierige Entscheidung die Reise trotz der Geburt seines zweiten Kindes anzutreten: "Was die Leute von außen sehen, ist nicht immer alles. Innen ist viel mehr in einem los, das kann ich versprechen. Ich habe im Moment viel zu bewältigen und es ist nicht immer nur geradlinig, wie alle denken, sondern ich freue mich einfach, Spiele zu gewinnen. Ich würde sagen, abgesehen von Damon Heta und Simon Whitlock war ich öfter hier in Ozeanien als jeder andere Dartspieler. Es gibt einige magische Dinge an Australien, am meisten für mich das Fischen. Michael van Gerwen und ich haben es geschafft, einen Angelausflug zu machen, es gibt sicher schlimmere Orte. Ich weiß, wie glücklich ich bin, an der ganzen Sache beteiligt zu sein, aber es hätte mir persönlich wahrscheinlich zu keinem schlechteren Zeitpunkt passieren können. Darts ist mein Job und das steht an erster Stelle und das ist ein Grund, warum wir gedeihen und den Rest der Welt sehen, weil wir Opfer bringen und für diese World Series habe ich das ultimative Opfer gebracht. Ich denke, das wurde anerkannt und ich denke das ist ein Teil von mir, der an diesen Turnieren beteiligt ist."

Fallon Sherrock fällt Last von den Schultern

Fallon Sherrock wurde dieses Jahr zu allen World Series Turnieren eingeladen. Die sportlichen Erfolge haben sich dabei bisher stark in Grenzen gehalten, immerhin gab es am Wochenende einen 6:5-Sieg gegen Mal Cuming. Dabei sei ihr viel Druck von den Schultern gefallen, wie sie im Interview mit Online Darts verriet: "Ich bin einfach glücklich, dass ich diesen Sieg geholt habe. Ich wollte nicht hierher kommen und keinen Sieg holen und nicht zeigen was ich kann [...]. Ich habe im Moment das Gefühl, dass die ganze Welt auf meinen Schultern lastet. Über mein Spiel denke ich im Moment, dass ich mich nur entspannen muss. Ich versuche auf Social Media (Anm. der Red.: die Negativität) nicht zu lesen, aber es ist leichter gesagt als getan. Man sieht die Nachrichtenartikel, aber man tut sein Bestes, um zu versuchen, sie nicht zu lesen und sich von sozialen Medien fernzuhalten."

Chris Mason zu seiner Zeit als Gefängnis-Arbeiter

Im Jahr 2003 wurde Chris Mason wegen schweren Diebstahls mit der Absicht auf schwere Körperverletzung ins Gefängnis gebracht und verbüßte dort eine einjährige Haftstrafe. Im The Darts Show Podcast sprach Mason jetzt über diese Zeit: "Eigentlich hatte ich dort einen Job im Bereich, wo Selbstmordversuche wie auf einer Krankenstation stattfanden, aber ich hatte die Aufgabe, die Zellen aufzuräumen, da das niemand wirklich machen wollte. Es machte mir nichts aus, es hat mich überhaupt nicht berührt. Ich dachte, oh, so hat er es gemacht. Dickie Knox war dort ein Offizier. Er liebte mich absolut, es machte ihm nichts aus mir zu sagen, dass er mich als Spieler liebte. Er wusste alles zu jeder Zeit über mich. Er sagte du wirst kein Selbstmord begehen, ich werde dich nicht lassen."

Ian White über den besten Moment in seiner Karriere

In der "Unicorn's For Every Player Series" sprach Ian White u.a. über sein Karrierehighlight: "Ich bin an einem Sonntagnachmittag mit einem meiner Freunde in die Kneipe gegangen und er hat in einer örtlichen Liga gespielt. Ich stand aber mehr auf Motorräder, ich hatte z.B. alle Nietengürtel, Guns N Roses und interessierte mich nicht für Darts. Dann habe ich sie aber alle einfach immer wieder besiegt und sie sagten, melde dich an und ich habe mich einfach angemeldet und mich hochgearbeitet. Ich habe keine Vorbilder. Als ich Dart spielte und trainierte, schaute ich mir die Weltmeisterschaft an und Phil Taylor und Dennis Priestley spielten. Was auch immer Phil auf der Bühne traf, ich versuchte es ebenfalls zu treffen. Ich habe gerade angefangen es zu genießen, und ich genieße es immer noch. Ich habe Pro Tour Turniere gewonnen, in einem Monat zwei European Tour Events, ich habe Michael van Gerwen in Holland und Peter Wright in Deutschland geschlagen. Aber ich denke das Viertelfinale der Weltmeisterschaft zu erreichen ist sehr gut, man hat eben viele Höhen und Tiefen. Wenn man nicht gewinnt oder eine schlechte Phase durchmacht, wissen es alle und wir durchleben es alle mal."

PDC China Premier League

Bei der PDC China Premier League wurde erneut am Dienstag ein Spieltag ausgetragen und der Sieger hieß mal wieder Xiaochen Zong. Zum fünften Mal in Folge holte sich "The Pandaman" den Turniersieg und ist damit uneinholbar auf Platz 1 der Tabelle. Zong gewann dabei mit guten Leistungen gegen Lihao Wen (5:2), Zhiwei Lin (5:0) und Chengan Liu (5:4). Im Finale war es ein 94er-Average mit einem 103er-Finish unter Druck für das Erreichen des Deciders. Zwei Spieltage stehen noch aus, bevor am 04. September die Play-Offs (Halbfinale + Finale) stattfinden. Der Sieger der Play-Offs nimmt automatisch an der Dart-WM in London teil. Neben den Finalisten Zong und Liu stehen aktuell Xicheng Han und Lihao Wen in den Top 4.

Hospitality Tickets für PDC-WM verfügbar

Seit heute sind auch die beliebten Hospitality Tickets für die PDC-WM 2023 im Verkauf. Zunächst für PDC.TV-Jahresabonnenten, ab Mittwoch um 13:00 Uhr MESZ sind die Tickets auch im freien Verkauf erwerblich. Die Hospitality Tickets sind [hier] erhältlich und beinhalten u.a. einen Sektempfang, ein Zwei-Gänge-Menü, reservierte VIP-Plätze sowie Treffen mit Dart-Legenden.

Weitere vier Qualifier für die Asian Championship

Tan Jenn Ming, Chaiyan Paiaree, Yan Bin Chen und Yong-Seok Kim konnten sich für die erste Ausgabe der PDC Asian Championship qualifizieren. Tan Jenn Ming setzte sich beim Malaysia Qualifier durch, Chaiyan Paiaree gewann in Thailand gegen den höher eingeschätzten Thanawat Gaweenuntavong. In Taiwan war Yan Bin Chen erfolgreich, Yong-Seok Kim wird Südkorea repräsentieren. Zusätzlich zu den genannten Spielern sind bereits Lee Lok Yin, Ching Ho Tung, Toru Suzuki, Tomoya Goto, Lourence Ilagan, RJ Escaros, Paul Lim, Harith Lim, Christian Perez, Kson Tay, Basem Mahmood Abdulla Mohamed und Purevloov Tungalag für das Event am 24. und 25. September qualifiziert.

Hartung bei Dart Shop Barsinghausen unter Vertrag

Pascal Hartung hat einen Sponsorenvertrag beim Dart Shop Barsinghausen unterschrieben. Hartung war am letzten Wochenende bei der Development Tour in Hildesheim bereits für den neuen Sponsor am Start.

 

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[ks/mvdb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed