Anzeige

Dart Turnier Archiv -  Grand Slam of Darts 2018

Grand Slam of Darts 2018

Der Sieger des Grand Slam of Darts 2018 hieß überraschend Gerwyn Price. Der Waliser gewann ein bissiges Finale gegen den Schotten Gary Anderson mit 16:13. Im Achtelfinale sorgte der Belgier Dimitri van den Bergh für einen 9-Darter. Erstmals waren mit Martin Schindler, Max Hopp und Michael Unterbuchner gleich drei Deutsche in Wolverhampton mit dabei, wobei Unterbuchner sogar ins Viertelfinale einzog. Alles zum Grand Slam 2018 gibt es in unserem Archiv:

Spielplan & Ergebnisse 2018:

Samstag, 10. November:

1. Gruppenspieltag Gruppen E-H:
Max Hopp 5-3 Josh Payne (E)
Gerwyn Price 5-2 Andrew Gilding (F)
Dimitri van den Bergh 5-3 Ryan Searle (H)
Stephen Bunting 5-3 Martin Schindler (G)
Simon Whitlock 1-5 Glen Durrant (F)
Mensur Suljovic 5-2 Scott Mitchell (G)
Rob Cross 5-2 Mark McGeeney (H)
Peter Wright 5-4 Jim Williams (E)
[zur Newsmeldung der Nachmittags-Session]

1. Gruppenspieltag Gruppen A-D:
Keegan Brown 5-4 Mark Webster (C)
Jonny Clayton 5-2 Joe Murnan (A)
Ian White 5-1 Steve Hine (D)
Michael Smith 5-3 Adam Smith-Neale (B)
James Wade 5-0 Wesley Harms (C)
Raymond van Barneveld 3-5 Krzysztof Ratajski (B)
Gary Anderson 5-2 Michael Unterbuchner (D)
Michael van Gerwen 5-1 Gary Robson (A)
[zur Newsmeldung der Abend-Session]

In Klammern die jeweiligen Gruppen, in der die Spieler sich befinden

Sonntag, 11. November:

2. Gruppenspieltag Gruppen E-H:
Ryan Searle 3-5 Mark McGeeney (H)
Josh Payne 5-2 Jim Williams (E)
Martin Schindler 1-5 Scott Mitchell (G)
Simon Whitlock 5-2 Andrew Gilding (F)
Mensur Suljovic 3-5 Stephen Bunting (G)
Rob Cross 5-4 Dimitri van den Bergh (H)
Gerwyn Price 5-4 Glen Durrant (F)
Peter Wright 5-2 Max Hopp (E)
[zur Newsmeldung der Nachmittags-Session]

2. Gruppenspieltag Gruppen A-D:
Steve Hine 2-5 Michael Unterbuchner (D)
Joe Murnan 4-5 Gary Robson (A)
Mark Webster 3-5 Wesley Harms (C)
Raymond van Barneveld 5-4 Adam Smith-Neale (B)
James Wade 5-3 Keegan Brown (C)
Michael Smith 5-4 Krzysztof Ratajski (B)
Michael van Gerwen 4-5 Jonny Clayton (A)
Gary Anderson 5-1 Ian White (D)
[zur Newsmeldung der Abend-Session]

Montag, 12. November:

3. Gruppenspieltag Gruppen E-H:
Rob Cross 5-2 Ryan Searle (H)
Andrew Gilding 5-4 Glen Durrant (F)
Simon Whitlock 5-4 Gerwyn Price (F)
Mensur Suljovic 4-5 Martin Schindler (G)
Stephen Bunting 5-1 Scott Mitchell (G)
Max Hopp 4-5 Jim Williams (E)
Peter Wright 5-4 Josh Payne (E)
Dimitri van den Bergh 5-1 Mark McGeeney (H)

[zur Newsmeldung des 3. Turniertages]

Dienstag, 13. November:

3. Gruppenspieltag Gruppen A-D:
James Wade 5-1 Mark Webster (C)
Gary Anderson 5-1 Steve Hine (D)
Ian White 3-5 Michael Unterbuchner (D)
Keegan Brown 4-5 Wesley Harms (C)
Michael van Gerwen 5-1 Joe Murnan (A)
Jonny Clayton 5-3 Gary Robson (A)
Krzysztof Ratajski 5-1 Adam Smith-Neale (B)
Michael Smith 5-0 Raymond van Barneveld (B)
[zur Newsmeldung des 4. Turniertages]

Mittwoch, 14. November:

Achtelfinale:
Stephen Bunting 6-10 Dimitri van den Bergh - 9-Darter van den Bergh
Gerwyn Price 10-5 Josh Payne
Rob Cross 7-10 Mensur Suljovic

Peter Wright 6-10 Simon Whitlock
[zur Newsmeldung des 5. Turniertages]

Donnerstag, 15. November:

Achtelfinale:
Jonny Clayton 10-3 Krzysztof Ratajski
James Wade 6-10 Michael Unterbuchner
Gary Anderson 10-2 Wesley Harms
Michael Smith 8-10 Michael van Gerwen
[zur Newsmeldung des 6. Turniertages]

Freitag, 16. November:

Viertelfinale:
Dimitri van den Bergh 9-16 Mensur Suljovic
Simon Whitlock 15-16 Gerwyn Price
[zur Newsmeldung des 7. Turniertages]

Samstag, 17. November:

Viertelfinale:
Michael Unterbuchner 6-16 Gary Anderson
Jonny Clayton 12-16 Michael van Gerwen
[zur Newsmeldung des 8. Turniertages]

Sonntag, 18. November:

Halbfinale:
Gerwyn Price 16-12 Mensur Suljovic
Michael van Gerwen 12-16 Gary Anderson
[zur Newsmeldung des Halbfinales]

Finale:
Gary Anderson 13-16 Gerwyn Price
[zur Newsmeldung des Finals]


Beim 1.Gruppenspieltag spielt jeweils der gesetzte Spieler in der Gruppe gegen den Spieler aus Lostopf 4 und der Spieler aus Topf 2 spielt gegen den Spieler aus Topf 3.
In der 2. Runde treffen jeweils die Sieger und die Verlierer der Erstrundenspiele aufeinander. Beim letzten Gruppenspieltag treten dann jene Spieler an, die zuvor noch nicht gegeneinander gespielt haben.

Gruppen-Endstände 2018:

Gruppe A

 

Sp

S

N

+/-

Pk

 Jonny Clayton (Q) 3 3 0 +6 6
 Michael van Gerwen (1) (Q) 3 2 1 +7 4
 Gary Robson (E) 3 1 2 -5 2
 Joe Murnan (E) 3 0 3 -8 0

 

Gruppe B

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Michael Smith (8) (Q) 3 3 0 +8 6
 Krzysztof Ratajski (Q) 3 2 1 +5 4
 Raymond van Barneveld (E) 3 1 2 -6 2
 Adam Smith-Neale (E) 3 0 3 -7 0

 

Gruppe C

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 James Wade (5) (Q) 3 3 0 +11 6
 Wesley Harms (Q) 3 2 1 -2 4
 Keegan Brown (E) 3 1 2 -2 2
 Mark Webster (E) 3 0 3 -7 0

 

Gruppe D

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Gary Anderson (4) (Q) 3 3 0 +11 6
 Michael Unterbuchner (Q) 3 2 1 +2 4
 Ian White (E) 3 1 2 -2 2
 Steve Hine (E) 3 0 3 -11 0

 

Gruppe E

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Peter Wright (2) (Q) 3 3 0 +5 6
 Josh Payne (Q) 3 1 2 +-0 2
 Max Hopp (E) 3 1 2 -2 2
 Jim Williams (E) 3 1 2 -3 2

 

Gruppe F

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Gerwyn Price (Q) 3 2 1 +3 4
 Simon Whitlock (7) (Q) 3 2 1 +-0 4
 Glen Durrant (E) 3 1 2 +2 2
 Andrew Gilding (E) 3 1 2 -5 2

 

Gruppe G

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Stephen Bunting (Q) 3 3 0 +8 6
 Mensur Suljovic (6) (Q) 3 1 2 +-0 2
 Scott Mitchell (E) 3 1 2 -3 2
 Martin Schindler (E) 3 1 2 -5 2

 

Gruppe H

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Rob Cross (3) (Q) 3 3 0 +7 6
 Dimitri van den Bergh (Q) 3 2 1 +5 4
 Mark McGeeney (E) 3 1 2 -5 2
 Ryan Searle (E) 3 0 3 -7 0

 
Q= Für das Achtelfinale qualifiziert
E= Ausgeschieden

 

Modus 2018:

Gruppenspiele: Best of 9 Legs
Achtelfinale: Best of 19 Legs
Viertelfinale: Best of 31 Legs
Halbfinale: Best of 31 Legs
Finale: Best of 31 Legs

Qualifikationsmodus für das Jahr 2018:

Der Qualifikationsmodus blieb im Vergleich zum letzten Jahr nahezu identisch.

PDC: Bei der PDC sind alle Sieger und Finalisten der großen TV-Turniere qualifiziert, die freien Plätze werden mit den Gewinnern der European Tour-Turniere aufgefüllt. Wenn dann die 16 Plätze noch immer nicht vergeben sind, weil einige Spieler mehrere Turniere gewonnen haben und dadurch die Anzahl der Turniersieger nicht auf 16 Personen kommt, werden diese noch mit den in der Weltrangliste am höchsten platzierten Siegern der PDC Pro Tour-Turniere (Players Championships und UK Open Qualifier) aufgefüllt. Weitere 8 Plätze werden über ein externes Qualifikationsturnier ausgespielt.

Qualifizierte Spieler der PDC:

Turniersieger und Finalisten der Majors:
2018 PDC World Championsip Sieger: Rob Cross
2017 Grand Slam of Darts Sieger: Michael van Gerwen
2018 Premier League Sieger: (Michael van Gerwen)
2018 World Matchplay Sieger: Gary Anderson
2018 World Grand Prix Sieger: (Michael van Gerwen)
2017 World Youth Championship Sieger: Dimitri van den Bergh
2018 Masters Sieger: (Michael van Gerwen)
2018 UK Open Sieger: (Gary Anderson)
2018 European Championship Sieger: James Wade
2017 Players Championship Finals Sieger: (Michael van Gerwen)
2018 World Series of Darts Finals Sieger: (James Wade)
2018 World Cup of Darts Sieger: (Michael van Gerwen) & Raymond van Barneveld
2018 Champions League of Darts Sieger: (Gary Anderson)
2018 PDC World Championship Runner-Up: (Phil Taylor) *
2017 Grand Slam of Darts Runner-Up: Peter Wright
2018 Premier League Runner-Up: Michael Smith
2018 World Matchplay Runner-Up: Mensur Suljovic
2018 World Grand Prix Runner-Up: (Peter Wright)
2017 World Youth Championship Runner-Up: Josh Payne
2018 Masters Runner-Up: (Raymond van Barneveld)
2018 UK Open Runner-Up: (Corey Cadby) **
2018 European Championship Runner-Up: Simon Whitlock
2017 Players Championship Finals Runner-Up: Jonny Clayton
2018 World Series of Darts Finals Runner-Up: (Michael Smith)
2018 Champions League of Darts Runner-Up: (Peter Wright)
2018 World Cup of Darts Runner-Up: (Gary Anderson) & (Peter Wright)

* Taylor hat seine Karriere beendet
** Cadby hat seine Teilnahme am Turnier abgesagt

Sieger der European Tour/Players Championships/
Gerwyn Price
Ian White
Max Hopp
Krzysztof Ratajski

Qualifier:
Martin Schindler

Stephen Bunting
Andrew Gilding
Steve Hine
Mark Webster
Joe Murnan
Keegan Brown
Ryan Searle

Qualifizierte Spieler der BDO:

Bei der BDO sind der Weltmeister und die Sieger der beiden TV-Turniere (World Masters und World Trophy) fix dabei. Die restlichen Plätze werden über die BDO-Rangliste an die höchstplatzierten Spieler vergeben, die noch nicht über die drei großen BDO Major-Turniere qualifiziert sind.


Turniersieger und WM-Finalist:
2018 Lakeside Championship Sieger: Glen Durrant
2018 Lakeside Championship Runner-Up: Mark McGeeney
2018 BDO World Trophy Sieger: (Glen Durrant)
2018 Winmau World Masters Sieger: Adam Smith-Neale

BDO-Rangliste:
Jim Williams
Wesley Harms
Michael Unterbuchner
Scott Mitchell
Gary Robson

Preisgeldverteilung im Jahr 2018:

Sieger: £110.000
Runner-Up: £55.000
Halbfinale: £28.500
Viertelfinale: £16.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £2.500
Gruppe Platz 3: £5.000
Gruppe Platz 4: £3.000

Insgesamt: £450.000

9-Darter Bonus: £25.000


Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

 
[zurück zum aktuellen Grand Slam of Darts]

Anzeige