ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Profis - Niels Zonneveld

Niels Zonneveld

Der junge Niederländer Niels Zonneveld ist erst seit dem Jahre 2018 der Dartszene so richtig bekannt. Der Mann aus Uitgeest spielte dort seine ersten Turniere auf der Development Tour und es gelang ihm gleich im vierten Anlauf Mitte April sein erster Turniersieg. Beim Event in Hildesheim stand er in einem weiteren Finale, wo er sich gegen Luke Humphries geschlagen geben musste. Anfang September konnte er sich ins Halbfinale der FCD Anniversary Open vorspielen, beim westeuropäischen Qualifier für die PDC-WM unterlag er im Viertelfinale gegen seinen Landsmann Derk Telnekes. Bei seiner ersten World Youth Championship kam der Niederländer nicht über die Gruppenphase hinaus. Am ersten Tag der European Q-School 2019 in Hildesheim konnte sich Zonneveld dann mit einem 5:1-Finalsieg über den Österreicher Christian Gödl seine Tourkarte für die nächsten zwei Jahre sichern. Dadurch nahm Zonneveld auch erstmals an den UK Open teil, wo er allerdings in der ersten Runde gegen Matt Clark mit 3:6 verlor. Sein European-Tour-Debüt gab der Mann aus Uitgeest beim European Darts Grand Prix in Sindelfingen gegen den Deutschen Michael Hurtz, den er mit 6:4 bezwingen konnte. Bei der World Youth Championship ging es im November ins Achtelfinale. Bei den UK Open 2020 schaffte es Zonneveld unter die letzten 64. Bis ins Achtelfinale kam er bei der Players Championship 10. Knapp das Finale verpasste Zonneveld dann bei der World Youth Championship 2020.

Ein echtes Ausrufezeichen setzte der Niederländer dann bei den Players Championship Finals, als er den Grand-Slam-Finalisten James Wade mit 6:3 rauswarf. Das Aus folgte aber eine Runde später gegen Landsmann Dirk van Duijvenbode. Sein WM-Debüt gab Zonneveld 2021, denn er erhielt als PDPA Qualifier einen Startplatz. Dort ging es gegen William O'Connor, dem er mit 0:3 in den Sätzen unterlag. Zonneveld musste daraufhin seine Tourkarte abgeben, holte sich diese aber bei der Q-School 2021 direkt wieder. Bei den UK Open setzte er sich gegen Geert de Vos durch, unterlag aber mit 2:6 gegen Derk Telnekes in den letzten 128. Sein erstes Viertelfinale auf der Tour gab es bei der PDC Super Series 2. Drei Jahren nach seinem ersten Development Tour Sieg folgte 2021 in Niedernhausen Erfolg Nr. 2. Zudem spielte er sich über den Tourkartenqualifier zu den World Series of Darts Finals vor heimischer Kulisse, wo er sein Erstrundenspiel gegen Dave Chisnall gewann. Auch gegen Gary Anderson setzte sich Zonneveld durch. Erst Krzysztof Ratajski konnte ihn im Viertelfinale mit 10:6 stoppen. Für die WM konnte sich Zonneveld nicht qualifizieren, beim zweiten Players Championship in 2022 ging es für den Niederländer zum zweiten Mal ins Viertelfinale. Bei den UK Open 2022 zog er zum ersten Mal in die Runde der letzten 32 ein, wo er den Decider gegen Keane Barry verlor. Beim European Darts Grand Prix Mitte Mai scheiterte Zonneveld in Runde 1, ebenso bei den heimischen Dutch Darts Championship in Zwolle und wenig später in Trier. Sein drittes Pro Tour Viertelfinale gab es Anfang Juli in Barnsley. In Wieze erreichte er u.a. durch einen Sieg über Peter Wright zum ersten Mal den Finaltag auf der European Tour.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Niels Zonneveld
Spitzname: -
Geburtstag: 22.07.1998
Geburtsort: Uitgeest (Niederlande)
Heimatort: 
Uitgeest (Niederlande)
Nationalität: Niederlande
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: -
Profi seit: 2019
Händigkeit: Linkshänder
Darts:
Shot
Sponsoren:
Hemeco, Shot, Nuewea
Einlaufmusik:
"Boulevard Of Broken Dreams" von Green Day
9-Darter: 1x Pro Tour 2021
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: 1. Runde 2021
World Series of Darts Finals: Viertelfinale 2021
Players Championship Finals: 2. Runde 2020
UK Open:
Letzte 32 2022

PDC-Turniere:

Pro Tour:
3x Viertelfinale (1x 2021, 2x 2022)
European Tour:
Achtelfinale Belgian Darts Open 2022
Development Tour:
2x Sieger (1x 2018, 1x 2021)
World Youth Championship:
Halbfinale 2020
Q-School:
Gewinner einer Tourkarte 2019 und 2021


Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[zurück zur Auswahl]