BDO WM 2020: Mitchell stoppt Wunderkind Bennett

Mittwoch, 8. Januar 2020 00:11 - Dart News von dartn.de

BDO-WM 2020 - Tag 4 - Scott Mitchell

Acht weitere Erstrundenspiele wurden am vierten Tag der BDO-WM absolviert. Dabei gelangte Scott Mitchell auf Sparflamme ins Achtelfinale und bezwang dabei das erst 14-jährige Supertalent Leighton Bennett. Mit Gary Robson und Nick Kenny mussten bei den Herren zwei gesetzte die Segel streichen. Bei den Damen meisterte die Nummer Eins Lisa Ashton ihre erste Aufgabe sehr souverän.

Nachmittags-Session:

Evans müht sich eine Runde weiter

Trotz eines fünf Punkte niedrigeren Averages hat David Evans durchaus etwas glücklich den PDC-erfahrenen Nick Fullwell mit 3:2 ausgeschaltet. Satz Eins ging glatt an den deutlich höher scorenden Fullwell, danach konnte Evans besser mithalten und sich über die volle Distanz den Ausgleich sichern. Im dritten Durchgang brachte Fullwell durch zwei 16-Darter wieder die Kontrolle an sich, im vierten bekam er beim Stand von 2:2 einen Matchdart auf das Bullseye und verfehlte. Im Gegenzug finishte Evans 107 und rettete sich in den fünften Satz. Dort profitierte die Nummer 14 der Setzliste von sechs verpassten Doppeln Fullwells beim Stand von 1:1. So erlangte Evans das Break und beendete das Match stark in 12 Darts.

Kenny erlebt böse Überraschung

Trotz einer Doppelquote von 50 Prozent ist Nick Kenny in der ersten Runde gescheitert. Der 26-jährige unterlag in einer ausgeglichenen Partie Dennie Olde Kalter mit 2:3. Olde Kalter gewann den ersten Satz, da half dem Gegner auch ein 120er-Finish nichts. Es folgten zwei 15-Darter auf beiden Seiten und dann ein verpasstes 170er-Finish von Kenny, woraufhin Olde Kalter 93 zum 2:0 auscheckte. Auch Durchgang Drei ging über die volle Distanz, hier hatte allerdings Kenny am Ende die nase vorne und blieb in der Partie. Danach brachte sich der Waliser durch ein 109er und ein 76er-Finish in eine gute Position und sorgte so für Gleichstand. Sein niederländischer Herausforderer machte jedoch alle Comeback-Pläne mit einem Break in 12 Darts zu Nichte und machte seinen Sieg mit einem 111er-Checkout perfekt.

Glanzloser Erfolg für Dobromyslova

Dieses Match wird Anastasia Dobromyslova wohl schnell abhaken. Die Russin behielt zwar mit 2:0 gegen Sharon Prins die Oberhand, überzeugte dabei aber nicht. Dobromislova errang einen zerfahrenen ersten Satz mit 3:1, beide Spielerinnen zeigten Probleme in allen Bereichen. Im zweiten Set ließ die dreifache Weltmeisterin neun Siegchancen liegen, konnte aber das Entscheidungsleg in 18 Darts noch standesgemäß einfahren.

Veenstra nur kurz in Bedrängnis

Relativ souverän hat es Richard Veenstra unter die letzten 16 geschafft. Die Nummer Drei der Setzliste war der bessere zweier unkonstanter Akteure und schlug Justin Hood mit 3:1. Veenstra eröffnete die Partie in 13 Darts und gewann auch das Entscheidungsleg des ersten Durchgangs in 15 Pfeilen, nachdem beide Spieler zuvor das Bullseye verfehlt hatten. Anschließend sorgte der Niederländer mit Checkouts wie 127 und 145 für Furore und erhöhte ohne Probleme auf 2:0. Hood konnte mit Hilfe eines 13-Darters in den Sets verkürzen, verpasste aber im vierten Durchgang zu viele Doppel und Veenstra war jeweils zur Stelle.

 

Abend-Session:

Robson für enttäuschende Vorstellung bestraft

Alle WM-Träume bereits begraben muss Gary Robson, der nur einen 79er Average zustande brachte und von Ben Hazel mit 3:2 besiegt wurde. Der erste Satz ging noch klar an Robson, der dafür 52 Pfeile benötigte. Im zweiten Durchgang lag der Schotte 1:2 zurück, bog das Ganze aber noch mit zwei 16-Dartern zum 2:0 um. Anschließend verpasste der führende zu viele Doppel und gab so das dritte Set unnötig her. Im vierten lag Robson 2:1 in Front, doch Hazel schaffte dieses Mal den Turnaround und erzielte das 2:2. Im entscheidenden Durchgang war das Finishing des Engländers entscheidend, der 95 und 91 auf null brachte.

