Anzeige

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 3

Montag, 12. August 2019 14:02 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

Im Fokus der dritten Ausgabe des "dartn.de Newsflash" steht erneut die BDO, die mit einigen Neuigkeiten auf sich aufmerksam machte, zudem gibt es Auszüge von Interviews mit Paul Nicholson und vor allem Barry Hearn, der sich zum Grand Slam und zur Strafe gegen Gerwyn Price äußerte. Auch die Antwerp/Belgium Open kommen nicht zu kurz.


Interview mit Paul Nicholson über Comeback

Im Rahmen eines Interviews mit "Live Darts" hat Paul Nicholson auch über seine zukünftigen Karrierepläne gesprochen. Der Players Champion von 2010 verlor nach der bitteren Auftaktniederlage gegen Kevin Burness bei der Weltmeisterschaft 2019 erstmals seine Tourcard und trat daraufhin nicht zur Q-School an. Mittlerweile fühlt sich der Australier, neben seiner Kommentatorentätigkeit aber erholt genug, um so zu trainieren wie in der Vergangenheit. Außerdem kündigte Nicholson an, im Vorfeld der Q-School 2020 zusammen mit Jeff Smith für acht Tage ein Trainingsduo zu bilden. Man darf also gespannt sein, ob "The Asset" ein Comeback auf der PDC-Tour gelingt.

Das vollständige Video könnt ihr euch hier ansehen:

 

 

Neues Callerteam der BDO vorgestellt

In unserer ersten Ausgabe des Newsflashs hatten wir bereits über das Caller-Beben bei der BDO berichtet. Nun hat die British Darts Organisation in dieser Woche ihr neues Team vorgestellt. Als Nachfolger von Richard Ashdown wird nun Paul Booth als Master of Ceremonies durch die Veranstaltungen führen, auch der Engländer John Fowler dürfte einigen von diversen Exhibitions oder lokalen Turnieren bekannt sein. Fowler wird wie auch die eher unbekannten Garin Roderick, Josh Clough und Harry Smith als Caller fungieren. Mit Kerrie Crompton wird zudem erstmals eine Frau als Callerin auf der Bühne bei einem im TV übertragenen Dartturnier verantwortlich sein. Alle werden ihr Debüt bei der Ende August bis Anfang September stattfindenden BDO World Trophy in Blackburn geben.

 

Preisgelderhöhung BDO Damen-WM

Bei der kommenden Damen-Weltmeisterschaft der BDO wird das Preisgeld von £29.000 auf £54.000 erhöht. Das erklärte BDO-Eigentümer Des Jacklin in einem Interview mit "The Weekly Dartscast". Die Siegerin wird eine Rekordsumme von £20.000 erhalten. Das Preisgeld für alle anderen Runden wird sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln. Auch eine Erhöhung der Spieldistanzen ist laut Jacklin für die Damen im Gespräch.

Preisgeld BDO-WM Damen 2020:
Siegerin: £20.000 (+ £8.000)
Runner-Up: £10.000 (+ £5.000)
Halbfinale: £4.000 (+ £2.000)
Viertelfinale: £2.000 (+ £1.000)
Erste Runde: £1.000 (+ £500)

Insgesamt: £54.000 (+ £25.000)

 

Barry Hearn zur Price-Strafe und dem Grand Slam of Darts

Gegenüber dem Portal "Live Darts" äußerte sich PDC-Chairman Barry Hearn zur Strafe gegen Gerwyn Price und zum Grand Slam of Darts. Wie in der letzten Woche von uns berichtet, ging Price gegen seine DRA-Strafe in Berufung und konnte diese um £10.000 reduzieren. "Ich hätte auch Einspruch eingelegt, so Hearn. Meiner Meinung nach waren 20.000 Pfund sehr viel Geld und ich bin glücklich, dass es um die Hälfte reduziert wurde. Allerdings hat er sich falsch verhalten, er wurde bestraft und die Bestrafung liegt immer im Auge des Betrachters. Ich denke wir haben damit die richtige Message an alle Beteiligten gesendet und ich bin sehr glücklich mit der Disziplinarstruktur der PDC, da sie total unabhängig ist."

Auch zum im November anstehenden Grand Slam of Darts und der damit verbundenen Teilnahme der acht BDO-Spieler äußerte sich der 71-jährige: "Matt Porter trifft sich diese Woche (Anm. d. Red.: vergangene Woche) mit Des Jacklin, um über die acht BDO-Spieler zu reden, wir planen nicht diese Anzahl zu reduzieren, aber wir warten ab und schauen, wie es sich entwickelt. Ich denke die drei BDO-Weltmeister (Glen Durrant, Mikuru Suzuki und Jugendweltmeister Leighton Bennett) wären sicher ein Gewinn für den Grand Slam, ich würde ihnen dringend empfehlen sie zu nominieren, sie wären aus gutem Grund mit dabei, ich wäre schon mehr als enttäuscht, wenn sie nicht auf der Einladungsliste stehen würden." Zum Fakt, dass eine Teilnahme für einen 13-jährigen zu früh kommen würde, meinte Hearn, dass man sicherstellen müsse, dass für alle dieselben Wettbewerbsbedingungen gelten. "Beim Grand Slam hat man sich das Recht erspielt teilzunehmen. Ist es nicht was komplett anderes als zu sagen, man sollte für die Challenge- oder Development Tour zulässig sein? Das ist ein Thema, das wir lösen müssen, aber in der heutigen Welt muss man mit Kinderschutz oder ähnlichen Dingen sehr vorsichtig sein."

Auch zur generellen Entwicklung der BDO wurde Hearn befragt. "Sie arbeiten nicht gegen uns, sie sind keine Konkurrenz für uns, ich denke wir können in Einklang arbeiten und wir haben beide unsere Rolle einzunehmen. Unsere Türe steht ihnen immer offen, wir müssen abwarten, wie sich ihre Relevanz über die nächsten Jahre hinweg entwickelt. Ich denke wir brauchen die BDO, wir brauchen die Amateure und ohne Zweifel sind es welche."

 

CDC Tour

Am vergangenen Wochenende fanden in Chicago die Turniere 7 & 8 der CDC Tour für Spieler aus Nordamerika und Kanada statt. Der beste Amerikaner und der beste Kanadier am Ende der Saison erhalten jeweils einen Startplatz in der ersten Runde der PDC-Weltmeisterschaft. Am Samstag ging der Sieg erstmals an Jeremiah Millar. Der Spieler aus den USA bezwang den Kanadier Matt Campbell knapp mit 6:5. Am Sonntag stand Campbell erneut im Endspiel und schlug dort seinen Landsmann Kiley Edmunds mit 6:3. Es ist sein zweiter Triumph in diesem Jahr. In der Rangliste bleibt Darin Young der beste Amerikaner. Campbell konnte seinen Vorsprung auf alle anderen kanadischen Spieler deutlich vergrößern und steht dicht vor seiner ersten WM-Teilnahme. Es folgen noch zwei Turniere Mitte September in Philadelphia, dann steht die Abschlussrangliste.

 

Antwerp/Belgium Open 2019:

Im belgischen Antwerpen wurden an diesem Samstag die Antwerp Open, ein BDO-Turnier der Kategorie B ausgetragen. Am Samstag konnte sich mit Wayne Warren ein Spieler aus den Top 5 der aktuellen BDO-Weltrangliste den Titel sichern. Dazu bezwang der Waliser unter anderem den aus der PDC bekannten Dennis Smith, bevor er gegen Darryl Fitton im Achtelfinale gewann. Auch von Carl Hamilton und dem Youngstar Leighton Bennett ließ sich Warren nicht aufhalten. Im Finale gewann "Yank" dann mit 7:5 gegen Gary Stone, der im Viertelfinale den besten deutschsprachigen Spieler, Thomas Junghans, ausschaltete. Florian Hempel kam unter die letzten 32. Bei den Damen war Astrid Trouwborst aus den Niederlanden nicht zu schlagen, das Endspiel entschied sie in Abwesenheit einiger Topspielerinnen mit 6:3 gegen Sharon Prins für sich. Silke Lowe scheiterte im Achtelfinale an Vicky Pruim. Die Titel bei den Jugendlichen gingen am Samstag an James Beeton und Lerena Rietbergen. Im G-Darts siegte Bernard Martens.

Am Sonntag fanden dann die Belgium Open statt, ebenfalls ein Event der Kategorie B. Diesmal war der Waliser Nick Kenny siegreich. Er besiegte unter anderem Andy Hamilton, Wesley Harms, Gary Robson und im Finale den Niederländer Tonny Veenhof mit 7:4. Der Deutsche Florian Hempel schied in der Runde der letzten 32 gegen John Scott aus. Den Sieg bei den Damen schnappte sich Aileen de Graaf dank einem 6:2-Finalsieg über Laura Turner. Das Halbfinale erreichten zudem Deta Hedman und Sharon Prins. Die Schweizerin Katharina Vonrufs Henkel erreichte das Viertelfinale.

Bei den Jungen gelang James Beeton der Doppelschlag, wie auch bei den Paradartern Bernard Martens. Bei den Mädchen siegte die Belgierin Julie Berens nach einem 4:1-Finalsieg über die Deutsche Nicole Bouaraba, das Doppel am Freitag entschied Florian Hempel zusammen mit dem Niederländer Dennie Olde Kalter für sich.

Bei den Paradartern belegte der Deutsche Armin Wilhelm am Samstag den 9. und am Sonntag einen beachtlichen 5. Platz.

 

Ergebnisse Antwerp Open Herren (Kat. B)
Halbfinale:
Gary Stone 6-4 Simon Stainton
Wayne Warren 6-4 Leighton Bennett

Finale:
Wayne Warren 7-5 Gary Stone

 
Ergebnisse Antwerp Open Damen (Kat. B)
Halbfinale:
Astrid Trouwborst 5-1 Corinne Hammond
Sharon Prins 5-0 Vicky Pruim

Finale:
Astrid Trouwborst 6-3 Sharon Prins

 

Ergebnisse Belgium Open Herren (Kat. B)
Halbfinale:
Nick Kenny 6-2 Gary Robson
Tonny Veenhof 6-4 Thibault Tricole

Finale:
Nick Kenny 7-4 Tonny Veenhof

 
Ergebnisse Belgium Open Damen (Kat. B)
Halbfinale:
Laura Turner 5-2 Sharon Prins
Aileen de Graaf 5-3 Deta Hedman

Finale:
Aileen de Graaf 6-2 Laura Turner

 

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[ks/mvdb/kb]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige