Anzeige

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 2

Montag, 5. August 2019 16:30 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

Zweite Ausgabe unserer neuen Rubrik "dartn.de Newsflash". Dieses Mal dreht sich einiges um die BDO, die in den letzten Wochen mit vielen Neuheiten für Aufmerksamkeit sorgte. Die DRA-Strafe gegen Gerwyn Price wurde neu verhandelt, dazu gibt es ein Majorrace und Order of Merit Update und neue Informationen zu Dave Chisnall.

DRA reduziert Strafe gegen Gerwyn Price

Am 23. Januar berichteten wir ausführlich über die Rekordstrafe gegen Gerwyn Price [zur Newsmeldung]. Sowohl gegen die Strafe an sich, als auch gegen die Höhe der verhängten Geldbuße legte Price seinerzeit Berufung ein. Am 05. August entschied nun das DRA-Komitee final über den Fall. Hierbei wies die DRA zunächst die Berufung gegen die Strafe an sich zurück und bestätigte somit ihre Entscheidung von der ersten Anhörung. Die DRA sagte sogar wörtlich, dass sich die Berufung jeglicher Grundlage entbehre. Im Falle der verhängten Strafen reduzierte die DRA das Bußgeld für Vergehen 1 (siehe unten) von £8.000 auf £4.000, die Strafe für Vergehen 2 wurde von £12.000 auf £6.000 ebenfalls halbiert, alle anderen Strafen blieben unverändert.

Die (aktualisierten) Strafen, welche gegen Gerwyn Price ausgesprochen werden, sind somit die folgenden:

  1. Da er den Sport in Misskredit gebracht hat und wegen unsportlichem Verhaltens im Viertelfinale des GSoD, wird er zu einer Strafe in Höhe von £4.000 verurteilt.
  2. Da er den Sport in Misskredit gebracht hat und wegen unsportlichem Verhaltens im Finale des GSoD, wird er zu einer Strafe in Höhe von £6.000 verurteilt.
  3. Aufgrund seines in 1. und 2. dargelegten Verhaltens wird Herr Price für drei Monate von allen von der DRA sanktionierten Events ausgeschlossen. Diese Strafe wurde für 6 Monate zur Bewährung ausgesetzt. Die Bewährung ging bis zum 11. Juli 2019 und ist somit bereits beendet.
  4. Aufgrund eines unangebrachten Social Media Posts wurde Herr Price zu einer Strafe in Höhe von £1.500 verurteilt und für sein zukünftiges Verhalten verwarnt.

Ebenfalls wurde festgelegt, dass Price die Kosten des Widerspruchsverfahrens in Höhe von £2.325,24 zu tragen hat. Das vollständige Statement der DRA in englischer Sprache könnt ihr hier herunterladen und nachlesen.

 

Chisnall nicht mehr bei Target unter Vertrag

Seit sieben Jahren war Dave Chisnall bei Target unter Vertrag, nun nimmt die Zusammenarbeit ein Ende. Kurz nach seinem Wechsel von der BDO zur PDC startete Chizzy mit Target bereits durch, gewann in 2012 und 2013 insgesamt fünf Titel auf der Pro Tour und sicherte sich mit den German Darts Championship auch seinen ersten Erfolg auf der European Tour. Es folgten insgesamt vier Finalteilnahmen bei Major-Turnieren, der ganz große Sieg fehlt dem Mann aus St. Helens allerdings noch. Nach einer in den letzten Jahren etwas schwächeren Phase, konnte sich Chisnall in diesem Jahr mit zwei Players Championship Siegen und dem Erfolg bei den Danish Darts Open erfolgreich zurückmelden. Nach dem Aus mit Target scheint ein Wechsel zu Harrows naheliegend, die nach dem Abgang von Glen Durrant zu Target wieder Platz für einen großen Namen haben dürften.

Majorrace und OoM Update

Nach dem World Matchplay und dem Players Championship Wochenende von Hildesheim hat sich in der Weltrangliste der PDC einiges getan. Max Hopp kletterte in der Order of Merit dabei von Platz 24 auf Platz 23, was die beste Platzierung in seiner gesamten Karriere bedeutet. Der "Maximiser" profitierte dabei vor allem vom Erstrundenerfolg gegen Dave Chisnall in Blackpool. Mit Krzysztof Ratajski hat das vergangene Wochenende einen weiteren großen Gewinner. Ratajski ist nun der erste Pole überhaupt, der es unter die Top 32 der Order of Merit schaffte und steht damit aktuell auf Platz 31, statt wie bisher auf Platz 33. Außerdem verbesserte sich der Titelgewinner vom Samstag in der Pro Tour auf Position 8. Auch Mensur Suljovic konnte das Wochenende nutzen, um in der Pro Tour Boden gut zu machen, "The Gentle" befindet sich nun auf Platz 11 statt auf Platz 16. Einen kleinen Dämpfer musste Gabriel Clemens im Majorrace hinnehmen, trotz eines Boardfinals und eines Achtelfinals rutschte der Saarländer aus den virtuellen Top 16 der Pro Tour für den World Grand Prix und wäre damit aktuell nicht qualifiziert. Die Ursache dafür war der Run bis ins Finale von Dimitri van den Bergh am Samstag.

World Masters 2019 in der Circus Tavern

In den nächsten drei Jahren werden die World Masters in der von der PDC-WM bekanten Circus Tavern ausgetragen. Kurz nach dem Sponsorenwechsel von Winmau zu One80 & L-style wechselt man nun also auch den Austragungsort. Die ersten Runden werden in der Gray's Civic Hall gespielt, die Top 32 der Männer und Top 8 der Frauen spielen dann ab Freitag, 25. Oktober die Sieger auf der Circus Tavern Stage aus. Zudem kehrt man zum alten Format zurück, bei dem die gesetzten Spieler bereits in den frühen Runden wieder ins Turnier eingreifen müssen. Am Mittwoch, 23. Oktober starten die Herren bis zu den letzten 32 mit ihrem Event, am Donnerstag folgen die Frauen bis zu den Top 8, auch bei den Jungen und Mädchen sowie bei der BDO World Youth Championship wird das Turnier bis zum Finale ausgetragen. Alle Gewinner stehen dann am Abend des 27. Oktobers fest, neu ist auch, dass eine Teilnahmegebühr von £20.00 (Herren + Frauen) und £10.00 (Jungen + Mädchen) fällig wird. Am Montag nach dem Turnier werden dann die Qualifikationen für die BDO-WM ausgetragen.

BDO-WM nicht mehr in Lakeside

Einen Tag später kam dann der große Knall, dass auch die BDO-Weltmeisterschaft mit der Indigo Halle der O2-Arena einen neuen Austragungsort gefunden hat [zur ausführlichen Newsmeldung]. Der Lakeside Country Club, der in den letzten Jahren immer wieder auch für die anderen großen Turniere der BDO hinhalten musste, wird damit nach 34 Jahren als Spielort abgelöst.

Auslosung BDO World Trophy

Das wohl drittwichtigste Major-Turnier der BDO wurde am Sonntag ausgelost. Bei der World Trophy treten die 16 besten Spieler der Rangliste bei den Herren in Runde 1 gegen 16 weitere, teils internationale Qualifikanten an. Während Titelverteidiger Glen Durrant nicht am Start ist, ist mit Michael Unterbuchner auch in diesem Jahr ein Vertreter aus Deutschland dabei. Unterbuchner hat mit dem Belgier Roger Janssen aber ein alles andere als leichtes, aber dennoch machbares Auftaktlos gezogen.

Auslosung World Trophy Herren:
Richard Veenstra (1) - Justin Thompson
Kyle McKinstry (16) - Nick Kenny
Wayne Warren (9) - Qualifier 4
Scott Waites (8) - Daniel Day
Michael Unterbuchner (5) - Roger Janssen
Mario Vandenbogaerde (12) - Brian Lokken
Ross Montgomery (13) - Sebastian Steyer
Scott Mitchell (4) - Qualifier 2

Wesley Harms (3) - Paul Hogan
Andy Hamilton (14) - Adam Smith-Neale
Chris Landman (11) - Mark McGrath
Dave Parletti (6) - Martijn Kleermaker
Gary Robson (7) - Joe Chaney
Willem Mandigers (10) - Qualifier 3
Derk Telnekes (15) - Qualifier 1
Jim Williams (2) - Asian Qualifier/Stand-By

Auslosung World Trophy Damen:
Lisa Ashton (1) - Corrine Hammond
Trina Gulliver MBE (8) - Casey Gallagher
Fallon Sherrock (5) - Mikuru Suzuki
Aileen de Graaf (4) - Qualifier 1

Deta Hedman (3) - Maria O'Brien
Anastasia Dobromyslova (6) - Sharon Prins
Laura Turner (7) - Paula Jacklin
Lorraine Winstanley (2) - Qualifier 2

BDO Australian Open

Einige der BDO-Topstars machten sich an diesem Wochenende auf nach Down Under, die Australian Open standen auf dem Programm. Mit Scott Mitchell und Jim Williams erreichten zwei von ihnen dann auch das Halbfinale, wo Williams sich mit 1:8 gegen Damon Heta geschlagen geben musste, Mitchell behielt mit 8:7 über Gerry Star die Oberhand. Auch im Endspiel ging es dann über die volle Distanz von 19 Legs, wo sich am Ende der Local Hero Heta durchsetzen konnte. "The Crusader" feierte damit auch eine gelungene Generalprobe für die World Series of Darts, wo er bei den Brisbane Darts Masters, den Melbourne Darts Masters und der Premiere der NZ Darts Masters mit dabei sein wird.

Bei den Damen kam es zum brisanten Finalspiel zwischen Lisa Ashton und Mikuru Suzuki. Die beiden aktuell besten Dartspielerinnen der Welt boten sich einen packenden Kampf, den Ashton nach 4:6-Rückstand noch in einen 8:6-Sieg umwandeln konnte und hierfür im vorletzten Leg entscheidend mit einem 139er-Finish breakte.

Zudem kam es auch noch zu den Pacific Masters, die von Peter Machin gewonnen werden konnte, bei den Damen gewann Mikuru Suzuki die Neuauflage des Finals gegen Lisa Ashton.


Ergebnisse Australian Open Herren:
Viertelfinale:
Scott Mitchell 6-5 Aaron Morrison (82,20 - 75,57)
Gordon Glen Mathers 6-3 Gerry Star (83,28 - 78,90)
Damon Heta 6-4 Justin Thompson (92,88 - 90,45)
Jim Williams 6-2 Mitchell Clegg (96,24 - 88,29)

Halbfinale:
Scott Mitchell 8-7 Gordon Glen Mathers (89,64 - 88,92)
Damon Heta 8-1 Jim Williams (85,71 - 78,87)

Finale:
Damon Heta 10-9 Scott Mitchell (91,56 - 93,60)

Ergebnisse Australian Open Damen:
Finale:
Lisa Ashton 8-6 Mikuru Suzuki (84,00 - 81,63)

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[mvdb/ks/pe]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige