ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Lakeside WDF World Championship - Vorschau

Mittwoch, 30. März 2022 18:52 - Dart News von dartn.de

Mikuru Suzuki ist die amtierende Titelverteidigerin bei den Damen
Die WDF-Weltmeisterschaft ist zurück im Lakeside und am Samstag geht es mit den ersten Partien los. 48 Herren und 24 Damen kämpfen nach einem Jahr Pause ab dem 02. April 2022 um die Titel bei der WDF-WM. Die Finals werden am 10. April ausgetragen. Als amtierende Champions und Mitfavoriten gehen dabei Wayne Warren und Mikuru Suzuki ins Rennen. Das gesamte Turnier wird live im Fernsehen übertragen und auch zwei deutsche Jugendliche kämpfen um die Titel bei den Junioren.

Die WDF-Weltmeisterschaft 2022

Am 02. April 2022 wird es eine Premiere in der Darts-Welt geben. Die erste offizielle WDF-Weltmeisterschaft wird in Frimley Green ausgetragen. Über 30 Jahre hinweg war das Lakeside der Austragungsort der BDO-Weltmeisterschaft, welche 2020 letztmalig in der O2 von London stattfand. Durch die BDO-Insolvenz übernahm die WDF allerdings und somit wird 2022 die Weltmeisterschaft unter dem Dach der WDF ausgetragen. Die WM ist dabei so groß und wohl auch so professionell wie nie zuvor. Mit dabei sein werden 48 Herren und 24 Damen, die getrennt voneinander um die WM-Krone spielen. Der Sieger bei den Herren darf sich über ein stattliches Preisgeld von £50.000 freuen, bei den Damen erhält die Siegerin £25.000.

Der Startschuss fällt am Samstag (02. April) und gespielt wird bis zum Sonntag (10. April). Dabei finden jeweils zwei Sessions pro Tag statt, welche um 14 Uhr und um 20 Uhr starten. Die WDF hat einen umfangreichen TV-Vertrag mit Eurosport/Discovery abgeschlossen, sodass die deutschsprachigen Fans keinen Dart verpassen sollten. Der Nachmittag läuft allerdings aufgrund der Radsport-Übertragungen im Pay-TV (Eurosport2). Mit der deutlichen Erweiterung des Teilnehmerfeldes hat sich auch der Modus leicht verändert. Alle gesetzten Spieler (Herren und Damen) erhalten zunächst ein Freilos bis in Runde 2. In der ersten Runde spielen die Herren und Damen jeweils über die Distanz best of 3 Sets. Bei den Herren steigert sich die Distanz im Turnierverlauf auf best of 11 Sets im Finale, währenddessen bei den Damen die Siegerin vier Sätze im Endspiel gewinnen muss. Außerdem werden die Turniere bei den Jungen und Mädchen ebenfalls im Satzmodus ausgetragen. Aufgrund der Corona-Pandemie und den Qualifikationskriterien können in diesem Jahr auch Tourcard-Inhaber an der WM teilnehmen.

Teilnehmer und Favoriten

Wayne Warren ist Titelverteidiger bei der Herren WDF-WM

Im Teilnehmerfeld gab es im Vergleich zu der letzten Ausgabe im Jahr 2020 einige Bewegung. Außerdem sind die Favoritenrollen wohl so unklar, wie niemals zuvor. Der amtierende Titelverteidiger bei den Herren ist Wayne Warren und er geht als die aktuelle Nr. 3 der Weltrangliste ins Turnier. Warren hat zuletzt nicht wirklich mit guten Leistungen überzeugen können, als gesetzter Spieler steigt er erst in Runde 2 ins Turnier ein. Dort geht er gegen Lee Shewan oder Jordan Brooks als klarer Favorit in die Partie, bevor der gefährliche Cameron Menzies im Achtelfinale warten könnte. Als Topgesetzter geht Brian Raman aus Belgien ins Rennen. Raman ist mit einer Tourcard ausgestattet und vom spielerischen Niveau sicherlich dazu in der Lage, im Turnier weit zu kommen. In seinem zweiten Match könnte aber schon die WDF-Legende Martin Adams warten. "Wolfie" bekommt es zunächst mit Jarred Cole zu tun und trifft dann auf den gesetzten Antony Allen. Überwindet er seine ersten schwierigen Spiele, dann sollte man auch Adams auf dem Zettel haben. Der junge Luke Littler ist ein neues großes Talent in der Darts-Welt und trotz seiner erst 14 Jahren bereits auf Rang 8 gesetzt. Sein erster gesetzter Gegner im Turnier könnte Richard Veenstra sein, beide zählen definitiv zum Favoritenkreis bei den Herren. Auf Position 2 ist der Franzose Thibault Tricole gesetzt, der sich auch immer wieder an der Q-School versuchte. Eine Chance auf den Titel könnte "The French Touch" aber dennoch haben, schließlich fuhr er immer wieder starke Ergebnisse bei der WDF ein. Auch James Hurrell war in den letzten Monaten sehr erfolgreich und könnte sein erstes gutes WM-Ergebnis einfahren. Das Teilnehmerfeld bei den Herren ist insgesamt sehr ausgeglichen, auch ehemalige Stars wie Paul Hogan oder James Richardson haben Ambitionen auf ein Halbfinale.

Bei den Damen lässt sich vor dem Turnierstart etwas leichter eine Topfavoritin ausmachen. In Abwesenheit von den beiden Topspielerinnen Lisa Ashton und Fallon Sherrock könnte davon die Japanerin Mikuru Suzuki profitieren. Suzuki wurde bereits 2019 und 2020 BDO-Weltmeisterin und diesen Triumph könnte "The Miracle" durchaus wiederholen. Allerdings hat sie mit Laura Turner und Aileen de Graaf in den ersten beiden Runden bei weitem keine leichten Lose gezogen. Die Topgesetzte ist in diesem Jahr Deta Hedman, die bei der WM allerdings noch nie den Sieg davontragen konnte. Unzählige WDF-Titel hat sie schon auf ihrem Konto, für den WM-Titel reichte es allerdings noch nicht. Ihre Auslosung scheint zu Beginn erstmal machbar zu sein, im Viertelfinale träfe sie dann wohl auf Lorraine Winstanley. Bei Winstanley lief es auch schon mal besser als in den letzten Jahren, dennoch kann sie gegen Hedman ordentliche Konkurrenz liefern. Beau Greaves hat trotz ihrer Dartitis zuletzt gute Ergebnisse eingefahren und ist auf Platz 5 gesetzt, die Engländerin könnte es im Turnier ebenfalls weit schaffen. Die untere Hälfte ist deutlich schwächer besetzt, Corrine Hammond liegt auf Rang 2 in der Setzliste. Allerdings könnte sie in ihrem Auftaktspiel direkt gegen Rhian O'Sullivan ranmüssen, die bei der Womens Series schon überzeugte. Eine mögliche Halbfinalgegnerin könnte Anca Zijlstra sein, die auf Rang 3 der Setzliste liegt.

Beide Junioren-Turniere werden mit deutscher Beteiligung ausgetragen. Bei den Mädchen steht Wibke Riemann bereits sicher im Finale, wo sie auf Eleanor Cairns treffen wird. Bei den Jungen konnte sich Luis Liptow überraschend ins Halbfinale spielen, wo es gegen Bradly Roes geht. Der Favorit ist hier allerdings klar Leighton Bennett. Alle Finalspiele werden am Finaltag (10.04.) ausgetragen.

 
Die WDF-Weltmeisterschaft startet am Samstag, den 02.04.2022 um 14 Uhr MESZ mit der ersten Session. Den kompletten [Spielplan] gibt es auf unserer Turnierseite, dartn.de wird ausführlich von der WM berichten.

 

Auslosung WDF-WM 2022:

Herren:

Wir haben auch einen übersichtlichen [Turnierbaum] angelegt.

1. Runde:
John Scott - Johnny Haines
Martin Adams - Jarred Cole
Ben Hazel - Haupai Puha
Andreas Harrysson - Laszlo Kadar
Landon Gardiner - Jim McEwan
Mark Graham - Dave Prins
Paul Hogan - Justin Thompson
Mark Barilli - Rory Hansen
Connor Scutt - Shawn Burt
Steve Hine - Kevin Luke
Dave Parletti - Shaun McDonald
James Richardson - Sebastian Steyer
Lee Shewan - Jordan Brooks
Ian Jones - David Cameron
John Desreumaux - Donovan Lottering
Francesco Raschini - Ryan de Vreede

2. Runde:
Brian Raman (1) - Scott/Haines
Antony Allen (16) - Adams/Cole
Luke Littler (8) - Hazel/Puha
Richard Veenstra (9) - Harrysson/Kadar
Aaron Turner (4) - Gardiner/McEwan
Michael Warburton (13) - Graham/Prins
Neil Duff (5) - Hogan/Thompson
Nick Fullwell (12) - Barilli/Hansen

Thibault Tricole (2) - Scutt/Burt
Leonard Gates (15) - Hine/Luke
Andy Baetens (7) - Parletti/McDonald
Scott Marsh (10) - Richardson/Steyer
Wayne Warren (3) - Shewan/Brooks
Cameron Menzies (14) - Jones/Cameron
James Hurrell (6) - Desreumaux/Lottering
Jules van Dongen (11) - Raschini/de Vreede

Damen:

1. Runde:
Lorraine Hyde - Tori Kewish
Vicky Pruim - Desi Mercer
Laura Turner - Mikuru Suzuki
Paula Murphy - Veronika Ihasz
Paula Jacklin - Rhian O'Sullivan
Amanda Harwood - Marjolein Noijens
Darleen van Sleeuwen - Priscilla Steenbergen
Suzanne Smith - Jo Clements

2. Runde:
Deta Hedman (1) - Hyde/Kewish
Lorraine Winstanley (8) - Pruim/Mercer
Aileen de Graaf (4) - Turner/Suzuki
Beau Greaves (5) - Murphy/Ihasz

Corrine Hammond (2) - Jacklin/O'Sullivan
Maria O'Brien (7) - Harwood/Noijens
Anca Zijlstra (3) - van Sleeuwen/Steenbergen
Kirsty Hutchinson (6) - Smith/Clements

Jungen:

Halbfinale:
Luis Liptow
- Bradley Roes
Leighton Bennett - Charlie Large

 

Mädchen:

Finale:
Eleanor Cairns - Wibke Riemann

 

Qualifizierte Spieler WDF-Weltmeisterschaft 2022:

Herren:

Gesetzte Herren (1-16 WDF-Weltrangliste)
1. Brian Raman
2. Thibault Tricole
3. Wayne Warren
4. Aaron Turner
5. Neil Duff
6. James Hurrell
7. Andy Baetens
8. Luke Littler
9. Richard Veenstra
10. Scott Marsh
11. Jules van Dongen
12. Nick Fullwell
13. Michael Warburton
14. Cameron Menzies
15. Leonard Gates
16. Antony Allen

Weitere Teilnehmer über WDF-Weltrangliste:
17. James Richardson
18. Dave Parletti
19. Connor Scutt
20. Mark Barilli
21. John Desreumaux
22. Mark Graham
23. Ben Hazel
24. Francesco Raschini
25. Martin Adams
26. Paul Hogan
27. Lee Shewan
28. Steve Hine
29. Ian Jones
30. Andreas Harrysson
31. Jim McEwan
32. Dave Prins

Regionale Qualifier:
Australien: Justin Thompson
Kanada: David Cameron, Rory Hansen & Shawn Burt
Osteuropa: Sebastian Steyer & Laszlo Kadar
Neuseeland: Haupai Puha

Playoff Qualifier:
Ryan de Vreede
Jarred Cole
Johnny Haines

Nachrückende Spieler:
Kevin Luke
Jordan Brooks
Shaun McDonald
Landon Gardiner
Donovan Lottering

Damen:

Gesetzte Damen (Platz 1-8 WDF-Weltrangliste):
1. Deta Hedman
2. Corrine Hammond
3. Anca Zijlstra
4. Aileen de Graaf
5. Beau Greaves
6. Kirsty Hutchinson
7. Maria O'Brien
8. Lorraine Winstanley

Weitere Teilnehmerinnen über WDF-Weltrangliste:
9. Suzanne Smith
10. Lorraine Hyde
11. Laura Turner
12. Paula Jacklin
13. Paula Murphy
14. Amanda Harwood
15. Vicky Pruim
16. Jo Clements
17. Priscilla Steenbergen

Siegerin Platinum/Gold-Turniere:
Mikuru Suzuki

Regionale Qualifier:
Australien: Tori Kewish
Kanada: Darlene van Sleeuwen
Osteuropa: Veronika Ihasz
Neuseeland: Desi Mercer

Playoff Qualifier:
Marjolein Noijens
Rhian O'Sullivan

 

Preisgelder WDF-WM 2022:

Herren:
Sieger: £50.000
Runner-Up: £25.000
Halbfinale: £12.500
Viertelfinale: £6.500
Achtelfinale: £3.250
2. Runde: £2.000
1. Runde: £1.000

Insgesamt: £200.000

Damen:
Siegerin: £25.000
Runner-Up: £12.500
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £3.250
2. Runde: £2.000
1. Runde: £1.000

Insgesamt: £87.500

 

TV-Übertragung 2022:

Die WDF-Weltmeisterschaft 2022 wird auf Eurosport bzw. über Discovery+ übertragen. In Deutschland kann das Event dementsprechend auf Eurosport 1 und Eurosport 2 im linearen TV verfolgt werden. Der Eurosport Player überträgt alle Sessions live.

Samstag, 02.04.2022: 1. Tag - Nachmittags-Session: 14:00 - 18:00 Uhr live (Eurosport 2)
Samstag, 02.04.2022: 1. Tag - Abend-Session: 20:00 - 00:00 Uhr live (Eurosport 1)
Sonntag, 03.04.2022: 2. Tag - Abend-Session: 20:00 - 00:00 Uhr live (Eurosport 1)
Montag, 04.04.2022: 3. Tag - Nachmittags-Session: 14:00 - 18:00 Uhr live (Eurosport 2)
Montag, 04.04.2022: 3. Tag - Abend-Session: 20:00 - 00:00 Uhr live (Eurosport 1)
Dienstag, 05.04.2022: 4. Tag - Nachmittags-Session: 14:00 - 18:00 Uhr live (Eurosport 2)
Dienstag, 05.04.2022: 4. Tag - Abend-Session: 20:00 - 00:00 Uhr live (Eurosport 1)
Mittwoch, 06.04.2022: 5. Tag - Nachmittags-Session: 14:00 - 18:00 Uhr live (Eurosport 2)
Mittwoch, 06.04.2022: 5. Tag - Abend-Session: 20:00 - 00:00 Uhr live (Eurosport 1)
Donnerstag, 07.04.2022: 6. Tag - Nachmittags-Session: 14:00 - 18:00 Uhr live (Eurosport 2)
Donnerstag, 07.04.2022: 6. Tag - Abend-Session: 20:00 - 00:00 Uhr live (Eurosport 1)
Freitag, 08.04.2022: 7. Tag - Nachmittags-Session: 14:00 - 18:00 Uhr live (Eurosport 2)
Freitag, 08.04.2022: 7. Tag - Abend-Session: 20:00 - 00:00 Uhr live (Eurosport 1)
Samstag, 09.04.2022: 8. Tag Abend-Session: 20:00 - 23:55 Uhr live (Eurosport)
Sonntag, 10.04.2022: Finaltag - 18:00 - 23:00 Uhr live (Eurosport)

 

Weitere Informationen zur WDF-Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WDF-WM gibt es auf unserer [WDF-Weltmeisterschaft]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Chris Sargeant / TipTopPics / BDO

[ks]

Quelle: WDF - www.dartswdf.com

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed