ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Profis - Neil Duff - "The Duff Man"

Neil Duff

Der Nordire Neil Duff tritt seit 2015 vermehrt auf dem BDO- und WDF-Circuit auf. Dabei erreichte er 2019 das Viertelfinale des World Masters und konnte sich 2022 für die erste Ausgabe der WDF-Weltmeisterschaft qualifizieren. Bei seinem Debüt wurde der "Duffman" überraschend direkt neuer WDF-Weltmeister.

Leistungssteigerung über viele Jahre hinweg

Bereits 2006 machte Neil Duff zum ersten Mal auf sich aufmerksam, als er beim World Masters in die Runde der letzten 32 einzog. Sechs Jahre wurde es wieder komplett ruhig um ihn, ehe er 2014 bei den Northern Ireland Open das Achtelfinale erreichte. Ein Jahr später verpasste er über den BDO Qualifier die Teilnahme am Grand Slam of Darts denkbar knapp, er zog im Entscheidungsspiel gegen Andy Fordham im Decider den Kürzeren. Auch bei den weiteren Majors wollte es nicht wirklich laufen. Erst bei den Northern Ireland Open 2016 schaffte Duff sein erstes Viertelfinale bei einem größeren Turnier. Auch beim World Masters wiederholte er seinen Erfolg von zehn Jahren davor, als er abermals unter den letzten 32 stand, wo er mit 0:3 gegen Dean Reynolds unterlag. 2017 folgten Achtelfinalteilnahmen bei den Romanian Open sowie den Scottish Open und ließ ein Viertelfinale beim British Classic folgen, wo Jamie Hughes im Entscheidungsleg zu stark war. Sein bis dato bestes Jahr krönte er mit einem Achtelfinale beim World Masters, hier musste er sich Mark McGeeney knapp mit 2:3 beugen. Zwei Jahre später setzte "The Duff Man" noch einen drauf und schaffte den Sprung ins Viertelfinale des World Masters, wo er dem späteren Sieger John O'Shea klar mit 1:4 unterlag.

Neil DuffErste Siege und WM-Titel beim Lakeside-Debüt

2020 startete mit einem Viertelfinale bei den Scottish Open vielversprechend und Duff bestätigte diesen Aufwärtstrend mit einem Viertelfinale bei den Isle Of Man Classic sowie einem Finale bei den Isle Of Man Masters, welches er mit 3:4 gegen Thibault Tricole verlor. Bei den England National Singles 2021 sicherte sich der Nordire mit einem 5:4-Finalerfolg gegen Brian Raman schließlich seinen ersten Titel. Auch bei den Denmark Open reichte es für eine weitere Viertelfinalteilnahme, bei den British Open scheiterte er hingegen frühzeitig im Sechzehntelfinale. Bis ins Semifinale ging es bei den Welsh Open, wo nach einem 3:5 gegen James Hurrell Endstation war. Dank dieses durchaus erfolgreichen Jahres arbeitete sich Duff in der Weltrangliste immer weiter nach oben und wurde mit seiner ersten WM-Qualifikation belohnt, wo er als Nummer 5 Gesetzter ins Rennen ging. Wenige Wochen vor der WM sicherte sich "The Duff Man" bei den Slovak Masters mit einem 5:2-Finalerfolg über Moreno Blom seinen zweiten Titel. Bei der Lakeside bezwang er in seinem ersten Spiel Justin Thompson mit 3:0 und auch gegen Nick Fullwell gelang ein Sieg. Nach einem 0:3-Rückstand konnte er das Spiel gegen Jim McEwan drehen und zog ins Halbfinale ein. Durch ein 5:2 über Richard Veenstra stand Duff im Endspiel. Dort krönte er sich mit einem 6:5-Finalsieg gegen Thibault Tricole zum Weltmeister und wurde auch zur neuen Nr. 1 der WDF.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person: 

Name: Neil Duff
Spitzname: The Duff Man (nach der Simpsons Figur)
Geburtstag: 22.07.1972
Geburtsort: Ballyclare (Nordirland)
Heimatort:
Ballyclare (Nordirland)
Nationalität: Nordirland
Familienstand: Verheiratet mit Erin
Kinder: -
Spielt Dart seit: -
Profi seit: -
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
RedDragon 23g
Sponsoren:
RedDragon, L-style
Einlaufmusik:
"Back In Time" von Pitbull
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: @NDuffers180

Gewonnene Titel & Leistungen:

BDO-/WDF-Major:
WDF-WM:
Weltmeister 2022
World Masters:
Viertelfinale 2019

Weitere Turniere:
England National Singles:
Sieger 2021
Slovak Masters: Sieger 2022

Foto-Credits: Chris Sargeant/Tip Top Pics

[zurück zur Auswahl]