Dart Profis - Joe Murnan - "Midnight"

Joe Murnan

Joe Murnan feierte seinen bisher größten Erfolg, als er im Mai 2015 ein Players Championship Turnier in Crawley gewinnen konnte. Einmal erreichte "Midnight" das Achtelfinale vom World Matchplay, bei der Weltmeisterschaft reichte es hingegen bisher nur einmal für die zweite Runde. Dreimal sicherte sich Murnan die Tourcard über die Q-School, seit 2012 ist er aber regelmäßig auf dem PDC-Circuit zu sehen.

Kurzer BDO-Start, Tourcard ab 2012

Bereits seit dem Alter von zehn Jahren spielt Murnan Dart, 2010 konnte er sich bei der BDO für das Winmau World Masters qualifizieren und schaffte es bis in die Runde der letzten 40. 2011 erreichte "Shaggy" erstmals die UK Open und zog u.a. nach einem Sieg gegen Mark Dudbridge in die Runde der letzten 32 Spieler ein, in der er 6:9 gegen Mervyn King verlor. Außerdem holte er sich in diesem Jahr den Titel bei den Romanian Open. Im Jahr 2012 legte Murnan den Grundstein für seine PDC-Karriere, denn er holte sich bei der Q-School die Spielberechtigung für die Pro Tour. Dort konnte er zu Beginn noch nicht wirklich überzeugen. 2014 qualifizierte sich Murnan erneut für die UK Open, wie auch schon 2011 war in der Runde der letzten 32 Schluss, 2016 wiederholte sich das Szenario. Später im Jahr schaffte es Murnan erstmals beim Players Championship Turnier in Barnsley in ein PDC-Achtelfinale, zudem qualifizierte sich Murnan zum ersten Mal für ein European-Tour-Event.

Joe Murnan

Überraschender Floor-Titel im Jahr 2015, zwei WM's folgen

Bei den German Darts Championship 2015 in Hildesheim ging es dann erstmals in seiner Karriere bis ins Viertelfinale, wo mit 4:6 gegen Michael van Gerwen Endstation war. Es folgte der größte Karriereerfolg von Murnan, der sich ein Titel auf der Pro Tour sicherte. Dabei konnte er auf seinem Weg zum Turniersieg mit Stephen Bunting und Dave Chisnall u.a. zwei etablierte Spieler der Premier League bezwingen. Dadurch qualifizierte sich Murnan zum ersten Mal für das World Matchplay in Blackpool, verlor jedoch mit 7:10 in der ersten Runde gegen Adrian Lewis. Bei den Players Championship Finals setzte es mit einem 0:6-Whitewash gegen Dave Chisnall ebenfalls eine Auftaktniederlage. Neben zwei Siegen auf der Challenge Tour konnte sich Murnan über die Pro Tour Order of Merit für die PDC-WM 2016 qualifizieren. In der ersten Runde stand er gegen Andy Hamilton bereits vor dem sicheren Aus, konnte die Partie aber noch in einen 3:2-Sieg umwandeln. In der zweiten Runde war "Shaggy" gegen Alan Norris mit 1:4 jedoch chancenlos. 2016 wollte es für Murnan auf der Tour nicht so richtig laufen. Neben wenigen erfolgreichen Qualis für die Turniere der European Tour, schaffte es der Engländer über das Qualifikationsturnier zu den World Series Finals, wo es eine 5:6-Niederlage in der ersten Runde gegen Joe Cullen gab. Trotzdem war Murnan auch 2017 wieder bei der PDC-WM am Start, verlor aber sein Erstrundenspiel gegen Mark Webster glatt mit 0:3.

Joe Murnan

Zweimaliger Tourcard-Verlust und Ergebnis-Krise

Das Jahr 2017 verlief erneut nicht wirklich gut, Murnans bestes Ergebnis war ein Achtelfinale Mitte des Jahres in Wigan. Anfang November spielte sich der Mann aus Halliwell dann überraschend durch den Qualifier zum Grand Slam of Darts, wo er gegen Michael van Gerwen, Rob Cross unter Ross Montgomery allerdings alle seine drei Gruppenspiele verlor. Zudem scheiterte er eine Woche später in der ersten Runde der Players Championship Finals an Dave Chisnall. Für die WM-Qualifikation reichte es somit bei weitem nicht. 2018 gelang Murnan dann auch nur sehr wenig auf der Tour, quasi aus dem Nichts qualifizierte er sich dann aber wie schon im Vorjahr für den Grand Slam of Darts. Dort verlor "Shaggy" dann allerdings erneut alle drei seiner Gruppenspiele. 2019 gelang es ihm, sich bei der Q-School erneut die Tourcard zu sichern. Viele Erfolge konnte er in der Folgezeit nicht verbuchen, in Riesa erreichte er bei den International Darts Open das Achtelfinale. Insgesamt verliefen die zwei Jahre nicht nach Wunsch, er konnte sich für keine Majors qualifizieren und auch auf dem Floor lief zu wenig für "Shaggy" zusammen. Damit musste Murnan seine Tourcard erneut abgeben, er scheiterte klar am Cut der Top 64 der Weltrangliste.

Murnan holt sich schon wieder die Tourcard und spielt die WM 2022

2021 hat es Joe Murnan aber wieder einmal getan: Bei der Q-School 2021 konnte sich der Mann aus Halliwell die Tourcard wiederholen, über die Rangliste reichte seine Konstanz in der Final Stage aus. Nach einem Erstrundenerfolg scheiterte Murnan bei den UK Open unter den letzten 128 an Kai Fan Leung. Zu Saisonbeginn legte sich Murnan einen neuen Nickname zu und als "Midnight" gewann er sein Erstrundenspiel bei der European Tour in Budapest, weiter ging es jedoch nicht. Das selbe Ergebnis erzielte er auch auf Gibraltar, womit er für die European Championship qualifiziert war. Dort unterlag er aber in der ersten Runde gegen Adam Gawlas. Die beiden Qualifikationen für die European Tour waren aber sehr viel wert, denn dadurch schaffte es Murnan über die Pro Tour zur Weltmeisterschaft. In der ersten Runde nahm es der Engländer mit der Asien-Legende Paul Lim auf, den er mühevoll mit 3:2 niederrang. Auch gegen Nathan Aspinall hatte er einen Matchdart, unterlag aber dennoch mit 2:3.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Joe Murnan
Spitzname: Midnight (Mitternacht)
Geburtstag: 28.09.1983
Geburtsort: Halliwell, Bolton (England)
Heimatort: 
Halliwell, Bolton (England)
Nationalität: England
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 1993
Profi seit: 2006
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Target 24g
Sponsoren:
more than Accountants, Jande, printingrollerservices
Einlaufmusik:
"Cotton Eye Joe" von Rednex
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: @JoeMurnan180

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM:
2. Runde 2016 und 2022
World Matchplay: Achtelfinale 2015
UK Open: Letzte 32 2011, 2014 und 2015
European Championship: 1. Runde 2021
Players Championship Finals: 1. Runde 2016 und 2017
Grand Slam of Darts: Gruppenphase 2017 und 2018

PDC-Turniere:
Pro Tour: 1x Sieger 2015
European Tour: Viertelfinale German Darts Championship 2015
Challenge Tour: 2x Sieger 2015
Q-School: Gewinner einer Tourkarte 2012, 2019 und 2021

BDO-Major:
World Masters: Letzte 40 2010

Weitere Turniere:
Romanian Open: Sieger 2011


Foto-Credits: PDC Europe

[zurück zur Auswahl]