Ashton triumphiert ohne Mühe

Lisa Ashton hat Paula Jacklin einen 2:0 Whitewash verpasst und dabei in Phasen auch überzeugt. Im ersten Satz bot die vierfache Weltmeisterin unter anderem einen 16- und einen 15-Darter. Wenig später checkte sie noch 79 und 110. Jacklin erhielt während der gesamten Partie keine einzige Checkchance.

Mitchell trotz weniger guter Momente erfolgreich

Er hat zwar nicht brilliert, doch Scott Mitchell nahm den erst 14-jährigen Leighton Bennett mit 3:1 aus dem Turnier. Bennett kam zu keiner Zeit an die vielversprechenden Leistungen heran, die er bei vergangenen Turnieren bereits ans Board gezaubert hatte. Mitchell spielte einen nicht herausragenden, aber überzeugenden ersten Satz garniert von einem 116er-Finish und schnappte ihn sich ohne Legverlust. Auch nachfolgend machte der ehemalige Weltmeister weniger fehler, checkte zwischenzeitlich 81 und kam unbedrängt zum 2:0. Die Pause bekam Mitchell allerdings nicht gut, denn seine Leistung baute merklich ab und Bennett konnte diesen Durchgang glatt für sich entscheiden. Ein weiteres Leg ging noch an den Youngster und er vergab zwei Chancen für ein zweites. Daraufhin war Mitchell zur Stelle und beendete die Partie zu seinen Gunsten.

Hogarth stolpert in die nächste Runde

Souverän ist anders, dennoch erkämpfte sich Ryan Hogarth einen 3:1 Erfolg gegen Thibault Tricole. Tricole holte zu Beginn einen 0:2 Rückstand auf, um dann den ersten Satz doch noch zu verlieren. Im zweiten Durchgang hatte Hogarth ebenfalls das bessere Ende für sich, auch dank eines 101er-Checkouts. Tricole blieb jedoch dran und verkürzte begleitet von einem 14-Darter auf 1:2. Der vierte Satz ging über die volle Distanz mit dem besseren Ende für Hogarth, der 74 zum Matchgewinn auswarf.

 

Am morgigen Mittwoch wird dann am Nachmittag zwischen Lorraine Winstanley und Casey Gallagher das letzte Erstrundenmatch der Frauen ausgetragen, zudem stehen die ersten fünf Achtelfinals der Herren auf dem Programm, u.a. mit dem Spiel zwischen Michael Unterbuchner und Scott Mitchell. Die Sessions starten um 14:00 Uhr und 20:00 Uhr MEZ.

 

Ergebnisse Dienstag:

Dienstag, 07. Januar 2020
Nachmittags-Session:

David Evans (14) 3-2 Nick Fullwell (0:3, 3:2, 1:3, 3:2, 3:1) - (83,65 - 88,26)
Nick Kenny (6) 2-3 Dennie Olde Kalter (1:3, 2:3, 3:2, 3:1, 1:3) - (89,02 - 88,15)
Anastasia Dobromyslova (7) 2-0 Sharon Prins (D) (3:1, 3:2) - (64,51 - 62,35)
Richard Veenstra (3) 3-1 Justin Hood (3:2, 3:0, 1:3, 3:1) - (86,31 - 90,22)

Abend-Session:
Gary Robson (13) 2-3 Ben Hazel (3:0, 3:2, 1:3, 2:3, 1:3) - (79,47 - 80,30)
Lisa Ashton (1) 2-0 Paula Jacklin (D) (3:0, 3:0) - (79,81 - 63,50)
Scott Mitchell (9) 3-1 Leighton Bennett (3:0, 3:0, 0:3, 3:1) - (84,96 - 77,58)
Ryan Hogarth (15) 3-1 Thibault Tricole (3:2, 3:1, 1:3, 3:2) - (80,36 - 82,21)

 

Vorschau auf den Mittwoch:

Mittwoch, 08. Januar 2020
Nachmittags-Session:
(ab 14:00 Uhr MEZ)
Wayne Warren - Andy Hamilton
Lorraine Winstanley (8) - Casey Gallagher (D)
Chris Landman - Ben Hazel

Abend-Session: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Wesley Harms - Scott Waites
Michael Unterbuchner - Scott Mitchell
Richard Veenstra - David Evans

 

TV-Übertragung:

Im deutschsprachigen Raum kann man wie in den letzten Jahren die BDO WM kostenlos über den offiziellen Youtube-Kanal der BDO (BDO TV) verfolgen.

 

Alle Informationen zur BDO-Weltmeisterschaft 2020:

Alle Informationen zur BDO-WM gibt es auf unserer [BDO WM Turnierseite]
Der BDO Dart WM 2020 [Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[kb]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed