ANZEIGE
German Giant Dartshop

Dartn.de Newsflash - Ausgabe Nr. 53

Dienstag, 8. September 2020 14:27 - Dart News von dartn.de

Dartn.de Newsflash

Die 53. Ausgabe unseres Newsflashs beinhaltet die Absage von Gary Anderson für die World Series Finals und die PDC Autumn Series. Mit Danny Lauby Jnr. wurde ein weiterer Qualifikant für die PDC-Weltmeisterschaft 2021 ermittelt. Die CDC-Tour hat einen Plan zur Fortsetzung der Saison aufgestellt und Meldungen für die European Tour Qualifikation in Hildesheim sind ab sofort möglich. Fünf neue Spielerverträge wurden ebenfalls bekanntgegeben, außerdem steht das Ligasystem der BDO nun ebenfalls vor dem Aus.

Gary Anderson verzichtet auf World Series Finals & Autumn Series

Gary Anderson hat sich entschieden bei den World Series Finals in zwei Wochen in Salzburg nicht anzutreten. Seinen Platz wird der Pole Krzysztof Ratajski übernehmen, der über die Weltrangliste nachrückt. Auch für die Autumn Series in Niedernhausen hat Gary Anderson zurückgezogen. Er begründet diesen Schritt damit, dass er während der Corona-Zeit sich unsicher fühlt mit dem Flugzeug eine Reise anzutreten: "Ich fühle mich einfach nicht gut dabei, aktuell in Reisen involviert zu sein. Ich müsste fliegen und obwohl ich zuversichtlich mit den Masken bin und auf alle Dinge höre, die ich tun soll, habe ich weniger Vertrauen in andere Leute. Ich habe Menschen außerhalb der Bubble von Milton Keynes gesehen und da scheint wenig Verständnis für Sicherheit und Abstand zu sein, ein Vielfaches davon kann es im Flugzeug geben. Ich möchte nicht meine Gesundheit und nicht die Gesundheit meiner Familie riskieren. Ich verstehe die Enttäuschung meiner Sponsoren und Fans, dass ich nicht da sein werde, aber ich habe immer gesagt, meine Gesundheit und meine Familie haben höchste Priorität. Die PDC hat Niedernhausen und Salzburg zwar zu einer Bubble gemacht und testet die Spieler, aber ich muss immer noch zu diesen Orten fliegen und selbst Autofahren würde bedeuten durch unsichere Staaten zu reisen. Und sie sind nicht grundlos auf der roten Liste. Jetzt muss ich auf den World Grand Prix in Coventry schauen."

Danny Lauby für PDC-WM qualifiziert

Der US-Amerikaner Danny Lauby Jnr. hat sich für die PDC-WM 2021 qualifiziert. Da die North American Championship in diesem Jahr aufgrund des Corona-Virus nicht ausgetragen werden können, wird Lauby als Sieger des CDC Continental Cups 2019 sein WM-Debüt geben. Im Finale des Continental Cups gab es einen 8:2-Erfolg über Gary Mawson.

Teilnehmerfeld für die Autumn Series

Das Teilnehmerfeld für die PDC Autumn Series wurde mittlerweile bei Dartconnect bekanntgegeben. Von den Tourcard-Haltern fehlen Gary Anderson, Kyle Anderson, Martin Atkins, Michael Barnard, Darren Penhall, Cristo Reyes, Simon Stevenson, Mike van Duivenbode, Wesley Harms und Jonathan Worsley. Demnach sind alle deutschsprachigen Tourcardhalter am Start. Eine weitere kurzfristige Absage gab es noch, diese ist allerdings noch nicht bekannt. Diese Spieler werden wie gewohnt durch Akteure von der Challenge Tour ergänzt. Dieses Mal sind Scott Mitchell, Robert Collins, Jitse van der Wal, Nathan Rafferty, Andrew Gilding, Arjan Konterman, Graham Usher, Ryan Hogarth, Brian Raman, Scott Taylor und Justin Hood mit dabei.


