Dart Profis - Darius Labanauskas - "Lucky D"

Darius Labanauskas - PDC Dart WM 2019

Darius Labanauskas ist aktuell eindeutig der beste Dartspieler Litauens und daher auch mehrfacher litauischer Meister. Seit 2006 ist Labanauskas auf der Tour unterwegs, zunächst jedoch nur bei Turnieren der baltischen Staaten. Zum ersten Mal richtig in Erscheinung trat der Litauer 2012, als er völlig überraschend mit seinem Landsmann Arnuas Ciplys das Finale des Doppelwettbewerbs beim WDF Europe Cup erreichte, es aber gegen die niederländische Paarung bestehend aus Christian Kist und Jan Dekker mit 0:6 verlor. Ab diesem Jahr lief es dann auch so richtig für Labanauskas und er konnte seine ersten Turniersiege einfahren. 2014 erreichte er erneut beim WDF Europe Cup das Finale, dieses Mal jedoch im Einzel, wieder blieb ihm aber nur der zweite Platz. 2015 gab "Lucky D" sein Debüt bei der BDO-Weltmeisterschaft, verlor aber mit 1:3 in der ersten Runde gegen Robbie Green, warf aber immerhin mit einem 167er-Finish das höchste Checkout des Turniers, das ihm zusätzliche 5.000 Pfund einbrachte. Auch 2015 gewann Labanauskas wieder ein paar Turniere bei der WDF und erreichte das Halbfinale beim WDF World Cup, das er nur knapp mit 5:6 gegen den Waliser Jim Williams verlor. Darius LabanauskasBeim World Masters ging es kurz zuvor bis ins Achtelfinale, dort war gegen Jamie Hughes Endstation. Bei den Finder Darts Masters war bereits nach der Gruppenphase Schluss für Labanauskas, bei der BDO-WM 2016 schied er in der Vorrunde aus. 2016 war eine Viertelfinalteilnahme bei der BDO World Trophy das beste Ergebnis des Litauers bei den Major-Turnieren, dort warf er völlig überraschend den Favoriten Glen Durrant im Achtelfinale aus dem Turnier, verlor dann im Viertelfinale aber im Decider mit 7:8 gegen Darryl Fitton

Als Nr.8 der Setzliste traf Labanauskas in der ersten Runde der BDO-WM 2017 auf den Engländer Conan Whitehead, den er mit 3:1 besiegte und damit sein erstes WM-Spiel gewinnen konnte. Im Achtelfinale setzte sich der Litauer dann knapp mit 4:3 gegen den Polen Krzysztof Ratajski durch. Im Viertelfinale verlor er gegen Glen Durrant mit 2:5. Zum Auftakt der BDO World Trophy 2017 besiegte er den Schweden Dennis Nilsson mit 6:3. In der zweiten Runde verspielte "Lucky D" einen 5:2-Vorsprung gegen Conan Whitehead und verlor noch mit 5:6. In der ersten Runde der BDO-Weltmeisterschaft 2018 verlor Labanauskas trotz fast 100er-Average mit 2:3 gegen Scott Mitchell. Seit 2018 spielt Labanauskas auch auf der Nordic & Baltic Tour der PDC und konnte sich dort mit den Austrian Darts Open auch für sein erstes European Tour Event qualifizieren und zog prompt in die zweite Runde ein. Ebenso später bei der Gibraltar Darts Trophy. Im Laufe des Jahres konnte sich Litauens Bester weiter in seinen Leistungen stabilisieren, spielte aber auch noch bei der BDO World Trophy mit, bei der er Glen Durrant im Viertelfinale einen starken Fight lieferte, aber am Ende mit 5:7 das Nachsehen hatte. Darius LabanauskasZum ersten Mal in den Finaltag auf der European Tour schaffte es Labanauskas nach zwei Decider-Siegen über Richard North und Jonny Clayton bei den Danish Darts Open. Über die Nordic & Baltic Tour schaffte es Labanauskas dann auch zu seiner ersten PDC-Weltmeisterschaft, wo er in der ersten Runde Matthew Edgar mit 3:0 besiegte. In der zweiten Runde sorgte "Lucky D" dann für die Überraschung und nahm mit 3:2 Raymond van Barneveld aus dem Turnier. Gegen Adrian Lewis war der Litauer dann aber chancenlos und verlor mit 0:4. Am letzten Tag der Q-School 2019 in Hildesheim gewann Labanauskas die Tourkarte für die nächsten beiden Spielzeiten.

Somit war der Litauer auch erstmals bei den UK Open mit dabei, wo er allerdings in der ersten Runde gegen den Amateur Scott Taylor verlor. Anfang Mai schaffte es der Mann aus Garliava zum ersten Mal ins Halbfinale eines Players Championship Turniers. In Graz bei den Austrian Darts Open folgte seine zweite Achtelfinalteilnahme auf der European Tour. Ende Mai ging es dann in sein erstes PDC-Finale, das er gegen Glen Durrant verlor. Zusammen mit Mindaugas Barauskas nahm er erstmals am World Cup of Darts teil, verlor aber in Runde 1 gegen Neuseeland deutlich mit 1:5. Seine erste Players Championship Finals Teilnahme endete in Runde 2 nach einer Niederlage im Decider gegen Ryan Meikle. Auch bei seiner zweiten PDC-WM Teilnahme gelang dem Litauer zu Beginn ein 3:0-Sieg über Matthew Edgar, mit Ian White räumte "Lucky D" dann wie in 2019 einen gesetzten Spieler aus dem Weg. Auch gegen Max Hopp konnte Labanauskas gewinnen und machte nach einem Sieg über Steve Beaton seine erstmalige Viertelfinalteilnahme perfekt. Gegen Michael van Gerwen musste sich der Mann aus Garliava allerdings dann geschlagen geben. Das Jahr 2020 läuft bislang eher durchwachsen. Bei den UK Open ging bereits das Auftaktmatch verloren, bei den World Series of Darts Finals erreichte er die 2. Runde. Ein Highlight hingegen war das erstmalige Erreichen des Finaltags auf der European Tour. Mitte Oktober gelang ihm das beim European Darts Grand Prix, wo er bis in das Viertelfinale vorstieß. 2020 wird er erneut mit Mindaugas Barauskas beim World Cup of Darts mit dabei sein.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person: 

Name: Darius Labanauskas
Spitzname: Lucky D (glücklicher D(arius))
Geburtstag: 26.07.1976
Geburtsort: Kaunas (Litauen)
Heimatort:
Garliava (Litauen)
Nationalität: Litauen
Familienstand: Verheiratet
Kinder: -
Spielt Dart seit: -
Profi seit: 2006
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Cosmo Darts
Sponsoren:
Cosmo Darts Signature 24g
Einlaufmusik:
"Infinity" von Guru Josh Project
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: @180LuckyD

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: Viertelfinale 2020
World Series of Darts Finals: Achtelfinale 2020
Players Championship Finals: 2. Runde 2019
UK Open: Letzte 96 2020
World Cup of Darts: 1. Runde 2019 und 2020 mit Mindaugas Barauskas

PDC-Turniere:
Pro Tour: 1x Runner-Up 2019
European Tour: Viertelfinale European Darts Grand Prix 2020
Q-School: Gewinner einer Tourkarte 2019

BDO-Major:

BDO-WM: Viertelfinale 2017
WDF Europe Cup Singles: Runner-Up 2014
WDF World Cup Singles: Halbfinale 2015
BDO World Trophy: Viertelfinale 2016 und 2018
Zuiderduin Masters: Viertelfinale 2017
World Masters: Achtelfinale 2015 und 2016

Weitere Turniere:
Adeficator Open: Sieger 2016
Baltic Cup Open:
Sieger 2013
Denmark Open: Sieger 2016
Estonian Masters: Sieger 2017
Estonian Open: Sieger 2012, 2013 und 2015
Hal Open: Sieger 2016
Latvia Open: Sieger 2017
Lithuania National Championships: Sieger 2009, 2011 und 2012
Lithuania Open: Sieger 2011, 2013, 2015, 2016 und 2018
PDCNB Finland: Sieger 2019
PDCNB Lithuania: 2x Sieger 2018
Polish Open: Sieger 2015
Riga Masters: Sieger 2014
Riga Open: Sieger 2014 und 2015
Trakai Castle Cup: Sieger 2014

Besondere Leistungen & Auszeichnungen:

PDC-Awards:
Bester Newcomer: 
(nominiert: 2020)
(jeweils im Januar erhalten für die Vorsaison)

Interviews:

[Interview mit Darius Labanauskas bei der WM 2020 nach Runde 2]

Foto-Credit: dartn.de/Patrick Exner

[zurück zur Auswahl]