CDC-Tour nimmt Spielbetrieb wieder auf

Die Championship Darts Corporation (CDC) wird im Laufe dieses Monats wieder den Spielbetrieb aufnehmen. In Kanada und den USA ist jeweils ein Wochenende geplant, an dem sich die Spieler für die PDC-WM 2021 und den World Cup of Darts 2020 qualifizieren können. Die CDC wird zwei Wochenenden mit vier Turnieren veranstalten, an denen CDC-Tourkarteninhaber die Chance haben, sich Plätze für die Weltmeisterschaft und die Team-WM zu sichern. Kanadische Spieler treten am 26. und 27. September in Woodstock (Ontario) an, dabei geht es um einem Platz im World Cup Team neben Tourcardinhaber Jeff Smith und um einen Startplatz bei der PDC-WM 2021. Amerikanische Akteure spielen dann am 03. und 04. Oktober in Indianapolis (Indiana), wobei dort das Duo für den World Cup of Darts gesucht wird und der PDC-WM-Startplatz auf dem Spiel steht. Jedes Wochenende steht nur CDC Tourkarteninhabern aus diesem Land offen (ohne Qualifier für Nicht-Tourkarteninhaber) und umfasst vier Veranstaltungen (zwei Turniere pro Tag). Bei der World Cup Qualifikation werden Punkte in den vier Events gesammelt, die zur Gesamtsumme der Spieler der CDC Order of Merit 2019 hinzugefügt werden. Für den jeweiligen WM-Startplatz basiert die Auswahl allein auf den Leistungen dieser vier Turniere, wobei der jeweils erstplatzierte Spieler in Kanada und den USA im Alexandra Palace antreten wird. Die Wochenenden werden von der CDC unter strengen Vorschriften durchgeführt. Dazu gehören eine Temperatur- und Wohlergehenskontrolle bei der Ankunft aller Spieler, soziale Distanzierung und die Begrenzung der Anzahl der Personen, die an einem Veranstaltungsort zugelassen sind.

Anmeldung für Host Nation & Associate Member Qualifer der GDC ab sofort möglich

Anmeldungen für den Host Nation Qualifier sowie den Associate Member Qualifier für die German Darts Championship in Hildesheim sind ab sofort möglich. Die beiden Qualifier finden wie von der European Tour gewohnt am Donnerstag-Abend, den 24. September und damit einen Tag vor Start des Hauptturniers in der Halle39 in Hildesheim statt. Im HNQ werden wie auch im Associate Qualifier zwei Plätze für das Hauptfeld ausgespielt. Anmeldeschluss ist Montag, der 21. September um 15:00 Uhr deutscher Zeit. Alle Infos zur Anmeldung gibt es bei der [PDC Europe].

Ritchie Edhouse zu XQmax

Ritchie Edhouse gab in der letzten Woche bekannt, dass er von nun an bei XQmax unter Vertrag steht. Auf seinem Twitter-Kanal hieß es von Seite von "Madhouse": "Wirklich zufrieden mit meinen neuen Signature Darts von XQmax. Vielen Dank an alle, die hart daran gearbeitet haben, um sie genau so zu erstellen, wie ich es wollte."

Ben Robb unterschreibt bei One80

Der Neuseeländer Ben Robb hat einen Vertrag bei One80 unterschrieben. One80 freut sich auf die gemeinsame Zukunft mit dem diesjährigen WM-Teilnehmer und heißt "Big Rig" Herzlich Willkommen.

Kyle Anderson erneut bei Shot unter Vertrag

Wir hatten [zuletzt] darüber berichtet, dass Shot einen Tourcardspieler unter Vertrag nehmen wird. Mittlerweile wurde das Rätsel gelöst und es handelt sich dabei um den Australier Kyle Anderson. In der offiziellen Mitteilung von Shot Darts heißt es: "Shot Darts freut sich, die Unterzeichnung von PDC-Star Kyle "The Original" Anderson bekannt zu geben. Kyle lebt derzeit in Australien und wird Shot vertreten, wenn er auf die Weltbühne und den internationalen Wettbewerb zurückkehrt. Im Oktober 2020 wird seine neue Präzisionspfeilserie von Shot weltweit veröffentlicht." Peter McCormick, Direktor von Shot Darts, freut sich über die Gelegenheit, mit einem seiner persönlichen Darthelden zusammenzuarbeiten: "Im Shot HQ haben wir ein echtes Gefühl des Feierns, dass Kyle sich unserem Stamm anschließt und wir können es kaum erwarten, dass die Welt sieht, was wir für ihn entworfen haben."
Anderson ist ein Aborigine noongarischer Herkunft und der erste professionelle Dartspieler der australischen Aborigines. Als Vorreiter wird seine kommende Shot Precision Dart-Reihe seine Führung und Inspiration für andere Spieler von der Basis an widerspiegeln. Das Sortiment umfasst Signature-Barrels, ein Match-Shirt, Flights und Zubehör. Wenn Shot Darts aus Neuseeland einen hochkarätigen australischen Spieler verpflichtet, zeigt dies eine "Down Under"-Verbindung, die zu gleichen Teilen aus freundlicher Rivalität und gemeinsamen Werten besteht. McCormick fügt hinzu: „Wir wollten aus Gründen, die über sein internationales Wettbewerbsranking hinausgehen, unbedingt mit Kyle zusammenarbeiten. Seine Darstellung ist sowohl sehr unterhaltsam als auch inklusiv und er entwickelt sein Spiel ständig weiter." Für Kyle Anderson bedeutet diese neue Partnerschaft "ein helles Licht in einem schwierigen Jahr, sie öffnet mir wieder Türen und gibt mir etwas, auf das ich mich im Rest des Jahres 2020 freuen kann, und ich freue mich darauf, den Reset-Knopf zu drücken".


Fabian Schmutzler unterschreibt bei One80

DDV-Jugendnationalspieler Fabian Schmutzler hat einen Vertrag mit One80 Germany unterschrieben. Seitens One80 heißt es: "Wir dürfen mit Stolz verkünden, dass der DDV-Jugendnationalspieler Fabian Schmutzler bei One80 Germany einen Sponsoringvertrag unterschrieben hat! Wir sind sehr von seinem Talent überzeugt und möchten ihn auf seinem Weg unterstützen und begleiten! Er hat in Hessen als B-Jugendspieler die Hessenmeisterschaft der A-Jugend gewonnen, bei den Herren in Hessen das Halbfinale erreicht und in der Rangliste ist er auf Platz 6 der Herren gelandet! Außerdem gewann er das DDV Jugendturnier in Flensburg und ist Seriensieger der Turniere in Steinfurt, wo er unter anderem Manfred Bilderl schon besiegte!"

 

BDO steht auch im County-Betrieb vor dem Aus

Die BDO hat die gemeldeten Teams für den County-Betrieb, also das englische Amateur-Ligasystem für einzelne Regionen, bekanntgegeben. Die Meldezahlen sind dabei erschreckend gering, was auf einen kollektiven Wechsel von fast allen Teams zur UKDA begründet werden kann. Lediglich acht Counties sind nach dem jetzigen Stand noch nicht zur UKDA gewechselt, werden dies aber laut UKDA in den nächsten Tagen offiziell tun. Bisher sind schon mehr als 85% der Counties zur UKDA gewechselt, ein Liga-Betrieb unter der Flagge der BDO scheint damit ausgeschlossen. Die UKDA plant darüber hinaus eine Kooperation mit MAD.
 

Niederländer und Belgier mit Trainingscamp - Owen Roelofs mit 9-Darter

Vergangene Woche haben sich mehrere niederländische und belgische Tourcardholder und Nachwuchsspieler zusammengetan und ein dreitägiges gemeinsames Training als Vorbereitung auf die Autumn Series veranstaltet. Unter anderem mit dabei waren Kim Huybrechts, Jermaine Wattimena, Derk Telnekes, Martijn Kleermaker, Ron Meulenkamp, Jelle Klaasen, Niels Zonneveld und Mike de Decker. Der junge niederländische Nachwuchsspieler Owen Roelofs warf dabei auch einen 9-Darter.

Laura Turner wird Botschafterin der JDC

Laura Turner, zuletzt immer wieder Expertin bei den Dart-Übertragungen von SkySports UK, ist neue Botschafterin der Junior Darts Corporation (JDC). "Wir freuen uns, Laura Turner als Botschafterin der JDC bekannt zu geben. Laura ist sich voll und ganz bewusst, worum es bei der JDC geht, und wie sie sagt, glaubt sie, dass es eine großartige Plattform ist", heißt es von der JDC. Turner zu ihrer neuen Aufgabe: "Ich hoffe, dass mehr Mädchen dazu inspiriert werden, sich aktiv für den Sport zu engagieren und die JDC bietet ihnen die perfekte Plattform, um in einer unterhaltsamen und sicheren Umgebung zu spielen."


Steve Brown verlängert bei Winmau

Der Chairman der JDC (Junior Darts Corporation) Steve Brown hat seinen persönlichen Vertrag bei Winmau um fünf Jahre verlängert. Winmau, auch Sponsor der JDC, unterstützt den "Bomber" nun schon für längere Zeit. Brown äußerte sich zudem in einem Interview wie folgt: "Ich bin nur zur Q-School gegangen, um wirklich meinen Sohn John zu unterstützen, der teilnahm. Wir wussten, dass ich nicht annähernd fit für die Q-School war, aber ich hatte immer großes Selbstvertrauen und mentale Stärke. Als die Q-School begann, kehrte mein Wettbewerbsehrgeiz schnell zurück und ich konnte einige schnelle Punkte sammeln, die mich sogar überraschten, aber auch meine Meinung zu meinem eigenen Spiel untermauerten. Ein weiterer Faktor, der zu meinen Gunsten war, dass ich zum ersten Mal seit fast fünf Jahren verletzungsfrei gespielt habe und keine Schmerzen hatte, was eindeutig einen großen Unterschied gemacht hat."

Alan Glazier im Krankenhaus

Der Halbfinalist der BDO-WM von 1986, Alan Glazier, liegt aktuell mit Verdacht auf Herzinfarkt und Corona im Krankenhaus. Wir wünschen der "Ton Machine" gute Besserung.

 

Weitere Informationen:

Alle Ausgaben des Newsflashs findet ihr [hier]
Diskussionen zu all diesen Themen sind in unserem [Forum] jederzeit erwünscht

Foto-Credit: dartn.de

[mvdb/ks]

Quelle: dartn.de

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed